Strom sparen Ansätze


alturismo

Recommended Posts

3 hours ago, alturismo said:

wie hier auch ... sollte dann eigentlich passen ... bliebe ja "fast" nur noch ein BIOS setting was das verhindern könnte

Im Bios hab ich jetzt folgendes auf "Disabled" gesetzt:
- Intel SpeedStep

- Intel TurboBoost

- Intel SpeedShift

Nach dem Reboot liefen alle Kerne wie gewünscht auf 800 Mhz.
Anschließend hab ich Kern 0 via "cpufreq-set -c 0 -u 4.5GHz -g ondemand" auf 4.5Ghz gesetzt.

Hier das Ergebnis:
image.png.e83e88ba0f7124ac5326e3ce2ed074c8.png
 

Dass nur 3Ghz erreicht werden ist ok, da TurboBoost deaktiviert ist. Aber ansonsten ist das ganze für mich sehr verwirrend...

Interessant ist auch, dass die Kerne im idle auf 800 Mhz bleiben und bei Last alle hochspringen.

Edited by elgatobavaria
Link to comment
2 hours ago, alturismo said:

 

Interessant weil ? das ist genau das gewünschte Verhalten ;) bei ondemand

Meine Erwartung für folgendes Szenario wäre das gewesen:
cpufreq-set -c 0 -u 0.8GHz -g ondemand

cpufreq-set -c 1 -u 4.5GHz -g ondemand

cpufreq-set -c 2 -u 4.5GHz -g ondemand

cpufreq-set -c 3 -u 4.5GHz -g ondemand

 

Ohne Belastung:
Core 0 bis Core 3 Frequenz = 800 Mhz

Mit Belastung:
Core 0 Frequenz = 800 Mhz , Core 1 bis Core 3 = 4.5Ghz

Langsam nehmen die Versuche mehr Zeit ein als mein Arbeitsplatz 🤔
 

 

Link to comment
37 minutes ago, elgatobavaria said:

Ohne Belastung:
Core 0 bis Core 3 Frequenz = 800 Mhz

Mit Belastung:
Core 0 Frequenz = 800 Mhz , Core 1 bis Core 3 = 4.5Ghz

Langsam nehmen die Versuche mehr Zeit ein als mein Arbeitsplatz 🤔

 

ich schätze "mit Belastung" heißt VM on

 

du nutzt anscheinend keine Kern Isolation, sprich, unraid hat seine Kerne, VM hat seine Kerne.

 

hier mein aktives aktuelles Beispiel wenn die Gaming VM (AlsPC_Media) aus ist

image.png.932a2905ca814f30bc1abb96730f1b64.png

 

hier die Isolierung für unraid (nutze nur 0/10, 1/11)

image.png.d4190b5408264e5d7484e0a7800eca3e.png

 

hier der Status der Settings mit aktivem unraid und akiven VM's (AlsPC, ApsPC_Work)

image.png.72eeec5e855d1693876c7cdec5e62b96.png

 

und das Ergebnis

image.png.a7f27b3e7a114a8778e8dfb41adbe2e3.png

 

es laufen nur die Kerne > 800mhz wo auch in Nutzung sind (unraid, AlsPC, ApsPC_Work)

Link to comment

Also bei mir ist es wie folgt zugewiesen:
- Unraid benutzt Core 7
- UbuntuVM benutzt Core 0 und Core 1
image.png.f74932a44ba20e1790acd43e5f01544c.png
image.png.a3d642df2d87c9c7a0cc7bf10d00e0c2.png

 

Sonst ist nichts aktiv.
Mache ich nun in der VM Stress " Stress -c 2 " werden nur die ersten 2 Kerne belastet
image.png.9bab857bebb9175dd3b7c3094ffc9e06.png

 

Wobei die Frequenz nach dem start des NAS bei 800 Mhz auf allen Kernen bleibt.
image.png.867485f4089285f712dd7d93969983ab.png

 

Versuche ich nun die Frequenz von Kern 0 hochzudrehen mit:
"cpufreq-set -c 0 -u 4.5GHz -g ondemand"

passiert folgendes:
image.png.4d643558beaae2ab29e5c087c8cea8ee.png

 

Wobei die Auslastung auf den ersten beiden Kernen bleibt
image.png.43d961182b04a312f55ea075d09ff18d.png

 

Ich denk das Verhalten ist anders wie bei dir @alturismo ?
Wird langsam ein richtiger Nerdthread hier 🙂 

Edited by elgatobavaria
Link to comment
43 minutes ago, elgatobavaria said:

Ich denk das Verhalten ist anders wie bei dir @alturismo ?

das auf jeden Fall ;)

 

mal so am Rand erwähnt, dem host nur Kern 7 zu geben ... während Linux Hosts Kern 0 immer bevorzugt ist evtl. nicht die beste Idee, steht auch so in der Beschreibung beim Thema Kernisolierung.

 

Ich weiß jetzt nicht ob das etwas damit zu tun hat, aber zum Spaß würde ich das mal drehen ...

 

zu deinem Stress Test, mach den mal auf unraid direkt was da passiert, sollte ja nur Kern 7 hochfahren, mehr weiß ich jetzt auch nicht in deinem Fall, ich hab übrigens die ganzen Settings aktiv wo du abgeschaltet hast im BIOS, auch da unterscheidet sich einiges.

Link to comment

Prozessor: i5-11400, 4x16GB Ram, 2x 1TB NVMe (Cache Raid1), 2x 1TB SSD (Cache Raid1), 2x 8TB HDD, 2x 4TB HDD

 

Was ist genau der Unterschied zwischen diesen beiden Befehlen? Bzw. welcher Befehl zeigt die richtigen Werte an? Ich erhalte nämlich unterschiedliche Ausgaben, wenn ich diese beiden Befehle anwende.

 

grep "^[c]pu MHz" /proc/cpuinfo
[email protected]:~# grep "^[c]pu MHz" /proc/cpuinfo
cpu MHz         : 2230.815
cpu MHz         : 2600.000
cpu MHz         : 2600.000
cpu MHz         : 2600.000
cpu MHz         : 2600.000
cpu MHz         : 2600.000
cpu MHz         : 2600.000
cpu MHz         : 2600.000
cpu MHz         : 2600.000
cpu MHz         : 2600.000
cpu MHz         : 2600.000
cpu MHz         : 2600.000

 

Quote

watch -n3 "cpufreq-info | grep 'current CPU'"

Every 3.0s: cpufreq-info | grep 'current CPU'    Tower: Fri Jan 21 00:06:10 2022

  current CPU frequency is 4.38 GHz.
  current CPU frequency is 4.34 GHz.
  current CPU frequency is 4.34 GHz.
  current CPU frequency is 4.39 GHz.
  current CPU frequency is 4.36 GHz.
  current CPU frequency is 4.35 GHz.
  current CPU frequency is 4.39 GHz.
  current CPU frequency is 4.37 GHz.
  current CPU frequency is 4.32 GHz.
  current CPU frequency is 4.38 GHz.
  current CPU frequency is 4.41 GHz.
  current CPU frequency is 4.39 GHz.

 

Ich habe übrigens das "Stromsparen" am Server aufgegeben. 96 Watt im IDLE, mit separater Nvidia 1650 Super, die derzeit als Transcoding-Versuchskaninchen für den Emby-Docker werkelt. Irgendwann später stelle ich wieder um und verwende die Nvidia in einer VM. Wenn ich dort meine Tests dann auch fertig habe, fliegt die wieder raus. Dann werde ich vielleicht, mit etwas Glück, an die 60 -50 Watt heran kommen.

Link to comment
5 hours ago, Da Do Ron said:

Prozessor: i5-11400

 

5 hours ago, Da Do Ron said:

96 Watt im IDLE, mit separater Nvidia 1650 Super, die derzeit als Transcoding-Versuchskaninchen für den Emby-Docker werkelt

 

mal eine Frage, warum nimmst du nicht die igpu ? oder will die nicht in emby ?

 

dann könntest du 1650 entweder für eine VM nutzen (wenn Bedarf) und/oder in den sleep schicken ... wie in post 1 beschrieben, damit kommst du sicher runter in meine Richtung um die 60 - 70 Watt.

Die 20 - 40 Watt User hier verstehe ich auch nicht, keine Chance dahin zu kommen ;) 

Link to comment
14 minutes ago, mgutt said:

Laut hier ist /proc/cpuinfo nur eine Schätzung:

 

 

ich "schätze" eher dass /proc/cpuinfo besser passt

 

Beispiel was ich getestet habe

 

ich setze idle CPU's fest auf 3,6ghz

 

jetzt habe ich unter /proc/cpuinfo und cpufreq-info gleichlautend 3600mhz anliegen, jedoch 2-3° mehr Abwärme und damit auch höheren Energiebedarf.

 

schalte ich wieder auf 800 powersafe habe ich auch die unterschiedlichen Werte im idle, 800 zu 3600, bin jedoch bei temps und energie direkt wieder unten, daher ist für mich /proc/cpuinfo realistischer ...

 

reine Einschätzung, da die cores isoliert und im idle sind greift für mich cpufreq-info einfach auf den Standardtakt zu, wie gesagt, reine persönliche Einschätzung, anhand der Abwärme die direkt greift ist für mich /proc/cpuinfo aussagekräftiger.

Link to comment
12 hours ago, alturismo said:

das auf jeden Fall ;)

 

mal so am Rand erwähnt, dem host nur Kern 7 zu geben ... während Linux Hosts Kern 0 immer bevorzugt ist evtl. nicht die beste Idee, steht auch so in der Beschreibung beim Thema Kernisolierung.

 

Ich weiß jetzt nicht ob das etwas damit zu tun hat, aber zum Spaß würde ich das mal drehen ...

 

zu deinem Stress Test, mach den mal auf unraid direkt was da passiert, sollte ja nur Kern 7 hochfahren, mehr weiß ich jetzt auch nicht in deinem Fall, ich hab übrigens die ganzen Settings aktiv wo du abgeschaltet hast im BIOS, auch da unterscheidet sich einiges.

Da mit Bevorzugung von Core0 wusste ich nicht, danke ! 
Ich hab es jetzt mal umgedreht und nochmal getestet:
Load kommt von Unraid console mit "for i in 1 2 3 4; do while : ; do : ; done & done"
image.png.357244ab3014307504505a56f44e08e6.png

Wenn ich Core0 auf 800 Mhz setze bleiben alle Kerne auf 800Mhz. Wird Core0 höher gesetzt, gehen alle anderen mit. Spiegelt das gleiche Verhalten wieder wie wenn die Last von einer VM kommt. Im übrigen hab ich alle genannten Bios Einstellungen wieder enabled.

Da hier die Diskussion war, was den nun der Richtige Weg zum messen der CPU Frequenz ist:
image.png.f54e19dfa46057437cca4806355ad0ea.png

image.png.da63f8b3ed06396b34907e4600109186.png

 

Entweder ist das Verhalten bei mir CPU-spezifisch ( i7 9700 ) oder die Ansteuerung über den Treiber ist nicht korrekt. Bei mir gilt entweder alle Kerne oder keiner :/ 


Vielleicht probiere ich noch einen anderen Governor.. 
 

 

 

Edited by elgatobavaria
Link to comment
11 hours ago, alturismo said:

 

setz doch mal die Kerne 1-7 auf powersafe

 

und alternativ mal anderen CPU Treiber, ACPI anstelle Intel CPU Freq


Den Governor hab ich mal getestet. Mit einem anderen Ergebnis als vorher 🙂

Zu Beginn des Tests waren alle CPUs auf 0.8Ghz mit dem Governor powersave. Anschließend habe ich in der VM den Stresstest gestartet und Core 0 ( Eigentlich nur UNRAID ) auf 4.5Ghz "ondemand" gesetzt. Hier das Resultat:
image.png.cc627505b7e62f83515c4ccb0d28d0a8.png

Frequenzen sind zwar grad komisch aber immerhin weis ich jetzt, dass die Frequenz der VM-Cores (6 & 7) und Unraid-Core ( 0 ) wohl zusammenhängen. ( Intel CPU Freq )

Link to comment
18 hours ago, alturismo said:

mal eine Frage, warum nimmst du nicht die igpu ? oder will die nicht in emby ?

 

Ich habe das gar nicht erst versucht, weil die 11. Generation wahrscheinlich Probleme damit hat.

 

18 hours ago, alturismo said:

dann könntest du 1650 entweder für eine VM nutzen (wenn Bedarf) und/oder in den sleep schicken ...

 

Das habe ich vor. Ich teste ja nur. Transcoding benötige ich eigentlich nicht. Sind alles nur Versuchszwecke. In der VM später soll die Nvidia erst paar Videos rendern und danach setze ich noch paar Versuche mit dem Thema "Zocken mit einer VM und einem 08/15 Rechner im LAN". Da ich aber absolut keine Eile verspüre, wird das wohl noch etwas dauern.

Link to comment
2 minutes ago, mgutt said:

Und warum hast du passive genommen? Weil gar keine Kerneloption setzen ist ja "active", also was anderes:

 

 

keine Option == pstate Driver, höherer Verbrauch, mehr Abwärme, keine "echte" Kontrollmöglichkeit der CPU Frequenzen

passive == Intel CPU Freq Driver (nimmt den Boost Takt standardmäßig mit in die Range)

disable == ACPI CPU Freq Driver (nimmt per default nur bis normalen max Takt in die Range)

Link to comment

Ist das nicht auch pstate? Dachte das wäre dann immer pstate, nur verhält sich dann anders.

 

Übrigens erklärt das denke ich auch deine Erfahrung mit dem Auslesen der CPU Frequenz:

Quote

However, in this mode the driver does not register utilization update callbacks with the CPU scheduler and the scaling_cur_freq information comes from the CPUFreq core (and is the last frequency selected by the current scaling governor for the given policy).

 

Link to comment
  • 9 months later...

Moin zusammen,

 

ich bin auch gerade am Prüfen, wie man noch etwas Strom sparen könnte :)

 

Habt ihr eine Idee, warum mein E5-2630L v4 (Engineering Sample) nicht unter 1200MHz geht? Gibts da eine Stellschraube an der man noch drehen kann?

 

Ich konnte mittels "Power Save" statt "On Demand" dafür sorgen, dass die Kerne eher bei 1200MHz liegen und nicht mehr zwischen 1200 bis 2000 und damit etwa 5-10 Watt sparen.

 

Spoiler
CPU Frequency Scaling
Driver: Intel CPU Freq
Governor: Power Save

 

 

 

Spoiler
Every 2.0s: grep "cpu MHz" /proc/cpuinfo                                                                        ServerPC: Fri Nov 11 19:12:21 2022

cpu MHz         : 1200.629
cpu MHz         : 1200.594
cpu MHz         : 1200.076
cpu MHz         : 1200.267
cpu MHz         : 1200.000
cpu MHz         : 1200.093
cpu MHz         : 1200.090
cpu MHz         : 1200.372
cpu MHz         : 1200.000
cpu MHz         : 1200.000
cpu MHz         : 1200.452
cpu MHz         : 1200.000
cpu MHz         : 1200.000
cpu MHz         : 1200.118
cpu MHz         : 1200.000
cpu MHz         : 1200.053
cpu MHz         : 1200.000
cpu MHz         : 1200.000
cpu MHz         : 1200.000
cpu MHz         : 1200.037

 

 

 

Und bekommt man eine GPU in den P12 State oder steht nur P8 zur Verfügung?

 

Danke und schöne Grüße :)

Link to comment
  • 3 weeks later...

Hallo zusammen,

 

gibt es irgendwo eine Übersicht, wohin die Reise bezüglich Einsparpotential gehen kann?

Ich meine was wäre denn ein "guter Wert" für z.B. eine Geforce 3090? Der Verbrauch lässt sich ja einfach per nvidia-smi ermitteln. Ich bin jetzt auf 18W runter (P8 mit Nvidia docker). Das erscheint mir ganz gut, aber kann ich irgendwo nachlesen, was das das Ende der Fahnenstange ist?

Das gleich bei der CPU (hier Ryzen 5900x). Direkte Leistung lässt sich ja nicht gleich ermitteln (oder doch, und wenn ja, wie?). Ich schätze, hier ist das indirekt über den Takt abzuleiten. was ist denn da gut bzw. niedrig? Ich habe auch irgendwo gelesen, dass der CPU die Kerne ganz abschalten kann, und die angezeigten Werte somit auch nie korrekt sind (?).

Den Powertop-Thread hab ich jetzt durch und hier bin ich noch dran.

Mir ist halt noch völlig unklar, an welcher Ecke es sich noch zu testen lohnt. Hat jemand ne grobe Schätzung, bei wieviel Watt mein System so landen könnte?

 

Viele Grüße,

skies

 

Link to comment
7 hours ago, skies said:

Der Verbrauch lässt sich ja einfach per nvidia-smi ermitteln. Ich bin jetzt auf 18W runter (P8 mit Nvidia docker). Das erscheint mir ganz gut, aber kann ich irgendwo nachlesen, was das das Ende der Fahnenstange ist?

selbst der Wert ist ja leider nur die halbe Wahrheit ...

 

[email protected]:~# nvidia-smi
Tue Nov 29 05:10:56 2022
+-----------------------------------------------------------------------------+
| NVIDIA-SMI 525.53       Driver Version: 525.53       CUDA Version: 12.0     |
|-------------------------------+----------------------+----------------------+
| GPU  Name        Persistence-M| Bus-Id        Disp.A | Volatile Uncorr. ECC |
| Fan  Temp  Perf  Pwr:Usage/Cap|         Memory-Usage | GPU-Util  Compute M. |
|                               |                      |               MIG M. |
|===============================+======================+======================|
|   0  NVIDIA GeForce ...  On   | 00000000:01:00.0 Off |                  N/A |
|  0%   24C    P8     6W / 350W |      0MiB / 12288MiB |      0%      Default |
|                               |                      |                  N/A |
+-------------------------------+----------------------+----------------------+
|   1  NVIDIA GeForce ...  On   | 00000000:06:00.0 Off |                  N/A |
|  0%   33C    P8     4W / 180W |      0MiB /  6144MiB |      0%      Default |
|                               |                      |                  N/A |
+-------------------------------+----------------------+----------------------+

+-----------------------------------------------------------------------------+
| Processes:                                                                  |
|  GPU   GI   CI        PID   Type   Process name                  GPU Memory |
|        ID   ID                                                   Usage      |
|=============================================================================|
|  No running processes found                                                 |
+-----------------------------------------------------------------------------+
[email protected]:~#

 

alleine das dGPU's verbaut sind hindert anscheinend dass das System in die "guten" C-States gehen und sehr stromsparend läuft

 

mein aktuelles System kriege ich mit der hier beschriebenen Methodik mittlerweile auf knapp über 50 Watt im idle wenn meine VM's aus sind, mit eingeschalteten VM's (2x mit jeweiliger Nvidia GPU) im idle (VM's auch idle und Display's aus) ca. 20 W mehr.

Docker's laufen komplett weiter.

 

die CPU Skalierung und manuelle Schaltung hat in Summe ca. 5 - 8 W Verbrauch gesenkt im idle, Powertop bringt hier leider eigentlich nichts, hab es "für mein Gewissen" mitlaufen, macht aber keinen spürbaren Unterschied, denke das liegt mit an den dGPU's.

 

da dies sehr individuell ist je nach System, Ausstattungen, ... kann Dir das niemand vernünftig beantworten

 

System und Komponenten hier

 

MB ASRock Z590 PG Velocita

CPU Intel i9 10850k

RAM Corsair Vengeance LPX 64GB (2x32GB) DDR4 3200MHz C16 - Schwarz

nvme 2tb Samsung 970 evo plus

nvme 2tb WD SN750

hdd 4x 8tb seagate

PSU Corsair RM750

GPU1 Nvidia GTX1060 6GB (Desktop VM am Monitor)

GPU2 Nvidia RTX3080ti 12 GB (Gaming VM am TV)

 

was auch einiges ausmacht sind Lüfter und Kühlung ... und RGB wenn aktiv, hier verbaut sind in Summe 2x AIO Wakü & 15 Lüfter

AIO1 Eisbär Aurora 360 (CPU im Loop)

AIO2 Eiswolf II AIO 360 (RTX 3080ti im Loop)

2x 360er Radiatoren

3x120 pwm Radi 1 unten

3x120 pwm Radi 2 oben

3x120 pwm Front IN generell

4x80 pwm HDD's (nur an wenn HDD's in der 2. Kammer aktiv sind)

1x35 MOS Lüfter

1x40 VRM Lüfter

Aqua Quadro Steuereinheit

 

sind viel, aber mein "Server" steht im Wohnzimmer und ist ohne Gaming komplett lautlos ()Idle und Desktop Betrieb)

 

RGB generell aus, macht ~ 7 W aus, da mein Gehäuse linksseitig zur Wand und unter einem Tisch steht ...

 

ich persönlich denke dass in dieser Zusammenstellung mit meinen Ansprüchen das Ende erreicht ist ... ;)

 

ich nutze wie Eingangs beschrieben auch manuelle CPU Skalierung welche sich per VM ein/aus setzen, im idle sieht dies dann so aus (keine VM an, CPU Isolation, CPU Treiber umgestellt ... usw usw)

 

[email protected]:~# cpufreq-info -o
          minimum CPU frequency  -  maximum CPU frequency  -  governor
CPU  0       800000 kHz ( 15 %)  -    3600000 kHz ( 69 %)  -  ondemand
CPU  1       800000 kHz ( 15 %)  -    3600000 kHz ( 69 %)  -  ondemand
CPU  2       800000 kHz ( 15 %)  -     800000 kHz ( 15 %)  -  powersave
CPU  3       800000 kHz ( 15 %)  -     800000 kHz ( 15 %)  -  powersave
CPU  4       800000 kHz ( 15 %)  -     800000 kHz ( 15 %)  -  powersave
CPU  5       800000 kHz ( 15 %)  -     800000 kHz ( 15 %)  -  powersave
CPU  6       800000 kHz ( 15 %)  -     800000 kHz ( 15 %)  -  powersave
CPU  7       800000 kHz ( 15 %)  -     800000 kHz ( 15 %)  -  powersave
CPU  8       800000 kHz ( 15 %)  -     800000 kHz ( 15 %)  -  powersave
CPU  9       800000 kHz ( 15 %)  -     800000 kHz ( 15 %)  -  powersave
CPU 10       800000 kHz ( 15 %)  -    3600000 kHz ( 69 %)  -  ondemand
CPU 11       800000 kHz ( 15 %)  -    3600000 kHz ( 69 %)  -  ondemand
CPU 12       800000 kHz ( 15 %)  -     800000 kHz ( 15 %)  -  powersave
CPU 13       800000 kHz ( 15 %)  -     800000 kHz ( 15 %)  -  powersave
CPU 14       800000 kHz ( 15 %)  -     800000 kHz ( 15 %)  -  powersave
CPU 15       800000 kHz ( 15 %)  -     800000 kHz ( 15 %)  -  powersave
CPU 16       800000 kHz ( 15 %)  -     800000 kHz ( 15 %)  -  powersave
CPU 17       800000 kHz ( 15 %)  -     800000 kHz ( 15 %)  -  powersave
CPU 18       800000 kHz ( 15 %)  -     800000 kHz ( 15 %)  -  powersave
CPU 19       800000 kHz ( 15 %)  -     800000 kHz ( 15 %)  -  powersave
[email protected]:~#

 

und wie erwähnt, dieses nicht unterschätzen ... auch Lüfter machen einiges aus, PWM oder DC, Lüfterwahl, ... hier könnte ich evtl ...

image.png.bc8aa76a094b580aa9665ad68592f4e7.png

 

grob jetzt so wenn ich VM's abschalte

 

image.thumb.png.3ffa14e39fff2daed858db3f0669477a.png

Link to comment
2 hours ago, alturismo said:

selbst der Wert ist ja leider nur die halbe Wahrheit ...

 

[email protected]:~# nvidia-smi
Tue Nov 29 05:10:56 2022
+-----------------------------------------------------------------------------+
| NVIDIA-SMI 525.53       Driver Version: 525.53       CUDA Version: 12.0     |
|-------------------------------+----------------------+----------------------+
| GPU  Name        Persistence-M| Bus-Id        Disp.A | Volatile Uncorr. ECC |
| Fan  Temp  Perf  Pwr:Usage/Cap|         Memory-Usage | GPU-Util  Compute M. |
|                               |                      |               MIG M. |
|===============================+======================+======================|
|   0  NVIDIA GeForce ...  On   | 00000000:01:00.0 Off |                  N/A |
|  0%   24C    P8     6W / 350W |      0MiB / 12288MiB |      0%      Default |
|                               |                      |                  N/A |
+-------------------------------+----------------------+----------------------+
|   1  NVIDIA GeForce ...  On   | 00000000:06:00.0 Off |                  N/A |
|  0%   33C    P8     4W / 180W |      0MiB /  6144MiB |      0%      Default |
|                               |                      |                  N/A |
+-------------------------------+----------------------+----------------------+

+-----------------------------------------------------------------------------+
| Processes:                                                                  |
|  GPU   GI   CI        PID   Type   Process name                  GPU Memory |
|        ID   ID                                                   Usage      |
|=============================================================================|
|  No running processes found                                                 |
+-----------------------------------------------------------------------------+
[email protected]:~#

 

Uff. Danke für die ganzen Infos. Somit habe ich da wohl noch einiges an Arbeit vor mir.

wie bekommst Du die GPUs denn so runter?

Ich habe den NVIDIA-Docker laufen und setze persistence-Mode=1 um in P8 zu kommen.

Damit komme ich auf 28w für eine 3090.

Wenn ich meine Windows-VM starte, stoppe und dann wieder den Treiber lade, komme ich auf 18w. Reproduzierbar.

Was macht die VM mit der Karte das den Verbrauch anschließend nochmal um 10w senkt?
Und was machst Du. Um auf <10w zu kommen? Deine 3080ti-Werte sollten ja mit ner 3090 erreichbar sein.

Kann ich mir irgendwie alle relevanten Einstellungen der GPU anzeigen lassen, um sinnvoll vergleichen zu können?

 

Und nette Verbrauchs-Übersicht. Da bastel ich auch gerade noch dran.

 

Viele Grüße,

skies

2 hours ago, alturismo said:

Link to comment
25 minutes ago, skies said:

Was macht die VM mit der Karte das den Verbrauch anschließend nochmal um 10w senkt?

das hat bei mir nur Auswirkung bei der 1060, die fällt dann von 8 auf 4 Watt ... warum, gute Frage ... ;) hab ich auch noch nicht heraus bekommen, selbst die Karte zu aktivieren und deaktivieren bringt das nicht, nur per VM on/off.

Meine 3080ti ist davon nicht betroffen, die ist immer bei ~ 6W im P8 mode, egal ob VM vorher an oder aus war.

 

25 minutes ago, skies said:

Und was machst Du. Um auf <10w zu kommen? Deine 3080ti-Werte sollten ja mit ner 3090 erreichbar sein.

 

nichts spezielles ... war bei der vorherigen 3070 auch so, laufen die Lüfter der Karte im P8 mode bei Dir ?

 

25 minutes ago, skies said:

Und nette Verbrauchs-Übersicht. Da bastel ich auch gerade noch dran.

 

Danke ;)

 

kleiner Nachtrag, so ist das jetzt mit aktiver Desktop VM im idle

image.thumb.png.4659ecd08a4199411de55d7dbb655553.png

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.