Nextcloud Upload Größe verändern


Anym001

Recommended Posts

Hallo, 

 

ich verwende den Nextcloud Container von Knex666 in Verbindung mit SWAG. 

 

Um auch größere Dateien per Web hochzuladen habe ich versucht folgende Einstellungen zu treffen: 

 

In der .user.ini habe ich die letzten 4 Zeilen ergänzt. 

image.png.134c3427a7b5621ae0579e31dd6305bc.png

 

Hier meine Config in SWAG. 

image.png.ead3ce515a5710ede980b42b163547b0.png

 

Leider wird in den Nextcloud Einstellungen im Adminbereich trotzdem "nur" eine Uploadgröße von 512 MB angezeigt. 

 

Hat jemand eine Idee warum die Einstellungen nicht übernommen werden?

Link to comment
On 10/12/2021 at 9:14 AM, Anym001 said:

Leider wird in den Nextcloud Einstellungen im Adminbereich trotzdem "nur" eine Uploadgröße von 512 MB angezeigt. 

Das kann nur mit Apache / PHP zusammen hängen. Nextcloud kann nicht prüfen was der Proxy erlaubt.

 

On 10/12/2021 at 9:14 AM, Anym001 said:

In der .user.ini habe ich die letzten 4 Zeilen ergänzt. 

Gehört das da hin? Solche Einstellungen stehen normalerweise in der .htaccess oder im PHP Code (dann aber im PHP Format geschrieben).

 

Link to comment
25 minutes ago, mgutt said:

Gehört das da hin? Solche Einstellungen stehen normalerweise in der .htaccess oder im PHP Code (dann aber im PHP Format geschrieben).

 

Ich denke schon, weil es auch in der offiziellen Anleitung beschrieben wird. Oder verstehe ich da was falsch?

 

https://docs.nextcloud.com/server/20/admin_manual/configuration_files/big_file_upload_configuration.html

 

Die Datei .user.ini war schon standardmäßig vorhanden. Habe nur die letzten 4 Werte ergänzt.

Screenshot_20211013-182906.png

Link to comment
1 hour ago, Anym001 said:

Oder verstehe ich da was falsch?

Ja, aber das Satz ist auch komisch formuliert. Der zweite Satz müsste heißen "If you use php-fpm". Der Docker basiert aber auf Apachen (wenn man kein :fpm angibt), daher nutzt du kein php-fpm. Die Anpassungen müssen also in die .htaccess.

 

Link to comment
1 hour ago, mgutt said:

Die Anpassungen müssen also in die .htaccess


Gut zu wissen. 
Ist echt ein wenig verwirrend.

 

Müssen die Einträge für die .htaccess noch irgendwie speziell formatiert werden oder können diese wie oben beschrieben eingetragen werden?

Und können diese einfach am Schluss ergänzt werden oder an einer bestimmten Stelle?

Link to comment
7 hours ago, mgutt said:

Egal wo.

 

Hat funktioniert.

Vielen Dank! :)

 

Habe die Einträge an folgender Position ergänzt. (Zusätzlich auch noch das memory_limit angehoben)

 

Quote

# PHP 7.x
<IfModule mod_php7.c>
  php_value mbstring.func_overload 0
  php_value default_charset 'UTF-8'
  php_value output_buffering 0
  php_value memory_limit 2G
  php_value upload_max_filesize 16G
  php_value post_max_size 16G
  php_value max_input_time 3600
  php_value max_execution_time 3600
  <IfModule mod_env.c>
    SetEnv htaccessWorking true
  </IfModule>
</IfModule>

 

# PHP 8+
<IfModule mod_php.c>
  php_value mbstring.func_overload 0
  php_value default_charset 'UTF-8'
  php_value output_buffering 0
  php_value memory_limit 2G
  php_value upload_max_filesize 16G
  php_value post_max_size 16G
  php_value max_input_time 3600
  php_value max_execution_time 3600
  <IfModule mod_env.c>
    SetEnv htaccessWorking true
  </IfModule>
</IfModule>

 

Link to comment
On 10/14/2021 at 6:32 PM, Anym001 said:
On 10/14/2021 at 1:03 PM, mgutt said:

Müsstest du nur überwachen ob das bei einem Update verloren geht.


Danke für den Hinweis. 
Werde es in der nächsten Zeit beobachten.

 

Habe gerade eben ein Nextcloud Update durchgeführt.

Die Einstellungen in der .htaccess wurden NICHT überschrieben.

Link to comment
7 minutes ago, Anym001 said:

Die Einstellungen in der .htaccess wurden NICHT überschrieben.

Warum auch? Die liegt doch auf persistant storage oder nicht?

 

Die .htaccess wird erstellt wenn sie nicht existiert von Apache jedoch nicht geändert da dies im Normalfall dem user obliegt da dort auch Sicherheitseinstellungen angegeben werden können.

Link to comment
8 minutes ago, ich777 said:

Warum auch? Die liegt doch auf persistant storage oder nicht?

 

Ja. Aber bei einem Update müssen ja Änderungen an der .htaccess irgendwie angewendet werden. Keine Ahnung wie Nextcloud das macht. Bei Wordpress wird das immer durch Kommentare abgegrenzt und dann der entsprechende Teil aktualisiert.

Link to comment
Ja. Aber bei einem Update müssen ja Änderungen an der .htaccess irgendwie angewendet werden. Keine Ahnung wie Nextcloud das macht. Bei Wordpress wird das immer durch Kommentare abgegrenzt und dann der entsprechende Teil aktualisiert.
Wenn ich mich recht erinnere als ich das ganze noch auf Ubuntu und OwnCloud betrieben habe zählte nur die .htaccess vom Hauptverzeichnis für die uploads, müsste mich dort aber nochmal einlesen.

Hab mich dann in nginx verliebt.

Sent from my C64

Link to comment
  • 1 month later...
44 minutes ago, Anym001 said:

Hat jemand eine Idee wie man diese Einstellungen permanent setzen kann?

Oder geht das überhaupt?

Als Workaround könntest du der Datei nur Leserechte geben, somit kann sie nicht mehr geändert werden außer von root.

 

Aber ich weiß nicht ob das dann wirklich zielführend ist bzw. ob root da nicht was macht beim update...

Link to comment
5 minutes ago, ich777 said:

Aber ich weiß nicht ob das dann wirklich zielführend ist

 

Naja Nextcloud soll ja die Datei prinzipiell updaten können, falls notwendig.

Nur halt meine Änderungen sollen unberührt bleiben.

 

Es gibt nämlich einen eigenen "Bereich" in der Datei, wo darauf hingewiesen wird das man nichts ändern soll.

Dementsprechend hätte ich mir gedacht, dass man davon außerhalb selber Einstellungen treffen kann, die auch bei einem Update nicht verändert werden.

Link to comment
12 hours ago, ich777 said:

Das funktioniert nicht bei jedem container, müsste man beim maintainer nachfragen ob der Container das auch unterstützt


Hmm das funktioniert leider nur beim Nextcloud Container von Linuxserver. 
Da habe ich schon mal nachgefragt. 
Knex666 unterstützt das leider nicht. 

Link to comment

Dann packen wir eben "&& /path/script.sh" in die Post Arguments des Containers.

 

Der Pfad vom Users Scipts Plugin ist zb /boot/config/plugins/user.scripts/scripts...

 

Dort dann ein Script wie dieses hinterlegen:

last_line=$(tail -n1 "path/.htaccess")
if [[ "$last_line" != "# custom end" ]]; then 
  echo "# custom start" >> "path/.htaccess"
  echo "code ..." >> "path/.htaccess"
  echo "mehr code ..." >> "path/.htaccess"
  echo -n "# custom end" >> "path/.htaccess"
fi

 

Also wenn die letzte Zeile nicht unseren Kommentar enthält, dann füge den Code hinzu. Pfade müssen natürlich angepasst werden.

 

Hinweis: Das "-n" beim letzten echo ist wichtig. Dadurch erstellt der keine neue Zeile und der letzte Kommentar steht wirklich in der letzen Zeile.

 

Du kannst das Script dann auch erstmal über User Scripts starten / testen.

 

Wenn du nicht so viele echo haben willst, ginge es mit HEREDOC auch mehrzeilig:

https://stackoverflow.com/a/15229498

Link to comment
8 minutes ago, ich777 said:

bzw. die Standarmäßige typische Linux newline sollte damit auch erhalten

Das meine ich ja. Ich lese ja die letzte Zeile mit tail aus. Dann wäre die ja leer. Also doch mit -n. Oder man muss "| tail -n2 | head -n1" machen um die vorletzte Zeile auszulesen. 

 

Naja @Anym001 bekommt das schon raus 😁

Link to comment
6 minutes ago, mgutt said:

Das meine ich ja. Ich lese ja die letzte Zeile mit tail aus. Dann wäre die ja leer. Also doch mit -n. Oder man muss "| tail -n2 | head -n1" machen um die vorletzte Zeile auszulesen. 

Achso, nein, da wird normalerweise keine Zeile eingefügt, ich hatte nur die newline für's Linux Format gemeint... :)

Bzw. sollte tail die nicht berücksichtigen.

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.