mgutt

Moderators
  • Content Count

    3980
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    34

Everything posted by mgutt

  1. Are you using an HBA controller? I'm using onboard SATA ports. PS Re-booted in Safe Mode. Same behaviour. 😭
  2. @ChatNoir You posted a screenshot that your WD180EDFZ spins down. Now I'm on 6.9.2, too, but nothing works except of the original Ultrastar DC HC550 18TB which I'm using as my parity disk. 18:38 23:06 As you can see there was no activity on most of the disks, so why isn't unraid executing the spin down command?! Logs (yes, that's all): Jun 20 18:27:00 thoth root: Fix Common Problems Version 2021.05.03 Jun 20 18:27:08 thoth root: Fix Common Problems: Warning: Syslog mirrored to flash ** Ignored Jun 20 19:07:04 thoth emhttpd: s
  3. Ich bin jetzt auch auf 6.9.2 und die Platten gehen bei mir auch nicht schlafen. Da ich weiß, dass Unraid den Read/Write Zähler abgleicht, verstehe ich nicht ganz wo das Problem ist, denn der wird bei mir bei den meisten Platten nicht größer: 18:38 Uhr 23:06 Uhr Und das sind die Logs (Nein, ich habe nichts vergessen ^^): Jun 20 18:27:00 thoth root: Fix Common Problems Version 2021.05.03 Jun 20 18:27:08 thoth root: Fix Common Problems: Warning: Syslog mirrored to flash ** Ignored Jun 20 19:07:04 thoth emhttpd: spinning down /dev/sdg M
  4. Namen gibt's meiner Ansicht nach erst seit UEFI. Früher konnte man doch nur USB, DVD oder HDD usw auswählen.
  5. Wurde bei manchen von Plex evtl ein erzwungener Untertitel erkannt, so dass Subtitle Burn-in ausgelöst wurde?
  6. Wenn die VMs keine physischen Platten zugeordnet bekommen, werden sie virtuelle Disks erhalten und die sind so groß, wie du sie brauchst und sie sollten auf dem Cache platziert werden. Geht man im Schnitt von 30GB aus, wären das entsprechend 150GN nur für die VMs. Oben hattest du noch was von Plex geschrieben. Bei mir zieht Plex aktuell 50GB: Allerdings lasse ich Thumbnails für die komplette Wiedergabeleiste generieren. Also 512GB sollte dir denke ich reichen, da du sonst keine sonderlich großen Docker verwenden möchtest, außer deine VM Disks sollen de
  7. Kann es sein, dass du die selbe öffentliche IP bei zwei verschiedenen DDNS Adressen verwenden möchtest?
  8. Ich hatte mehrfach neu gebootet, aber die EDAC Fehler blieben. Jetzt habe ich das BIOS Update auf F2c gemacht und die Fehler sind weg. Allerdings habe ich auch die 10G Karte aktuell ausgebaut, da ich auch haufenweise solche Fehler in den Logs hatte: pcieport 0000:00:1d.0: AER: Corrected error received: 0000:05:00.0 Vielleicht besteht also auch da noch ein Zusammenhang?! @Anym001 Wenn ich das richtig verstehe, hattest du die EDAC Fehler erst nach deinem Downgrade oder?
  9. Nicht den Namen, aber "Removable Device" solltest du auswählen können: Das dann eben ganz nach oben. Habe ich übrigens aus dem Video.
  10. Nach meiner Recherche kann das Board kein UEFI. Du musst also im BIOS die Boot-Reihenfolge selbst festlegen. Und da USB eben als erstes.
  11. Du musst rechts gucken. Links bezieht sich auf die Dateigröße. Rechts ist die reale Video-Bitrate.
  12. Mein Link bezog sich auf Samsung. Gibt es von LG auch so Spezifikationen? Ich konnte nur was in einem Forum finden, was sich aber auf ein 2016er Modell bezieht: http://www.hifi-forum.de/viewthread-312-302.html Tatsächlich liegen die Mbps der nicht lauffähigen Dateien über 50.
  13. Dann wird der Haken bereits gesetzt sein. Der Haken benennt nämlich einfach nur den Ordner um. Unterstützt dein BIOS denn überhaupt UEFI bzw welches Mainboard wird überhaupt verwendet? Im BIOS solltest du bei den Boot-Optionen zwischen UEFI und Legacy wechseln können. Wenn nicht, dann unterstützt dein Board vielleicht nur Legacy, aber dann wäre es schon wirklich alt. Denke mal vor 2010 müsste dass dann auf den Markt gekommen sein.
  14. Ich habe 2500 Blu-Ray Rips und davon sind 500 VC1. Da muss ich also klar widersprechen. Und was YT, Netflix usw macht, ist mir beim lokalen Streaming ja ziemlich latte. Es ging bei meiner Anmerkung auch gar nicht um VC1 als solches, sondern um das Bitraten-Limit. H265 ist bei mir zB auf 80 Mbit/s limitiert: https://developer.samsung.com/smarttv/develop/specifications/media-specifications/2018-tv-video-specifications.html Gemini Man dürfte drüber liegen, habe ich allerdings noch nicht 😉 Jedenfalls gehe ich davon aus, dass LG je nach TV Generation auch ge
  15. Dieser Punkt ist mir nicht ganz klar. Unraid ist auf dem PC1. PC1 hat nur diese eine Platte also wird ausschließlich für Unraid verwendet? Warum musst du dann "von der Liste" irgendwas auswählen? Wenn Du den Stick in UEFI erstellt hast und im BIOS UEFI aktiviert ist, dann wird Unraid automatisch booten. Falls du dagegen kein UEFI ausgewählt hast und das BIOS steht auf UEFI, dann wird er auch nicht booten. Dann musst du den Ordner "EFI" auf dem Stick so umbenennen, dass nur noch "EFI" vorhanden ist. Wenn Unraid bereits hochgefahren ist, kannst du es auch über das Menü e
  16. Die Bitrate kann auch manchmal der Auslöser sein. Mein Samsung akzeptiert zb VC1 nur bis zu einer bestimmten Bitrate. Sonst wird transcodiert.
  17. Wo? Ich habe jetzt erst mal nur per Drag & Drop die Reihenfolge geändert: Mal sehen ob das geht...
  18. Du kannst nicht davon ausgehen, dass jeder das Video kennt wovon du sprichst. @Dextoo geht davon aus, dass du eine Festplatte aus einem bestehenden Windows PC ausgebaut hast, um diese dann in einer VM weiter zu verwenden. Ist das der Fall? Wenn ja, dann hast du diese Festplatte beim Zuordnen zum Unraid Array formatiert und die Windows Installation ist entsprechend gelöscht. Wenn du dagegen Windows in einer VM neu installieren möchtest, musst du erst mal eine ISO herunterladen. zB mit dem Media Tool von Microsoft. Das packst du dann auf die Platte im Array und wählst es
  19. Das kommt, weil in deiner virtuellen Festplatten-Datei "vdisk1.img" kein Betriebsystem installiert ist. Dann zeigt er nur das UEFI Shell Terminal vom BIOS.
  20. Dann hoffe ich mal, dass du damit Unrecht hast, denn wenn das stimmt, hat er Windows sowieso bereits gekillt, da er die Platte ins Array eingebunden und damit neu formatiert hat. Das erklärt auch warum keine Windows ISO zur Installation ausgewählt wurde: Ich befürchtet Schlimmes ^^
  21. So ich bin jetzt bei meinem Server mit dem C246N-WU2 auch auf Unraid 6.9.2 und was soll ich sagen. Auch alles voller ECC Fehler (wo ich vorher keine hatte) Jun 20 13:25:02 thoth kernel: EDAC MC0: 1 UE ie31200 UE on mc#0csrow#0channel#0 (csrow:0 channel:0 page:0x0 offset:0x0 grain:8) Jun 20 13:25:02 thoth kernel: EDAC MC0: 1 UE ie31200 UE on mc#0csrow#0channel#1 (csrow:0 channel:1 page:0x0 offset:0x0 grain:8) Jun 20 13:27:38 thoth kernel: EDAC MC0: 1 UE ie31200 UE on mc#0csrow#1channel#0 (csrow:1 channel:0 page:0x0 offset:0x0 grain:8) Jun 20 13:27:38 thoth kernel: EDAC MC0: 1 UE ie31200 UE
  22. Nein muss sie nicht. Wie man in seinem Screenshot sehen kann, hat er eine virtuelle Disk angelegt und die kann überall liegen. Völlig egal. Also zurück auf Anfang. Was siehst du über VNC, wenn du die VM startest? Hast du wie gesagt schnell genug eine Taste gedrückt?
  23. Ich habe noch 2 Stück. https://forums.unraid.net/topic/99393-häufig-gestellte-fragen/?tab=comments#comment-1007233 Das hat nur 1x M.2 Slot. Also doof weil der Cache dann keine Ausfallsicherheit hätte. Man könnte zwar mit einer PCIE auf M.2 Adapter-Karte nachhelfen, das geht aber vermutlich zu Lasten des Stromverbrauchs und der x8 breite Slot wäre dann eben weg. Dieser x8 Slot ist übrigens nicht wie üblich von der CPU, sondern nur x4 vom Chipsatz. Die haben also die x4 Lanes genommen und sie in einen PCIe Slot gepackt, statt einen zweiten M.