[solved] Unraid mit GUI gestartet - GUI erscheint nicht auf Monitor


Recommended Posts

Hallo Allerseits.

 

Ich experimentiere gerade weiter mit diverser Hardware in meinem Fundus um festzustellen, welche sich bei mir für unraid eignet und wie ich sie später geeignet zusammenstellen werde.

Da bin ich nun auf ein Problem gestoßen, welches vermutlich mit dem OS selber zusammen hängt, bzw. meiner Unwissenheit dazu.

Da ich mich als DOS-/Windowskind mit Linux nicht auskenne und auch noch keine Idee habe wo ich nachschauen kann frage ich mal hier.

 

Ist sitze vor einem System, welches bei mir unraid wohl nur in UEFI booten will.

Mit dem USB Stick selber (manuell erstellt, defaul) landete ich in einer Bootschleife, weil der PC wohl kein  OS finden wollte.

Also auf dem Stick den Bindestrich bei efi entfernt und beim nächsten Bootversuch startet die Auswahl (unraid OS, unraid OS GUI Mode, und so weiter...).

Da es der erste Start auf dem PC war habe ich unraid OS GUI Mode gewählt um dann das GUI zu bekommen und Grundeinstellungen machen zu können.

 

Nachdem Linuxtypsich sehr viele Meldungen über den Bildschirm flitzten kam er zu der Zeile

    Starting haveged entropy daemon :   /sbin/haveged

Hier pausiert unraid so 5-10 Sekunden, es rasen noch ein paar Meldungen sehr schnell über den Bildschirm (geschätzt so 5-10 Zeilen, die aber zu flott sind um sie wirklich zu lesen) und dann wird der Bildschirminhalt gelöscht und oben links blinkt ein Cursor endlos vor sich hin.

 

Anfangs dachte ich, unraid hätte sich aufgehängt, aber nach ungeduldigen 15 Minuten habe ich mal STRG-ALT-ENTF verwendet und schon erscheint Text, der den Ablauf eines Neustarts andeutet und das machte er dann auch.

Unraid lief also, hat nur das GUI nicht dargestellt.

Da das Motherboard mehrer DIsplayportausgänge hat habe während dem Cursorblinken ich auch mal das Kabel zum KVM/Monitor an den anderen DP Anschluss gesteckt, weil ich vermutete, daß unraid das GUI einfach auf einem nicht angeschlossenen Ausgang darstellen wollte, aber am zweiten DP kam gar nichts und der Monitor ging in Standby.

Gleiches Verhalten auch mit neuem Boot, als unraid OS GUI Safemode (no plugins) gewählt wurde.

 

Weiterer Start und dann Versuch von anderem PC per IP zuzugreifen war erfolgreich. Ich kann auf der Hardware unraid OS über die DHCP vergebene IP finden und bedienen, aber die lokale GUI endet immer in einem blinkenden Cursor auf leerem Bildschirm.

 

An welcher Schraube kann ich hier drehen um auch lokal GUI zu bekommen, wenn ich mal lokale Wartungsarbeiten machen will.

 

Hardware:

Fujitsi D3644-B1.x  aktuelles BIOS 1.8.0

I3-8100

4x 16GB Ram ECC

OnBoard Grafik, Monitor (über HDMI KVM) an einem DP-Ausgang

Standard Tastatur/Keyboard (über KVM) an USB

ADAPTEC 78165 (im HBA Modus) an Adaptec 82885T SAS Expander

mehrere 5in3 Wechselrahmen mit 8TB Festplatten

 

Langer Text, entschuldigung, aber ich dachte, ich beschreibe es lieber etwas genauer, bevor da etwas relevantes fehlt.

Danke für die Zeit!

Edited by DataCollector
als solved markeirt, weil iGPU Problem gelöst wurde.
Link to comment
3 hours ago, DataCollector said:

Ist sitze vor einem System, welches bei mir unraid wohl nur in UEFI booten will.

Bist du dir auch sicher das alles für den legacy boot im BIOS eingestellt ist?

Versuch nochmal die make_bootable auszuführen hab das Problem auch mal gehabt mit einem SandyBridge System.

 

3 hours ago, DataCollector said:

oben links blinkt ein Cursor endlos vor sich hin

Installier bitte das Intel-GPU-TOP plugin dann sollte es problemlos funktionieren, reboot nicht vergessen.

 

3 hours ago, DataCollector said:

STRG-ALT-ENTF

Probier mal STRG+ALT+F1 (wird aber wsl nichts bringen).

 

3 hours ago, DataCollector said:

An welcher Schraube kann ich hier drehen um auch lokal GUI zu bekommen, wenn ich mal lokale Wartungsarbeiten machen will.

Intel-GPU-TOP plugin installieren. ;)

Link to comment
3 hours ago, DataCollector said:

Also auf dem Stick den Bindestrich bei efi entfernt und beim nächsten Bootversuch startet die Auswahl (unraid OS, unraid OS GUI Mode, und so weiter...).

Dann hast du im BIOS vermutlich nur UEFI erlaubt, was aber völlig ok ist.

 

3 hours ago, DataCollector said:

Unraid lief also, hat nur das GUI nicht dargestellt

Dann hast du keinen iGPU Treiber installiert.

 

 

Link to comment

Hallo @ich777

 

9 hours ago, ich777 said:

Bist du dir auch sicher das alles für den legacy boot im BIOS eingestellt ist?

 

Ich bin mir anhand der Möglichkeiten im UEFI ziemlich sicher, dass dieses Fujitsu Board kein Legacy mehr unterstützt.

Das hatte mich schon verwundert, als ich es 2019 gekauft hatte, aber da ich es eigentlich sowieso für ein NAS System verwenden wollte, störte es mich nur etwas.

Es ist in der Kombination eine der wenigen ECC RAM fähigen Möglichkeiten im unteren Preissegment bei Neuware gewesen.

 

 

[...oben links blinkt ein Cursor endlos vor sich hin...]

 

9 hours ago, ich777 said:

Versuch nochmal die make_bootable auszuführen hab das Problem auch mal gehabt mit einem SandyBridge System.

Installier bitte das Intel-GPU-TOP plugin dann sollte es problemlos funktionieren, reboot nicht vergessen.

 

Bei dem nun über IP erreichbaren System werde ich es versuchen.

Bei einem anderen System mit Intel OnBoard GPU habe ich den Intel-GPU-TOP nicht installiert und es geht dennoch.

Deshalb dachte ich, daß Intel OnBoard GPU generell unterstürtzt werden.

 

Ich frage mich nur, wie das beim Erststart ohne GUI bewerkstelligt werden könnte.

 

In jedem Fall, Danke schon einmal!

Ich probiere es in ca. 1 Stunde (MIttagessen 🥗).

Link to comment

Hallo @mgutt

 

7 hours ago, mgutt said:

Dann hast du im BIOS vermutlich nur UEFI erlaubt, was aber völlig ok ist.

 

Ich drücke es anders aus: ich habe das Board seit 2019 und auch mit mehreren UEFI Updates und Anläufen habe ich dort keine Möglichkeit gefunden, das UEFI in CSM, Legacy, DOS oder so umzustellen.

Das Board richtet sich ja eher an Unternehmen und war damals schon entsprechend schwer zu beschaffen. Es scheint mir, daß dort leider nur noch UEFI vorgesehen ist.

Aber die Kröte war ich schon 2019 bereit zu schlucken, weil ich es eigenlich damals schon als NAS Unterbau mit ECC Ram vorgesehen hatte undwenn das einmal läuft braucht man ja kaum noch an das BIOS/UEFI ran.

 

Danke auch Dir!

Link to comment
46 minutes ago, DataCollector said:

Bei dem nun über IP erreichbaren System werde ich es versuchen.

Lies dir mal diesen Bug report durch:

Du könntest das .plg file einfach in den ordner /config/plugins/ kopieren dann wird es beim starten von Unraid installiert, bedenke jedoch das du eine aktive Internetverbindung brauchst.

 

Die iGPU wird standardmäßig unterstützt aber die treiber werden blacklisted standardmäßig und deswegen hast du keine bildschirmausgabe.

Link to comment

Hallo @ich777

 

10 hours ago, ich777 said:

Probier mal STRG+ALT+F1 (wird aber wsl nichts bringen).

 

Nachdem ich das System heute morgen ausgeschaltet hatte und es jetzt wieder eingeschaltet habe testete ich Str+Alt+F1: Und ja, ich sehe wieder die letzten linuxtypischen Statusmeldungen und die blinkende Kommandozeile.

Leider komme ich nun aktuell nicht per IP auf das System drauf, obwohl ich die IP sogar oberhalb der Komamndozeile angezeigt bekomme und diese auch meiner gestrigen (oder besser heute fruehest morgendlichen) Vorgabe entspricht.

 

Jetzt muß ich mal scheuen, wie ich über die Kommandozeile den Intel GPU Top Treiber rein bekomme...

Link to comment
1 hour ago, DataCollector said:

Ich bin mir anhand der Möglichkeiten im UEFI ziemlich sicher, dass dieses Fujitsu Board kein Legacy mehr unterstützt.

Das ist ein Auszug aus dem Datenblatt also kannst du nur mit UEFI booten:

grafik.thumb.png.3732b3a035d00344c5171bf72d5af384.png

 

 

11 minutes ago, DataCollector said:

Jetzt muß ich mal scheuen, wie ich über die Kommandozeile den Intel GPU Top Treiber rein bekomme...

Du kannst es auch auf dem herkömlichen weg versuchen (jedoch hab ich schon gehört das es so nicht funktioniert bzw. steht im Bug report das es so nicht funktioniert:

mkdir -p /boot/config/modprobe.d
touch /boot/config/modprobe.d/i915.conf

 

11 minutes ago, DataCollector said:

Leider komme ich nun aktuell nicht per IP auf das System drauf, obwohl ich die IP sogar oberhalb der Komamndozeile angezeigt bekomme und diese auch meiner gestrigen (oder besser heute fruehest morgendlichen) Vorgabe entspricht.

Dann ist aber was anders im argen...

 

11 minutes ago, DataCollector said:

Nachdem ich das System heute morgen ausgeschaltet hatte und es jetzt wieder eingeschaltet habe testete ich Str+Alt+F1

Nachdem du STRG+ALT+F1 gedrückt hast probier doch mal:

modprobe i915
/etc/rc.d/rc.4

Das sollte den iGPU Treiber aktivieren und dann die GUI laden.

Link to comment

Hallo @ich777

 

[Fujitsu D3644-B1.x]

4 minutes ago, ich777 said:

Das ist ein Auszug aus dem Datenblatt also kannst du nur mit UEFI booten:

grafik.thumb.png.3732b3a035d00344c5171bf72d5af384.png

 

Ja, wie gesagt habe ich mich damit abgefunden. Ist ja auch eigentlich kein Problem. Ursprünglich war FreeNAS oder so von mir vorgesehen, zwischenzeitlich hatte ich Win10 darauf und weil es mein einziges Board mit ECC RAM Fähigkeit ist (in Verbindung mit dem I3-8100) teste ich es eben, ob ich damit einen Unterbau für ein unraid hin bekomme. Im Gegensatz zu meiner damaligen Odyssee 2019 ist das Mainboard heutzutage recht einfach und zu einem akzeptablen Preis zu bekommen. Mehr PCIe Slots wären mir zwar lieber, aber dann geht es auch gleich wieder im Preis steil hoch. Und je nachdem, was und wie ich es später fuer meinen massiven Datenspeicher aufbaue könnten 1 oder 2 dieser Boards eine passende Grundlage bilden (wenn ich darauf eher keine Virtualisierung nutzen will).

 

 

[über die Kommandozeile den Intel GPU Top Treiber rein bekommen...]

4 minutes ago, ich777 said:

Nachdem du STRG+ALT+F1 gedrückt hast probier doch mal:


modprobe i915
/etc/rc.d/rc.6

Das sollte den iGPU Treiber aktivieren und dann die GUI laden.

Es hat sich etwas getan, aber ich sehe ueber den Displayport Ausgang nun weiterhin die Kommandozeile:

Fujitsu-D3644-B1_#-i915.jpg

Link to comment
7 minutes ago, DataCollector said:

Es hat sich etwas getan, aber ich sehe ueber den Displayport Ausgang nun weiterhin die Kommandozeile:

Ich hab mich da verschrieben, nicht rc.6 sonder rc.4 :D

Hab den obigen Thread auch schon editiert jetzt steht es richtig dort.

Link to comment
Posted (edited)

Hallo @ich777

 

 

Quote

Ich hab mich da verschrieben, nicht rc.6 sonder rc.4 :D

 

Zuerst Danke für die schnelle Antwort.

Ja, damit komme ich nun bis zum Anmeldebildschirm.

Nachdem ich mich als root mit Passwort anmelde geht aber der Browser (oder was immer die GUI darstellt auf und meldet

"unable to connect"

 

Irgendetwas muss zwischen heute früh morgens ausschalten und vorhin neu einschalten passiert sein, so daß es nicht mehr geht.

Das erklärt auch, warum ich per IP über das Netzwerk nicht da ran komme.

Naja, eine neue Chance den USB Stick zu löschen, neu zu erstellen und von vorne anzufangen.

Dann kann ich auch gleich Deinen Tipp aus der erwaehnten IGPU Diskussion versuchen.

Ich habe das so verstanden, dass ich direkt auf dem Stick

in der Datei

sylinux.cfg
irgendwo in die bootconfig    i915.force_probe=4c8a eintragen müsste.

Dann versuchen das Intel-GPU-TOP plugin irgendwie rein zu bekommen.

Evtl. die .plg schon vorher in

/config/plugins/

einwerfen.

Und um den Link/die Datei zu bekommen habe ich gerade auf eiuner anderen Maschine das Intel GPU Top instaliert und den Link herausgefunden:

https://github.com/ich777/intel-gpu-top/raw/master/intel-gpu-top.plg

 

Mal sehen ob ich das hin bekomme oder wieder hier um Hilfe rufe.

Bis später

Edited by DataCollector
Tippfehlerreduzierung
Link to comment
3 minutes ago, DataCollector said:

Nachdemm ich mich als root mit Passwort anmelde geht aber der Browser (oder was immer die GUI darstellt auf und meldet

"unable to connect"

Du hast keine Netzwerkverbindung... mehr heißt das nicht, bzw. er konnte keine gültige IP beziehen.

 

Lösch mal die network.cfg die sich am USB Stick im verzeichen /boot/config befindet und starte neu, das setzt deine Netzwerkkonfiguration zurück.

 

3 minutes ago, DataCollector said:

i915.force_probe=4c8a

Was nein, das gehört nur für neue CPU's Intel 11th Gen+

Du musst nur das Intel-GPU-TOP plugin installieren.

 

Löse zuerst mal das Problem mit deiner Netzwerkverbindung... Dann kannst du auch das Plugin direkt über die CA App installieren.

Hast du kein DHCP bei dir zu Hause?

Link to comment

Hallo @ich777

 

11 minutes ago, ich777 said:

Du hast keine Netzwerkverbindung... mehr heißt das nicht, bzw. er konnte keine gültige IP beziehen.

 

Bedeutet das, daß selbst die lokale Bedienung ueber Tastatur, Maus und Displayport über/als eine lokale Netzverbindung läuft?

Wie gesagt, dort ging es darum, daß ich (zwar ueber KVM over IP) eigentlich direkt vor der unraid Maschine saß.

Daß ich zusätzlich von einem anderen PC ueber die IP nicht auf die unraid Maschine kam, sah ich als getrenntes Problem.

 

11 minutes ago, ich777 said:

Lösch mal die network.cfg die sich am USB Stick im verzeichen /boot/config befindet und starte neu, das setzt deine Netzwerkkonfiguration zurück.

Das habe ich getan. Beim Start hat die Maschine an einigen Positionen länger als sonst gewartet, aber war dennoch so schnell, daß ich den GUI start nicht auswählen konnte. Also auf kommandozeile neu eingeloggt, und dann dem befehl reboot ausgeführt.

Nun hängt die Maschine mit der Meldung 'Rebooting'.

 

11 minutes ago, ich777 said:

Du musst nur das Intel-GPU-TOP plugin installieren.

 

...was mich aktuell wegen fehlender Bedienmöglichkeit schon vor Probleme stellt.

 

11 minutes ago, ich777 said:

Hast du kein DHCP bei dir zu Hause?

 

Ich habe mehrere Router hintereinander.

Für diese Maschinen ist ein router, in dem ich einige Bereiche fest vergebe und einen Bereich von (.180-.220) rund 40 Adressen für DHCP frei gelassen habe, die auch der Router vergibt.

Damit hatte ich gestern Abend die Unraid Maschine aufgesetzt und bekam die IP .209.

Darüber sprach ich die unraid Maschine an und änderte über die Web GUI von unraid auf static .99 (in den Bereich der festen IPs). Danach konnte ich erwartungsgemäß unter .209 nichts mehr machen, habe ddie Maschine aber über .99 wieder erreicht und damit weiter gemacht.

Heute früh morgens habe ich die Maschine dann ausgeschaltet und mich schlafen gelegt.

Tja und heute Nachmittag komme ich nicht mehr über .99 rein udn mein Router zeigt an, dass die Maschine die Adresse unter .99 haben müßte.

 

Fujitsu-D3644-B1_#Rebooting.jpg

Link to comment
14 minutes ago, DataCollector said:

Bedeutet das, daß selbst die lokale Bedienung ueber Tastatur, Maus und Displayport über/als eine lokale Netzverbindung läuft?

Wie gesagt, dort ging es darum, daß ich (zwar ueber KVM over IP) eigentlich direkt vor der unraid Maschine saß.

Nein, das bedeuted das die Weboberfläche nicht gestartet werden konnte weil deine maschine keine IP hat, die Weboberfläche läuft mit nginx und wenn nginx keine IP hat funktioniert das nicht.

 

14 minutes ago, DataCollector said:

Das habe ich getan. Beim Start hat die Maschine an einigen Positionen länger als sonst gewartet, aber war dennoch so schnell, daß ich den GUI start nicht auswählen konnte. Also auf kommandozeile neu eingeloggt, und dann dem befehl reboot ausgeführt.

Nun hängt die Maschine mit der Meldung 'Rebooting'.

Mit welchem Befehl jetzt? Der richtige Befehl würde lauten: 'powerdown -r' für Neustart und 'powerdown' für Ausschalten.

Bist du über SSH oder in irgend einem Fenster noch am USB Stick in einem Terminal?

Ich sehe das er den Stick nicht unmounten kann und /lib/modules

Hilft evtl nur mehr lange am Ausschaltknopf bleiben.

 

14 minutes ago, DataCollector said:

Ich habe mehrere Router hintereinander.

Sorry dann bin ich hier raus... Sowas unterstütze ich normalerweise nicht und für troubleshooting Zwecke wäre es mal das beste am Hauptrouter anzuschließen.

Bitte versuch mal das du ihn direkt an deinen "Hauptrouter" anschließt, da handelt es sich bestimmt um ein Routing problem.

Läuft in deinem Netzwerk mehr als ein DHCP Server?

Link to comment

Hallo.

 

So, nachdem ich nun einfach über IP PSU den Strom ab- und angestellt habe und dann neu mit GUI booten wollte, muß die unraid Maschine mit dem Router kommuniziert haben, weil die nun eine andere IP .219 bekommen hat (siehe 1. Screenshot von lokaler KVM Verbindung), aber dennoch kann ich über die IP .219 die unraid Maschine nicht von einem anderen PC ansprechen (zweiter Screenshot von Firefox von einem W10 PC mit der IP .110 aus dem selben Netz).

Nach der prozedur

STRG+ALT+F1
modprobe i915
/etc/rc.d/rc.4

lokal wurde dann wieder der Anmeldebildschirm und Passworteingabe lokal angezeigt

(Screenshot 3)

und nach erfolgreicher Passworteingabe lande ich wieder bei no connection

(Screenshot4)

 

Ich schätze, ich habe unraid auf dem Stick wohl vollkommen verwirrt und werde wohl wirklich neu aufsetzen.

Etwas ähnliches hatte ich bei einer anderen Maschine vor etwas ueber 1 Monat schon einmal.

(Da warst Du schon so freundlich mir einen Treiber fuer die Netzwerkkarte zu basteln. Naja, hier ist nun eine andere 10GKarte drin.)

Ich weiß aber nicht, welcher der vielen initialen Konfigurationsschritte es ist, der unraid so verwirrt.

Aufgrund der immer wieder neu erforderlichen Installationen (im Rahmen meiner Hardwaretests mit unraid) bin ich schon dabei mir einen Walkthrough zu basteln.

 

Fujitsu-D3644-B1_#Screenshot-lokal.jpg

Fujitsu-D3644-B1_#Screenshot-remote.png

Fujitsu-D3644-B1_#Screenshot-pw-lokal.jpg

Fujitsu-D3644-B1_#Screenshot-no_connect-lokal.jpg

Link to comment
4 minutes ago, DataCollector said:

IP .219 bekommen hat (siehe 1. Screenshot von lokaler KVM Verbindung), aber dennoch kann ich über die IP .219 die unraid Maschine nicht von einem anderen PC ansprechen (zweiter Screenshot von Firefox von einem W10 PC mit der IP .110 aus dem selben Netz).

Irgendwas stimmt mit deinem Netzwero nicht anders kann ich mir das nciht erklären.

 

4 minutes ago, DataCollector said:

STRG+ALT+F1
modprobe i915
/etc/rc.d/rc.4

lokal wurde dann wieder der Anmeldebildschirm und Passworteingabe lokal angezeigt

(Screenshot 3)

und nach erfolgreicher Passworteingabe lande ich wieder bei no connection

(Screenshot4)

Warum brauchst du eigentlich die GUI?

Das braucht man doch eigentlich nicht, Unraid ist eigentlich dafür ausgelegt headless zu sein.

 

5 minutes ago, DataCollector said:

Ich weiß aber nicht, welcher der vielen initialen Konfigurationsschritte es ist, der unraid so verwirrt.

Evtl zu tode konfiguriert?

 

5 minutes ago, DataCollector said:

Aufgrund der immer wieder neu erforderlichen Installationen (im Rahmen meiner Hardwaretests mit unraid) bin ich schon dabei mir einen Walkthrough zu basteln.

Also ich hab bis jetzt noch nicht wirklich probleme gehabt mit verschiedensten configs und ich konfiguriere auch oft um speziell up und downgrades usw. aif meinem Dev server.

Link to comment

Hallo @ich777

 

8 minutes ago, ich777 said:

Nein, das bedeuted das die Weboberfläche nicht gestartet werden konnte weil deine maschine keine IP hat, die Weboberfläche läuft mit nginx und wenn nginx keine IP hat funktioniert das nicht.

 

Da unraid mir aber zu dem Zeitpunkt eine IP .99 auf der Kommandozeile angezeigt hat, wundert es mich.

 

8 minutes ago, ich777 said:

Mit welchem Befehl jetzt?

 

"reboot"

Der funktioniert.

Die richtigen Befehle kenne ich nicht, da ich eine entsprechende Anleitung zu unraid noch nicht gefunden habe.

Ob das ein echter vefehl ist oder ein Script, dass eine der netten leute von Lime da eingebaut haben, weiß ich nicht.

 

8 minutes ago, ich777 said:

Der richtige Befehl würde lauten: 'powerdown -r' für Neustart und 'powerdown' für Ausschalten.

Bist du über SSH oder in irgend einem Fenster noch am USB Stick in einem Terminal?

Nein, ich war (pber meine KVM over IP) Konsole fernsteuernd direkt am lokalen USb mit Maus und Tastatur und Displayport zu HDMI an der Grafikausgabe.

Zugriff über IP von fremdem Rechner ging ja nicht.

 

8 minutes ago, ich777 said:

Ich sehe das er den Stick nicht unmounten kann und /lib/modules

Hilft evtl nur mehr lange am Ausschaltknopf bleiben.

Da ich die Maschine im Keller stehen habe und eher bequem vom ersten Stock fernbediene habe ich über IP gesteuerte PSU einfach den Strom abgedreht udn dann 30Sekunden spaeter darüber auch neu gestartet (Start with PowerOn im UEFi fest eingestellt).

 

8 minutes ago, ich777 said:

Sorry dann bin ich hier raus... Sowas unterstütze ich normalerweise nicht und für troubleshooting Zwecke wäre es mal das beste am Hauptrouter anzuschließen.

Der rechner ist am Huptrouter. Davor ist nur ein Router, der den DSL Krempel und IP Telefonie macht. Alles andere wird durchgereicht.

Und ja, mir geht es auch nicht um IP Probleme, da ich ja sehe, dass unraid mit dem Router redet und je nach EInstellung eine IP Adresse per DHCP bekommt/bzw. später über static sich selber eine nimmt.

Ich zweifele auch, daß die lokale GUI eine erreichbare IP braucht. da diese ja (wenn ich den Screenshot richtig verstehe) per localhost zugreift.

Dass unraid hier nicht richtig bootet vermute ich nicht in einem IP Problem begründet.

 

Anschließen an den davor liegenden Router (Fritzbox 7590 nur für Telefonie und als DSLModem )wird nichts bringen, da dieser keine IP vergibt.

 

8 minutes ago, ich777 said:

Läuft in deinem Netzwerk mehr als ein DHCP Server?

Nein. Das gesamte hausinterne Netz läuft über den einen Router, dem eben die Fritzbox für IP Telefonie und DSL Modem vorgeschaltet ist.

Alle anderen Systeme (egal ob DHCP Smartphone, Tabletts oder Notebooks) oder stationaere PC, DVB-Receiver, NAS, und so weiter haben keien probleme. Es muss etwas internes in/an der Maschine sein und das Einzige was veraendert wurde ist die unraid konfiguration.

 

 

 

Link to comment
Just now, DataCollector said:

"reboot"

Der funktioniert.

powerdown und powerdown -r werden jedoch empfholen soweit ich weiß... :)

 

1 minute ago, DataCollector said:

Die richtigen Befehle kenne ich nicht, da ich eine entsprechende Anleitung zu unraid noch nicht gefunden habe.

Ob das ein echter vefehl ist oder ein Script, dass eine der netten leute von Lime da eingebaut haben, weiß ich nicht.

Das wird schwierig mit der Anleitung... :D

Unraid ist so vielseitig das eine Anleitung eher unmöglich erscheint und jeder seine eigene art und weise hat es einzurichten usw.

 

2 minutes ago, DataCollector said:

Nein, ich war (pber meine KVM over IP) Konsole fernsteuernd direkt am lokalen USb mit Maus und Tastatur und Displayport zu HDMI an der Grafikausgabe.

Zugriff über IP von fremdem Rechner ging ja nicht.

Wenn du im Verzeichnis /boot bist dann wechsle nach / also 'cd /'

 

3 minutes ago, DataCollector said:

Und ja, mir geht es auch nicht um IP Probleme, da ich ja sehe, dass unraid mit dem Router redet und je nach EInstellung eine IP Adresse per DHCP bekommt/bzw. später über static sich selber eine nimmt.

Aber irgendwas stimmt nicht mit dem Netzwerk, vielleicht bezieht er eine IP und dann verliert er sie, nur eine vermuntung, andernfalls würdest du die Adresse nicht gefunden meldung im lokalen GUI nicht bekommen.

 

4 minutes ago, DataCollector said:

Anschließen an den davor liegenden Router (Fritzbox 7590 nur für Telefonie und als DSLModem )wird nichts bringen, da dieser keine IP vergibt.

Bitte check nochmal das wirklich nur ein DHCP Server in deinem Netzwerk läuft.

Link to comment

Hallo @ich777

 

7 minutes ago, ich777 said:

Warum brauchst du eigentlich die GUI?

Das braucht man doch eigentlich nicht, Unraid ist eigentlich dafür ausgelegt headless zu sein.

 

Um unraid mindestens initial einzustellen.

Die WEB GUI Über IP erreiche ich gerade ja nicht.

Die lokale GUI wäre hilfreich, wenn ich eben über IP nicht ran komme. Genau das, was ja gerade ein Problem darstellt.

Aber die lokale GUI über direkt USB und Displayport an der Hardware erreiche ich ja auch nicht mehr.

Headless funktioniert nur, wenn man irgendwie ran komtm, aber das geht ja im Moment nicht (obwohl mir direkt nach dem Staret unraid auf der Kommandozeile anzeigt, dass es eine IP Adresse bekomemn hat ubd diese genau zu meinem DHCP Bereich passt.

Nur leider ist die Kommandozeile für mich nicht der richtige Weg um unraid darüber komplett einzustellen und alle Stati dort abzulesen.

 

7 minutes ago, ich777 said:

Evtl zu tode konfiguriert?

 

Ja, das vermute ich.

Ich schrieb ja schon, daß ich den Stick wohl neu aufsetzen muß.

Wie gepostet werde ich dann wohl auch gleich versuchen

/config/plugins/
https://github.com/ich777/intel-gpu-top/raw/master/intel-gpu-top.plg

mit einzubauen, nur bekomme ich diese Datei nicht herunter geladen, sondern nur angezeigt.

Ich würde sie dann ja als Text abspeichern, aber war da nicht etwas mit Linux/Windows und den Formatierungzeichen/UTF?

 

 

7 minutes ago, ich777 said:

Also ich hab bis jetzt noch nicht wirklich probleme gehabt mit verschiedensten configs und ich konfiguriere auch oft um speziell up und downgrades usw. aif meinem Dev server.

 

Ich wollte auch nicht andeuten, daß es nicht an meiner Konfiguration liegt. Aber entweder unraid läeft bei mir in der Umgebung stabil oder ich habe 150US$ aus dem Fenster geworfen.

 

Ich deutete ja an, daß es schon das zweite Mal ist, daß im Laufe der Experimente mit Hardware und Unraideinstellungen das jeweilige System (von mir) durch simple Bedienung ins Nirvana geschickt wurde.

 

Link to comment
10 minutes ago, ich777 said:

powerdown und powerdown -r werden jedoch empfholen soweit ich weiß... :)

Da ich auf der lokalen GUI nicht weiter kam (unable to connect siehe oben Screenshot 4) habe ich nun powerdown -r benutzt. Ist aber unguenstiger, da die Zeichen die -  wegen wohl englischsprachiger Tastatureingabe mit andern Zeichen belegt werden. Aber man findet sie alle irgendwann. :)

(nein, ich habe hier an meinen Windowsmaschinen deutschsprache Tastatureinstellungen. Aber irgendwie bedient sich unraid lokal wohl mit englischer/amerikamischer Tastatureinstellung, was bei einem eigentlich eng/amerik-sprachigen OS auch nicht wirklich verwunderlich ist. Deshalb war ich ja auch froh als ich simple Befehle wie reboot fand. Ich glaube restart hatte auch mal funktioniert.)

 

10 minutes ago, ich777 said:

Das wird schwierig mit der Anleitung... :D

Unraid ist so vielseitig das eine Anleitung eher unmöglich erscheint und jeder seine eigene art und weise hat es einzurichten usw.

Und dadurch kann ich mir schlecht wselber helfen. Was ich schon an Tutorials, Youtubevideos und Webseiten für unraid durchgelesen und gesehen habe ist schon wirklich viel. Und das ueberwiegens nachts, weil ich tagsueber in der Regel das Geld für mein Hobby ranschaffen muß. Aber ich kann von mir noch nicht behaupten, daß ich unraid wirklich weit genug verstehe oder gar ohne fremde Hlfe bedienen kann. auhc deshalb basteel ich mir da den erwähnten "Walkthrough". Wer kann schon sagen, was er vom Installateionsdefault alles geändert und wie eingestellt hat. Wenn ich es einmal zusammen habe, habe ich damit zumindest für meine Nutzung einen groben Ablauf einer Installation+Einrichtung.

Ist nur eben sehr mühseelig wenn irgendwann spontan unarid nicht mehr satrtet und man dann zureuckgehen muß um ggf. einen Konfigurationsfehler zu finden.

Vor allem, da die Erweiterungen in unraid ja darauf beruhen, daß man es als Benutzer nicht wirklich verstehen muss.

 

10 minutes ago, ich777 said:

Wenn du im Verzeichnis /boot bist dann wechsle nach / also 'cd /'

Wo ich auf der Komandozeile (bezogen auf das Dateiverzeichnis) bin, weiß ich nicht.

Als DOS/Windowskinde bringt mir ein DIR  leider nicht viel. Antwort "mdcmd" und da wird mir angegeben, welchen Syntac es hat, aber das war es auch schon.

Auch CD allein zeigt mir unter DOS Windows auch ein Verzeichnis an. Hier auf der Kommandozeile von unraid habe ich damit auch keinen Erfolg.

Erwähnte ich schon, daß ich mit Linux eigentlich keine Kommandozeilenerfahrung habe? :)

 

10 minutes ago, ich777 said:

Bitte check nochmal das wirklich nur ein DHCP Server in deinem Netzwerk läuft.

 

Ich vermute das Problem nicht in der IP Vergabe durch DHCP, da mein Smartphone beispielsweise auch nach einem Neustart sofort eine Adresse aus dem DHCP Heimbereich Bereich bekommt und auch (mit abgeschalteter WWAN Verbindung) im Internet surfen kann.

Auch laeuft eine andere unraidMaschine (die ich in einem anderen Posting erwähnt hatte) parallel und problemlos. Anfangs auch mit DHCP IP, aber seit Wochen mit static IP.

Link to comment

Hallo @ich777

 

Ich habe fragliche unraid Maschine ausgeschaltet,

parallel einen anderen USB Stick mit unraid 6.9.2 erstellt, die intel-gpu-top.plg eingebracht,

den alten USB Stick entfernt, den neu erstellen Stick eingesteckt.

Die unraid Maschine neu gestartet und GUI Mode ausgewählt.

 

Wunderbar ich komme in diese nun jungfräuliche Unraidinstallation lokal rein.

Ich habe nachgesehen, die Netzwerkkonfiguration deutet DHCP .219 an.

Also von einem anderen PC auf die IP verbunden und ich komme auch darüber rein.

 

Es liegt also nicht an meinem lokalen Netzwerk, ich habe es wieder einmal geschafft unraid kaputt zu konfigurieren.

Da ich dafuer vermutlich keinen Preis bekomme :) werde ich mich nun mit meinem Walktrough/Intsallationsliste beschäftigen müssen und wieder einmal von vorne anfangen.

So lernt man eben dazu.

 

In jedem Fall: Herzliechn Dank für die Hilfe mit

/config/plugins/
https://github.com/ich777/intel-gpu-top/raw/master/intel-gpu-top.plg

es hat auf Anhieb auf dem neuen Stick funktioniert und ich hätte es nie allein hinbekommen.

 

 

  • Like 1
Link to comment
  • DataCollector changed the title to [solved] Unraid mit GUI gestartet - GUI erscheint nicht auf Monitor
  • 5 months later...
On 6/12/2021 at 5:26 PM, ich777 said:

Nachdem du STRG+ALT+F1 gedrückt hast probier doch mal:

modprobe i915
/etc/rc.d/rc.4

Das sollte den iGPU Treiber aktivieren und dann die GUI laden.

Hallo @ich777and all,

 

habe das gleiche Problem. Komme mit den Befehlen nicht rein (sieht Screen) nur wenn ich Safe Mode Boote dann geht es, lagt aber, da ohne Treiber. Brauche die gui nur für den Fall der Fälle wenn im technikraum mal was am Server direkt gemacht werden muss.

 

mein System:

 

z170 pro Gaming von asus

6700k i7 mit igpu

32gb ram

gtx 1660 für HW Transcoding 

 

hatte bis gestern das System knapp ein Jahr im Gange mit den igpu plugin zum passthrough an vm‘s und oben drein noch das igpu-top Plugin installiert. Hat auch nicht geholfen. 
 

anschliesend beide entfernt und ohne probiert, ebenfalls erfolglos. Dann nur den igpu-Top installiert, auch nichts. 
 

mit gui Boote kommt der black Screen mit blinking cursor. Mit Entf+Alt+F1 kann ich mich einloggen und die beiden oben genannten Kommandos bewirken rein garnichts ...

 

wenn ich headless Boote und dann die Befehle eingebe kommt die Ausgabe auf dem Screenshot.

 

Bitte und Hilfe, danke!

B4B9556A-31AA-4D7C-96C5-21A0D66C6825.jpeg

Link to comment
5 minutes ago, WowaDriver said:

wenn ich headless Boote und dann die Befehle eingebe kommt die Ausgabe auf dem Screenshot.

Das kann nicht funktionieren da die erforderlichen Dateien nur geladen sind wenn du im GUI mode bootest.

 

5 minutes ago, WowaDriver said:

gtx 1660 für HW Transcoding 

Halt, wo ist der Monitor angeschlossen? An der iGPU? Wenn ja musst du einen Eintrag am USB Stick ändern, oder du schließt den Monitor einfach an der Nvidia GPU an, aber dazu musst du erst die Primäre Ausgabe auf die dGPU umstellen und nicht auf die iGPU.

 

5 minutes ago, WowaDriver said:

6700k i7 mit igpu

Warum verwendest du nicht die iGPU zum transcodieren, ist doch viel effizienter und vor allem transocdiert die sauberer.

Link to comment
23 minutes ago, ich777 said:

Halt, wo ist der Monitor angeschlossen? An der iGPU? Wenn ja musst du einen Eintrag am USB Stick ändern, oder du schließt den Monitor einfach an der Nvidia GPU an, aber dazu musst du erst die Primäre Ausgabe auf die dGPU umstellen und nicht auf die iGPU.

Uff danke für die Turboschnelle Antwort. Monitor ist am Mobo VGA Port dran. (Alter Monitor und wie gesagt soll nur ein Setup sein für den Fall der Fälle wenn man mal direkt ran muss oder Netzwerk ausfällt. Somit an der iGPU.

 

Was genau muss ich für einen Eintrag tätigen, hier hört es bei mir auf. Bzw. ein paar Keywörter wonach ich suchen soll wären gut.

 

25 minutes ago, ich777 said:

Warum verwendest du nicht die iGPU zum transcodieren, ist doch viel effizienter und vor allem transocdiert die sauberer.

Ja Recht hast wohlmöglich, ich habe 40 TB an Stuff, vieles in 4K und Untouched Qualität. Meine ganze Familie streamt von meinem Server, da kommt die iGPU nicht hinterher. So Hab ich die CPU für alle anderen Docker und VM's und die GTX übernimmt voll und ganz emby. So jedenfalls mein Theoriegedanke, korrigiere mich falls ich falsch liege...

Link to comment
40 minutes ago, WowaDriver said:

Meine ganze Familie streamt von meinem Server, da kommt die iGPU nicht hinterher.

Mit diese Aussage und der 1660 wäre ich vorsichtig... Es kann sein das die iGPU mehr schafft als die 1660... ;)

 

42 minutes ago, WowaDriver said:

So Hab ich die CPU für alle anderen Docker und VM's und die GTX übernimmt voll und ganz emby.

Die CPU hat doch nichts mit der iGPU zu tuhen außer das sich auf dem gleichen DIE ist, Leistungstechnisch. Egal anderes Thema.

 

44 minutes ago, WowaDriver said:

Was genau muss ich für einen Eintrag tätigen, hier hört es bei mir auf. Bzw. ein paar Keywörter wonach ich suchen soll wären gut.

Ich kann dir nicht versprechen ob es funktioniert wie du es hier verwendest, ich würde dir empfehlen die iGPU abzuschalten und den Monitor an der Nvidia Karte anzuschließen anstonsten wirst du wieder das Problem mit dem Blinkenden Cursor haben, sollte dann aber mit der 6.10.0 behoben sein.

 

Hier wäre der Workaround:

 

 

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.