Jump to content

hawihoney

Members
  • Posts

    3,501
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    7

hawihoney last won the day on March 28

hawihoney had the most liked content!

About hawihoney

  • Birthday 01/01/1958

Converted

  • Gender
    Male
  • Location
    Germany, NRW, Cologne

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

hawihoney's Achievements

Proficient

Proficient (10/14)

601

Reputation

77

Community Answers

  1. Ooops, that it was. Thanks a lot.
  2. I doubt that. My main server is at over 3 month uptime currently. Still no update notification. There must be something else that's failing.
  3. You're talking about these? Still no update banner in my browser. First time in many years as I wrote.
  4. I just noticed that there is a new Unraid release 6.12.11 by accident. Is there a reason why my three Unraid installations don't show the update banner? It's the first time in many, many years that the update banner doesn't show up. Diagnostics of bare metal server attached. tower-diagnostics-20240724-0718.zip
  5. Ich habe keine SAS3 Backplane, leite das also aus der Doku ab. SAS3 Modelle haben 4 (EL1) oder 8 (EL2) SFF-8643 Anschlüsse in Paaren angeordnet. Jedes Paar kann wahlfrei Eingang oder Ausgang sein. Der (EL1) oder die (EL2) Expander verhalten sich quasi wie Switche. Schließ einfach beide Ausgänge des 9300-8i an ein Paar der EL1 Backplane an. EL2 ist für Failover gedacht (z.B. 2 HBAs, einer fällt aus) EL1 und EL2 können kaskadieren (mehrere Backplanes hintereinander geschaltet) EL2 kann somit beides (mehrere Backplanes kaskadieren und Failover mit 2 HBAs) Doku zur Backplane hier: https://www.supermicro.com/manuals/other/BPN-SAS3-846EL.pdf Diese Kombination ist professionelles Server Equipment.
  6. Bei mir ist das ein SFF-8643/SFF-8087 Kabel. Was hattest Du noch mal für eine Backplane? Ausgang 9300-8i: 8643 (intern) Eingang Backplane: 8087 (BPN-SAS2-EL)
  7. Du denkst Du kannst das besser als der Linux Scheduler? Ist natürlich Deine Entscheidung. Viel Erfolg dabei.
  8. Die 9300-8i bzw. 8e sind standardmäßig im IT Modus. Ich habe sogar 2 neue günstig aus China bei eBay geschossen. Einfach eingebaut, lief (ohne Gewähr). Bei Gebrauchtkauf kann eine Kontrolle nicht schaden. Ich wundere mich gerade über die vielen verschiedenen passiven Lüfterbleche auf den HBAs diesen Typs bei eBay ... seltsam. Das Flashen ist hier irgendwo detailliert für Unraid beschrieben. Danach bin ich bei allen 9300ern vorgegangen um die Firmware zu aktualisieren. Da gibt es aber schon lange nix Neues mehr. Muss mal schauen ob ich das finde. Ich post es dann hier.
  9. Ich nutze seit vielen Jahren die Magenta App auf einem Fire-TV 4K Ultra Stick. Da ich auch Plex auf dem selben Stick nutze ist das eine sehr gute Abdeckung. Ich muss seit damals 5 EUR pro Monat zusätzlich zu meinem DSL Vertrag zahlen.
  10. Schau mal hier. Diverse Optimierungsmechanismen für Windows VMs werden hier explizit beschrieben: https://docs.unraid.net/unraid-os/manual/vm-support/ Im Übrigen stehe ich nach wie vor zu meinen oben getroffenen Aussagen bzgl. CPU Passthrough ... Ob Threads zwischen 8 Kernen springen oder 128 spielt überhaupt keine Rolle. Technisch ist das ein Kontext-Wechsel des Instruction Pointers und den Registern sowie Pages. Das ist egal wohin der Wechsel erfolgt - ob zu Kern/HT #4 oder #112. In dem einen Fall stehen aber nur 8 zur Auswahl, im anderen Fall 128. Ist wie am Buffet. Wenn von den 8 Schüsseln gerade 2 leer sind ist das blöder als bei 128 Schüsseln
  11. Da stimmt etwas nicht. Guck mal in meinem Thread (siehe unten). Der ganze 19" Schrank kommt im Idle nicht über 268W. Teste mal wie Deine CPU eingestellt ist. Ich verwende beim Booten per User Script den Powersave Governor (/etc/rc.d/rc.cpufreq powersave) - sonst keine weiteren Stromsparmechanismen: Hier mein Schrank: Ich halte das in Deinem Fall, zumal bei schlafenden Platten, für viel zu hoch. Wie ist denn die CPU-Auslastung? Ich bin z.B. wieder von SABnzbd zurück zu NZBGet da der Verbrauch durch dieses Python Geraffel bei mir erheblich mehr Saft zog als das hoch optimierte NZBGet. Das ist der aktuelle Verbrauch des ganzen 19" Schrankes und da läuft aktuell Einiges. Die Spitze ist die Maintenance in der Nacht:
  12. Ich habe den Vermutung, dass hier die zu erstellende(n) vDisks sowie der Ordner für mountable ISOs verwechselt wird. Exakt beschrieben wird das im Hilfesystem zu den VM Einstellungen. Der Pfad mag heute standardmäßig anders lauten - muss also entsprechend angepasst werden. Ich komme aus der Unraid Uralt Zeit und dort gab es das alles noch nicht und ich habe meine eigenen Ordner/Shares verwendet: Standardmäßig einzustellen in den VM Settings: Für jede VM anzupassen:
  13. Den Hinweis habe ich jetzt nicht verstanden. Aber egal. Unraid verwendet ausschließlich Software RAIDs. Die Schreibgeschwindigkeit kann einfach nicht, außer beim Schreiben durch den Linux Block/Buffer Cache im RAM, signifikant schneller sein als die langsamste Platte im RAID1 Verbund. Die Lesegeschwindigkeit kann einfach nicht, außer beim Lesen durch den o.g. Cache, signifikant schneller sein als die schnellste Platte im RAID1 Verbund. Das mit der "schnellsten" Platte ist kein Vertipper. Die RAID Systeme kennen ja die Drive Characteristics und können die Zugriffe bei RAID1 entsprechend anpassen. Das "signifikant" habe ich bewusst geschrieben, denn im Real-World Schreiben/Lesen und damit meine ich nicht dd, gibt es noch die Nickeligkeiten mit Metadaten und den eigentlichen Daten (was IMHO u.a. den Spass mit BTRFS versaut). Auch das kann und wird entsprechend auf die Platten im Verbund (nicht RAID 0/1) verteilt. Dadurch ergeben sich Unterschiede. Aber von 2x oder /2 kann keine Rede sein. Ich lasse mich aber gerne eines Besseren belehren. So kenne ich das jedenfalls und so habe ich es bisher immer erlebt.
  14. Ich habe das Gefühl, dass hier teilweise RAID0 und RAID1 vertauscht werden. Ich empfehle für einen kurzen Überblick über Performance und Ausfallsicherheit die beiden Wikipedia Artikel. Die beschreiben beide Varianten sehr gut - auch den Sonderfall "Verdoppelung der Leseleistung" bei der Verwendung von RAID1 und entsprechenden Controllern: https://de.wikipedia.org/wiki/RAID#RAID_0:_Striping_–_Beschleunigung_ohne_Redundanz https://de.wikipedia.org/wiki/RAID#RAID_1:_Mirroring_–_Spiegelung Und nicht vergessen: Unraid nutzt ausschließlich Software-RAIDs ... Um auf die Ausgangsfrage zurückzukommen. Die Antwort: Kommt vorrangig auf die Anbindung an ...
  15. Das ist halt die Frage. Deshalb lieber mit interaktiver Kontrolle.
×
×
  • Create New...