mgutt

Moderators
  • Posts

    6460
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    63

mgutt last won the day on January 7

mgutt had the most liked content!

About mgutt

Converted

  • Gender
    Male
  • URL
    https://gutt.it
  • Location
    Germany, NRW

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

mgutt's Achievements

Mentor

Mentor (12/14)

1.3k

Reputation

2

Community Answers

  1. 11 hat diverse Nachteile wie zuvor beschrieben. Einziger Vorteil wäre PCIe 4.0. Nur wofür braucht man das schon.
  2. Natürlich nicht. Ist ja alles 8te/9te Generation. Es gibt ja jetzt die 12te. Wenn nur gebraucht. 10te Generation mit 2x M.2: https://geizhals.de/?cat=mbp4_1200&xf=11063_Intel+400+(Comet+Lake)~11924_2~4400_Mini-ITX&sort=t&hloc=at&hloc=de&v=e Besonders interessant finde ich das: https://www.asrock.com/MB/Intel/Z490M-ITXac/index.de.asp#Specification - X8X8 Bifurcation - WLAN Slot PCIe X1 - 2x M.2 nebeinander Also das verbauen: https://www.supermicro.com/en/products/accessories/addon/AOC-SLG3-2M2.php Und das: http://www.adt.link/product/R54SF.html Dann 5x das: http://www.iocrest.com/index.php?id=2070 Und schon hat man 29x SATA 😅 Ne aber jetzt ohne Witz. Das ist sehr flexibel erweiterbar. Die anderen haben die M.2 Slots meist gestapelt und/oder haben kein PCIe beim WLAN Slot.
  3. Welcher Controller ist verbaut? Alle 500er Boards bieten 2x M.2 nur mit einem 11000er Intel (also kein GVT-g, kein Legacy Boot, Fehler beim SDR Tonemapping falls das ein Thema für dich ist). Wenn man einen 10000er verbaut, hat man nur 1x M.2. Außerdem macht der 500er Chipsatz noch Probleme in unRAID soweit ich weiß. 1151v2 ITX Boards mit 2x M.2: - Gigabyte Z390 I AORUS PRO WIFI - ASUS ROG Strix H370-I Gaming - MSI MPG Z390I Gaming Edge AC - ASUS ROG Strix Z390-I Gaming Mehr konnte ich nicht finden.
  4. Die Ultra 3D hat kein QLC. Nur die "Plus" wurde auf QLC umgestellt.
  5. Diese WiFi Slots sind alle X1. Man muss aber genau die technischen Daten lesen. Manche sind ausschließlich für Intel CNVi geeignet, andere können aber auch PCIe. Aus dem Grund hatte ich die Tage jemandem das mATX Board empfohlen, weil da der WiFi Slot flach ist und bequem eine SATA Karte verbaut werden kann: https://www.asrock.com/MB/Intel/B460M Steel Legend/index.de.asp Für 10G wäre X1 nicht optimal, aber denke ich besser als gar nichts. Braucht es nur eben das passende Kabel: http://www.adt.link/product/R52.html
  6. Schlussendlich komprimiert man bereits komprimierte Inhalte. Ich bin da auch kein Freund von. Übermäßig komprimiert gibt es ja zu genüge bei Netflix & Co. Schneller neue Platten kaufen ^^ Ich denke später wirst du dich ärgern, denn wenn dann 30TB Platten normal werden, spielt die größere Datei auch keine Rolle mehr.
  7. Ja stimmt. Wobei mir PCIe 4.0 X1 mit 2 GB/s auch absolut reichen würden ^^ Da der Chipsatz selbst mit PCIe 4.0 X4, also 8 GB/s angebunden ist, wären das in der Theorie ja immer noch 16x 500 MB/s, wenn man jetzt in SATA SSD Geschwindigkeit denkt. Manchmal würde ich mir wünschen man könnte eine USB Buchse abstecken und dafür eine SATA Buchse dazu packen. Also wie Lego ^^ Und die Aufteilung in X1 scheint ja möglich zu sein. Es gibt ja genug Boards mit X1 Slots vom Chipsatz. Das Problem ist wohl eher "welcher Stecker". Weil für zig X1 PCIe Buchsen hat man keinen Platz und gut die diverse SFF Buchsen auch nicht. Einzig OCuLink scheint kompakt genug zu sein, wie man ja vermehrt bei ASRock Rack Boards sieht. Die sollten da endlich mal einen einheitlichen Standard durchsetzen.
  8. Oder der, weil gerade günstig: https://www.mydealz.de/deals/mindstar-be-quiet-pure-rock-2-black-kuhler-cpu-1933112
  9. Ende letzten Jahres wurden die neuen Chipsätze von Intel geleakt. Mit dabei die neuen Xeon Workstation Chipsätze W680 und W685, wo ich ja hoffe, dass Intel nicht wie bei der aktuellen Generation so bekloppt sein wird und parallel noch einen C262 und C266 Chipsatz raushaut. Dann hat Intel aber auch den X699 aufgeführt. Also kommt vermutlich der Nachfolger der X-CPUs, die mehr Lanes und Kerne als Consumer CPUs hatten, aber aus Sicht von unRAID leider ohne iGPU daher kamen. Jedenfalls bleibt es spannend. Ob wir vielleicht einen X Prozessor mit vielen Lanes und iGPU bekommen und dann vielleicht auch wieder Treiber für vGPUs zur Verfügung stehen? Und die Frage ist wie sich W685 als Nachfolger von W580 präsentiert. Ich hoffe ja ein wenig, dass Intel endlich SATA sterben lässt und stattdessen viele U.3 Buchsen in reduzierter Geschwindigkeit anbietet. Also viele PCIe 5.0 X1 Buchsen (immerhin 4 GB/s), statt wie gehabt ärmliche zwei bis drei X4 Buchsen mit dann irrsinnigen 16 GB/s. Aber da große Zahlen cool sind, habe ich da wenig Hoffnung. Was meint ihr was auf uns zukommt? Wird sogar eher Ryzen 6000G das unRAID Ding der Zukunft?
  10. Dann verstehe ich nicht warum du da oben einen Fehler aus den VFIO Logs zeigst. VFIO hat nichts mit den gefundenen Geräten zu tun, sondern ist eine Option Geräte in einer virtuellen Umgebung zu verwenden. Dafür müssen sie aber erstmal gefunden werden. Also zu deiner Karte. Schritt 1 wäre in Erfahrung zu bringen was das für ein Controller auf der Karte ist und ob es für diesen Controller Linux Treiber gibt. Wenn nein, kannst du das eh gleich abhaken. Mein Tipp: Boote mit Ubuntu und schaue ob dort die Karte installiert wird. Wenn nein, wegwerfen und irgendwas mit einem bekannten Controller nehmen wie zb ASMedia.
  11. Vom Prinzip ist alles schwer zu bekommen. Ich mein welche mATX kennst du mit 8x SATA?
  12. Wenn er ECC will ist der W-1250P tatsächlich der kleinste Prozessor den man kaufen kann. Also abgesehen vom i3-10100E.
  13. Also ich kenne sonst niemanden, der das Problem hat. Kann es sein, dass dein unRAID WebTerminal auch falsch läuft oder wenn du dich per SSH verbindest? Ich habe nur eine englische Tastatur, wenn ich eine am Server anschließe, also den direkt bediene.
  14. Also deine iGPU wird in powertop angezeigt und schläft? Was hast du sonst so im System verbaut? Welches Motherboard?