dR8ommeL

Members
  • Posts

    7
  • Joined

  • Last visited

Recent Profile Visitors

106 profile views

dR8ommeL's Achievements

Newbie

Newbie (1/14)

0

Reputation

  1. Ich merk das schon... habe nur den hier gefunden, aber kostet knapp 100€ mehr als regulär... Würde mir ja sonst erst einen Intel Core i3-10100E kaufen, aber bei dem sieht es ja nichts anders aus... Kommen die denn irgendwann wieder auf dem Markt und ist es nur der aktuellen Lage zu verdanken? Weist du da was? Ich könnte mir ja auch erstmal irgendeinen i3-10xxx holen mit einer iGPU und verzichte auf ECC, den ECC-RAM dann trotzdem kaufen (was ich hab, hab ich)?
  2. Alles klar, danke für die ganzen Tipps und Ratschläge 😁 Ich kann ja mal gucken ob ich irgendwo bei eBay oder so einen W-1270 oder W-1290 günstig bekomme...
  3. Das sind halt so die Feinheiten die ich nicht weiß 😅 Tatsächlich ist mir da schon etwas wichtig, möchte kein kW Server haben 😅 Das ist seine sehr gute Frage, da ich mir viel bei YouTube angeguckt habe und gefühlt jeder AMD nutzt, bin ich da wohl etwas angefixt. Dieser Satz von dir tut gut! Er ist wie ein kleines Erfolgserlebnis 😅 Wenigsten etwas habe ich schonmal verstanden 🤙 Das hier müsste dir schon eher gefallen, oder?
  4. Das hatte ich mir auch angeguckt, hatte das oder ein so ähnliches mal bei einem unraid-Built auf YouTube gesehen. Ich muss mal gucken was wann wie wo im Angebot ist. Ich möchte damit nichts zocken 😅 Ich möchte einfach nur etwas zukunftssicher sein, falls es aus 1er doch mal 2 VM's werden, oder doch mal 3? Laut der Anleitung laufen die Sata-Ports und ein m.2 über den x570 Chipsatz und der andere m.2 über den Prozessor. Deswegen habe ich das Board auch ausgewählt. Von Stockwerk zu Stockwerk kommt Glasfaser und dann vom jeweiligen Switch zu den Dosen Cat7 an Cat6a Dosen/Keystone-Module.
  5. Hallo zusammen, @mgutt ich habe folgendes mal zusammengetragen: https://geizhals.de/?cat=WL-2278955 HDD 14TB Parität 28TB reichen mir erstmal für die nächsten Jahre SSD m.2 für VM die 2.5er für Cache (1gbit LAN nur vorhanden, aber in 2-3 Jahren wird vermutlich alles auf 10gbit umgestellt (Renovierung), dann kann ich immer noch eine m.2 nehmen) Mainboard 2x m.2 noch platz für eventuell eine 10gbit Karte CPU noch etwas unschlüssig, was mir mehr bringt, der Ryzen 5 5600X oder Ryzen 7 3700X (ein Paar Docker + VM (wird eher nur für Office verwendet)) RAM ich habe hier im Forum des Öfteren von dir gelesen, möglichst großen anstatt 2 kleine Riegel zu nehmen Grafikkarte die P620 sollte für eine VM (eher nur Office) reichen Netzteil sollte ausreichen Gehäuse noch unschlüssig (nach der Renovierung wird ein kleiner Technikraum vorhanden sein und dann wäre es schön, alles in einem Rack zu haben) Das sollte doch so alles in allem passen oder? Oder habe ich irgendwo einen Denkfehler?
  6. @Thorsten Dankeschön für deine Antwort, aber ich denke dein System ist etwas sehr overpowered für meine Ansprüche 😅🙈 @mgutt die 4 oder 6TB Platten waren erst mal nur ein kleiner Anhaltspunkt für mich, im tatsächlichen werden es denke ich Seagate Exos X16 oder X18 mit 12TB+ Platten. Wie du in "Häufig gestellte Fragen" unter "Welche Hardware ist für Unraid optimal?" geschrieben hast, macht es vielleicht doch mehr Sinn mir n Intel System zu bauen. Ich muss mir da mal versuchen was zusammen zu "basteln". Ich habe da mal was gemacht: https://geizhals.de/?cat=WL-2275707 Wie schaut es für dich aus? HDD´s ignorieren, bin da noch nicht ganz sicher, ich warte auf BlackFriday 😅 Plex, rendern und so weiter spielt keine Rolle und wenn doch könnte ich im Bezug auf die iGPU eine Quadro P2000 oder so noch irgendwann nachkaufen. @alturismo wie oben erwähnt, gucke ich mir mal ein bisschen was von Intel an. Danke euch, für die raschen Antworten 😁
  7. Hallo zusammen, ich befasse mich mit Unraid seit gut 3 Monaten und bin so langsam bereit dafür, auch mal was auf die Beine zu stellen. Da BlackFriday demnächst ansteht und ich gerne ein Paar Euros sparen möchte habe ich bei Geizhals mal ein bisschen was auf meine Wunschliste geschmissen, da ich aber seit 16 Jahren nur noch fertig Hardware (Cloud, PC, etc.) gekauft habe, stehe ich etwas auf dem Schlauch 😅. Sollte also jemand Langeweile habe, wäre ich der Person sehr verbunden, mir ein Paar Tipps und Tricks oder Empfehlungen zu geben 😘. https://geizhals.de/?cat=WL-2274185 Was ist mir wichtg? Datengrab - auf dem maximal 3 Personen gleichzeitig zugreifen Docker - der ein oder andere sollte schon laufen VM´s - vielleicht mal eine, zwei oder drei - kann auch sein das ich nie eine laufen lasse Upgradebar in allen Richtungen - HDD, SSD, RAM, CPU, eventuell mal Transkodierung, eventuell mal eine 10gbit Karte Ausfallsicherheit einzelner Hardware - HDD, SSD Nun noch ein Paar Fragen: HDD Erfahrungen mit den "Seagate Exos E" oder "Toshiba Enterprise Capacity"? Spielen die Sektoren (4KB mit Emulation, 4KB nativ, 512B nativ) eine Rolle? Größe würde ich selber je nach Budget/Preis anpassen auf Fragen wie lieber ZFS oder doch BTRFS würde ich später mal kommen 😅 SSD als Cache und/oder als VM/Docker Platte 500gb oder lieber doch 1tb? eher 2 m.2 in Hinblick auf das mögliche Upgrade auf 10gbit? oder reichen 2,5er Platten? RAM ECC unbedingt nötig? 2x8gb sollte doch erstmal reichen? CPU erstmal eine CPU mit iGPU sollte reichen, um mal eine VM zu starten Mainboard passt das alles was ich habe überhaupt da rein/drauf? 🤣 ist extra ein ATX, damit ich die Möglichkeit habe, noch ein bisschen was PCIE mäßig nachzustecken Gehäuse ich weiß selber noch nicht, ob es ein Rack-Einbau wird oder doch "nur" ein PC-Gehäuse Habe ich noch was vergessen? Wird das System viel zu Stark sein, für das was ich vorhabe? Könnte das System so laufen? Oder sollte ich nochmal in mich kehren und alles überdenken? Ich bin für alles offen und kann auch gut mit Kritik und Verbesserungen umgehen. In diesem Sinne schonmal ein Dankeschön für eine Antwort.