Windows 10 Installation als VM Mounten


20 posts in this topic Last Reply

Recommended Posts

Hallo zusammen

beim versuch meine HDD mit einer Windows Installation, als VM in Unraid einzubinden, komme ich nicht weiter.

Ich vermute ich habe irgendwo einen Fehler gemacht und bräuchte etwas Hilfe.

 

Anbei die Konfiguration und der Fehler als Bilderserie es, heißt ja ein Bild sagt mehr 😉

 

Meine Konfiguration:

Device_1.thumb.jpg.dbe4e72a699b53dddcce909026d5a088.jpg

Durchzureichende HDD ist Dev 1 mit der Einstellung

 

Device_2.jpg.fe0efe8351e9dac83fbf056327c2489c.jpg

 

Einstellung für die VM:

 

VM_Conf_1.jpg.c1e67fd43b92bb32aed933dcd593fea9.jpgVM_Conf_2.jpg.100d18f0c5f8f2337d1df93c2a488523.jpg

VM_Conf_3.jpg.3802122e4916cfc8ec0facc06fad823a.jpg

 

Und wenn ich die VM starte kommt nur folgender Bildschirm und nicht wie erhofft das Installierte Windows 10. von der HDD.

 

Startmeldung.jpg.0b0283e4a3f14a53bb3871527a50450f.jpg

 

Ich hoffe, ihr könnt mir hier wie auch schon vorher so toll helfen.

 

Ich fange immer mehr an mich in Unraid zu verlieben die versuche mit diversen Docker und einer VM ohne durchgereichte Hardware liefen bis jetzt sehr gut. Im Video auf YouTube sah, das so einfach mit dem Windows aus das ich hoffe, ich hab nur einen dummen Fehler eingebaut.

 

DANKE

 

Link to post

Mach einen richtigen Passthrough der NVMe wie in dem Video beschrieben:

 

 

Zusammenfassung:

- Settings > VM > PCIe ACS override > Both > neu starten

- VFIO Config über die Apps installieren, NVMe Controller auswählen > neu starten

- VM erstellen und NVMe Controller durchschleifen

 

 

Link to post

Danke für die Info

 

- Settings > VM > PCIe ACS override > Both > neu starten    ---> Habe ich gemacht aber punkt 2

 

- VFIO Config über die Apps installieren   ----> Die App kann ich leider nicht finden

 

VFIO.jpg.1f5e6d29997724a0e20db3d1e1f39aeb.jpg

 

Link to post

Ich hab alle möglichen versuche gemacht komme aber nicht weiter.

 

Wenn ich das hoffentlich richtig verstanden habe ist die Gruppe 13 hier in Blau die SSD 1TB mit dem Betriebssystem

 

Und die Gruppen 14 & 15 Die GraKa und die zugehörige Soundkarte

 

Aber egal ob ich die Gruppe 13 an die VFIO binde oder nicht ich bekomme immer nur den oben angezeigten Bildschirm und das BS bootet nicht.

 

Hier die Aufstellung der Geräte:

 

OMMU group 0:[8086:0104] 00:00.0 Host bridge: Intel Corporation 2nd Generation Core Processor Family DRAM Controller (rev 09)

IOMMU group 1:[8086:0101] 00:01.0 PCI bridge: Intel Corporation Xeon E3-1200/2nd Generation Core Processor Family PCI Express Root Port (rev 09)

IOMMU group 2:[8086:0126] 00:02.0 VGA compatible controller: Intel Corporation 2nd Generation Core Processor Family Integrated Graphics Controller (rev 09)

IOMMU group 3:[8086:1c3a] 00:16.0 Communication controller: Intel Corporation 6 Series/C200 Series Chipset Family MEI Controller #1 (rev 04)

IOMMU group 4:[8086:1502] 00:19.0 Ethernet controller: Intel Corporation 82579LM Gigabit Network Connection (Lewisville) (rev 04)

IOMMU group 5:[8086:1c2d] 00:1a.0 USB controller: Intel Corporation 6 Series/C200 Series Chipset Family USB Enhanced Host Controller #2 (rev 04)

Bus 001 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub

Bus 001 Device 002: ID 8087:0024 Intel Corp. Integrated Rate Matching Hub

Bus 001 Device 003: ID 413c:8187 Dell Computer Corp. DW375 Bluetooth Module

IOMMU group 6:[8086:1c20] 00:1b.0 Audio device: Intel Corporation 6 Series/C200 Series Chipset Family High Definition Audio Controller (rev 04)

IOMMU group 7:[8086:1c10] 00:1c.0 PCI bridge: Intel Corporation 6 Series/C200 Series Chipset Family PCI Express Root Port 1 (rev b4)

IOMMU group 8:[8086:1c12] 00:1c.1 PCI bridge: Intel Corporation 6 Series/C200 Series Chipset Family PCI Express Root Port 2 (rev b4)

IOMMU group 9:[8086:1c14] 00:1c.2 PCI bridge: Intel Corporation 6 Series/C200 Series Chipset Family PCI Express Root Port 3 (rev b4)

IOMMU group 10:[8086:1c16] 00:1c.3 PCI bridge: Intel Corporation 6 Series/C200 Series Chipset Family PCI Express Root Port 4 (rev b4)

IOMMU group 11:[8086:1c1e] 00:1c.7 PCI bridge: Intel Corporation 6 Series/C200 Series Chipset Family PCI Express Root Port 8 (rev b4)

IOMMU group 12:[8086:1c26] 00:1d.0 USB controller: Intel Corporation 6 Series/C200 Series Chipset Family USB Enhanced Host Controller #1 (rev 04)

Bus 002 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub

Bus 002 Device 002: ID 8087:0024 Intel Corp. Integrated Rate Matching Hub

Bus 002 Device 003: ID 0781:5571 SanDisk Corp. Cruzer Fit

Bus 002 Device 004: ID 0a5c:5800 Broadcom Corp. BCM5880 Secure Applications Processor

IOMMU group 13:[8086:1c4f] 00:1f.0 ISA bridge: Intel Corporation QM67 Express Chipset LPC Controller (rev 04)

[8086:1c03] 00:1f.2 SATA controller: Intel Corporation 6 Series/C200 Series Chipset Family 6 port Mobile SATA AHCI Controller (rev 04)

[2:0:0:0] disk ATA Samsung SSD 860 3B6Q /dev/sdc 1.00TB

[8086:1c22] 00:1f.3 SMBus: Intel Corporation 6 Series/C200 Series Chipset Family SMBus Controller (rev 04)

IOMMU group 14:[10de:0dda] 01:00.0 VGA compatible controller: NVIDIA Corporation GF106GLM [Quadro 2000M] (rev a1)

IOMMU group 15:[10de:0be9] 01:00.1 Audio device: NVIDIA Corporation GF106 High Definition Audio Controller (rev a1)

IOMMU group 16:[8086:422b] 03:00.0 Network controller: Intel Corporation Centrino Ultimate-N 6300 (rev 35)

IOMMU group 17:[1033:0194] 0a:00.0 USB controller: NEC Corporation uPD720200 USB 3.0 Host Controller (rev 04)

Bus 003 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub

Bus 004 Device 001: ID 1d6b:0003 Linux Foundation 3.0 root hub

Bus 004 Device 002: ID 152d:0578 JMicron Technology Corp. / JMicron USA Technology Corp. External Disk 3.0

IOMMU group 18:[1217:11f7] 0b:00.0 FireWire (IEEE 1394): O2 Micro, Inc. OZ600 1394a-2000 Controller (rev 05)

IOMMU group 19:[1217:8320] 0b:00.1 SD Host controller: O2 Micro, Inc. OZ600RJ1/OZ900RJ1 SD/MMC Card Reader Controller (rev 05)

IOMMU group 20:[1217:8330] 0b:00.2 Mass storage controller: O2 Micro, Inc. OZ600 MS/xD Controller (rev 05)

 

 

CPU Thread Verknüpfungen

Pair 1:cpu 0 / cpu 4

Pair 2:cpu 1 / cpu 5

Pair 3:cpu 2 / cpu 6

Pair 4:cpu 3 / cpu 7

 

USB Geräte

Bus 001 Device 001:ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub

Bus 001 Device 002:ID 8087:0024 Intel Corp. Integrated Rate Matching Hub

Bus 001 Device 003:ID 413c:8187 Dell Computer Corp. DW375 Bluetooth Module

Bus 002 Device 001:ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub

Bus 002 Device 002:ID 8087:0024 Intel Corp. Integrated Rate Matching Hub

Bus 002 Device 003:ID 0781:5571 SanDisk Corp. Cruzer Fit

Bus 002 Device 004:ID 0a5c:5800 Broadcom Corp. BCM5880 Secure Applications Processor

Bus 003 Device 001:ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub

Bus 004 Device 001:ID 1d6b:0003 Linux Foundation 3.0 root hub

Bus 004 Device 002:ID 152d:0578 JMicron Technology Corp. / JMicron USA Technology Corp. External Disk 3.0

 

SCSI Geräte

[0:0:0:0]disk SanDisk Cruzer Fit 1.26 /dev/sda 16.0GB

[1:0:0:0]disk Samsung SSD 850 EVO 120G 0204 /dev/sdb 120GB

[2:0:0:0]disk ATA Samsung SSD 860 3B6Q /dev/sdc 1.00TB

Link to post

VFIO ist dafür da, dass Unraid bestimmte Geräte beim Booten nicht installiert. Auf die Art können die dann stattdessen von einer VM verwendet werden.

 

Mir ist leider entgangen, dass du keine NVMe verwendest. Du kannst den SATA Controller nicht per VFIO von Unraid ausnehmen, denn sonst funktioniert das Array nicht mehr. Es gibt ja nur einen Controller, außer du installierst eine separate SATA Karte.

 

Mach das also bitte rückgängig.

 

Ich denke /dev/sdc ist falsch. Du musst /dev/disk/by-id/ata-... verwenden:

https://forums.unraid.net/topic/53815-vm-ssd-passthrough-error/?do=findComment&comment=525475

 

 

Im WebTerminal einfach das ausführen um den Namen zu sehen:

ls /dev/disk/by-id/

 

Link to post

OK

Es klappt leider wieder nicht, deshalb hier die erweiterte Ansicht der VM-Config

ALSO die aktuelle Konfig sieht nun so aus:

 

Version: 6.9.0-rc2 

 

 

XML_1.jpg.edb2adaff74232dbcf668a203573faa6.jpgXML_2.jpg.61a2a7c13ee980e249ad6069e5e83a18.jpg

XML_3.jpg.db1c3c3b1ef0c345d13a5cb924d66842.jpg

XML_4.jpg.7792258baa1ba95328c4dac8c5b6cb12.jpg

XML_5.jpg.2e65b5ada9c9c147c0bfefb874d2cbc8.jpg

 

Das Protokoll:

 

Protokoll.jpg.f731ac989033d60f2d320badcd5eb5f6.jpg

 

LS_uebersicht.jpg.4c01cdf129185032537692c5521a3e26.jpg

 

Und der aktuelle VNC-Screen:

 

 

Aktuel_12_02.2021_13_40.jpg.ea832db84659e7dd08f7819ed4b55063.jpg

 

So ich hoffe, das bringt etwas licht in die Sache

Danke schon mal für die tolle Hilfe!

 

Link to post

Hallo ich klink mich mal hier ein.

 

Ich hatte heute genau das gleiche Problem. Alle Einstellungen genau wie F-A-H oben in seinen Bildern.

Hab alles ausprobiert 6 Stunden lang Foren gelesen und Einstellungen geändert usw nix hat geklappt.

Bin dann bei dem Youtubevideo von "The Geek Freaks" weit unten in den Kommentaren auf die Lösung gestossen , zumindest bei mir hat es geklappt.

 

Erstelle eine neue VM mit den gleichen Einstellungen aber ändere das BIOS auf "SeaBios" 

 

Ich hoffe das hilft euch auch weiter.

 

Jetzt muss ich es noch schaffen meine 2. Festplatte mit den eigenen Dateien einzubinden .... aber heut nicht mehr mir raucht der Kopf heut schon genug ;-)

 

Servus

Link to post
1 hour ago, MaxOAL said:

Erstelle eine neue VM mit den gleichen Einstellungen aber ändere das BIOS auf "SeaBios" 

 

 

Danke für den Tipp, ich hatte das schon Probiert aber leider mit dem gleichen Ergebnis.

 

Meine Überlegung ist das der Rechner kein UEFI hat, sondern nur altes Bios ob das vieleicht das Problem sein könnte?

Ist halt ein alter I7 2nd Generation 2760QM

Link to post

Hallo,

Ich habe auch vorher mehrmals das seabios eingestellt ohne funktion.

Erst als ich eine neue VM erstellt habe und dort dann von anfang an seabios genommen habe hats auf anhieb funktioniert.

 

Neue PCs machen auch Probleme ich hab mir die Woche nen i3-10320 mit einem B460 board für UNRAID gekauft.

Ich hab stundenlang versucht den UNRAID Stick zu booten oder überhaupt irgend ne Festplatte, ich wurde immer nur ins Bios gebootet bis ich irgendwo gelesen habe das Festplatten mit "altem" MBR nicht mehr erkannt werden man muss auf den Legacy modus umschalten, das geht aber nur mit einer extra Grafikkarte sonst kann man im Bios nicht umschalten. Also im Dachboden ne uralte Graka ausgegraben alles auf Legacy umgestellt und ich konnte booten. OK UNRAID fährt hoch aber kein Netz der Netzwerkanschluss ist nicht da. Im Bios kann ich aber aufs Internet zugreifen beim online-flashen verbindet er sich , in UNRAID nicht. Hab dann testweise einen USB3-LAN Adapter drangehängt der auch noch rumlag und ich hatte Netz. Mittlerweile hab ich herausgefunden das man den UNRAID Stick auch auf UEFI anpassen kann. Hab jetzt im Bios wieder auf UEFI gestellt und das beide Grafikkarten aktiv sind die interne und die externe aber die interne wird nicht erkannt, ebenso der der LAN-Port.

Ist also noch einiges im argen, hab mir das ganze problemloser vorgestellt. 

 

Achja mittlerweile hat sich WIN10 in der VM beschwert das es nicht aktiviert ist, hmm werd die Festplatte also doch wieder in den alten Rechner stecken und evtl für eine ganz normale VM einen Key kaufen hoffentlich hat es da nix zerschossen.

 

Servus

Link to post
44 minutes ago, MaxOAL said:

Neue PCs machen auch Probleme ich hab mir die Woche nen i3-10320 mit einem B460 board für UNRAID gekauft.

Unraid bzw das darunter liegende Linux unterstützt die 10te Intel Generation erst seit kurzem. Unraid hat den neuesten Linux Kernel in der RC/Beta implementiert. Aktuellste Hardware wird bei Linux nie empfohlen. Selbst Ubuntu läuft damit nur ab Version 21, welcher kein Current, sondern ein Future Release ist.

 

Weiter mit der Unraid Stable herumprobieren, solltest du sein lassen. Das kann nur in die Hose gehen.

Link to post
3 hours ago, F_A_H said:

Meine Überlegung ist das der Rechner kein UEFI hat, sondern nur altes Bios ob das vieleicht das Problem sein könnte?

Du arbeitest in einer VM. Eine VM kennt deine Hardware nicht.

 

Wichtig sind nur Dinge wie HVM (VT-x) und IOMMU Support (VT-d), damit man überhaupt virtualisieren und Hardware durchschleifen kann.

 

56 minutes ago, MaxOAL said:

Erst als ich eine neue VM erstellt habe und dort dann von anfang an seabios genommen habe hats auf anhieb funktioniert.

Korrekt. Änderungen des BIOS gehen häufug in die Hose. Lieber neu erstellen.

Link to post
11 hours ago, mgutt said:

Weiter mit der Unraid Stable herumprobieren, solltest du sein lassen. Das kann nur in die Hose gehen.

 

Ok Danke, das erklärt einiges. Soweit läuft ja alles was ich von UNRAR wollte, wenn auch über Umwege (Grafikkarte/USB3-LAN).

Ein Speicher für meine Fotos und Videos, Nextcloud, Calibre und jetzt sogar noch die WIN10 VM zwar ohne durchgereichte Grafik aber ich wollte da sowieso nicht mit Zocken sondern nur ein paar kleinere Programme zentral laufen lassen die mir auf anderen PCs das herunterfahren verhindern. Vielleicht auch mal ein bisschen in die Linuxwelt schnuppern mit einer VM und evtl PLEX ausprobieren. Alles mehr wäre noch das Zuckerl obendrauf.

 

Erwartest du Probleme im laufenden Betrieb mit der neueren Hardware oder kann ich das so laufen lassen bis evtl mal mehr unterstützt wird?

 

Servus

 

 

Link to post
22 minutes ago, MaxOAL said:

Erwartest du Probleme im laufenden Betrieb

Ja, weil es schlicht keine Treiber in Linux für deine CPU, Chipsatz etc gibt. Mach also lieber ein Update auf 6.9.

Link to post
On 2/14/2021 at 1:28 PM, mgutt said:

Ja, weil es schlicht keine Treiber in Linux für deine CPU, Chipsatz etc gibt. Mach also lieber ein Update auf 6.9.

Ok Danke für die Info, hab ich gemacht.

Servus

Link to post

Hallo miteinander 

Bin aus den Ferien zurück und kann eventuell noch F_A_N helfen. 

 

Bin mir nicht mehr sicher aber ich glaube, ich hatte ebenfalls Probleme eine installiertes Windows einzubinden und habe dann Windows neu installiert. Was sicher der bessere weg ist was Treiber etc. angeht. 

 

Als erstes würde ich das ganze versuchen ohne die Graka zu Starten. Also nur mit VNC. Wenn du die Einstellung so gespeichert hast und es nicht startet kannst du in den xml view gehen und dann die Config mal hier reinposten. Ich vergleiche es dann mit meiner und passe sie dir an.

 

Bitte das ganze nicht als Bild posten sondern als CODE  (oben das </>  Symbol verwenden) So wie ich das unten gemacht habe. 

 

Dann noch zur Vorbereitung der Graka passthrough. Unraid darf diese nach meinem wissen nicht booten. Sonst geht das glaube ich nicht. Dazu musst du unter MAIN/FLASH/Unraid OS folgenden Befehl auf der Zeile append ganz hinten anhängen. 

 

vfio-pci.ids=10de:0dda,10de:0be9

 

zusätzlich brauchen wir noch 

 

pcie_acs_override=multifunction

 

Das ganze kann dann so aussehen 

 

kernel /bzimage
append initrd=/bzroot vfio-pci.ids=10de:0dda,10de:0be9 pcie_acs_override=multifunction 

 

Danach Unraid neu starten. Falls was schief gelaufen ist kannst du Unraid im "OS GUI Mode" oder sonst was starten. dann wird dieser Befehl nicht mehr ausgeführt und du kannst ihn anpassen oder Rückgängig machen.

 

Ich habe das meiste nach diesen YouTube Filmen gemacht. An der Stelle noch dank an "Spaceinvader One"!

Sind zwar für ältere Unraid aber das Prinzip bleibt das selbe. Da wird auch genauer erklärt wie man Windows installiert und wie man eine Graka einbindet. Der Grösste teil um die Graka einzubinden wurde oben von mir bereits erklärt.  Es muss dann nur noch die Treiber eingebunden werden, dies wird aber im Film Teil 2 erläutert. 

 

 

 

 

PS. meine UEFI Settings 

 

IMG_20191110_122726.jpg

Edited by swiss01
Link to post
1 hour ago, swiss01 said:

Dazu musst du unter MAIN/FLASH/Unraid OS folgenden Befehl auf der Zeile append ganz hinten anhängen. 

Das kannst du dir vom Prinzip alles sparen. In den Einstellungen machst du PCIe override auf both und installierst nach dem Reboot VFIO Config. Dort kannst du jedes PCIe Device blacklisten. Ab Unraid 6.9 ja sogar direkt über die Tools. Spaceinvader zeigt das auch in einem neuere Video.

 

Legacy Boot ist auch nicht zwingend notwendig. Ist selten ein Problem und sollte man nur im Hinterkopf behalten.

Link to post

@F_A_H wenn du nur die NVMe durchreichen willst schalte bitte bitte VFIO aus und mach das immer mit '/dev/disk/by-id/DEINDISKNAMEOHNE@AMSCHLUSS'

 

Versuch bitte die VM neu zu erstellen (einfach eine neue VM erstellen und die alte löschen) und die festplatte mot dem Pfad oben einzubinden.

Sollte dann klappen.

Link to post
11 hours ago, mgutt said:

Das kannst du dir vom Prinzip alles sparen. In den Einstellungen machst du PCIe override auf both und installierst nach dem Reboot VFIO Config. Dort kannst du jedes PCIe Device blacklisten. Ab Unraid 6.9 ja sogar direkt über die Tools. Spaceinvader zeigt das auch in einem neuere Video.

 

Legacy Boot ist auch nicht zwingend notwendig. Ist selten ein Problem und sollte man nur im Hinterkopf behalten.

Ok dann bin ich hier noch nicht auf dem neusten stand 😅 aber das Prinzip am Schluss ist ja dasselbe. nur einfacher 😉 

Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.