mgutt

Moderators
  • Content Count

    2088
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    19

Everything posted by mgutt

  1. Ich lese nichts davon, dass du den Stick an die VM durchgeschliffen hast?! Hilft das Video?
  2. Vom Prinzip sieht das richtig aus. Du musst jetzt nur den Pfad "usenext" gegen den von der USB Platte ersetzen. Wenn du auf der Disk Übersicht bist und die Disk gemountet hast, kannst du dir da den Inhalt anschauen und oben drüber steht dann auch der Pfad.
  3. Das scheint die aktuelle zu sein. Scheinbar geht X570 einfach nicht. Nicht mal mit Unraid 6.9: https://forums.unraid.net/topic/29533-dynamix-system-temp/?do=findComment&comment=936190
  4. Das ausführen: sensors -v Welche Version?
  5. hast du die drei Pfade config, Download und incomplete-downloads zugewiesen? Wenn ja, dann musst du dir nur so ändern, dass sie zb auf eine USB Platte verweisen. Schritt 1 wäre aber die USB Platte zu mounten. Dafür brauchst du das Plugin Unassigned Disks. Nach dem mount, hat die Disk dann einen Pfad wie uns /mnt/disks/Plattenname und den nutzt du jetzt beim Editieren des Containers. Sag bescheid, wenn du irgendwo hängst bzw poste auch gerne Screenshots.
  6. Da es für Windows mittlerweile native BTRFS Treiber gibt, wäre das denke ich auch eine gute Option.
  7. Der erste Großhändler hat sich zurückgemeldet. Mitte / Ende nächster Woche soll das C246M-WU4 wieder verfügbar sein. Ich könnte sie das Stück für 220 € verkaufen. Wirklich gute Konditionen bekomme ich leider nicht. Aber noch steht wie gesagt der zweite Großhändler aus.
  8. Mal so und mal so: https://forums.unraid.net/topic/103048-nvidia-gtx-2070-super-windows-10-vm/?tab=comments#comment-951221 So richtig geschnallt habe ich das auch noch nicht.
  9. IOCrest verkauft exklusiv bei Aliexpress. Ansonsten musst du einen saftigen Aufpreis zahlen und es über Amazon holen. Auch die von dir verlinkte Karte mit ASMedia 1064 gibt es bei Ali: https://de.aliexpress.com/item/4001296961548.html?spm=2114.12010612.8148356.1.67055f96bcPTl2 ASMedia 1064 ist nicht ganz so schnell, aber für HDDs gerade noch ok: https://forums.unraid.net/topic/41340-satasas-controllers-tested-real-world-max-throughput-during-parity-check/
  10. Doch klar. Ich mache das so: Hardware: - HDMI Capture Stick - Logitech K400 Plus Die Tastatur ist per Dongle mit dem Server verbunden. Der HDMI Capture Stick steckt im Laptop und ist per HDMI mit dem Server verbunden. Nun starte ich OBS und wähle den HDMI Stick als Quelle aus. Ich stelle OBS auf Vollbild und sehe nun 1:1 das Bild vom Server was ich mit der Tastatur bedienen kann. Wenn ich das BIOS aufrufe oder Unraid im GUI Modus starte, könnte ich natürlich auch die Maus benutzen. Dazu empfehle ich aber einen Capture Stick ab 30 €. Die noch billigeren haben e
  11. Korrekt. Damit ist also der Verbrauch der CPU Kerne am niedrigsten. Was allerdings fehlt ist der Verbrauch vom "Package". Komisch, dass der bei 0% steht. Und sonst sagt der Screenshots aber auch nichts über den Verbrauch von SATA, PCIe oder USB. Aber da du powertop --auto-tune ausgeführt hast, wird da ja auch alles auf "sparen" eingestellt sein.
  12. Kann durchaus sein, dass die Entwickler von Nextcloud diesen Fall versäumt haben zu implementieren. Aber vom Prinzip dürftest du die Meldung ja niemals sehen, denn sobald du die WebGUI öffnest, sollte das ja den AJAX Befehl im Hintergrund auslösen. Da du aber eh nur auf die Clients setzt, ist das jetzt sicher nicht verkehrt, wie du es umgesetzt hast.
  13. Ich bezweifle, dass das was damit zu tun hat. Du führst jetzt einfach nur die Hintergrundprozesse immer aus. Also auch wenn du Nextcloud gar nicht benutzt. EDIT: Ok, wenn ich den Code richtig verstehe, dann hat AJAX bei dir nicht funktioniert. Standen bei dir die Hintergrund-Aufgaben unter Verwaltung -> Grundeinstellungen -> auf "AJAX"? Dort sollte auch die Zeit angezeigt werden, wann die Aufgabe das letzte Mal ausgeführt wurde. Sieht man auch in diesem Video.
  14. Nein. Das sind doch wieder die "Goods" ^^ Die "Bad" bzw "Need of Tuning" müssen optimiert werden. Was du problemlos ausführen können solltest: # Enable SATA link power management for i in /sys/class/scsi_host/host*/link_power_management_policy; do echo 'med_power_with_dipm' > $i done # Autosuspend for USB device for i in echo /sys/bus/usb/devices/*/power/control; do echo 'auto' > $i done # Runtime PM for disk for i in /sys/block/sd*/device/power/control; do echo 'auto' > $i done # Disable wake on lan for i in /sys/class/net/eth?; do ethtool
  15. Die Goods sind die, die man nicht mehr optimieren kann
  16. USB, SATA usw auf jeden Fall nicht. Meiner Ansicht nach lohnt sich die Mühe. Spart Strom. Bei mir war zB der SATA Adapter ein Problem. Aus dem Grund habe ich nun die Schleife gegen einzelne Kommandos ersetzt: # Enable SATA link power management #for i in /sys/class/scsi_host/host*/link_power_management_policy; do # echo 'med_power_with_dipm' > $i #done # SATA Power Management only for onboard SATA as JMB585 M.2 adapter crashes echo 'med_power_with_dipm' > /sys/class/scsi_host/host1/link_power_management_policy echo 'med_power_with_dipm' > /sys/class/scsi_host/host2/
  17. Dazu gibt es schon was, vor allem der dortige Link zur Sicherheitsdiskussion: https://github.com/nextcloud/docker/issues/594#issuecomment-454008719
  18. Wie funktioniert der Cache? Dateien befinden sich bei Unraid entweder auf dem Cache oder dem Array. Ein aktiver Cache ist ein separates Laufwerk, das Uploads auf den Server "abfängt". Erst später werden diese durch den Mover auf das Array verschoben. So zumindest das Verhalten bei "Yes/Ja". Dagegen verbleiben die Dateien auf dem Cache, wenn man "Prefer/Bevorzugt" eingestellt hat. Als Anfänger sollte man "No/Nein" und "Only/Nur" nicht nutzen. Hier ein Diagramm wie sich die Optionen genau verhalten:
  19. Eigentlich sollte man bash auch beim run Kommando ausführen können. Demnach wäre also "&& docker exec -u 0 Nextcloud" überflüssig.
  20. Das was Powertop macht, kann man übrigens auch einzeln ausführen: https://forums.unraid.net/topic/98070-reduce-power-consumption-with-powertop/