mobilfunk-maier

Members
  • Posts

    23
  • Joined

  • Last visited

1 Follower

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

mobilfunk-maier's Achievements

Newbie

Newbie (1/14)

0

Reputation

  1. Klinke mich hier auch wieder ein. Hab alle drei MTU Einstellungen probiert, allerdings ohne nennenswerte oder größere Unterschiede. Was ich nach wie vor nicht verstehe, ist die Tatsache, dass OpenVPN viiel schneller ist und eben die Tatsache, dass Wireguard mit der Geschwindigkeit echt unbrauchbar ist... was ich sehr sehr schade finde [emoji854] Edit: Mit 1,1Mbit's bei einer 50Mbit Leitung.. Gesendet von meinem SM-G781B mit Tapatalk
  2. Ok.. wie ich die MTU in Unraid ändere ist klar, aber wie/wo ändere ich diese am Client/Smartphone oder Tablet (u.a auch um alle Testen zu können)?! Gesendet von iPhone mit Tapatalk
  3. Nachtrag. Was mir auch noch aufgefallen ist. Mit Wireguard VPN ist der Zugriff bei aktiver Verbindung auf die eigenen WLAN geräte nicht möglich (Beispiel Geräte im VNC die VM's und lokale Heizung im Heim WLAN) . Mit OpenVPN ist dies Problemlos möglich... Gesendet von meinem SM-G781B mit Tapatalk
  4. Also kurzes Feedback in dieser Sache. Ich habe mittlerweile quasi alle Maßnahmen ergriffen und sogar den Server bei einem Kollegen stehen gehabt (1GB Leitung) und zum Vergleich auch eine Synology (allerdings älter) mit OpenVPN getestet. Selbes Ergebniss. Ich glaube mittlerweile, dass es evtl. an no-ip liegt. Nur bevor ich jetzt sämtliche Geräte ändere bzw. mich Richtung DuckDNS begebe wäre es interessant zu wissen, ob meine Erfahrung jemand testen könnte oder sogar schon hat? Komisch das alles... Gesendet von meinem SM-G781B mit Tapatalk
  5. Wie schon gesagt, versuche doch erstmal eine VM laufen zu lassen, Testen und schauen. Zeig mal deine Einstellungen der VM und nenn uns deine eingesetzte Hardware Liegt weniger an VNC m.E. sondern an der VM selbst. Gesendet von iPhone mit Tapatalk
  6. Sry- bin erst gestern dazu gekommen es erneut zu testen. Danke an alle, es war tatsächlich das „G“ das gefehlt hat [emoji3577] Gesendet von iPhone mit Tapatalk
  7. Bin dabei einen Linux VM mit einem Ubuntu Image zu installieren. Ich bekomme trotz Zuweisung von 15G im Erstellmodi diesen später in der Übersicht und im tatsächlichen Installationsprozess nicht zugewiesen. S. Screenshots
  8. Du kannst während der Installation der Windows VM komplett alles "offline" installieren und später einfach die Virtio-Tools nicht installieren. Dann fehlt der LAN Adapter ja sowieso. Gesendet von meinem SM-G781B mit Tapatalk
  9. Client: Notebook und zwei Smartphones und ein Tablet Beide Richtungen? Wie meinst du das? SMB/FTP: Weder noch, bisher nur mit Speedtest, Webtraffic probiert und die Probleme festgestellt Guter Tip, werde ich als erstes versuchen. Provider: Vodafone MTU steht auf 1500, ist default so eingestellt Gesendet von iPhone mit Tapatalk
  10. Danke für deine Rückmeldung. Das DynDNS die ständig wechselnde iP übermimmt war mir klar, für mich ist die iP die von no-ip kommt halt immer dieselbe, das meinte ich damit. Zur Info: Ich hab jetzt die no-iP Domain/ip in der WireGuard Verbindung in Unraid hinterlegt und bekomme dasselbe Ergebnis: VPN-Verbindung klappt auf Anhieb, Geschwindikeit nach wie vor miserabel (Ping: 140ms, Down: 0-1,1 Mbit`s, Up:1-2 Mbit`s). CPU-Auslastung während Speedtest in Unraid ohne krasse Veränderungen. Muss ich wohl mit Leben und weiterhin auf die OpenVPN setzen, wobe ich wie gesagt gerne mit WireGuard ne alternative VPN Verbindung gehabt hätte. Danke nochmals an alle, evtl. testet jemand ähnlich und findet noch "die" Lösung 🙂
  11. Have the same problem with Macinabox. The installation went through without any problems and then the shell came up with the info "Press ESC to skip startup.nsh or any other key to continue". What can i do?
  12. s. Anhang. DuckDNS zieht sich, wieso auch immer jetzt die "public ip" welche in der Synology/FritzBox hinterlegt ist und vergibt quasi keine zweite, public ip...?! Es wird quasi immer (FritzBox, Synology, Unraid) Beispiel iP genommen: 123.12.12.112 Evtl. haber ich ja einen Denkfehler, bitte korrigiert mich wenn ich mit meiner Theorie falsch liege. 1. Einstellungen FritzBox: Der dort hinterlegte DynDNS Dienst (no-ip.com) generiert die 123.12.12.112 in sämtlichen Freigaben (FritzBox-Dienste, Portfreigaben der jeweiligen iP`s/Ports der Geräte, u.a auch Unraid) 2. Die in Unraid via DuckDNS (wenn ich wieder eine andere public-ip gneriert bekomme) genierte iP benutze ich für die hinterlegung in WireGuard/Tunneleinstellungen 3. Über die Portfreigabe (51820- default) schaffe ich in der FritzBox den Zugang der public-ip die von DuckDNS weitergeleitet wird Was mich wundert, im DuckDNS Docker werden keinerlei Info`s/Aktivitäten in den Reitern "Port Mappings (App to Host) oder Volume Mappings (App to Host)" angezeigt. So, evtl. ist es jetzt klarer :-)
  13. Ne, eben nicht. Es kann in der FritzBox ja nur ein DynDNS Anbieter hinterlegt werden (bei mir aktuell wegen der Synology mit dem Anbieter no-ip für OpenVPN). In Unraid wäre ja nur die DuckDNS Public ip eingetragen, diese wird aber ja wie erwähnt bei der Portweiterleitung in der FB nicht angezeigt sonder die der no-ip.. Irgendwo muss der Fehler doch sein? Oder die FB gibt sowas einfach nicht her? Gesendet von iPhone mit Tapatalk
  14. Also ich selbst habe es es (zumindest nicht bewusst) verschlüsselt. Gesendet von iPhone mit Tapatalk
  15. Ich habe und kann in der FritzBox nur einen DynDNS Anbieter eintragen, das ist aktuell no-ip. No-ip bzw. diese public ip wird auch in der Synology für die OpenVPN verwendet. Hierzu ist in der FritzBox der entsprechende Port bei der Synopogy via UPD freigegeben. Dieselbe iP benutze ich damit die Wireguard VPN Verbindung überhaupt funktioniert, aber halt eben unterirdisch langsam… DuckDNS funktioniert nicht wie gesagt mit Docker nicht (zieht sich die öffentliche ip von der FritzBox anstatt der öffentlichen ip die DuckDNS zuweist). Gesendet von iPhone mit Tapatalk