Kompatibilität zu Intel Gen 11 Prozessoren


Recommended Posts

2 hours ago, Morrtin said:

Brauch ich nen Account und das haltet mich ein wenig ab (derzeit).

Ja geht nur mit Account. Antwortzeit ist 1 bis 3 Tage. Bleib bei den Fakten. Stell dir vor als würden die Google Translate benutzen. Ich glaube das sind auch nur arme ausländische Supporter, die das dann bei Bedarf weiterleiten 😉

Link to comment

Ich habe meinem Lieferanten eine Support Anfrage geschickt und gefragt wie ich vorgehen soll. Ich darf jetzt das Motherboard
zurück schicken. Glaub die testen es sogar selbst und wickeln dann alles mit Gigabyte ab. Ich habe nur die Angst das ich ein Motherboard zurück bekomme, wo der RAM funktioniert, aber nicht die zwei NVMe. Na mal schauen was der Gigabyte Support bei dir sagt...

Link to comment
Just now, Morrtin said:

Ich habe meinem Lieferanten eine Support Anfrage geschickt und gefragt wie ich vorgehen soll. Ich darf jetzt das Motherboard
zurück schicken. Glaub die testen es sogar selbst und wickeln dann alles mit Gigabyte ab. Ich habe nur die Angst das ich ein Motherboard zurück bekomme, wo der RAM funktioniert, aber nicht die zwei NVMe. Na mal schauen was der Gigabyte Support bei dir sagt...

Ok, also schickst dus wegen dem RAM ein und nicht wegen den NVMEs?
Ich hoffe doch, dass das mit der richtigen BIOS Einstellung gelöst werden kann, das wäre das Bequemste. :D

Link to comment

Ich habe dem Lieferanten beide Probleme per E-Mail geschildert. Was der genau macht weiß ich noch nicht. Ich habe soeben den Server wieder komplett umgebaut. Jetzt läuft bei mir mal wieder alles. Das Motherboard ist schon in der Schachtel...

Link to comment

Mein Lieferant meinte das die Pins am CPU Sockel beschädigt sind. Somit ist es kein Garantiefall und sie fragen bei Gigabyte an ob das Repariert wird. - Ich wüsste nur nicht wie ich es geschafft haben soll diese zu ruinieren, oder ob das schon so war.
Ich sehe mich schon ein weiteres Board kaufen 😞

Link to comment

Na herzlichen Glückwunsch. Ich muss meins auch einschicken und die müssen überprüfen, was sie machen.
Gigabyte hat nur gemeint, wenn der PCIEX4_2 nicht belegt ist und es dann immer noch nicht geht, soll ich mich an meinen Händler wenden.
Mal schauen, was dabei rauskommt.

Link to comment
1 hour ago, Morrtin said:

Somit ist es kein Garantiefall und sie fragen bei Gigabyte an ob das Repariert wird.

Hattest du vorher Fotos vom Sockel gemacht? Ich glaube niemandem mehr ^^

 

Ich habe die Tage erst Pins mit einer Makro-Kamera gerade gebogen. Ein Ding der Unmöglichkeit ist das nicht. Aber wenn sie abbrechen, hast du verloren.

Link to comment
Posted (edited)
7 minutes ago, mgutt said:

Hattest du vorher Fotos vom Sockel gemacht? Ich glaube niemandem mehr ^^

Nein natürlich nicht. Deswegen auch "ich wüsste nicht"... ich schließe es nicht aus, dass nicht ich schuld bin ^^
Vorstellen kann ich es mir trotzdem nicht. Ist ja nicht das erste Mal das ich eine CPU einbaue, aber es ist das erste Mal das ich eventuell einen CPU Sockel geschrottet habe ^^

Edited by Morrtin
Link to comment
On 5/25/2021 at 12:15 PM, Morrtin said:

Mein Lieferant meinte das die Pins am CPU Sockel beschädigt sind. Somit ist es kein Garantiefall und sie fragen bei Gigabyte an ob das Repariert wird. - Ich wüsste nur nicht wie ich es geschafft haben soll diese zu ruinieren, oder ob das schon so war.
Ich sehe mich schon ein weiteres Board kaufen 😞

Genau das gleiche hat mein Händler (Computeruniverse) auch behauptet, angeblich wäre ein Pin an der CPU verbogen. "Wir werden versuchen beim Hersteller eine Kulanzabwicklung zu erhalten.", mehr stand in der Mail nicht drin.

Link to comment

Also ich will zwar nichts sagen, jedoch ist der Händler in den ersten 6 Monaten in der Beweispflicht. D. H. Wenn der Endverbraucher die Pins nicht verbogen hat und sagt er hat sie nicht verbogen, müßte der Händler das Gegenteil beweisen, was in der Regel nicht geht. Also wird der Endverbraucher Kulanz hin oder her das Board getauscht bekommen.

Link to comment
1 hour ago, guybrush2012 said:

Also ich will zwar nichts sagen, jedoch ist der Händler in den ersten 6 Monaten in der Beweispflicht. D. H. Wenn der Endverbraucher die Pins nicht verbogen hat und sagt er hat sie nicht verbogen, müßte der Händler das Gegenteil beweisen, was in der Regel nicht geht. Also wird der Endverbraucher Kulanz hin oder her das Board getauscht bekommen.

Dein Wort in Gottes Ohr. Hoffentlich wird das Board ersetzt.

Link to comment

So ich habe Freitag ein neues Board bekommen. Gerade eben zusammen gebaut. Sogar ein Video vom CPU Einbau gemacht. Derzeit CPU mit Nocuta Fan, NVMe und 2 RAM Riegel drinnen. Strom angesteckt und bekomme kein Bild bzw. nicht einmal das NUM Lock vom Keyboard leuchtet... Fan dreht sich... und Power LED leuchte auch. Speaker (von denen ich inzwischen 10 Stück habe) macht keinen pieps... Also langsam verzweifle ich echt.

Link to comment

Kommando zurück... es scheint alles zu gehen. ich habe vergessen das Motherboard auf F20 zu flashen wo die 11th Gen CPU unterstützt wird. Schneller Test hat gezeigt das die 16 GB RAM und beide NVMe erkannt werden.

Link to comment
Posted (edited)

99% geschafft. Server läuft mit neuem Motherboard, 2x NVMe, 2x 8GB RAM und den 8x SATA Platten.

 

Der Emby Docker mag nicht starten. Vermute da noch etwas mit iGPU, Passthrough etc. Aber das schau ich mir nicht mehr jetzt (1:34) an....

 

BIOS Setting Änderungen die ich gemacht habe:

M.I.T
    Advanced Memory Settings
        Extreme Memory Profile (X.M.P.)        Disabled
    PC Health Status
        CPU Fan Speed Control:    Silent
        
Peripherals
    OnBoard LAN Controller:        Disabled
    Super IO - Serial Port:        Both OFF
    Network Stack:                Disabled
    
Chipset:
    VT-d:                        Enabled
    PCH LAN Controller            Disabled
    
BIOS
    Windows 10 Features            Ohter OS
    CSM Support                    Disabled

Edited by Morrtin
Link to comment
5 hours ago, Morrtin said:

Der Emby Docker mag nicht starten. Vermute da noch etwas mit iGPU, Passthrough etc. Aber das schau ich mir nicht mehr jetzt (1:34) an....

Kannst du evtl deine Diagnostics (Tools -> Diagnostics -> Download -> die heruntergeladene zip Datei hier in die Textbox ziehen) posten?

Wenn du Intel 11th gen hast kann es sein das du einen parameter zu deiner syslinux.cfg hinzufügen musst damit das i915 modul richtig geladen wird.

 

Wie aktivierst du die iGPU mit dem Intel-GPU-TOP plugin oder hast du eine Datei am USB Stick erstellt?

Link to comment
Posted (edited)

tgvault-diagnostics-20210608-2244.zip

 

Ich hatte mal dein Eintrag in der Datei am USB Stick. Habe aber hier mitgelesen (ging um Plex) und habe auf Intel GPU TOP umgestellt.

 

War neugierig und habe eine Fehlermeldung gefunden:

start returned error: error gathering device information while adding custom device \"/dev/dri\": no such file or directory"

Edited by Morrtin
Link to comment
1 hour ago, Morrtin said:

Ich hatte mal dein Eintrag in der Datei am USB Stick. Habe aber hier mitgelesen (ging um Plex) und habe auf Intel GPU TOP umgestellt.

Passt perfekt, lies dir bitte diesen Thread durch (auf den kleinen Pfeil nach rechts oben klicken):

 

Du musst für deine Hardware den gleichen Eintrag wie im geposteten Beitrag in deiner syslinux.cfg machen und dann Unraid neustarten.

 

1 hour ago, Morrtin said:

start returned error: error gathering device information while adding custom device \"/dev/dri\": no such file or directory"

Genau das passiert wenn du diesen Eintrag und 11th Gen nicht drin hast da das Kernel Modul die CPU eigentlich noch nicht unterstützt aber mit dem Eintrag sagst du prüfe mal das Gerät mit der HW ID und schau ob es funktioniert.

 

Ohne dem Eintrag schlägt der Befehl 'modprobe i915' einfach fehl und du hast dann natürlich auch kein Verzeichnis '/dev/dri'.

Link to comment
10 hours ago, Morrtin said:

Dann Server neu gestartet. Der Emby Docker startet weiterhin nicht und der Befehl modprobe i915 im Terminal gibt einen Fehler zurück:

Du musst das zusammemschreiben ohne abstand!

"i915.force_probe=4c8b" (ohne anführungszeichen)

 

Wenn du einen leerzeichen drin hast funktioniert es nicht da es technisch gesehen ein neuer befehl ist.

 

EDIT: Bootest du eigentlich Unraid im UEFI oder Legacy Mode?

Link to comment

TL;DR: Funktioniert

 

Antwort: Ich boote in UEFI

 

Story:

Habe die Änderung gemacht. Den Server neu gestartet. Der Emby Docker startet nicht automatisch. Beim manuell starten bekomme ich einen Error. Danach öffne ich das Terminal und gebe den Befehl "modprobe i915" ein. Dieser wird ohne Fehler ausgeführt. Jetzt lässt sich der Emby Docker starten.

 

Ich habe im Emby Server unter Transcoding nachgeschaut und bei Advanced die Grafik gesehen: VAAPI RocketLake-S GT1 UHD Graphics 730

 

Aus irgendeinem Grund wollte ich mir dann am Unraid Dashboard die GPU Stats anschauen und diese nicht gefunden. So habe ich entdeckt das die beiden Plugins nicht gestartet werden.

 

/boot/config/plugins-error/intel-gpu-top.plg

/boot/config/plugins-error/gpustat.plg

 

Ich habe dann beide Plugins deinstalliert, gebootet, Intel-GPU-Top installiert, gebootet und der Docker war online.

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.