iripmotoles

Members
  • Posts

    33
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by iripmotoles

  1. Also, ich habe von den vorderen Rails bis zur hinteren Tür ca. 50cm. Ich könnte die vorderen Rails noch 5cm weiter nach vorne setzen, auch wenn es dann langsam mit den Patch-Kabeln eng wird. Also das 40248 ist mit 52,5 eigentlich auch schon zu tief. Toll wäre das 40240. Hat die beiden großen Lüfter vorne aber nur 44,5 Tiefe. Also fast noch mal 4cm weniger als das 4088. Allerdings passen da laut Datenblatt leider nur Boards mit maximal 208mm Einbautiefe rein... Im Bereich bis 200€ hab ich jetzt erstmal auch nichts anderes gefunden. Schwieriger als gedacht dieses Thema. Da ich ja erstmal eh nicht so viele Platten im Einsatz haben werde, wäre das 4088 wohl erstmal ok. Vier Platten scheinen ja ganz gut im Luftstrom zu liegen. Notfalls müsste ich später selber Hand anlegen. Zb. so oder so.
  2. Ich werde morgen mal genau nachmessen. Die Türen würde ich schon gerne weiterhin geschlossen halten. In das Rack wurden im Boden vier Zuluftöffnungen geschnitten und in die Rückseite ganz oben zwei 120er Lüfter für Abluft gesetzt. Die würde ich dann gerne über eine Lüftersteuerung im Server betreiben. Falls alles nichts nützt muss ich vielleicht die Scheibe in der vorderen Tür rausnehmen und mit einem Gitter ersetzen. Edit: Preiswecker habe ich gesetzt, danke dir.
  3. Irgendein Sarel, das habe ich 2017 bei Kleinanzeigen für 20€ oder so geschossen. Ich bin erst ab Sonntag wieder zuhause und kann dann mal konkret nachmessen. Habe auf meinen Telefon noch die alten Bilder aus dem Inserat damals gefunden aber konnte jetzt im Internet kein Datenblatt oder so finden. Also es ist nicht so ein Spielzeugrack aber die richtig tiefen Gehäuse werden wahrscheinlich nicht reinpassen. Geht schon eher ins quadratische.
  4. Ah, ok. Ich hatte von der 500er auf 1TB extrapoliert, dann wär sie wieder drüber... 😁 SSDs habe ich angepasst. HD auch, wegen Verfügbarkeit.
  5. Ok. Ich dachte jetzt an das be quiet! Pure Power 11 FM 550W, das ist auch nach ATX 2.52. Kann ich da auf eine ähnliche Effizienz wie bei dem RM550X hoffen? Das wäre auch bei Mindfactory vorrätig. Das verlinkte Case IPC 4U-40248 habe ich nirgends verfügbar gefunden. Ich denke mit dem 4088 mache ich für den Preis nichts verkehrt. Was sonst so mit zwei 120er Lüftern an der Front im Niedrigpreissegment zu finden ist, hat immer zu große Einbautiefen für mein Rack. Gibt es eine Übersicht, welche SSD's was taugen? Ich hatte in luk's Thread das hier gelesen und hatte deshalb die 980er rausgesucht:
  6. Lassen wir das Festplattenthema mal außen vor. Ist meine Kofiguration in euren Augen sinnvoll?
  7. Danke euch, das sind schon mal ein paar gute Denkanstöße. Deutlich ist relativ. Die hier oft empfohlenen i3 9100 oder 9300 sind bei Geizhals derzeit beide bei 146€ bzw. 36,50/Core. Der Xeon E-2226G steht bei 266€ bzw. 44,30/Core. Das ist doch in Anbetracht meines Budgets kein riesiger Sprung? Da kaufe ich mir lieber gleich den Xeon. Ich versuche mich mal an einer Geizhals-Liste und poste die dann hier. Edit: Ok, der E-2226G ist für den Preis nicht verfügbar. Ich habe jetzt stattdessen den E-2126G reingenommen, kostet bei mindfacotry jetzt 270€. Bei den Platten habe ich in Anbetracht der aktuellen Preislage Abstriche gemacht, 5TB reichen mir erstmal auch. 500GB Samsung Evo 860, USB-Stick, Kabel, usw. habe ich noch rumliegen. Hier mein Entwurf: Geizliste Was haltet ihr davon?
  8. Hallo zusammen, ich möchte mir jetzt endlich mal einen Unraid-Server aufbauen und bitte euch um eure Hilfe bei der Hardware-Konfiguration. Ich wende mich hier gezielt an euch im deutschsprachigen Forenteil, vor allem wegen der Hardware-Verfügbarkeit (sitze in D). Klassisch NAS plus ein bis zwei handvoll Docker im 24/7 Betrieb, inkl. plex (maximal 2-3 Streams gleichzeitig). Alles für wenige Nutzer, also wird der meistens im Idle hängen. Daher möchte ich etwas stromsparendes aufbauen. Aber ich möchte auch nach Bedarf 1-2 VMs mit brauchbarer (ja ich weiß, how long is a piece of string...) Leistung laufen lassen. Der Server wird headless im Keller hängen, also alles remote. Der Leistungsbedarf ist schwierig zu definieren, weil mir regelmäßig mal eine neue Spielerei einfällt. 6 Kerne wären schon schön sind aber kein unbedingtes Muss. Xeon wäre mir sehr sympathisch. Ob ich mit i3 für die nächsten paar Jahre glücklich würde kann ich nicht einschätzen aber die aktuelle Preisdifferenz lässt mich eher zum Xeon tendieren. Für eine dedizierte GPU sehe ich erstmal keine Notwendigkeit, ich mache derzeit nichts grafikintensives. Als Budget setze ich jetzt mal so roundabout 1 k€ für die komplette Kiste an. Gerne im Selbstbau. Gerne gebrauchte Komponenten, B-Ware und Rückläufer. Habe aber keinen Nerv, ewig Ebay zu überwachen um irgendwo 50 Üros zu sparen. Ich möchte mit dem Aufbau schon zeitnah beginnen. Auf jeden Fall ECC RAM, mind. 16gb. Mind. 10TB Platz im NAS, gerne per Shucking. Ich stelle mir eine große Platte plus Parity vor. Das würde mir sicher einige Zeit reichen, dann kommt irgendwann nach Bedarf eine weitere große Platte dazu. Also ein Board mit 6 Sata-Ports reicht mir für diesen Aufbau. IPMI wäre nice to have aber ich kann auch gut darauf verzichten. Ich habe hier eine komplette unifi-Architektur. In den nächsten paar Jahren sind bei mir höhere LAN-Geschwindigkeiten als 1GB erstmal kein Thema. Als Case irgendein günstiges 19" 4HE, Lautstärke relativ egal. Mehr fällt mir erstmal nicht ein. Vielen Dank euch schon mal!