Xellirya

Members
  • Posts

    72
  • Joined

  • Last visited

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

Xellirya's Achievements

Rookie

Rookie (2/14)

0

Reputation

  1. MH klingt, so als wäre es ehr keine sinnvolle Verwendung für das alte Teil, ich hab zwar auch noch.. ich glaube 7-8 alte Rechner hier rumfliegen, aber dei dennen glaube ich ist der Stromverbrauch recht hoch... Es sind alte 4 Kern Xeons und Core2Duo Quad, eine alter I7 Extrem 4 Kern (130 Watt!), ein älterer I5 4 Kern, Ich glaube ein 4 Kern AMD FX und noch ein AMD 6 Kern aber welcher weiss ich grade nicht, jedenfalls auch schon ein paar Jahre alt (Den hatte ich nie im Betrieb).
  2. Ich überlege es auf das neue und alte Notebook etwas aufzuteilen. so das alles wofür ich externe Speicherlösungen brauche bzw. mehr Speicherplatz an sich, aber nicht so viel Leistung auf das alte Notebook lege... (Das hat aber nur eine interne SSD) Sowas wie: Jdownloader, Nextcloud, Homeserver... Da ich bei dem neuen Notebook ja nicht unbedingt ständig externe Festplatten dran haben möchte, möchte es ja auch mitnehmen können. Daran hatte ich garnicht gedacht ^^;
  3. Ok danke Wie funktioniert das denn mit den Cachepool, Paritys und Array ? Das geht dann ja auch nur über Externe USB Platten, rein gehen ja nur 2 Nvm´s. BZW in dem älteren Notebook eine SSD. Kann man das alles über USB Lösen oder muss einiges zwangsläufig intern sein ? Wäre dann ggf ein alter PC doch besser? Der würde aber mehr Strom udn Platz verbrauchen?
  4. Der Gedanke war einfach die verschiedenen Anwendungsbereiche aufzuteilen, Z.B. eine VM fürs Spielen, eine Fürs Arbeiten fürs 1. Geschäft, eine zum Arbeiten fürs 2. Geschäft, ein Mediacenter als OS, ein Emulator Center als OS, eine für Gameserver unter Win, eine für Gameserver und Linux, eine MAcOS, .... einiges würe ich dann gern schon paralell nutzen...
  5. Danke, das heisst ich kann mehrere VMS und Dcoker über die IGPU laufen lassen und die teilen sich die dann? Die RTX kann ich dann verschiedenen VMS zuordnen (Z.B. Für VMS die mehr Grafikleistung brauchen wie Spiele, Mediacenter etc) aber die kann ich dann nach nacheinander nutzen und nicht paralel oder können sie sich die auch teilen? Muss man es dann immer neu Zuordnen oder reicht es sie nur nicht paralel zu starten? Liebe Grüße
  6. Hallo ihr Lieben, Ich plane mir ein Notebook zu kaufen und darauf Unraid zu installieren und mehrere VMs etc drauf einzurichten... Eigentlich soll ALLES auf das eine Gerät, dass ich bisher auf X alten Rechnern und Laptops etc aufgeteilt habe, diese sollen dann alle ausrangiert werden. Das hat mehrere Gründe.. Strom und Platz Bedarf zum einen aber auch bin ich nun viel Unterwegs und auch im Haus immer mal hier mal dort, so dass ich gern alles Mobil haben möchte bei Bedarf. Ich hatte vor längeren hier schonmal einine Fragen gestellt zum urspünglich geplanten Unraid Server Setup, dies nun aber erstmal "aufgeschoben" Jetzt frag ich mich in wie weit mich ein Laptop letzendlich limitiert? Ich würde gerne eines nehmen mit Gen. 12 Core i7 ( 10-14 Kerne), einer Dedezierten Geforce RTX 3060, 32-64 GB Ram.. 2 NVMe SSds, einen HDMI oder DP Anschluss, einige USB Anschlüsse und Thunderbold 4. ich möchte daran 2-3 Externe Monitore Anschließen (jeh nachdem ob ich das Laptop Display mitnutze oder nicht) Wenn ich es richtig verstanden habe kann ab Gen. 11 aber die interne GPU nicht mehr aufgeteilt werden und steht somit für VMs nich tzur verfügung, zusätzliche GPU kann kan ja in einem Notebook auch nciht nachrüsten. Das hieße dann wahrscheinlich, dass ich neben Uraid selber nur jeweils eine VM laufen lassen kann und ggf einige Docker? Ich wollte gerne verschiedene "thematisierte" VMS erstellen aber teilweise parallel nutzen... LG Jasmin
  7. Oder muss ich da dann für die Monitore aus dem Grafiikarten dierekt raus in die Monitore?
  8. Also Theoretisch ... Der Gaming VM Server mit 4 VMs dann in den HWR. Mit: i9 10980X Mainboard mit 4x PCIe 16x Netzteil mit ca 2000 Watt oder 2 Netzteile zusammenschalten mit Adapterkabel. Min 5x USB 3.0 (Je eine pro Vm und einmal für den Unraid Stick) Notfalls mit Karte ewerweitern. 4x USB 3.0 Dockingstation mit USB Anschlüssen, Lan Anschluss und 2-3 Displayanschlüssen. (Die dann Jeweils beim Platz steht) 4x Aktive USB 3.0 Kabel und Lan Kabel je zw. 10-20m 4x Grafikkarte eventuell mit Adapter falls Platzproblem 4x SSD (2+2 oder 4xSata) 4x große HDD (Als Massenspeicher für die Spiele) 128GBR Ram Und dann Jeder VM 4Kerne/8Threads, 32GB Ram, 1x Graikkarte, Jeh eine SSD und eine HDD und einen USB 3.0 Port Zuweisen (An dem dann Lan, Displays und USB Geräte kommen) Dann Pro VM eine USB 3.0 Dockingstation Unraid aelbst bekommt dann die Übrigen 2 Kerne, etwas Freien Ram, den USB Stick und Bild über die Visualisierung oder braucht es auch eine Grfaikkarte ? Und bei der Office VM mit 5. Gaming VM auch im HWR dann: W-1270P Passendes Board Normales Netzteil z.B. 600 Watt Min 7x USB 3.0 (Je eine pro Vm und einmal für den Unraid Stick) Notfalls mit Karte ewerweitern. 1x Grafiikkarte 2x SSD Einige HDD 32GB Ram für die GamingVM, + 32GB Ram für den Rest. Dann die Gaming Vm wie Oben Beschrieben Jeweils 4 Kerne/8Threads, 32GB Ram, eine SSD und HDD und einen USB 3.0 Port. Die 5 Office Vms nur einen eigenen USB 3.0 Port und 32GB Ram, 4Kerne/8Threads, 1SSD und eine HDD und die interene Graka geteilt und nicht fest zugeordnet? Dann könnte ich ggf vor den Dockingstations (am Platz) einen USB 3.0 Switch setzen, damit entweder die GamingVm von dem einen Server oder die OfficeVm vom anderen Server jeweils an die Dockingstation geleitet wird am Platz. ? Richtig oder hab ich was vergessen?
  9. Ja. Bezog mich dabei jetzt auch auf die Vorteile der verkabelte Lösung mit der Dockingstation am Platz statt beim Server. Wenn man dann VR im Hinterkopf hat irgendwann in der Zukunft wäre die Dockingstation am Platz ja notwendig ^^; Das hatte ich auch garnicht mehr auf dem Schirm.
  10. Jupp das hatte ich mir auch schon angesehen, bliebt aber mit den paar Fragezeichen dann zurück ^^ Aber das ist grob die Richtung... nur dass ich es gern mit normalen USB 3.0 Dockingstation und Kabeln lösen würde... Seine Lösung da ist ja schon sehr teuer und speziell ^^ Btw. ist der Punkt mit dem VR garnicht so unwichtig.. irgendwann hätten wir das auch gerne mal
  11. Dannn werd ich das mal mit einer Dockingstation, den HDMI Doongln und Parsec mal ausprobieren, mit einem der alten Rechner hier, ob das so klappen würde wie ich hoffe. Sonst müsste ich wohl in den sauren Apfel beissen nochmal 500 Euro für Usb Kabel draufrechnen zu müssen...
  12. Ähm ne leider nicht... ich glaub der naheste Platz vom Server wären schon min 8-10m
  13. Naja jetzt sind es 4 die hier laufen ( 2 Teilen sich ja bisher einen ) und der gemietet Rootserver steht ja nicht hier. Und dann wären es 3 mit der bisherigen Planung Ne Der Server bzw die Server sollen dann möglichst in den HWR, die Arbeits bzw Game Plätze sind ja in verschiedenen Zimmern. )2x Stube für uns Erwachsene und dann jeh einer in Jeden Kinderzimmer. Ursprünglich hatte ich vor das dann per Parsec an ein altes Notebook oder Raspberry zu Streamen un dann mit Externen Monitoren, Maus und Tastertur, aber da war ja die Problematik mit nur einem Monitor und da sind alle gegen die wollen weiter ihre 2-3 Monitore benutzen. Also hatte ich überleht an den Festen Plätzen wo bisher die Rechner stehen sonst eventuell sone Dockingstation zu benutzen zusätzlich. Was sind ThinClients und VNC / RDP ? Ieh.. Aber ich wollte auch noch mal schauen wie genau das da mit Parsec "pro" funktionier da steht ja was von Dual Display und mehreren Parsec Instanzen Parallel, dazu muss aber die VM auf 2-3 Monitore laufen... Ich hab die Hoffnung, dass es dafür vielleicht reicht wenn an diesen Dockingstation so HDMI Dongle dran sind (Diese Monitor Emlatoren). Dann ginge es ggf mit Parsec ja auch mit 2 Monitoren und die Dockingstations könnten dann dierect beim Server bleiben. Dann müsste ich auch nicht extra die Lankabel verlegen. Also die normalem USB 3.0 Kabel verlängerungen würden dafür nicht gehen?
  14. Ich hab hier zusätzlich noch rumliegen: 1 Sata SSD 500GB, mehrere Sata HDDs, 1-2 PCI Lankarten, paar ausrangierte Nvidia und AMD Grafikkarten mit 1-2 GB Vram, massig DDR3 Ram.... Du sagtest ja, das son Usb Netzwerk Adapter Teil besser wäre. Wäre sowas pro Vm nicht ideal? da kann dann alles gleich dran, inkl bis zu 3 Monitoren. https://www.amazon.de/Dell-D3100-USB-Dockingstation/dp/B00O0M46KO/ref=sr_1_24?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&dchild=1&keywords=usb%2Bdocking%2Btriplediyplay&qid=1622211315&sr=8-24&th=1 und dann vom Server aus zu dem Arbeitsplätzen so eine Dose legen, woran ich die Dockingstation anschließen kann? https://www.amazon.de/Desktop-Buchse-VGA-Anschlussdose-Multimedia-Wandstecker-Heimtextilien-Besprechungszimmer/dp/B07Y3DBQVG/ref=sr_1_3?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&dchild=1&keywords=usb+und+netzwerk+wanddose&qid=1622212599&sr=8-3
  15. Hab ich auch schon überlegt XD Aber dann hab ich bald genausoviele Rechner wie vorder XD SO also um jetzt mal son Test Server zu bauen hätte ich nun entweder den AMD FX 6300 ( 6Kerne/6Threads mit 3,5GHz, Visualisierung, Keine IGPU) und den I5 4460 ( 4Kerne/4Threads, 3,2Ghz, Visualieiserung, IGPU) die dazugehörigen Mainboards haben jeweils 1x Lan on Boad) Wenn ich damit jetzt mal zum testen einen Unraid Server mache auf dem erstmal nur die 4-5 Office Vms Laufen... Reicht das und nehm ich dann besser den 6 Kern (weil ja Unraid schon 2 braucht) Oder den 4 Kern der ne besser Score hat im vergleich.