Array stop = Docker stop?


Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

wenn ich bei mir das Array stoppe, dann ist auch mein Dockerdienst gestoppt und kein einziger Docker läuft mehr. Warum ist das so, bzw kann ich das ändern, damit Docker weiterläuft?

 

Docker läuft bei mir auf nem 1TB Cache. Sollte doch eigentlich nichts mit dem Array zu tun haben.

 

Muss ich hier evtl was ändern:

 

grafik.thumb.png.3dd7f93268bf3da77b690b6ae50b15d1.png

Edited by warp760
Link to comment
24 minutes ago, warp760 said:

Warum ist das so

Weil der Pool als Cache vor das Array gelagert ist. Beide bilden daher eine Einheit.

 

Würde man das trennen, müsste man dem User verbieten bei den Shares eine andere Cache Einstellung als "Only" zu verwenden und irgendwas müsste erst prüfen, ob man wirklich in keiner VM und keinem Docker auf /mnt/diskX oder /mnt/user zugreift (weil sonst Crash). Rein technisch vermutlich irgendwie lösbar, aber es ist nun mal eine Design-Entscheidung, die in unRAID gefällt wurde, dass jederzeit alles nutzbar bleiben soll.

 

Nur warum sollte man das Array überhaupt stoppen? Also was möchtest du damit erreichen?

Link to comment
15 minutes ago, mgutt said:

Nur warum sollte man das Array überhaupt stoppen? Also was möchtest du damit erreichen?

Wollte vor Kurzem eine neue (6 Monate alte) Platte hinzufügen die leider Smartfehler angezeigt hat. Musst ein paar Mal das Array stoppen bis ich die Platte wieder entfernt hatte usw.

Da bei mir ioBroker Beleuchtung im Haus usw managt, ist das immer super nervig wenn der down ist. Klar, ist selten. Aber wäre halt toll gewesen, wenn der in solchen Fällen weiterlaufen würde.

Link to comment
17 minutes ago, warp760 said:

Da bei mir ioBroker Beleuchtung im Haus usw managt, ist das immer super nervig wenn der down ist. Klar, ist selten. Aber wäre halt toll gewesen, wenn der in solchen Fällen weiterlaufen würde.

Genau deshalb habe ich mir fest vorgenommen, mein noch zu beschaffendes Smart-Home, auf einem separaten raspi laufen zu lassen. Und wenn die Preise irgendwann Mal wieder normal werden wird ein zweiter Pi zusammen mit einem Backup des erstens Pi in die Schublade gelegt, für den Fall der Fälle...

Mag mich ~120w am Tag mehr kosten, aber das muss laufen. WAF und so

Link to comment

Das hatte ich früher so. Aber auch da hast Wartung, Updates usw.

In meinem Fall war es jetzt halt blöd, weil es ioBroker eigentlich gar nicht betroffen hat.

 

Hab noch ne Raspberrymatic auf nem PI und handhabe es da genau so wie do es vor hast. PI und Funkplatine ist zweimal vorhanden und liegt für den Notfall in der Schublade.

Raspberrymatic gibt es zwar auch im Docker, aber da komme ich nicht mehr an die Netzwerkplatine ran 😞

Edited by warp760
Link to comment
9 minutes ago, warp760 said:

Ein Container brauch auch Strom. So viel Mehrverbrauch hast mit nem Pi nicht.

Bei Docker denkt immer jeder "kostet nix"...

Jein, je nach Container kann man schon sagen "der erste kostet Strom" (weil ggfs höhere c-states nicht erreicht werden oä), jeder weitere ist dann aber tatsächlich zu vernachlässigen

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.