Fatal1ty Z87 Killer | Qualcomm® Atheros® Killer™ E2200 Series | Wake on Lan (WoL) not working / not listed with ethtool eth0


Recommended Posts

Problem

Der UNRAID Server wird zwar automatisch in den Sleep Mode versetzt, jedoch kann ich diesen nicht mehr aufwecken.

 

Ziel

Der UNRAID Server wird über das "Dynamix S3 Sleep" Plugin in den Sleep Mode versetzt und sobald ich den Server anspreche wieder aufgeweckt via FRITZ!Box. (Sobald ich irgendwie versuche den Server anzusprechen (ping, aufrufen der UNRAID Seite, auf einen Server verbinden), sollte die FRITZ!Box das mitbekommen und den Server aufwecken)

 

Hardware

ME FE Version (BIOS Version): 9.0.30.1482 ([Beta] 1.90 - 2018/5/30 - BIOS Versions)

CPU: Intel® Core™ i7-4770K (3,5GHz, Turbo deaktiviert, Undervolted, geköpft

RAM: Kingston DDR3 2x8GB 1333MHz CL9 (1,5V Default -> 1,25V Undervolted)

Mainboard: Asrock Fatal1ty Z87 Killer

  • Mainboard LAN
    • PCIE x1 Gigabit LAN 10/100/1000 Mb/s
    • Qualcomm® Atheros® Killer™ E2200 Series
    • Supports Wake-On-LAN
    • Supports Energy Efficient Ethernet 802.3az
    • Supports PXE

Router: FRITZ!Box 6591 Cable

  • Server hat eine feste IP-Adresse

  • Option in der FRITZ!Box aktiviert

    • Wake on LAN

      • With the "Wake on LAN" function you can start a computer in stand-by mode over the network.

      • Start this computer automatically as soon as it is accessed from the internet

      • Click here to start this computer from Standby mode (Wake on LAN).

 

Tested UNRAID Versions

  • 6.8.3

  • 6.9.0-rc2

 

Weitere Infos

 

Command: ethtool eth0

Tested on: 6.8.3 and 6.9.0-rc2

Result: 

ethtool eth0
Settings for eth0:
        Supported ports: [ TP ]
        Supported link modes:   10baseT/Half 10baseT/Full
                                100baseT/Half 100baseT/Full
                                1000baseT/Full
        Supported pause frame use: Symmetric Receive-only
        Supports auto-negotiation: Yes
        Supported FEC modes: Not reported
        Advertised link modes:  10baseT/Half 10baseT/Full
                                100baseT/Half 100baseT/Full
                                1000baseT/Full
        Advertised pause frame use: Symmetric
        Advertised auto-negotiation: Yes
        Advertised FEC modes: Not reported
        Speed: 1000Mb/s
        Duplex: Full
        Auto-negotiation: on
        Port: Twisted Pair
        PHYAD: 0
        Transceiver: internal
        MDI-X: Unknown
        Current message level: 0x000060e4 (24804)
                               link ifup rx_err tx_err hw wol
        Link detected: yes

 

BIOS Wake on Lan Settings

  • PCIE Devices Power On -> Enabled

 

 

Troubleshooting (Was habe ich bisher probiert?)

 

  1. Booted the USB-Stick with UEFI / Legacy
    • Nothing changed
  2. Ich habe den Befehl "ethtool -s eth0 wol g" auf den UNRAID Server Versionen 6.8.3 and 6.9.0-rc2 probiert (Setup_Sleep_(S3)_and_Wake_on_Lan_(WOL))

    • UNRAID Version 6.8.3
      ethtool -s eth0 wol g
      Cannot get current wake-on-lan settings: Operation not supported not setting wol
    • UNRAID Version 6.9.0rc2
      ethtool -s eth0 wol g
      netlink error: Operation not supported
  3. Alle ACPI Funktionen des BIOS aktiviert
    • Keine Auswirkung
  4. Leuchtet die Netzwerkkarte im Sleep Mode?
    • Mainboard leuchtet, Lan Port leuchtet oder blinkt nichts
  5. Custom commands before sleep: ethtool -s eth0 wol g (Im Dynamix S3 Sleep Plugin)
    • Keine Auswirkungen
  6. EuP/ErP im BIOS deaktiviert?
    • Ich habe den DeepSleep mode (Soweit ich weiß ist dies der EuP/ErP Mode für Asrock Boards) mal aktiviert (S4/S5) und auch mal deaktiviert. Keine Veränderung. Fast Boot ist deaktiviert.

    • ethtool eth0 bzw. ethtool -s eth0 wol g bringen dieselben Informationen und wake-on taucht nicht auf.

 

 

Lösungen

 

  1. Eine PCIE Netzwerkkarte kaufen und benutzen.
    • Ist zwar eine Alternative, aber keine Lösung :) Ich möchte gerne die Onboard Netzwerkkarte verwenden.
  2. Mainboard austauschen.
    • Ist für mich auch keine Lösung.
  3. Treiber für die Onboard Netzwerkkarte installieren (Da bin ich schon im Austausch mit ich777)
    • Dies ist eine Lösung, aber ich muss, soweit ich gelesen habe, den Kernel rebuilden. Da ich aber kein Arch Linux experte bin und Unraid einen eigenen Kernel hat, bräuchte ich da unterstützung :)
    • Ich bin auf den Forum Beitrag von ich777 gestoßen, der ein KERNEL HELPER/BUILDER DOCKER Plugin geschrieben hat. Eventuell könnte man mithilfe dieses Plugins den Treiber in die normale Unraid Version inkludieren?
    • Weitere Infos dazu:
      • alx driver support

        For some newer Atheros-based NICs (such as Atheros AR8161 and Killer E2500), WOL support has been disabled in the mainline alx module due to a bug causing unintentional wake-up (see this patch discussion). A patch can be applied (or installed as a dkms module) which both restores WOL support and fixes the underlying bug, as outlined in this thread.

        See also the pre-patched sources in [2].

      • bugzilla.kernel.org

      • alx_dkms_installer

 

 

 

Hat eventuell jemand von euch noch weitere Lösungen/Ideen oder es bereits schon geschafft Wake on Lan mit "Qualcomm® Atheros® Killer™ E2200 Series" zu benutzten ? Ich bin für jede Hilfe dankbar !

 

Ich werden diesen Beitrag aktuell halten und weitere Lösungsversuche/Troubleshooting Steps hinzufügen.

Edited by UNRA1DUser
Link to comment
Posted (edited)
49 minutes ago, mgutt said:

EuP/ErP im BIOS deaktiviert?

Ich habe den DeepSleep mode (Soweit ich weiß ist dies der EuP/ErP Mode für Asrock Boards) mal aktiviert (S4/S5) und auch mal deaktiviert. Keine Veränderung. Fast Boot ist deaktiviert.

ethtool eth0 bzw. ethtool -s eth0 wol g bringen dieselben Informationen und wake-on taucht nicht auf.

Edited by UNRA1DUser
Link to comment

...wie Du selbst schon rausgefunden hast, ist der Kernel-Driver ohne WoL gebaut, weil es schon vpor Jahren razskam, dass der Chipset dazu buggy ist (unintentional wake-up).

 

Wenn Du also keine weitere (könnte ja auch eine - evtl USB ?? - nur für WOL sein) instrallieren willst, hilft nur Kernel bauen.

Aber wegen des Bugs denke ich nicht, dass DU glücklich wirst.

Wenn das Thema seit vielen Jahren nicht gelöst wurde, dann ist das erstmal ein Bug...den Chipset änderst Du nicht mehr.

  • Like 1
Link to comment
6 minutes ago, Ford Prefect said:

...wie Du selbst schon rausgefunden hast, ist der Kernel-Driver ohne WoL gebaut, weil es schon vpor Jahren razskam, dass der Chipset dazu buggy ist (unintentional wake-up).

 

Wenn Du also keine weitere (könnte ja auch eine - evtl USB ?? - nur für WOL sein) instrallieren willst, hilft nur Kernel bauen.

Aber wegen des Bugs denke ich nicht, dass DU glücklich wirst.

Wenn das Thema seit vielen Jahren nicht gelöst wurde, dann ist das erstmal ein Bug...den Chipset änderst Du nicht mehr.

 

 

Ich habe ja, wie oben beschrieben, einen neuen Treiber dazu gefunden, mit dem dieses Problem nicht mehr existieren sollte. Dafür muss ich dann aber den Kernel rebuilden.

Jetzt muss ich nur noch herausfinden, wie ich den UNRAID Kernel neu rebuilden kann. :) Dann würde ich diesen Treiber testen und Bericht erstatten. Falls dann der Bug immer noch da sein sollte, werde ich wohl eine PCIE Karte kaufen müssen :)

 

 

Link to comment

ja, ich habe sowas schon mal für einen Intel-NIC Treiber gemacht.

Du kannst das in dem Docker von @ich777 auch "zu Fuss" machen, wenn Du weisst wie man einen Source-Tree kompliiert.

Das wesentliche ist, das script im Docker an der richtigen Stelle zu unterbrechen/in zwei Teile zu teilen.

 

Schritt 1: wenn Dependencies und Kernel Quelle geladen wurden, bevor der eigentliche Build des Docker startet

Zwischenschritt(e): Den Treiber Sourcetree downloaden, entpacken, das Makefile ausführen

Schritt 2:   den Kernel mit dem Docker bauen lassen...der neue Treiber ist im Tree und wird "mitgesaugt" in das Image.

 

...das war die vereinfachte Kurz-Version ;-)

  • Thanks 1
Link to comment
1 hour ago, Ford Prefect said:

ja, ich habe sowas schon mal für einen Intel-NIC Treiber gemacht.

Du kannst das in dem Docker von @ich777 auch "zu Fuss" machen, wenn Du weisst wie man einen Source-Tree kompliiert.

Das wesentliche ist, das script im Docker an der richtigen Stelle zu unterbrechen/in zwei Teile zu teilen.

 

Schritt 1: wenn Dependencies und Kernel Quelle geladen wurden, bevor der eigentliche Build des Docker startet

Zwischenschritt(e): Den Treiber Sourcetree downloaden, entpacken, das Makefile ausführen

Schritt 2:   den Kernel mit dem Docker bauen lassen...der neue Treiber ist im Tree und wird "mitgesaugt" in das Image.

 

...das war die vereinfachte Kurz-Version ;-)

Was Arch Linux betrifft bin ich recht neu ^^ Hatte bisher nur mit Debian/Ubuntu zu tun. Ich bräuchte da also eine ausführlich Anleitung oder man trifft sich im Discord und geht das alles einmal gemeinsam durch :)

 

Link to comment

...unRaid ist Slackware ;-)

Du musst nur das Build-Script im Docker verstehen.

Starte den Docker im Custom Mode, siehe hier: 

 

Edit: ....unRaid 6.8.3 ist ein 4.19er Kernel, also den patch für 4.18+ auf den Treiber anwenden.

Der Docker/das Script holt den Treiber über den kernel-Tree ja schon runter in den Docker-Container

Edited by Ford Prefect
  • Thanks 1
Link to comment

Vielen Dank für eure Hilfe @ich777, @Ford Prefect, @mgutt !!

 

 

8 hours ago, Ford Prefect said:

...unRaid ist Slackware ;-)

Du musst nur das Build-Script im Docker verstehen.

Starte den Docker im Custom Mode, siehe hier: 

 

Edit: ....unRaid 6.8.3 ist ein 4.19er Kernel, also den patch für 4.18+ auf den Treiber anwenden.

Der Docker/das Script holt den Treiber über den kernel-Tree ja schon runter in den Docker-Container

@Ford Prefect: Entweder übersehe ich etwas oder ich verstehe die Anleitung nicht. Plugin habe ich installiert.

Ich würde es aber gerne verstehen wollen. Hätte eventuell einer von euch mal Zeit mir im Discord ne kleine nachhilfe zu geben? Würde dann daraus eine Schritt für Schritt Anleitung basteln. Oder falls Discord keine Option ist, könnt ihr mir eine kleine Schritt für Schritt Anleitung dalassen ? :)

 

 

1 hour ago, ich777 said:

@Ford Prefect & @UNRA1DUser ich werd mir das dann mal ansehen, es wurde sowieso 6.9.0 stable released also muss ich sowieso wieder alles bauen bzw. die Plugins hab ich schon gebaut.

@ich777: Vielen Dank! Würde dieser Treiber dann in Zukunft standardmäßig in den Kernels mit drin sein oder müsste ich dann für jede UNRAID Version den Kernel neu bauen? (Falls der Fix zu 100% funktioniert)

 

 

Link to comment

Ich seh mir das mal an was möglich ist, ich bau mittlerweile schon so viel für die verschiedenen Unraid versionen da würde dieses Modul nicht mehr ins Gewicht fallen.

Bitte gib mir aber ein paar Tage, der Release von 6.9.0 ist auch nicht ohne... :D

 

Hab derzeit noch ein paar Projekte in der Warteschlange aber ich sehs mir an. :)

  • Thanks 1
Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.