Jump to content
We're Hiring! Full Stack Developer ×

Sehr sehr langsamer kopiervorgang von interner hdd auf array


Zold

Recommended Posts

Hallo,

Also ich verschiebe gerade 1,5TB über SATA von einer "unassigned device", unter win 10 beschriebenen, 4 TB seagate barracuda 5.900rpm mit 26000 betriebsstunden(kein schreibfehler) auf eine andere 4TB seagate barracuda 5.400rpm im array, um diese dann ebenfalls im array einzubinden. Dies läuft über unraid selbst und nicht über docker oder VM. Theoretisch habe ich 2TB m.2 Cache SSD(cruzial p2), cpu ist ein xeon E5 2680 14C/28T und 32GB 2600ecc, temperaturen ALLER komponenten liegen zwischen 20 und 29grad.

Der vorgang läuft jetzt seit ca 24h, ist aktuell bei 70%

Schreiberate startete bei 159mb/s und schwankt aktuell zwischeb 5mb/s und 29kb/s(ebenfalls kein schreibfehler)

Soooooooooo dann macht mal euer magiezeugs hier ;)

Ps.: ich kenn mich null mit servern aus und bin noch in meinem 30tage trail zeitraum :)20240118_122731.thumb.jpg.ce19bcf84dfe73ab87253081b695aeb4.jpg20240118_094632.thumb.jpg.6977a052d20542331abc10530b59a6db.jpg

Link to comment
1 hour ago, Zold said:

Also ich verschiebe gerade 1,5TB über SATA von einer "unassigned device", unter win 10 beschriebenen, 4 TB seagate barracuda 5.900rpm mit 26000 betriebsstunden(kein schreibfehler) auf eine andere 4TB seagate barracuda 5.400rpm im array, um diese dann ebenfalls im array einzubinden. Dies läuft über unraid selbst und nicht über docker oder VM. Theoretisch habe ich 2TB m.2 Cache SSD(cruzial p2), cpu ist ein xeon E5 2680 14C/28T und 32GB 2600ecc, temperaturen ALLER komponenten liegen zwischen 20 und 29grad.

Der vorgang läuft jetzt seit ca 24h, ist aktuell bei 70%

Schreiberate startete bei 159mb/s und schwankt aktuell zwischeb 5mb/s und 29kb/s(ebenfalls kein schreibfehler)

Soooooooooo dann macht mal euer magiezeugs hier ;)

Ps.: ich kenn mich null mit servern aus und bin noch in meinem 30tage trail zeitraum :)

 

4TB seagate barracuda 5.400rpm sind meist SMR.

Welches  Modell beschreibst Du genau?

Schreibst Du direkt auf die Disk oder erst in den Pool/Cache?

Ist eine Parity beteiligt und wenn ja: auch SMR?

 

Link to comment

Also ersteinmal danke für die Antwort...

Und holy shit du hast recht es ist eine smr...

 

Die ist im array

20240118_165029.thumb.jpg.be1592e9eb27fb9af680bb3c5888d2d5.jpg

 

 

Und von dieser wird gelesen20240118_164925.thumb.jpg.11baacc421b0d2adb484162eb8f88320.jpg

 

Ein parity habe ich nicht eingerichtet...

 

Und theoretisch ist bei "main" eingestellt das der Ordner erst auf die Cache ssd und dann auf hdd schreibt.

Allerdings bin ich, wie gesagt, noch nicht so firm in der ganzen Materie...

 

 

Bin jetzt bei 75% ;)

Link to comment
16 minutes ago, Zold said:

Und theoretisch ist bei "main" eingestellt das der Ordner erst auf die Cache ssd und dann auf hdd schreibt.

Was du aber umgehst, weil du direkt auf "disk1" kopierst, zumindest wenn ich den Screenshot im Startpost richtig deute

Link to comment
1 hour ago, Zold said:

Also ersteinmal danke für die Antwort...

Und holy shit du hast recht es ist eine smr...

 

Die ist im array

Seagate BarraCuda Compute 4TB, 3.5", 256MB, SATA 6Gb/s (ST4000DM004)
Drehzahl 5400rpm 
Aufnahmeverfahren Shingled Magnetic Recording (SMR), Drive Managed SMR 

 

1 hour ago, Zold said:

Ein parity habe ich nicht eingerichtet...

Und theoretisch ist bei "main" eingestellt das der Ordner erst auf die Cache ssd und dann auf hdd schreibt.

Allerdings bin ich, wie gesagt, noch nicht so firm in der ganzen Materie...

 

Bin jetzt bei 75% ;)

 

okay, also fasse ich zusammen Du schreibst mutmaßlich direkt auf eine SMR Festplatte (langsames Modell mit nur 5400Rpm) und nicht in das Share (zumindest nutzt Du 'unbalance' und dieses Tool macht das, wenn ich es recht in Erinnerung habe). Damit umgehst Du einmal den SSD Puffer/Cache und andererseits trifft die die negative Wirkung bei vielen kleinen Dateien, SMR-Dauerbeschreiben und langsamer Drehzahl doppelt/dreifach.

 

Meine größeren Archive v2 8TB brechen bei kontinuierlichem Beschreiben auch massiv ein (auch wenn ich dort kein 'fast stoppen' bis wenige KB/s erlebt habe).

Du kannst den Kopiervorgang für 10-15 Minuten pausieren, dann kann die Festplatte sich intern neu sortieren und ist wieder flott(er) .... bis zu dem Zeitpunkt, wenn sie wieder in die SMR Sättigung läuft. Und mit steigendem Füllstand kommt die Sättigung/Bremseffekt auch früher.

 

Das Du keine Parity einsetzt ist einerseits gut, für die Geschwindigkeit (wenn der SMR Bremseffekt nicht eintritt), aber wenn die Datendisk hier sowieso dann beim Dauerbeschreiben fast auf 0 runter bremst ist eine Bremsfunktion der Parity annähernd zu vernachlässigen.

 

Dir bleibt also nur

 

a) den Kopiervorgang abbrechen und auf das Share und nicht auf die Disk schreibend fortzusetzen. Dann wirkt der Cache und puffert es zwischen, bis Du es per mover verschieben läßt (der aber dann auch in diese Bremse läuft, was aber dann Dich bei Deinem Umbau nicht stören muß.

oder

b) Geduld haben.

 

Such Dir aus, was Dir am besten in den Kram paßt.

 

Edited by DataCollector
Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...