Häufig gestellte Fragen


ich777

5 posts in this topic Last Reply

Recommended Posts

Wie kann ich eine Testlizenz erwerben, wie lange ist sie gültig und welchen Funktionsumfang bietet sie?

  • Testlizenzen werden direkt in Unraid OS erworben (gehe dazu auf Extras > Registrierung)
  • Die Testlizenz ist 30-Tage gültig und sie kann bis zu 2x um 15 Tage verlängert werden
  • Testlizenzen bieten dir zeitlich begrenzten Zugriff auf Unraid OS in vollem Funktionsumfang und ohne Beschränkung auf angeschlossene Speichergeräte.

 

Ist für Unraid eine aktive Internetverbindung erforderlich?

  • Für dein Lizenztyp Basic/Plus/Basic: Nein
  • Für Testlizenzen ist eine aktive Internetverbindung beim Serverstart erforderlich um die Probelizenz zu überprüfen.

 

Welche Einschränkungen gibt es zwischen den Lizenztypen Basic/Plus/Pro?

  • Basic: Bis zu 6 angeschlossene Speichergeräte
  • Plus: Bis zu 12 angeschlossene Speichergeräte
  • Pro: Keine Limitierung an angeschlossenen Speichergeräten

Es gibt keine weiteren Einschränkungen der Software unabhängig vom Lizenztyp.

 

Wieviele Speichergeräte kann ich im Array bzw. Cache verwenden?

  • Unraid OS Pro unterstützt bis zu 30 Speichergeräte im Paritätsgeschütztem Array (28 Datenträger und 2 Paritätsdatenträger) und bis zu 24 Datenträger im Cache-Pool.
  • Zusätzliche Speichergeräte können weiterhin direkt mit anderen Unraid-Funktionen wie VM's oder dem Plugin "Unassigned Devices" genutzt werden.

Geräte die keine Datenträger sind wie GPU's zählen nicht zum Limit der angeschlossenen Speichergeräten.

Das USB Bootgerät zählt nicht zu den angeschlossenen Speichergeräten.

 

Wie lauten die Mindesthardwareanforderungen von Unraid OS?

  • Ein 64-Bit-fähiger Prozessor mit 1GHz oder besser
  • Mindestens 2GB RAM
  • Linux-Hardwaretreiber für Speicher-, Ethernet, und USB-Controller
  • Zwei Festplatten - um den Schutz deiner Dateien mit einer Paritätsfestplatte zu gewährleisten

Je nach Anwendungstyp und installierten Apps und VM's können die Hardwareanforderungen dementsprechend höher sein.

 

Sind Updates von Unraid OS Kostenpflichtig?

Alle Lizenzschlüssel Basic/Plus/Pro enthalten kostenlose Updates auf neue Versionen von Unraid OS.

 

Ist die Lizenz Hardwaregebunden?

Die Lizenz ist an die GUID (Eindeutige ID) vom USB Startgerät gebunden somit kann bei einem Hardwaredefekt das USB Startgerät einfach an anderer Hardware angeschlossen werden und Unraid OS gestartet werden.

 

Was passiert wenn mein USB Startgerät defekt ist?

Sollte dein USB-Stick defekt sein, kannst du deinen Lizenzschlüssel einmal pro Jahr auf einen neuen USB-Stick übertragen.

 

Wie kann ich eine Frage für diese Liste vorschlagen oder verbessern?

Beteilige dich in dieser Diskussion.

 

  • Like 8
  • Thanks 1
Link to post
  • 2 months later...

Woher bekomme ich Apps?

Die Community Apps bieten Zugriff auf Plugins und Templates für viele Docker Container. Um den Eintrag im Menü freizuschalten, geht man auf Plugins > Install Plugin und fügt diese URL ein (Support) :

https://raw.githubusercontent.com/Squidly271/community.applications/master/plugins/community.applications.plg

 

Ein Template erleichtert hierbei die Installation, da bereits verschiedene Pfade und evtl notwendige Variablen von andern Usern der Community vorausgefüllt wurden. Wenn das Konzept irgendwann verstanden wurde, kann man aber auch jeden anderen Container installieren.

 

Welche Plugins sollte ich installieren?

Ohne Anspruch auf Vollständigkeit sind die folgenden Plugins quasi unverzichtbar:

- Fix Common Problems (informiert dich über Konfigurationsfehler und löst Benachrichtigungen bei veralteten Plugins aus)

- Unassigned Devices (ermöglicht die Einbindung von USB Laufwerken und Netzwerk-Freigaben anderer Server)

- SSD Trim (falls eine SSD verwendet wird)

 

Weiterhin empfehlenswert:

- CleanUp Appdata (entfernt man Container, können hiermit auch die Nutzerdateien gelöscht werden. Vorsicht!)

- Unbalance (falls man komplette Verzeichnisse von einer HDD zur anderen verschieben oder auf mehrere verteilen möchte)

- User Scripts (Bash/Shell Skripte per Cronjob ausführen)

- Config Editor (falls mal eine Config Datei auf dem Stick oder sonstwo bearbeitet werden muss)

- VFIO-PCI Config (falls man Hardware an VMs durchschleifen möchte, ab Unraid 6.9.0 bereits integriert)

- CA Appdata Backup/Restore v2 für die Sicherung des USB Sticks oder des Appdata Netzwerkordners

- Duplicati (um Backups zu erstellen)

 

Wo finde ich mobile Unraid-Apps?

Unraid selbst bringt keine Apps mit, sondern setzt voraus, dass man sich für den jeweiligen Einsatzzweck einen Docker Container installiert, der eigene Apps mitbringt. Hier eine Auswahl von Containern, die mobile Apps mitbringen:

 

Dateien teilen, WebDAV, eigene Cloud

- Nextcloud

 

Filme anschauen

- Emby

- Jellyfin

- Plex

 

Musik hören

- Plexamp (kostenpflichtig)

 

Fotos anschauen

- Nextcloud

- Plex

 

Videoüberwachung / Surveillance

- Blue Iris (kostenpflichtig), Container im Beta-Status, stabil in einer Windows VM

 

Notizen

- Nextcloud + Notes (Browser) + QOwnNotes (Windows + Mac) + Nextcloud Notes (Android) + CloudNotes (iOS)

- Nextcloud + Joplin (Apps für alle Plattformen, außer Browser)

 

Container über das Internet erreichbar machen

- Portfreigabe im Router von 80 auf 1880 und 443 auf 18443 + Nginx Proxy Manager

 

Welche Zeitpläne soll ich einstellen?

Empfehlungen und Erklärungen findest du in dieser Diskussion.

 

Warum kann ich mich mit einem User nicht bei der Unraid WebGUI anmelden?

Die User sind ausschließlich für den Netzwerkzugriff. Die WebGUI kann einzig über den User "root" genutzt werden (sicheres Passwort wählen!)

 

Was sollte ich zu Anfang einstellen?

- einen Netzwerk-User hinzufügen

- Bei allen Freigaben > SMB Sicherheit > Export auf "Ja" (oder "Nein") und Sicherheit auf "Privat"

- bei der Disk-Übersicht auf den Stick klicken und auch da unter SMB Sicherheit Ja + Privat

- in den Einstellungen den FTP Server deaktivieren (Achtung, ein FTP Nutzer hat Vollzugriff = SMB Sicherheit gilt nicht!)

- in den Einstellungen die Zeitzone einstellen

- in den Einstellungen bei Management > Telnet, SSH und UPnP deaktivieren, wenn nicht benötigt (Tipp: oben rechts das ">_" öffnet das WebTerminal)

- Apps installieren (siehe "Woher bekomme ich Apps?")

- Zeitpläne einstellen (siehe "Welche Zeitpläne soll ich einstellen?")

- optional: in den Einstellungen unter Netzwerk das "Bonding" (mehrere LAN Ports verbinden) deaktivieren und das "Bridging" (notwendig für Docker+VM) aktivieren

- optional: Feste IP-Adresse vergeben (optimal außerhalb der DHCP-Range, bei einer Fritz!Box zB .2 bis .19)

 

Benötige ich eine USV?

Linux, worauf Unraid basiert, nutzt standardmäßig 20% des freien Arbeitsspeichers als Schreibpuffer und leert diesen erst nach 30 Sekunden (vm.dirty_ratio / vm.dirty_expire_centisecs). Kommt es also während einer Übertragung zu einem Stromausfall, können große Datenmengen verloren gehen. Ohne USV sollte man mit dem Tips & Tweaks Plugin die vm.dirty_bytes auf 100000000 stellen (= 100 MB, "0" verursacht Performance-Probleme).

 

Benötige ich eine Grafikkarte?

Wir empfehlen eine CPU mit integrierter Grafik (iGPU). Unraid nutzt die im BIOS eingestellte primäre GPU aus zwei Gründen:

1.) Für den optionalen GUI Modus (inkl. Firefox)

2.) Damit Docker Container darauf zugreifen können

Hinweis: Eine von Unraid genutzte GPU kann nicht gleichzeitig in einer VM genutzt werden.

 

Wie schnell sollte die CPU sein?

Die grundsätzlichen Hardware-Anforderungen sind sehr gering. Für ein optimales Erlebnis ist eine CPU mit mindestens 1400 Single Thread Passmark-Punkten empfehlenswert.

 

Benötige ich einen SSD Cache?

Mit einer Paritäts-HDD ist die Schreibgeschwindigkeit auf 70 MB/s begrenzt, was langsamer ist als eine 1G Netzwerkverbindung (Hinweis: Wechselt man auf "Reconstruct Write" erhöht sich diese auf die maximale Geschwindigkeit der HDD, allerdings laufen dann immer alle HDDs parallel). Die Lesegeschwindigkeit ist auf die maximale Geschwindigkeit einer HDD begrenzt. Mit einer entsprechend schnellen SSD können selbst 10G Netzwerkverbindungen problemlos ausgelastet werden. Ein SSD Cache hilft außerdem beim Strom sparen, da die dahinter liegende HDD dauerhaft still stehen kann (Standby). .

 

Benötige ich zwei SSDs für den Cache?

Dateien befinden sich entweder auf der SSD oder dem HDD Array. Mit nur einer SSD besteht die Gefahr, dass diese Dateien verloren gehen. Ein regelmäßiges Backup hilft nur, wenn keine Dateien auf den Server verschoben, also von der Quelle gelöscht wurden. Wir empfehlen daher zwei SSDs.

 

Wie übertrage ich die Dateien von meinem alten NAS?

Das Unraid Array nutzt standardmäßig das XFS Dateisystem, womit jede HDD einzeln formatiert wird. Das alte NAS nutzt in der Regel ein (proprietäres) RAID. Unraid benötigt also für die Übertragung eigene HDDs. Dazu eignen sich dann die Standardwerkzeuge wie rsync, Drag & Drop über SMB oder das Einbinden der Quelle per Unassigned Devices + Datei-Explorer wie Krusader. Bei der Erstbefüllung sollte man:

- den SSD Cache deaktivieren, damit dieser nicht unnötig abgenutzt wird und

- die Parität erst mal weglassen oder "Reconstruct Write" (TurboWrite) aktivieren, damit die Übertragung schneller ist

  • Like 6
  • Thanks 1
Link to post

Benötige ich ECC RAM?

Arbeitsspeicher mit Fehlerkorrektur ist nicht zwingend notwendig, aber empfehlenswert, weil:

- ECC RAM der sich abnutzt Fehlermeldungen in den Logs hinterlässt

- ein Server mit fehlerhaftem ECC RAM nicht bootet

- bei der Berechnung der Parität die Daten den RAM durchlaufen

  • Like 1
Link to post
  • 2 weeks later...

Welches Dateisystem soll ich wählen?

Für Pools wie den Cache ist BTRFS wegen der "Selbstheilung", Snapshots und der Datenrettungsoption empfehlenswert. Für das Array ist XFS empfehlenswert, da Reparaturoptionen direkt in Unraid implementiert sind (im Array Wartungsmodus), die Performance etwas besser und die Fehleranfälligkeit bei Stromausfällen geringer sein soll. Eine Datenrettung ist hier allerdings nur mit Drittanbieter-Tools möglich. Wer Snapshots im Array benötigt, sollte BTRFS verwenden, muss aber beachten, dass diese nur innerhalb einer Partition, also auf einer Disk, erstellt werden können.

Link to post

Wie funktioniert der Cache?

Dateien befinden sich bei Unraid entweder auf dem Cache oder dem Array. Ein aktiver Cache ist ein separates Laufwerk, das Uploads auf den Server "abfängt". Erst später werden diese durch den Mover auf das Array verschoben. So zumindest das Verhalten bei "Yes/Ja". Dagegen verbleiben die Dateien auf dem Cache, wenn man "Prefer/Bevorzugt" eingestellt hat. Als Anfänger sollte man "No/Nein" und "Only/Nur" nicht nutzen. Hier ein Diagramm wie sich die Optionen genau verhalten:

1359357717_HowtheUnraidCacheworks.thumb.png.ef5408fabca861e8156e73a62cc45308.png

  • Like 1
Link to post
Guest
This topic is now closed to further replies.