Intel Nuc und USB HDD Anzeige bug?! und ASPM check


Cupra-Bo

Recommended Posts

Hi hab gerade mal wieder meinen 2te Server (alter nuc mit 512GB M2sata SSD und einer Externen HDD) in betrieb genommen.

 

Mir ist jetzt aufgefallen nachdem ich das Array komplett neu eingerichtet hab und nur Cache online eingerichte habe (die standard Pfade) das er mir die USB HDD als dauer aktiv anzeigt wobei sie aus ist letzter eintrag im Protokol von der HDD ist

 

Mar  3 21:04:39 Tower kernel: sd 1:0:0:0: [sdb] 2930210816 512-byte logical blocks: (1.50 TB/1.36 TiB)
Mar  3 21:04:39 Tower kernel: sd 1:0:0:0: [sdb] Write Protect is off
Mar  3 21:04:39 Tower kernel: sd 1:0:0:0: [sdb] Mode Sense: 47 00 10 08
Mar  3 21:04:39 Tower kernel: sd 1:0:0:0: [sdb] No Caching mode page found
Mar  3 21:04:39 Tower kernel: sd 1:0:0:0: [sdb] Assuming drive cache: write through
Mar  3 21:04:39 Tower kernel: sdb: sdb1
Mar  3 21:04:39 Tower kernel: sd 1:0:0:0: [sdb] Attached SCSI disk
Mar  3 21:05:09 Tower  emhttpd: WD_Elements_25A2_57584B314142364E48314A33-0:0 (sdb) 512 2930210816
Mar  3 21:05:09 Tower kernel: mdcmd (2): import 1 sdb 64 1465105376 0 WD_Elements_25A2_57584B314142364E48314A33-0:0
Mar  3 21:05:09 Tower kernel: md: import disk1: (sdb) WD_Elements_25A2_57584B314142364E48314A33-0:0 size: 1465105376 
Mar  3 21:05:09 Tower  emhttpd: read SMART /dev/sdb
Mar  3 21:05:48 Tower  emhttpd: spinning down /dev/sdb
Mar  3 21:05:48 Tower  emhttpd: sdspin /dev/sdb down: 1

 

hab dann mal ne Freigabe mit nur der HDD gemacht und was draufgepackt damit sie Anspringt .. klappt auch aber im Log ändert sich nix ..

dieses sdspin ist doch schon komisch oder? kann sie jetzt auch nicht mehr schlafen lassen..

 

Wollte dann mal schauen ob ich da Stromtechnisch noch was rauskitzen kann und wollte mal sehen was ASPM macht, hier frisst er nicht mal den befehl :/

 

 

 

Screenshot 2023-03-03 213924.png

Link to comment

Jeder USB SATA Controller verhält sich anders. Da hat unRAID keinen Einfluss drauf. Man schickt zb das Spindown Kommando, aber der Controller macht dann einfach gar nichts. Bzw würdest du das von Hand mit hdparm oder smartctl ausführen, würdest du vermutlich eine Fehlermeldung sehen:

 

smartctl -s standby,now /dev/sdX

 

 

 

Link to comment

mhh Scheint so als ob der Controller das aber können würde .. der Befehl läuft durch und danach schläft die Platte auch (merkt man bei ner Externen ja gut per Hand)

 

Leider zeigt er mir sie noch Aktiv an und auch im Log hat sich nichts geändert merkwürdig

 

 

Screenshot 2023-03-04 120745.png

Link to comment

Also hab gerade mal unraid komplett platt gemacht also Stick neu ..

 

Spindown auf 15min gestellt und einfach mal laufen lassen ohne docker usw

 

was macht er da mit sdspin ?

"emhttpd: spinning down /dev/sdb" ist ja normal aber das drunter ...

 

Hab die kiste auch gestern einfach laufen lassen und heute früh war die HDD immer noch aktiv -.- Spindown stand da auf 30min

 

Der befehl von dir @mgutt egal ob disk 1 oder 2 macht auch nichts.

 

Hab auch schon nen anderen USB Port probiert für die HDD

 

EDIT: Uhrzeit frisst er scheinbar erst nach nem Neustart

 

 

 

Screenshot 2023-03-04 183146.png

Edited by Cupra-Bo
Link to comment

Hallo,

 

ich habe mit USB Platten auch ein Problem, habe ein 4 Bay von Icybox, die Platten machen zwar ein Spin down , sind aber nicht wirklich am Schlafen.

Ich habe dann mal die Binary von hd-idle auf Unraid kopiert und ausgeführt, die Platten gehen gehen dann wirklich schlafen, aber Unraid weckt sie direkt wieder auf. 

 

Irgendwas fragt bei Unraid immer die Platten ab, so das der USB-SATA Controller nie wirklich in den Standby gehen kann. 

Link to comment

Dann unterstützt der USB SATA Controller evtl nicht die Rückgabe des Status ohne aufzuwachen.

 

Bitte mal in den Spindown versetzen:

smartctl -s standby,now /dev/sdX

 

Und dann den Status abfragen:

smartctl -n standby -i /dev/sdX

 

Die Disk muss stehen bleiben und es darf keine Disk Info zurückkommen.

Link to comment

Also bei mir kommt das:

 

root@Nuc:~# smartctl -s standby,now /dev/sda
smartctl 7.3 2022-02-28 r5338 [x86_64-linux-5.19.17-Unraid] (local build)
Copyright (C) 2002-22, Bruce Allen, Christian Franke, www.smartmontools.org

Device placed in STANDBY mode
root@Nuc:~# smartctl -n standby -i /dev/sda
smartctl 7.3 2022-02-28 r5338 [x86_64-linux-5.19.17-Unraid] (local build)
Copyright (C) 2002-22, Bruce Allen, Christian Franke, www.smartmontools.org

Device is in STANDBY mode, exit(2)
root@Nuc:~# 

 

 

Scheint alles richtig zu laufen oder? nur warum lässt er sie bei mir automatisch nicht mehr schlafen -.- mal abgesehen von der Status anzeige in unraid

Link to comment
8 hours ago, Cupra-Bo said:

Scheint alles richtig zu laufen oder?

Ja das ist korrekt. Ich vermute aber bei @marcus010676 geht genau das nicht.

 

8 hours ago, Cupra-Bo said:

nur warum lässt er sie bei mir automatisch nicht mehr schlafen -.-

Tja... Keine Ahnung was er als Auslöser nutzt, um den Startzeitpunkt für den Spindown Timer zu setzen?!

 

Keine Ahnung ob der Bug noch existiert: Du hast aber keine Lücke im Array oder? Also zb Disk3 wurde nicht zugewiesen, dafür aber Disk4 usw. Das hatte ich mal und dabei herausgefunden, dass deswegen der Spindown nicht mehr ging.

Link to comment

Ne hab extra neue Zuweißung gemacht und nur Disk 1 und eben Cache angelegt .. ich teste das heute Abend mal mit ner 3,5Zoll Externen HDD ob die auch diese Probleme zeigt ..

 

Weil selbst wenn ich sie dann Händisch schlafen lege zeigt er mir im Log nix neues an

Screenshot_2023-03-05_213724.png

Link to comment

Also die 3,5zoll 4TB kann ich per Knopfdruck auf das Status Symbol Runterfahren aber mit "smartctl -n standby -i /dev/sda" bekomm ich trotzdem noch daten und die Status LED an der Platte Blinkt im takt Blau (wie beim schreiben)

Fahr ich sie mit "smartctl -s standby,now /dev/sda" herrunter das gleiche

Er schreibt mir aber was von Check Power mode was er bei der 2,5Zoll nicht gemacht hat siehe screen

 

Ich glaube mich daran zu erinnern das sie im sleep helblau geleuchtet hat .. aber sie dreht nicht mehr und HDD log sagt auch Spinning down und sobald ich drauf zugreife kommt Read Smart ..

Auto Spindown geht hier auch mhh

Screenshot 2023-03-06 181144.png

Link to comment
On 3/6/2023 at 6:22 PM, Cupra-Bo said:

Er schreibt mir aber was von Check Power mode was er bei der 2,5Zoll nicht gemacht hat siehe screen

Den Controller kannst du für unRAID dann denke ich vergessen. Weil unRAID ja regelmäßig prüft ob die Platte läuft, würde sie ständig geweckt werden.

Link to comment

Ich weiß willst du nicht hören: USB taugt nichts für Unraid. Ich hatte schon selbst 2 verschiedene Modelle im Einsatz. Aber ich hatte immer Fehler beim Parity Check. Also Sleep funktionierte fehlerfrei, aber trotzdem stimmte was nicht mit den Daten.

 

Das wäre eine Bastellösung, aber vielleicht solltest du in den M.2 Slot einen ASM1166 stecken und dann SATA Kabel nach außen mit eSATA führen. Die Platte dann in ein eSATA Gehäuse. Vielleicht findet man auch ein reines eSATA Gehäuse mit mehrere HDDs und mehreren eSATA Anschlüssen (nicht nur einen oder USB, dann ist ein Controller im Gehäuse).

 

EDIT: Das hier hat zb natives SATA (4 HDDS mit 4x eSATA):

http://www.istarusa.com/il/raidage/products.php?model=DAGE440DE-ES

 

 

Link to comment

Das USB hier nicht die perfekte Lösung ist mir klar .. vorteil vom Nuc er brauch nen Stück weniger Strom als mein Hauptserver jetzt war mein gedanke ich nutz meinen Hauptserver 3 mal in der woche für die Backups vom Nuc .. und der Nuc läuft dauer durch da mir die Leistung bisher reicht ..

 

Aber die Esata idee ist gut hab sogar glaub ich noch nen Esata Case hier muss ich die Tage mal schauen, war glaub ich von WD aber halt nur eine platte da wäre dann nen Controller verbaut denke ich doch

Link to comment
25 minutes ago, Cupra-Bo said:

da wäre dann nen Controller verbaut

Wenn auch USB vorhanden ist, dann ja. Es gibt aber auch Einzelgehäuse mit reinem eSATA. Der NUC hat doch einen WiFi Slot oder? Wenn der PCIe kann und kein CNVi Müll ist, ging auch eine SATA Karte in dem Slot.

Link to comment

der Nuc hat sogar nen Sata anschluss ;) die frage ist nur ob das netzteil es packt wenn ich da noch ne 3.5zoll hdd dranpacke

und ja da ist ein USB 3.0 anschluss mit dran bei dem Case das ich habe ..

 

Ich Versuch morgen mal die Externe zu öffnen um an die HDD zu kommen und pack die mal direkt an den NUC mal testen

 

EDIT: Das hier ist der NUC

Edited by Cupra-Bo
Link to comment
1 hour ago, Cupra-Bo said:

der Nuc hat sogar nen Sata anschluss ;) die frage ist nur ob das netzteil es packt wenn ich da noch ne 3.5zoll hdd dranpacke

Ich Versuch morgen mal die Externe zu öffnen um an die HDD zu kommen und pack die mal direkt an den NUC mal testen

EDIT: Das hier ist der NUC

Ich erkenne jetzt nicht den Nuc (Typenbezeichnung), sondern nur das Mainboard, deshalb nur generell:

Die paar NUCs mit SATA Schnittstelle, die mir unter gekommen sind, sind baulich nur für 2,5Inch Festplatten ausgelegt.

Das bedeutet, daß sie auch nur 5V bereit stellen.

Eine 3,5Inch Festplatten läuft mit 5V und 12V und ist darin 'out of the box' nicht zu betreiben.

Du müsstest also irgendwie 12V an die Festplatte ran bekommen und dazu mußt Du dann sowieso etwas exotisch adaptieren.

 

Link to comment

Hab jetzt die HDD aus dem Intenso Case in ein anderes Case gebaut und erst mal mittels USB getestet

Das Case hat USB und eSata ... meine eigentlich Idee war ich nimm den Strom von dem Case und leg mir ein Sata kabel in den Nuc... nur kabel Rausführen ist da nicht so easy ..

 

Fazit von dem neuen "alten" Case per USB..

root@Nuc:~# smartctl -n standby -i /dev/sda
smartctl 7.3 2022-02-28 r5338 [x86_64-linux-5.19.17-Unraid] (local build)
Copyright (C) 2002-22, Bruce Allen, Christian Franke, www.smartmontools.org

Device is in STANDBY mode, exit(2)
root@Nuc:~# smartctl -n standby -i /dev/sda
smartctl 7.3 2022-02-28 r5338 [x86_64-linux-5.19.17-Unraid] (local build)
Copyright (C) 2002-22, Bruce Allen, Christian Franke, www.smartmontools.org

=== START OF INFORMATION SECTION ===
Model Family:     Seagate Desktop HDD.15
Device Model:     ST4000DM000-2AE166
Serial Number:    WDH0TM9S
LU WWN Device Id: 5 000c50 09d2593fc
Firmware Version: 0001
User Capacity:    4,000,787,030,016 bytes [4.00 TB]
Sector Sizes:     512 bytes logical, 4096 bytes physical
Rotation Rate:    5980 rpm
Form Factor:      3.5 inches
Device is:        In smartctl database 7.3/5417
ATA Version is:   ACS-3 T13/2161-D revision 5
SATA Version is:  SATA 3.1, 6.0 Gb/s (current: 3.0 Gb/s)
Local Time is:    Sat Mar 11 15:29:52 2023 CET
SMART support is: Available - device has SMART capability.
SMART support is: Enabled
Power mode is:    ACTIVE or IDLE

 

Er zeigt mir keine Fehler wenn sie Schläft macht auch laut unraid Haia, Normales LOG und anzeige Verhalten.

Scheint so als ob es so recht gut läuft, muss mir mal gedanken machen wie ich nen Sata Kabel aus dem Nuc bekomm so das ich die Bodenplatte noch Montiert bekomme weil die ja das Mainboard verschraubt. Ob das hier noch nen Vorteil bringen würde weiß ich nicht

Edited by Cupra-Bo
Link to comment
6 hours ago, mgutt said:

Also du hast noch eine SATA Buchse frei?

 

Hilft da das Kabel?

https://www.silverstonetek.com/de/product/info/accessories/CP12/

 

Sata Buchse wäre eine frei ja .. so ein art kabel hab ich schon hier trotzdem wird es schwer überhaupt ein label aus dem Nuc zu bekommen

Bisher rennt die usb hdd aber ohne zicken kommt aber anscheinden stark auf den Controller vom Gehäuse an

Link to comment
1 hour ago, Cupra-Bo said:

Sata Buchse wäre eine frei ja .. so ein art kabel hab ich schon hier trotzdem wird es schwer überhaupt ein label aus dem Nuc zu bekommen

Bisher rennt die usb hdd aber ohne zicken kommt aber anscheinden stark auf den Controller vom Gehäuse an

An einer passenden Stelle ein ausreichend großes Loch in das Gehäuse bohren um den kleineren Stecker durch zu stecken?

Oder an einer Stelle an der der Deckel aufsetzt vielleicht eine Kerbe einbringen. Die muß dann nur groß genug sein dauerhaft unbeschadet das Kabel zu halten.

Und da das Gehäuse des NUC (mir) unbekannt ist: einige NUC haben Luftschlitze für den Lüfter. Die Kühleinheit liegt da zwar eng an, aber auch dort kann man etwas erweitern und das Kabel ggf. mit dem jeweils kleineren Steker durch stecken.

  • Like 1
Link to comment

ja das stimmt aber ohne case zu beschädigen wirds schwer .. wenn ich mal Lustig bin werde ich da evtl was mit dem 3D Drucker zaubern ;)

 

Seh nur im moment keinen Vorteil direkt an den Sata Port zu gehen. außer das ich nen USB frei habe, da aber eh ein Hub außerhalb vom Serverschrank ist wegen Zigbeestick usw kann ich das verkraften

 

 

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.