userBert

Members
  • Posts

    33
  • Joined

  • Last visited

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

userBert's Achievements

Newbie

Newbie (1/14)

0

Reputation

  1. Okay, meanwhile if been through the whole process updating conan, restarting conan, restarting the whole server. But it stays the same. Thats why i quit now this experiment. Obviously if have some kind of error i cant find. But i dont want to waste my game time any longer. But anyway, thx a lot man.
  2. Okay, i simply restarted the server and it says up to date. But sadly my Friends still have the same issue. No connection possible.... Is there a way to force the update? I hate to have no clear response of an action.
  3. Yes, now i was able to connect. What does this mean for my Server?
  4. First of all, i really appreciate your effort! Thx a lot! Actually i found the Server in the list and tryed to join. But sadly its the exact same behavior i have expirienced before. Can't connect and after about 5 min. it says timeout.
  5. I exactly forwarded the ports from the screenshot, also i allowed ipv4 connection only. After the Setup i've found the Server in the Serverlist of Conan Exiles, so i tryed first to connect via the join button (Home Pc and Server at the same Network). Also tryed my Friend via Internet. After failure i connected via direkt connect and internal IP and that works fine. Direkt connection via public ip causing a time out by both of us (Port 7777).
  6. Hi, thank you for your response I forwarded the Standard ports + 12029 because i saw in the LOG that he was complaining about that too. But maybe it also makes no difference. Edit: a Friend of mine tryed to connect from Home and i tryed from LAN.
  7. Good Morning, i'm having a bit of an issue with my Conan Exile Server. Installed it in default, did the port forwarding and it runs flawless in LAN. But i can't connect to it via internet. I think this might be the reason:
  8. Okay, ich habs gelöst. Ich hatte da einen Heureka Moment. Als Noob der ich bin, hab ich natürlich nicht daran Gedacht meine Netzerkeinstellungen in Unraid gegen zu checken. Ist halt seit der Installation auch schon ne Weile her Hier war nur IPv4 eingestellt. 1+1 zusammengezählt und siehe da nun gibts auch eine IPv6 auf die er horcht. Ich nehme aber gerne noch Ratschläge zum Umgang mit IPv6 an. Ich vermute ich lande jetzt erstmal in der Hölle, da das vermutlich nen richtigen Rattenschwanz hinter sich herzieht 🤯
  9. Hi, also ich habe den Docker noch einmal deinstalliert und bin alle Schritte bei erneueter install. sorgfältig durch gegangen. Ich behaupte jetzt einfach mal, dass es kein IPv6 dafür gibt. Beim Install gibts nur die Auswahl einer einzigen IPv4 Adresse als static. Trägt man nix ein, gibts automatisch eine zugewiesen. In der Gui angekommen kann ich lediglich "alle schnittstellen" oder eben "br0" auswählen. Angezeigt wird hier auch nur entweder eine oder 2 IPv4 Adresen auf denen er lauscht (static + host). Wenn man bedenkt, dass gut 50% meines Traffic (IPv6 Anteil) deshalb nicht über AdGuard laufen, oder ich zum verhindern neue Tech abschalte (IPv6 im Router aus), kann man den Docker schlicht als nutzlos bezeichnen. Schlimmer noch, Aufgund der vieilen Anleitungen die überwiegend nur IPv4 beschreiben, möchte ich gar nicht wissen, wie viele sich hier in falscher Sicherheit wiegen.
  10. Hi, ich habe direkt mit br0 installiert. Ich finde die Sache ist ziemlich interessant. In diversen Anleitungen heisst es man soll die IPv4 bei der Fritzbox im lokalen DNS der Fritzbox eintragen. Also die Standardmäßige 192.168.178.1 ersetzen. Aber! Die IPv6 wird komplett ignoriert. Das heisst doch, dass ich bei jedem Client der IPv6 kann (was quasi jeder ist), nicht weiß wieviel Trafik am AdGuard vorbeigeht. Ich hab also ein ziemliches leck. Ich hab mich aus Gründen nicht sehr mit IPv6 beschäftigt. Daher weiß ich nicht wann / ob sich ein Client für IPv6 statt v4 entscheidet. Auch Google gibt dazu keine Infos Preis. Auch bei der Fritzbox bin ich mir nicht sicher wie die das Handhabt, da ich ja alle Clients im Netzwerk unter IPv4 sehe. Ich kann mir gut Vorstellen, dass v4 als Anzeigename dargestellt wird und im Hintergrund ein Großteil über v6 läuft. Oder Möglicherweise ist das ein Prio Ding. Wenn v6 verfügbar, dann wird v6 priorisiert. Wie gesagt ist es schwer an solche Infos zu kommen. Aber ich bin dran :)
  11. Hallo zusammen, im Einrichtungsassi steht bei mir keine IPv6 Adresse. Wo hab ich einen Fehler gemacht? Habe bei der Einrichtung des ADGuard selbst "alle Schnittstellen" und Port 3000 gelassen. Die IPv4 taucht auf wie eingegeben. Eigentlich müsste das doch so aussehen:
  12. Hi, habe jetzt mal die 197 anhand des Häkchens bei den SMART Einstellungen deaktiviert. Finde ich jetzt in meinem Fall nicht weiter schlimm, wenn man weiß das es ein Bug ist. Bei mir war sie ein paar Jahre als Gamingplatte im Einsatz. Da fallen solche Sachen natürlich nicht auf. Ihren Dienst tut sie ja anstandslos. Bei nem neuen Server bau, wär sie natürlich raus Interessant wäre natürlich wie viele "richtige" Fehler dadurch nicht erkannt wurden oder ob es überhaupt welche gab, die in Beziehung dazu standen.
  13. Hallo zusammen, Bis letztens war alles gut, nun ist die Fehlermeldung zurück: "current pending ecc cnt is 1 Unraid Cache disk SMART health [197]" wenig später ist dann wieder alles gut: "current pending ecc cnt returned to normal value" jetzt habe ich bereits über die SuFu herausgefunden, dass dies wohl ein bekannter Fehler von Unraid in Verbindung mit MX500 SSDs ist. Die Empfehlung hierzu war, diese Smart Meldung diesbezüglich abzuschalten. Wie seht ihr das? Falls abschalten wie funktioniert das? Danke
  14. Der Knackpunkt ist ob man feste oder dynmische IP's im Netzwerk verwendet. Wenn man die AdGuard-IP unter "Internet => Zugangsdaten => DNS-Server" (FritzBox) einträgt, umgeht man damit die Fleißarbeit an jedem Rechner / IoT / Switch etc. den DNS von Fritzbox auf AdGuard ändern zu müssen, wenn diese eine feste IP Adresse haben. Lässt man die Fritzbox alles auf den AdGuard DNS durchschleifen, kann man sich das sparen (Rechner static IP => DNS Adresse Fritzbox => DNS Adresse AdGuard). Man sieht dann aber auch nur die Fritzbox im Dashboard da ja die Fritzbox die einzige Verbinung zum AdGuard ist. Is ja erstmal Wurscht, wenn man keine Sondereinstellungen machen will. Die Combo feste IP + lokaler DNS ändern funktioniert deshalb nicht.
  15. Hi, nach nunmehr 2 Stunden ohne Spin up ist das Problem wohl gelöst. das habe ich gemacht, dann noch einmal nach einem reboot versucht, aber der mover hat sich erst gar nicht aktiviert. Also kurzer Prozess, uninstall, clean up.... und tschüs Danke euch