abra8c

Members
  • Posts

    65
  • Joined

  • Last visited

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

abra8c's Achievements

Rookie

Rookie (2/14)

5

Reputation

  1. Um mich hier nochmal einzumischen. Ich nutze schon länger hin und wieder mal meine BluRay Laufwerke in einer Windows VM. Bei mir hat es immer auf Anhieb funktioniert, auch einfach das Device durchgeschliffen und Treiber installiert. Ich kann leider aktuell auch nicht nachschauen wie genau meine config aussieht da ich am umbauen bin.
  2. Du musst trotzdem mal schauen ob dein Mainboard das ganze überhaupt unterstützt. Es sollte dann eine "allow rtc by OS" Einstellung geben, heißt bei dir eventuell auch anders. Das Sleep Plugin hat selbst keine Aufweckfunktion. Dafür bräuchtest du ein Skript das du dann mit dem userskripts Plugin oder vielleicht auch im Sleep Plugin bei "custom commands before sleep" ausführen kannst. Wie das Skript dann auszusehen hat, da kann ich dir leider auch nicht helfen. Vielleicht weiß ja wer anders weiter.
  3. Das muss dein Mainboard können, dann kannst du direkt im Uefi einstellen wann er aufwacht oder das es das Betriebssystem regeln soll.(dann geht das auch per skript)
  4. Wie kommst du auf die 700er Serie? Auf der Seite von Nvidia steht: Keppler ist die 600er und 700er Serie. https://nvidia.custhelp.com/app/answers/detail/a_id/5204/~/list-of-kepler-series-geforce-desktop-gpus Ich habe in einem anderen Pc mit gpuz das Bios ausgelesen und dann mit einem Hex Editor den Header vom vbios entfernt.
  5. Die gtx 680 wäre ja sogar Keppler und sollte laut diesem Artikel offiziell unterstützt werden. Vielleicht deshalb ja dieser (beta) status.
  6. Ich hatte das ganze jetzt schon ein paar Stunden laufen und es lief komplett stabil. Ja, es ist ein 4k Monitor, 1080p sieht da halt nur so ok drauf aus aber fürs erste reicht es. Ich brauche halt auch wirklich nur ein Bildschirm Signal. VNC und auch RDP sind mir einfach zu rucklig auf dauer. Vielleicht besorg ich mir auch noch ne andere Karte die 4k kann. Vielleicht ne alte Quadro? Da sollte ich doch gar keine Probleme haben weil die von Nvidia offiziell für VM's erlaubt sind, oder bin ich da falsch informiert?
  7. Kleiner Nachtrag: Mir ist gerade aufgefallen das jetzt mein Unraid log ziemlich mit diesen Fehlermeldungen vollgespammt wird: Oct 17 13:09:54 Ripper kernel: pcieport 0000:00:03.1: AER: Corrected error received: 0000:09:00.0 Oct 17 13:09:54 Ripper kernel: vfio-pci 0000:09:00.0: PCIe Bus Error: severity=Corrected, type=Data Link Layer, (Receiver ID) Oct 17 13:09:54 Ripper kernel: vfio-pci 0000:09:00.0: device [1002:683f] error status/mask=00000040/00000000 Sollte ich mir dazu Gedanken machen? Scheint bislang nicht die Funktion der gpu zu beeinträchtigen.
  8. So, jetzt hab ich mich noch mal ran gewagt. Als erstes hab ich alle Systemweiten Einstellungen wie die Syslinux config zurückgesetzt. Dann hab ich komplett von vorne begonnen. Meine zweite gpu, die gtx 680 + sound an vfio gebunden, iommu groups meines Mainboards sind von Haus aus recht gut sortiert. Dann der notwendige neustart. Als nächstes hab ich ein neues VM Template erstellt mit folgenden Einstellungen: Machine: Q35-5.1 BIOS: OVMF Hyper-V: Yes Grafik als VNC Dann hab ich erst mal ein komplett frisches win10 installiert und die VM sauber runtergefahren. Jetzt hab ich VNC durch die gtx680 ersetzt und auch den sound part mit durchgereicht. Dann auf Update gedrückt nochmal auf bearbeiten und in die xml Ansicht gewechselt, hier hab ich die gpu als multifunction device eingetragen und auch die vorgeschlagene Hyper-V + clock config reinkopiert. Wieder auf Update und jetzt die VM gestartet. Per rdp auf die VM zugegriffen, die gpu wird als basic display adapter erkannt und ein display signal der gpu blieb auch aus. Jetzt die Treiber der gpu installiert und neu gestartet. Kein Displaysignal, error 43, alles wie gehabt. Nach diesem weiteren erfolglosen Versuch ist mir aufgefallen das ich in meiner gpu Sammlung eine weitere unbenutzte mit DisplayPort Ausgang hab, eine radeon hd 7750. Also hab ich einfach mal die ausprobiert. Einfach in der vorher erstellten VM die eine gpu + sound durch die andere getauscht und mit dem erst besten Vbios von Techpowerup durchgereicht. In der VM wurde sie wie auch zuvor als basic display adapter erkannt. Dann hab ich die Nvidia Treiber runter geschmissen, die Amd Treiber installiert und neu gestartet. Und tada, die gpu wird fehlerfrei in Windows erkannt und hat jetzt auch ein monitor Signal. Genau so hab ich es mir vorgestellt, mich stört nur leider das die hd 7750 verglichen mit der gtx 680 nur 1080p statt 4k unterstützt. Es liegt also ziemlich sicher an der gpu, kann es sein das sich die gtx 680 wirklich einfach nicht durchschleifen lässt? Es scheint zumindest ein ziemlicher Härtefall zu sein.
  9. Vielen Dank schonmal für die ausführliche Antwort. Mir ist durchaus bewusst das es für viele Einstellungen die ich gemacht habe mittlerweile bessere in Unraid implementierte Lösungen gibt, die ich meist auch als erstes ausprobiert hab. Es hat nur einfach nichts funktioniert, deswegen hab ich dann angefangen aus jedem noch so alten Forumspost den ich gefunden hab mir eine Lösung zu erhoffen. Ich denke ich werde als erstes mal aufräumen und dann mit klarem Kopf mal von vorne beginnen. Ich habe die gtx 680 die ich durchreichen will bereits als 2. gpu und sie auch schon samt audio an vfio gebunden. Wahrscheinlich ist es auch einfach eine Kombination aus Einstellungen und nicht eine einzelne weswegen es bei mir einfach nicht klappt. Heute mache ich erst mal pause, ich berichte dann morgen wie es gelaufen ist.
  10. Hallo zusammen, ich versuche schon seit 5 Tagen eine gtx 680 in eine Windows VM durchzuschleifen. Das Mainbord ist ein Asrock x399 taichi. Was ich bislang versucht hab(nicht unbedingt in dieser Reihenfolge): Alle spaceinvaderone videos sowie das the geek freaks video zum error 43 gesehen und alles erwähnte versucht. In einem anderen Pc mit gpuz das Vbios runtergeladen. Den Vbios header mit einem hex editor entfernt. Die gpu als multifunction device mit sound part durchgeschleift. 2. gpu für Unraid eingebaut. Die IOMMU Gruppe der gpu gebunden. KVM in der xml hiermit versteckt: <features> <acpi/> <apic/> <hyperv> <relaxed state='on'/> <vapic state='on'/> <spinlocks state='on' retries='8191'/> <vendor_id state='on' value='1234567890ab'/> </hyperv> <kvm> <hidden state='on'/> </kvm> <ioapic driver='kvm'/> </features> Die syslinux config hiermit angepasst: append amd_iommu=on iommu=pt pcie_acs_override=downstream,multifunction initrd=/bzroot vfio_iommu_type1.allow_unsafe_interrupts=1 Ein paar Bios settings verändert: Tweaked some Bios settings: VM Mode -> Enable IOMMU -> Enable ACS -> Enable SR-IOV -> Enable Unraid auf legacy boot umgestellt. Mehrfach Unraid neu gestartet. Windows mehrfach neu installiert mit verschiedenen Optionen: q35/i440fx OVMF/Seabios Hyper-V Yes/No Vielleicht hab ich auch noch mehr gemacht aber ich kann mich nach allem nicht mehr dran erinnern. Manchmal tauchte sie in Windows als gtx 680 mit dem code43 auf, manchmal auch nur als basic display adapter. Aus der gpu kam auch nie ein display signal. Es ist einfach nur noch frustrierend. Die letzten 2 dinge die ich noch versucht hab: 1. das hier in die command line gepasted: echo 0 > /sys/class/vtconsole/vtcon0/bind echo 0 > /sys/class/vtconsole/vtcon1/bind echo efi-framebuffer.0 > /sys/bus/platform/drivers/efi-framebuffer/unbind Bei der 2. Zeile bekomme ich diesen Fehler: bash: /sys/class/vtconsole/vtcon1/bind: No such file or directory Und bei der 3.: bash: echo: write error: No such device Ich weiß nicht mal was diese commands machen sollten. Was mache ich hier falsch? 2.Ich bin diesem guide gefolgt: Leider funktioniert das patcher.ps1 skript aus dem guide nicht mehr mit der neusten cuda version, deshalb komme ich da auch nicht weiter. Meine aktuelle xml hab ich angehängt. Jeder Rat wie ich weiter machen soll wäre willkommen! xml.txt
  11. Hi there, i am trying to passthrough a gtx 680 for about 5 days now. My mainboard is an Asrock x399 taichi. What I have done so far(not necessary in this order): Watched all spaceinvaderone's videos and tried everything he mentioned. Extracted vbios in an other machine using gpuz. Removed vbios header with a hex editor. Passed it trough as multifunction device. Added a second gpu for Unraid. Binded the gpu IOMMU group at startup. Hided kvm in the xml with those lines: <features> <acpi/> <apic/> <hyperv> <relaxed state='on'/> <vapic state='on'/> <spinlocks state='on' retries='8191'/> <vendor_id state='on' value='1234567890ab'/> </hyperv> <kvm> <hidden state='on'/> </kvm> <ioapic driver='kvm'/> </features> Edited my syslinux config with those lines: append amd_iommu=on iommu=pt pcie_acs_override=downstream,multifunction initrd=/bzroot vfio_iommu_type1.allow_unsafe_interrupts=1 Tweaked some Bios settings: VM Mode -> Enable IOMMU -> Enable ACS -> Enable SR-IOV -> Enable Limited Unraid to boot only in legacy mode. Rebooted Unraid multiple times. Reinstalled windows multiple times with q35/i440fx OVMF/Seabios Hyper-V Yes/No Maybe I've done more than that but I can't remember at this point. Sometimes it shows up in Windows as gtx 680 with an code 43 error, sometimes it was just a basic display adapter. Never got a display output signal from the gpu. At this point it is just frustrating. There are two things left that I have tried: 1. pasted this in the command line: echo 0 > /sys/class/vtconsole/vtcon0/bind seems to work echo 0 > /sys/class/vtconsole/vtcon1/bind I got this error: bash: /sys/class/vtconsole/vtcon1/bind: No such file or directory echo efi-framebuffer.0 > /sys/bus/platform/drivers/efi-framebuffer/unbind I got this error: bash: echo: write error: No such device I don't even know what these commands should do. How can I fix it? 2. followed this guide: But sadly with the new cuda version the patcher.ps1 script mentioned in the guide does not work anymore. My current xml file is attached. Any advise on how I should proceed would be appreciated! xml.txt
  12. Wenn du richtig zu Unraid umziehen willst wirst du deine Speicherpools schon umbauen müssen ansonsten bleibt wohl nur OMV als VM zu betreiben und alle Platten entsprechend durchzuschleifen. Wäre es da nicht eh mal zeit für ein upgrade? Dann hättest du eine zusätzlich leere Platte und kannst deine Daten entsprechend rumkopieren und deine Platten entsprechend formatieren. Ich würde es dann so machen: Die SSD als Cache für docker + VM's, kann aber auch das Array mit cachen. Bei der HDD für die Kameras weiß zwar niemand so genau was du damit vorhast aber am besten schleifst du die einfach direkt in ne VM durch, dann hast du auch LVM und kannst entsprechend weitere benötigte software installieren. 4x14Tb + die neue ins array Der 2x 18tb pool kann als cache pool gemounted werden ich würde ihn aber auch als Share in das Array einfügen. Dann würdest du eine 18tb Platte als parity nutzen und die andere käm auch in das Array, hat den Vorteil das deine nicht ganz so wichtigen Daten mit geschützt sind und die wichtigen Daten sind dort auch nicht wirklich unsicherer(Wenn sie wirklich so wichtig sind hast du ja hoffentlich auch noch ein externes Backup?). Wenn du das ganze so umbaust kannst du bei Speichermangel das ganze auch viel leichter in Zukunft erweitern.
  13. Ich denke dieses Statement von Battleeye auf Twitter sagt alles: Anti cheat software hasst VM's, die meisten lassen sich einfach nicht starten bei anderen kassiert man einen Ban. Einige laufen auch Problemlos in einer VM. Somit wäre nur singleplayer in einer VM Problemlos möglich. Bei multiplayer spielen sollte man sich auf jeden fall vor dem spielen informieren was die jeweilige anti cheat software davon hällt, somit sind VM's fürs gaming auch nur eingeschränkt nutzbar.
  14. Hab jetzt beim Schreiben eines Scripts dafür bestimmt 10 mal meine 2 Laufwerke neu hinzugefügt und nicht eine Änderung in der "sg*" Kennung gehabt. Echt merkwürdig.
  15. Auf so eine Hässliche Idee wär ich wahrscheinlich nie gekommen. Aber Vielen Dank, so werde ich es wohl machen.