Strom sparen mit powertop


140 posts in this topic Last Reply

Recommended Posts

1 hour ago, mgutt said:

Ich hatte ja extra darauf hingewiesen den Inhalt der Disks zu prüfen und den Mover anzuwerfen:

https://forums.unraid.net/topic/104444-strom-sparen-mit-powertop/?do=findComment&comment=997999

 

Hast du den extra gekauft? Alle T-Prozessoren verbrauchen im Leerlauf das selbe wie die normalen. Du kannst auch einen K-Prozessor kaufen. Verbraucht auch so viel. T limitiert einfach nur die maximale Stromaufnahme. Das kannst du aber bei 99% der Mainboards sowieso selbst einstellen. Fazit: T-Prozessoren sind Geldverschwendung.

Ja, die CPU hatte ich mir zum testen mal gekauft. Ist aber nicht so wild.
die werde ich für das Geld sicher wieder los :)

 

nun zu dem HDD Thema, ich habe den Mover gestern laufen lassen. (manuell angestupst, terminplan alle 24std läuft aber auch)

und ich denke wenn da liegt es an den Appdata mit 484MB. wie kann das aber sein das der Mover das gestern nicht umgestellt hat?

oder ist meine Einstellung Nur: Cache falsch?

 

1.thumb.JPG.26eeffca996b08e4b4dfb7c4d7b54367.JPG

wie kann ich am schnellsten rausfinden welcher Docker das ist?

 

und noch mal eine verständniss frage:

ist es egal ob

/mnt/user/appdata/ oder /mnt/cache/appdata/ im docker steht? wird beides auf dem cache abgelegt?
 

Link to post
  • Replies 139
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Ich habe deinen Beitrag mal hier hin verschoben.     Vom Prinzip irrelevant. Also eben das was powertop immer zurückgibt. Relevant ist das die Ausgabe, wenn du nur "powertop" ausführs

Posted Images

7 minutes ago, luckyheiko said:

und ich denke wenn da liegt es an den Appdata mit 484MB

Das ist dein Problem. Ich sagte ja. Du musst den Docker Dienst deaktivieren. Erst dann kann der Mover wirklich alle Dateien bewegen. Der bewegt aus Sicherheitsgründen keine Dateien, die gerade in Verwendung sind.

 

7 minutes ago, luckyheiko said:

wie kann ich am schnellsten rausfinden welcher Docker das ist?

 

Rechts das Ordnersymbol bei der Disk Übersicht. Da siehst du den jeweiligen Inhalt deiner Disks. Welcher Container das ist, ist aber irrelevant. Docker Dienst deaktivieren und Mover starten. Danach ist alles auf der SSD und bleibt auch da.

 

7 minutes ago, luckyheiko said:

ist es egal ob

/mnt/user/appdata/ oder /mnt/cache/appdata/ im docker steht? wird beides auf dem cache abgelegt?

/mnt/cache zielt direkt auf die SSD. Wenn man zB wie in deinem Fall noch ein paar Dateien auf Disk 1 liegen hat, also dem Array, wäre es fatal diesen Pfad zu nehmen, denn nur /mnt/user zeigt die Dateien von SSD und Disk 1 als Summe an.

 

Wenn später alle Dateien auf der SSD liegen, könnte man auch /mnt/cache verwenden. Das verbessert die Performance verschiedener Container, aber man muss sich eben im Klaren darüber sein, dass man niemals mit den Cache Einstellungen rumspielen darf wenn man solche Pfade verwendet, weil sonst eben der Container evtl keine Dateien mehr findet.

Link to post

Hast du die Seite mal neu geladen? Ich vermute mal der ist schon längst fertig.

 

Ansonsten schau mal in die System Logs ob da Fehler stehen.

Link to post
Posted (edited)

ich denke da hat noch das Syslog nen Fehler Produziert, das habe ich nun ausgeschaltet

May 26 15:40:37 der-ripper root: mover: started
May 26 15:40:37 der-ripper move: move: skip /mnt/cache/99Log/syslog-127.0.0.1.log
May 26 15:40:37 der-ripper root: mover: finished
May 26 15:40:45 der-ripper emhttpd: shcmd (77): /usr/local/sbin/mover |& logger &
May 26 15:40:45 der-ripper root: mover: started
May 26 15:40:45 der-ripper move: move: skip /mnt/cache/99Log/syslog-127.0.0.1.log
May 26 15:40:45 der-ripper root: mover: finished
May 26 15:44:28 der-ripper ool www[8866]: /usr/local/emhttp/plugins/dynamix/scripts/rsyslog_config
May 26 15:44:31 der-ripper rsyslogd: [origin software="rsyslogd" swVersion="8.2002.0" x-pid="9957" x-info="https://www.rsyslog.com"] start
May 26 15:44:41 der-ripper emhttpd: shcmd (79): /usr/local/sbin/mover |& logger &
May 26 15:44:41 der-ripper root: mover: started
May 26 15:44:41 der-ripper move: move: file /mnt/cache/99Log/syslog-127.0.0.1.log
May 26 15:44:41 der-ripper root: mover: finished

 

aber dennoch bleiben die Appdatas auf Disk 1

5.JPG.9f39a45e292d6976f52ddca702a9f328.JPG

 

gerade noch mal probiert
 

May 26 15:57:36 der-ripper emhttpd: shcmd (81): /usr/local/sbin/mover |& logger &
May 26 15:57:36 der-ripper root: mover: started
May 26 15:57:36 der-ripper root: mover: finished
May 26 15:57:40 der-ripper emhttpd: shcmd (82): /usr/local/sbin/mover |& logger &
May 26 15:57:40 der-ripper root: mover: started
May 26 15:57:40 der-ripper root: mover: finished
May 26 15:57:44 der-ripper emhttpd: shcmd (83): /usr/local/sbin/mover |& logger &
May 26 15:57:44 der-ripper root: mover: started
May 26 15:57:44 der-ripper root: mover: finished

 

 

Nachtrag!!

oohhhh wer lesen kann.

hab appdata von nur: Cache auf Bevorzugt:Cache umgestellt O.o
und nun moooovvvvvveeett er

 

p.s.s.s.s. Verbrauch ist bei ausgeschalten Platten nun bei 15Watt

Edited by luckyheiko
Link to post
2 hours ago, luckyheiko said:

Verbrauch ist bei ausgeschalten Platten nun bei 15Watt

Na wunderbar. Langsam wird's besser ^^

 

Jetzt natürlich die Frage wie effizient das Netzteil wirklich ist. Ich teste gerade das Corsair RM550x (2021). Das ist zu krass. Verbraucht nur 1W mehr als eine PicoPSU. Das hatte ich noch bei keinem ATX Netzteil und schon gar nicht mit einem 550W Netzteil.

Link to post
Posted (edited)

Hallo,

 

bin auch gerade dabei meinen Stromverbrauch im Idle so weit wie möglich zu senken.

Habe bereits powertop autotune ausgeführt und mit tips and tweaks das CPU scaling auf Power safe gestellt. Im BIOS habe ich alle einstellungen die ich im bezug zu C-States/Stromsparen gefunden habe aktiviert. Habe ca. 8-10 Watt gespart

 

Im Vergleich zu anderen Systemen kommt mir mein Stromverbrauch aber trozdem hoch vor. Aktuell zwischen 58-60 Watt ( Wenn HDDs nicht im Spindown aber ohne Last, Im Spindown ca 45 Watt).

Ihr dürft mich gerne korrigieren falls der Verbrauch OK is ^^

 

Meine Specs:

Mainboard: B460M-A PRO Mirco ATX, 32GB RAM

CPU: i5-10500

HDD: 4xWD-RED 5200U, 1xWD-Ultrastar 7200U, 1xSSD, 1xM.2 pcie-ssd (Für VM, ist ausgeschaltet)

GPU: Nvidia 1650 für VM (VM ist ausgeschaltet)

PCIe x1: Marvell 88SE9215 4 Port Sata

 

Den Posts nach zu urteilen könnte es an der PCIe Karte liegen aber da @calidor anscheinend die selbe Karte verwendet verwirrt mich das etwas.

 

Schauen meine Stats normal aus ? :

 

cpufrequtils 008: cpufreq-info (C) Dominik Brodowski 2004-2009
Report errors and bugs to cpufreq@vger.kernel.org, please.
analyzing CPU 0:
  driver: intel_pstate
  CPUs which run at the same hardware frequency: 0
  CPUs which need to have their frequency coordinated by software: 0
  maximum transition latency: 4294.55 ms.
  hardware limits: 800 MHz - 4.50 GHz
  available cpufreq governors: performance, powersave
  current policy: frequency should be within 800 MHz and 4.50 GHz.
                  The governor "powersave" may decide which speed to use
                  within this range.
  current CPU frequency is 4.28 GHz.
analyzing CPU 1:
  driver: intel_pstate
  CPUs which run at the same hardware frequency: 1
  CPUs which need to have their frequency coordinated by software: 1
  maximum transition latency: 4294.55 ms.
  hardware limits: 800 MHz - 4.50 GHz
  available cpufreq governors: performance, powersave
  current policy: frequency should be within 800 MHz and 4.50 GHz.
                  The governor "powersave" may decide which speed to use
                  within this range.
  current CPU frequency is 4.40 GHz.
analyzing CPU 2:
  driver: intel_pstate
  CPUs which run at the same hardware frequency: 2
  CPUs which need to have their frequency coordinated by software: 2
  maximum transition latency: 4294.55 ms.
  hardware limits: 800 MHz - 4.50 GHz
  available cpufreq governors: performance, powersave
  current policy: frequency should be within 800 MHz and 4.50 GHz.
                  The governor "powersave" may decide which speed to use
                  within this range.
  current CPU frequency is 4.39 GHz.
analyzing CPU 3:
  driver: intel_pstate
  CPUs which run at the same hardware frequency: 3
  CPUs which need to have their frequency coordinated by software: 3
  maximum transition latency: 4294.55 ms.
  hardware limits: 800 MHz - 4.50 GHz
  available cpufreq governors: performance, powersave
  current policy: frequency should be within 800 MHz and 4.50 GHz.
                  The governor "powersave" may decide which speed to use
                  within this range.
  current CPU frequency is 3.64 GHz.
analyzing CPU 4:
  driver: intel_pstate
  CPUs which run at the same hardware frequency: 4
  CPUs which need to have their frequency coordinated by software: 4
  maximum transition latency: 4294.55 ms.
  hardware limits: 800 MHz - 4.50 GHz
  available cpufreq governors: performance, powersave
  current policy: frequency should be within 800 MHz and 4.50 GHz.
                  The governor "powersave" may decide which speed to use
                  within this range.
  current CPU frequency is 1.82 GHz.
analyzing CPU 5:
  driver: intel_pstate
  CPUs which run at the same hardware frequency: 5
  CPUs which need to have their frequency coordinated by software: 5
  maximum transition latency: 4294.55 ms.
  hardware limits: 800 MHz - 4.50 GHz
  available cpufreq governors: performance, powersave
  current policy: frequency should be within 800 MHz and 4.50 GHz.
                  The governor "powersave" may decide which speed to use
                  within this range.
  current CPU frequency is 4.39 GHz.
analyzing CPU 6:
  driver: intel_pstate
  CPUs which run at the same hardware frequency: 6
  CPUs which need to have their frequency coordinated by software: 6
  maximum transition latency: 4294.55 ms.
  hardware limits: 800 MHz - 4.50 GHz
  available cpufreq governors: performance, powersave
  current policy: frequency should be within 800 MHz and 4.50 GHz.
                  The governor "powersave" may decide which speed to use
                  within this range.
  current CPU frequency is 2.64 GHz.
analyzing CPU 7:
  driver: intel_pstate
  CPUs which run at the same hardware frequency: 7
  CPUs which need to have their frequency coordinated by software: 7
  maximum transition latency: 4294.55 ms.
  hardware limits: 800 MHz - 4.50 GHz
  available cpufreq governors: performance, powersave
  current policy: frequency should be within 800 MHz and 4.50 GHz.
                  The governor "powersave" may decide which speed to use
                  within this range.
  current CPU frequency is 1.36 GHz.
analyzing CPU 8:
  driver: intel_pstate
  CPUs which run at the same hardware frequency: 8
  CPUs which need to have their frequency coordinated by software: 8
  maximum transition latency: 4294.55 ms.
  hardware limits: 800 MHz - 4.50 GHz
  available cpufreq governors: performance, powersave
  current policy: frequency should be within 800 MHz and 4.50 GHz.
                  The governor "powersave" may decide which speed to use
                  within this range.
  current CPU frequency is 1.17 GHz.
analyzing CPU 9:
  driver: intel_pstate
  CPUs which run at the same hardware frequency: 9
  CPUs which need to have their frequency coordinated by software: 9
  maximum transition latency: 4294.55 ms.
  hardware limits: 800 MHz - 4.50 GHz
  available cpufreq governors: performance, powersave
  current policy: frequency should be within 800 MHz and 4.50 GHz.
                  The governor "powersave" may decide which speed to use
                  within this range.
  current CPU frequency is 1.58 GHz.
analyzing CPU 10:
  driver: intel_pstate
  CPUs which run at the same hardware frequency: 10
  CPUs which need to have their frequency coordinated by software: 10
  maximum transition latency: 4294.55 ms.
  hardware limits: 800 MHz - 4.50 GHz
  available cpufreq governors: performance, powersave
  current policy: frequency should be within 800 MHz and 4.50 GHz.
                  The governor "powersave" may decide which speed to use
                  within this range.
  current CPU frequency is 800 MHz.
analyzing CPU 11:
  driver: intel_pstate
  CPUs which run at the same hardware frequency: 11
  CPUs which need to have their frequency coordinated by software: 11
  maximum transition latency: 4294.55 ms.
  hardware limits: 800 MHz - 4.50 GHz
  available cpufreq governors: performance, powersave
  current policy: frequency should be within 800 MHz and 4.50 GHz.
                  The governor "powersave" may decide which speed to use
                  within this range.
  current CPU frequency is 838 MHz.

 

1.JPG

Edited by Picha
Link to post
Posted (edited)

Was auffällt, ist das die Pakages auch nicht 'anspringen', also auf C State gehen.

ich z.b. hatte ja Probleme mit der Instalation (appdata auf disk1 usw.)
musst erst mal schaun das du dies hinbekommst.

 

(bei Graka kann ich nicht mitreden, hab keine im System)

 

und was ich mal gelesen habe ist, das es mit Erweiterungskarten wohl auch ab und an Probleme gibt.

hat dein MB keine SATA Anschlüße? (selbst mein 'billig' H170 hat 6Sata

Edited by luckyheiko
Link to post
17 hours ago, Picha said:

tips and tweaks das CPU scaling auf Power safe gestellt

Mach das nicht. Dann wirst du nur Performance Probleme bekommen.

 

17 hours ago, Picha said:

Meine Specs:

Netzteil?

 

17 hours ago, Picha said:

GPU: Nvidia 1650 für VM (VM ist ausgeschaltet)

Da ist eines deiner Probleme. GPUs gehen nicht aus, wenn die VM aus ist. Im Gegenteil. Sie verbrauchen dann deutlich mehr Strom. Probiere mal eine Ubuntu VM mit nur einem Kern zu starten und der die GPU zuzuweisen. Dort dann in den Energieeinstellungen den Monitor nach 2 Minuten oder so ausgehen lassen. Natürlich muss der Nvidia Treiber installiert sein. Ziel ist es, dass du dauerhaft eine VM mit der GPU laufen lässt, die aber nichts macht. Nur dann wechselt die GPU in den Standby. Ubuntu deswegen, weil es deutlich sparsamer ist als Windows. Wenn das klappt, könnte man immer wieder zwischen Ubuntu und Windows wechseln. Per Script auch automatisch.

 

17 hours ago, Picha said:

i5-10500

Da hast du dein nächstes Problem. Die 10te Generation ist ab Werk übertaktet, um AMD überhaupt noch Paroli bieten zu können. Das ging zu Lasten der Effizienz.

 

17 hours ago, Picha said:

Marvell 88SE9215 4 Port Sata

Und noch ein Problem. Zusätzliche Karten, bedeuten auch mehr Stromverbrauch. Mit einem Gigabyte W480M (8x SATA) wärst du besser gefahren.

 

17 hours ago, Picha said:

Wenn HDDs nicht im Spindown aber ohne Last

Solange die laufen kann kein SATA Port schlafen. Die müssen schon runterfahren, sonst bringt das nichts.

 

 

Link to post
Posted (edited)
1 hour ago, mgutt said:

Mach das nicht. Dann wirst du nur Performance Probleme bekommen.

Ok, is erstmal wieder auf Performance gestellt.

 

1 hour ago, mgutt said:

Netzteil?

Ist ein Be quiet S9-400w

Unraid Version is übrigens die aktuelle 6.9.2

 

1 hour ago, mgutt said:

Da ist eines deiner Probleme. GPUs gehen nicht aus, wenn die VM aus ist. Im Gegenteil. Sie verbrauchen dann deutlich mehr Strom. Probiere mal eine Ubuntu VM mit nur einem Kern zu starten und der die GPU zuzuweisen. Dort dann in den Energieeinstellungen den Monitor nach 2 Minuten oder so ausgehen lassen. Natürlich muss der Nvidia Treiber installiert sein. Ziel ist es, dass du dauerhaft eine VM mit der GPU laufen lässt, die aber nichts macht. Nur dann wechselt die GPU in den Standby. Ubuntu deswegen, weil es deutlich sparsamer ist als Windows. Wenn das klappt, könnte man immer wieder zwischen Ubuntu und Windows wechseln. Per Script auch automatisch.

Setze ich gleich auf, werde berichten

 

1 hour ago, mgutt said:

Und noch ein Problem. Zusätzliche Karten, bedeuten auch mehr Stromverbrauch. Mit einem Gigabyte W480M (8x SATA) wärst du besser gefahren.

Hab mich selber schon geärgert am Mainboard gespart zu haben. Will in zukunft aber die WD-Red durch größere ersetzen wodurch ich weniger SATA Anschlüsse brauche. Abgesehen vom Stormspareffekt läuft es ansonsten super.

 

1 hour ago, mgutt said:

Solange die laufen kann kein SATA Port schlafen. Die müssen schon runterfahren, sonst bringt das nichts.

Spindown ist auf 5 Stunden eingestellt

 

1 hour ago, mgutt said:

Da hast du dein nächstes Problem. Die 10te Generation ist ab Werk übertaktet, um AMD überhaupt noch Paroli bieten zu können. Das ging zu Lasten der Effizienz.

Kann sein aber wenn ich keine Last auf dem System habe, sollte die CPU doch wesentlich niedriger takten oder?

 

2 hours ago, luckyheiko said:

Was auffällt, ist das die Pakages auch nicht 'anspringen', also auf C State gehen.

ich z.b. hatte ja Probleme mit der Instalation (appdata auf disk1 usw.)
musst erst mal schaun das du dies hinbekommst.

appdata, domains, isos und system liegen momentan alle auf der SSD. Oder was meinst du ?

 

Edited by Picha
Link to post
5 minutes ago, Picha said:

Spindown ist auf 5 Stunden eingestellt

Mach 30 Minuten. Was sollen die solange laufen?

 

5 minutes ago, Picha said:

Kann sein aber wenn ich keine Last auf dem System habe, sollte die CPU doch wesentlich niedriger takten oder?

Du kannst aber nicht den Basistakt senken. Intel hat ja wirklich alles hochgeschraubt. Das ist jetzt nicht mega viel mehr, aber 3W wird das mindestens ausmachen:

https://www.computerbase.de/2020-05/intel-core-i5-10400f-test/3/

 

Eventuell hat sich auch was am Chipsatz getan. Kann ich nicht sagen. Aber es ist auf jeden Fall mehr geworden.

 

6 minutes ago, Picha said:

appdata, domains, isos und system liegen momentan alle auf der SSD. Oder was meinst du ?

Ja das meint er. Dass alles ausschließlich auf der SSD liegt. Denk bitte an Backups.

Link to post
1 minute ago, mgutt said:

Mach 30 Minuten. Was sollen die solange laufen?

Das ist die bekannte Streitfrage zwischen Langlebigkeit<->Stromsparen. Dachte 5 Stunden ist ein "guter" mittelweg.

Bis gestern hatte ich nichtmal einen Spindown eingestellt.

 

3 minutes ago, mgutt said:

Ja das meint er. Dass alles ausschließlich auf der SSD liegt. Denk bitte an Backups.

Ok. Ja, Backups werden wöchtenlich gemacht.

Link to post
2 minutes ago, Picha said:

Das ist die bekannte Streitfrage zwischen Langlebigkeit<->Stromsparen. Dachte 5 Stunden ist ein "guter" mittelweg.

HDDs sind laut technischer Daten für mindestens 50.000 Spinups ausgelegt. Das wären 3 Jahre, wenn die alle 30 Minuten anspringen. Davon abgesehen, dass die das nicht tun, rechne den Stromverbrauch von x Platten, die 4,5 Stunden länger laufen bzw noch viel länger, weil es reicht ja ein kleiner Schreibzugriff und der Timer startet wieder bei Null. Selbst 15 Minuten finde ich nicht problematisch. Bedenke, dass anders als bei einer Syno oder QNAP bei Unraid ja niemals alle Platten gleichzeitig genutzt werden. Bei meiner damaligen Syno sind zB ständig die Platten wieder angesprungen. Die standen keine Minute still, egal was ich versucht habe. 

 

 

Link to post
31 minutes ago, Picha said:

Be quiet S9-400w

 

Bei 20W ca 71,1% Effizienz. Das ist ok:

https://www.tweakpc.de/hardware/tests/netzteile/be_quiet_system_power_9_cm/s03.php

eff230v100.thumb.png.5f091e9898cbc4bb1809e0b3026df6cb.png

 

Du verlierst dadurch gegenüber einem Corsair RM550x (2021) ungefähr 4W:

https://gutt.it/corsair-rm550x-550w-netzteil-vs-picopsu-90/

 

Aber wenn man alles zusammenrechnet (10te Generation, SATA Karte, Netzteil, usw.) dann kommt da schnell einiges zusammen.

 

Hier, ich mach dich mal neidig:

https://www.hardwareluxx.de/community/threads/die-sparsamsten-systeme-30w-idle.1007101/page-67#post-28415099

 

Den Wert bekommt man meine ich nur noch mit einem Fujitsu C236 Board unterboten (intel 7te Generation).

Link to post
32 minutes ago, Picha said:

Will in zukunft aber die WD-Red durch größere ersetzen wodurch ich weniger SATA Anschlüsse brauche.

Das habe ich auch mal gedacht. Dann hatte ich plötzlich doch einen Adapter drin. Jetzt habe ich 18TB. Endlich war ich den Adapter los, aber irgendwie hilft auch das nicht lange ^^

 

image.png.67913f8ebf30363c227bbeee90941a99.png

Link to post

Also VM ist soweit eingerichtet. Kann auf den ersten Blick keinen Unterschied feststellen. System ist aber gerade auch nicht im Idle, muss ich also später nochmal nachschauen.

 

Da wir schon dabei sind: Mit welchen Settings messt ihr eigentlich den Stromverbraucht ? Nur das ich auch richtig vergleiche.

Also: HDD Spindown?, Docker Aus-An?, VM laufen lassen ?

Hab das jetzt eher "realistisch" gemacht, also quasi alles an gelassen, was später auch an ist, diverse Docker und VMs.

 

Ich finde es halt ärgerlich das mein Grundverbrauch so hoch ist. Also die genannten 60-70 Watt. Wenn Plex 3-4 Streams transkodiert (über iGPU) und nebenbei noch was in einer Windows VM gedownloaded/entpackt wird komm ich im peak vllt. auf 100 Watt.

Link to post

Kurze Frage, gibt es etwas was ich als Laie einstellen kann um noch etwas am verbrauch zu sparen ? liege im Idle momentan bei knapp 30 Watt bei 2 HDD wobei eine irgendwie nie in Leerlauf geht und 2 SSD

Link to post
8 hours ago, anima said:

Kurze Frage, gibt es etwas was ich als Laie einstellen kann um noch etwas am verbrauch zu sparen ? liege im Idle momentan bei knapp 30 Watt bei 2 HDD wobei eine irgendwie nie in Leerlauf geht und 2 SSD

Das kommt ganz auf dein System an.

 

Man kann pauschal nicht sagen: "Unraid verbraucht xx kWh".

Ich verbrauche im Idle ca 35-40W, bei nem Spindown meiner Platten bin ich sogar bei 26-28W. (Was ich aber nicht nutze)

Andere wiederum verbrauchen 60W, welches für mein System ein miserabler Wert wäre.

Link to post

@sonic6 Klar verständlich, ich will mich auch gar nicht beschweren, hatte mit wesentlich mehr Verbrauch gerechnet. Mir ging es eher darum ob es bestimmte dinge gibt die man aus Erfahrung heraus tatsächlich abschalten kann etc. aber im nachhinein betrachtet, klar jeder hat einen anderen Anspruch, deswegen kann man das wohl pauschal nicht sagen.

Link to post
Posted (edited)

@anima letztendlich habe ich die Erfahrung gemacht, dass powertop -autotune schon ein wenig was bringt. Im Gegensatz zu allem was hier geschrieben wird, fahre ich aber mit dem Govenor "powersafe" sparsamer. Ich habe ein paar Kerne von Unraid Isoliert und mein System ist mit powersafe ruhiger in der Auslastung und hat niedrigere Temperaturen. Aber auch das ist wieder eine Usecase Geschichte.

 

Ich habe mich auch vom Gedanken verabschiedet, dass mein Pkg in einen höheren C-State wechselt als C3.

Liegt wohl an meinem PCIe SATA HBA. Der ist aber in Summe sparsammer, als der Onboard Controller, was wohl wiederum daran liegt, dass meine Platten nie schlafen gehen.

Lohnt sich aber auch einfach nicht... die 5-10W die ich da Spare stehen nicht im Verhältnis zu einem "möglichen" Defekt der Platten und deren Neu-Anschaffungskosten.

 

Pro-Tipp für Windows-VM Nutzer: Fahrt die VM runter, wenn sie nicht gebraucht wird. Das bringt weitaus mehr, als seine 3 Sata-Platten schlafen zu legen.

Edited by sonic6
Link to post
32 minutes ago, sonic6 said:

Im Gegensatz zu allem was hier geschrieben wird, fahre ich aber mit dem Govenor "powersafe" sparsamer.

Natürlich ist der Modus etwas sparsamer (1 bis 2W), aber dafür auch deutlich leistungsschwächer. Ein Parity Check benötigt zB viel länger und die anfängliche Ersparnis geht dann durch die längere Laufzeit der HDDs wieder flöten. Wenn ich "powersafe" aktiviere, kann ich auch keinen Film über Plex ruckelfrei transcodieren. Man hat in VMs auch nervige Latenzen, wenn man kurze Zeit den Mauszeiger nicht bewegt.

 

35 minutes ago, sonic6 said:

die 5-10W die ich da Spare stehen nicht im Verhältnis zu einem "möglichen" Defekt der Platten und deren Neu-Anschaffungskosten.

Western Digital garantiert 50.000 Spindown-Zyklen. Das sind 6 Jahre, wenn du die Platte jede Stunde runter- und wieder rauffährst. Und ich bezweifle, dass du die damit kaputt bekommst. Gerade in Unraid, wo die Platten teilweise tagelang schlafen.

 

Hier zB meine Parität:

image.thumb.png.02a0a2491cbb81d0a46634f106e9d559.png

 

234 Zyklen vs 2 Monate. Das macht ~4 Zyklen pro Tag, also ~34 Jahre bis ich 50.000 Zyklen erreiche. Früher als wir noch die HDDs im Desktop-Rechner hatten, sind die deutlich häufiger aus- und wieder angegangen. Deine Bedenken sind also mehr als unbegründet.

 

41 minutes ago, sonic6 said:

Pro-Tipp für Windows-VM Nutzer: Fahrt die VM runter, wenn sie nicht gebraucht wird. Das bringt weitaus mehr, als seine 3 Sata-Platten schlafen zu legen.

Kommt auf die Platten an. Eine VM zieht bei mir 15W. Drei Platten ziehen bei mir das selbe. Beides abschalten spart 30W ^^

Link to post
14 minutes ago, mgutt said:

Natürlich ist der Modus etwas sparsamer (1 bis 2W), aber dafür auch deutlich leistungsschwächer. Ein Parity Check benötigt zB viel länger und die anfängliche Ersparnis geht dann durch die längere Laufzeit der HDDs wieder flöten. Wenn ich "powersafe" aktiviere, kann ich auch keinen Film über Plex ruckelfrei transcodieren. Man hat in VMs auch nervige Latenzen, wenn man kurze Zeit den Mauszeiger nicht bewegt.

Kann ich nicht bestätigen, der Flaschenhals bei meinem Paritycheck ist die Geschwindigkeit der Platte. Hatte keine andere Zeit in Perfomancen.

Unraid hat bei mir nur 4 Threads und ich merke bei Plex, selbst mit 3 Streams, nichts, auch nicht bei VMs. Da bin ich nicht der einzige.

 

16 minutes ago, mgutt said:

Und ich bezweifle, dass du die damit kaputt bekommst. Gerade in Unraid, wo die Platten teilweise tagelang schlafen.

Das ist ne Pauschalaussage, die auf kein einen "neuen" User zutrifft. Viele haben "nur" 3-4 Platten und die Shares sind nicht auf den Platten "sortiert".

Bei mir ist keine Platte länger als 4h ruhig, da immer irgendjemand auf den Server zugreift. Da nur wenige Platten verbaut sind, ist die Wahrscheinlichkeit das eine Platte mit angeht weitaus höher, als bei deinem 20-Platten Server.

21 minutes ago, mgutt said:

Deine Bedenken sind also mehr als unbegründet.

Klar, laut Datenblatt schon. Bin dennoch sind die Platten für den Dauerbetrieb ausgelegt, oder nicht?

 

23 minutes ago, mgutt said:

Kommt auf die Platten an. Eine VM zieht bei mir 15W. Drei Platten ziehen bei mir das selbe. Beides abschalten spart 30W ^^

Wie gesagt, viele haben aber einfach auch nur ca 3-4 Platten und kämpfen sich mit Platten rum die 20x am Tag an/aus gehen. Ich wage zu behaupten, dass Platten das nicht soooo dolle finden und die Gefahr auf einen defekt dadurch erhöht wird.

 

 

Verstehe mich bitte nicht falsch. Ich schätze und lese viele deine Kommentare, besonders da mir selbst einiges davon sehr geholfen hat.

Aber gerade Neue-User suchen hier ja Hilfe im Forum und haben unter anderem diese "Energie"-Fragen und bekommen "Power"-User Antworten.

Ich glaube da wäre den Leuten mehr geholfen zu sagen "hey... bei 3 Platten ist n Spindown erstmal nebensächlich, konzentriere dich erstmal darauf Stromfresser wie Container, Plugins, VM, Zugriffe, etc zu minimieren.

Link to post
5 minutes ago, sonic6 said:

Hatte keine andere Zeit in Perfomancen

Ich sehe gerade, dass du einen AMD Server hast. Meine Aussage bezieht sich auf Intel.

 

5 minutes ago, sonic6 said:

Viele haben "nur" 3-4 Platten und die Shares sind nicht auf den Platten "sortiert".

Die Standardeinstellung in Unraid ist High-Water. Es ist also bei Anfängern sehr wohl "sortiert".

 

7 minutes ago, sonic6 said:

Klar, laut Datenblatt schon. Bin dennoch sind die Platten für den Dauerbetrieb ausgelegt, oder nicht?

Ja, aber sie sind laut Datenblatt auch auf 50.000 Spindown Zyklen ausgelegt.

 

8 minutes ago, sonic6 said:

Bei mir ist keine Platte länger als 4h ruhig

a) bezweifle ich das, denn es gibt auch Nachtzeiten und b) ein Zyklus alle 4 Stunden ergeben immer noch 22 Jahre Haltbarkeit. 

 

11 minutes ago, sonic6 said:

bei 3 Platten ist n Spindown erstmal nebensächlich

3 Platten verbrauchen mehr als mein kompletter Server. Keine Ahnung was daran nebensächlich sein sollte.

Link to post
  • mgutt changed the title to Strom sparen mit powertop

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.