[WORKLOG] Wohnzimmer-Homelab


Recommended Posts

Hallo Zusammen, 

 

hier ein kleiner Worklog zu meiner aktuellen Homelab-Baustelle 😀

 

Der 12HE Server-Schrank im Büro wird nach und nach weichen und das Unraid-System wandert von einem 4HE Chenbro-Gehäuse in ein Fractal R5 und wird im Wohnzimmer seinen Platz finden.

 

Hinzu kommt, dass einige Hardware-Komponenten ausgetauscht werden um allgemein etwas sparsamer das System 24/7 laufen zu lassen.

 

IST-Zustand:
• Intel Core i3-9100
• Gigabyte C246M-WU4
• 4x16GB Kingston DDR4-2666 ECC
• Mellanox ConnectX-3 (CX312A)
• Chenbro RM42300

• Lüfter: 5x 80mm
• Seasonic FOCUS GX-550
• VM & Docker: Intel P4501 500GB U.2 (mit China M.2 Adapter PCIe-Karte)
• Cache: 2x Samsung PM963 960GB U.2
• Parity: 2x Seagate Exos X16 14TB
• Data: 2x Seagate IronWolf Pro 12TB

 

SOLL-Zustand:
• Intel Core i3-9100
• Gigabyte C246M-WU4
• 4x16GB Kingston DDR4-2666 ECC
• Intel X710-DA2
• Fractal Define R5 (Laufwerkskäfige zusätzlich gedämmt / verstärkt)

• Lüfter: 2x 140mm / 1x 120mm
• Seasonic FOCUS GX-550
• VM & Docker: WD Red SN700 500GB (mit Icy Box IB-PCI208-HS)
• Cache: 2x WD Red SN700 1TB (mit EZDIY-FAB M.2 Kühler)
• Parity: 2x Seagate Exos X16 14TB
• Data: 2x Seagate IronWolf Pro 12TB

 

 

Heute hat die Firewall die erste Hardware-Änderung erhalten.

Da die Mellanox Connect-X 3 Karten kein ASPM beherrschen und somit andere Komponenten nicht "schlafen" lassen, wurde die in der Firewall verbaute Karte gegen eine Intel X710-DA2 Karte getauscht.

 

Vor Einbau wurde die Wärmeleitpaste erneuert und die Firmware aktualisiert.

 

61570685_22-12-2812-27-057683.thumb.jpg.96d1207265f5656109cd15d13a629269.jpg

 

22-12-28 10-16-12 7680.jpg

 

22-12-28 10-19-00 7681.jpg

 

 

Edited by h0schi
Link to comment

Das Fractal R5 kam heute an.

Ich bin gespannt wie gut die Dämmung des Gehäuses ist.

 

Die Laufwerksschächte beklebe ich aktuell mit Gummi-Matten um die Schächte schwerer und stabiler zu kriegen.

 

414719873_22-12-3013-56-257692.thumb.jpg.a185f5d12ac33784cc3423a656dd883e.jpg

 

1052347365_22-12-3013-56-367693.thumb.jpg.ea2357ce21469ac0c29990fca20c33d6.jpg

 

1404292121_22-12-3014-57-117695.thumb.jpg.ab046f0250a0f5be57e251f6f849f7a2.jpg

 

Der Standard-Lüfter aus dem Lieferumfang wandert in die Front und ein Noiseblocker eLoop B12-PS findet mit einem 15mm starken Fan-Shroud seinen Platz auf der Rückseite.

 

1342554579_22-12-3014-44-467694.thumb.jpg.f64c2d8d51778ce3d358e37f8cf90586.jpg

 

Der Fan-Shroud wurde nachträglich noch mit einem Neopren-Dichtband abgedichtet.

 

798359646_22-12-3015-30-377696.thumb.jpg.11e17dc72fe7c99bc28712a8db21e55f.jpg

 

Edited by h0schi
Link to comment

Die Cache-Drives kamen auch an.

Im neuen Jahr kommt ggf. noch eine zweite WD Red SN700 1TB.

 

Bei der Montage wurden dickere und hochwertigere Wärmeleitpads von Arctic verwendet.

Die dickeren Pads erzeugen einen besseren Anpressdruck und sollten deshalb etwas besser funktionieren.

 

 

22-12-30 18-17-46 7698.jpg

Edited by h0schi
Link to comment

Ich hab ähnliche Ausstattung und bin sehr zufrieden damit. Ich hab nichts zusätzlich gedämmt und im Idle ist meins sogar mit dem boxed CPU Kühler nicht zu hören. Da auch die Temperaturen wirklich gut sind läuft auch nur ein Gehäuselüfter. Viel zu schade eigentlich, da meiner "nur" alleine im Keller.

Gesendet von meinem Pixel 6 Pro mit Tapatalk

  • Like 1
Link to comment

Gestern Abend noch ein Streifen bei den PCI-Steckplätzen eingeklebt.

 

  2048982922_22-12-3108-49-317702.thumb.jpg.c0b092d61bf9a0fef9c023947a50664a.jpg

 

110117525_22-12-3108-50-597703.thumb.jpg.a042f8dfdebcee9d459700c35df266cc.jpg

 

 

 

6 hours ago, Archonw said:

Ich hab ähnliche Ausstattung und bin sehr zufrieden damit. Ich hab nichts zusätzlich gedämmt und im Idle ist meins sogar mit dem boxed CPU Kühler nicht zu hören. Da auch die Temperaturen wirklich gut sind läuft auch nur ein Gehäuselüfter. Viel zu schade eigentlich, da meiner "nur" alleine im Keller.

Gesendet von meinem Pixel 6 Pro mit Tapatalk
 

 

Welche Hardware ist bei dir im Einsatz und was verbraucht dein System im Idle ? :)

 

Die Komponenten stell ich zum großteil um, um einen höheren C-State zu erreichen und das ganze System noch etwas sparsamer zu bekommen.

Edited by h0schi
Link to comment
34 minutes ago, Archonw said:

Mainboard, CPU sind die selben. Ram sind bisher nur 1x 16GB verbaut. Upgrade auf 32GB erfolgt in den nächsten Wochen.

Netzteil ist ein BeQuiet Puer Power 11FM.

Im Idle mit 6 HHD im spin down liege ich so bei circa 15W.

 

Is doche mal ein guter Wert.

Welche Cache-Lauferke nutzt du ?

 

So was ich von @mgutt gelesen habe ist durch die Intel X710 nur ein C-State von max. C7 möglich, deshalb werd ich da wahrscheinlich weit über den 20w im idle liegen.

Link to comment
Posted (edited)

Frohes neues Jahr :)

 

Heut ging es der Firewall an den Kragen.

 

IST:

• Intel Gold G6405T

• Gigabyte B560M H

• 8GB DDR4 RAM

• Samsung 950 Pro 256GB

• Mellanox Connect-X 3 (CX312A)

• Huawei E8372 LTE-Stick

• Xilence I404T

• Arctic 80mm Lüfter

• Chenbro PC722

• BeQuiet BQT TFX-300W TFX

 

-> Verbrauch: ~38-40w

 

SOLL:

• Intel Gold G6405T

• ASRock H510M-ITX/ac 

• 8GB DDR4 RAM

• Samsung 950 Pro 256GB

• Intel X710-DA2

• Huawei E8372 LTE-Stick

• Xilence I404T

• Xilence 92mm Lüfter

• Streacom F7C Alpha

• Pico PSU 160w mit Leicke 120w ULL

 

-> Verbrauch: ~28-30w

 

Die WLAN-Karte wurde direkt auf dem Board entfernt.

Die Sophos XG kann mit ASPM nicht so gut umgehen und verliert nach einer gewissen Zeit die Verbindung, daher konnte ich ASPM über das BIOS nicht aktiviert lassen.

 

1-2 Watt krieg ich vllt. noch über ein paar BIOS-Einstellungen raus :)

 

679594825_23-01-0111-48-517747.thumb.jpg.2cb21ef1b9883aa3ef6932814100b98e.jpg

 

1714288039_23-01-0111-55-147748.thumb.jpg.9a161b3545baf9892fa84d28ede38e50.jpg

 

138395459_23-01-0117-17-287752.thumb.jpg.efcf435e5deb00db6295d1ed4ee0e4e5.jpg

 

38666772_23-01-0117-17-417753.thumb.jpg.acc34fe7e5f1fabf1b0e362350bb5079.jpg

 

Edited by h0schi
Link to comment
  • h0schi changed the title to [WORKLOG] Wohnzimmer-Homelab
Posted (edited)

Alles eingebaut.

 

Die Intel X710-DA2 für den Server kam heute auch. 

 

ASPM ist komplett aktiv:

 

452270563_2023-01-0511_42_01-root@Filer__bash--login(Filer).thumb.png.d7acbfea610c8b7bb7ee8c4a66728e74.png

 

Den C-State C7 erreicht der Server mittlweile zum Glück auch - mal sehen welche VM ich noch irgendwie auslagern kann.

 

Die Tage werde ich nochmal die Kabel etwas schöner verlegen.

Die nachträglich eingeklebten Gummi-Matten schlucken die Vibrationen wie gewollt - lautstärke-technisch bin ich aktuell zufrieden.

 

23-01-05 10-47-04 7774.jpg

 

23-01-05 10-52-19 7775.jpg

Edited by h0schi
  • Like 1
Link to comment

Da der Staubfilter hin und wieder gern mal vibriert hat, wurde dieser durch eine weitere Anti-Dröhnmatte getauscht.

 

1897433578_23-01-1111-31-147807.thumb.jpg.b5101ca7508a2bbf65559e78d38ef95f.jpg 2084182273_23-01-1112-19-097808.thumb.jpg.8b7cfe1ed3a8e327a1d08889f60440f7.jpg

 

Die Dröhnmatte hat exakt die gleiche Dicke des Staubfilters und hat problemlos seinen Platz im Einschub des Staubfilters gefunden.

 

1198968294_23-01-1112-19-517809.thumb.jpg.e07c519a00f3ee10982df7454c2e7cf2.jpg

 

Die Laufwerksschächte und das eine Seitenteil haben noch einen Streifen erhalten

 

699231628_23-01-1112-38-197810.thumb.jpg.ec676bc789cb329752c97616b200ddb5.jpg

 

710317291_23-01-1113-01-217812.thumb.jpg.850f5717413b488ef5d46d205554c3a8.jpg

 

Das Netzteil wurde gedreht, da es durch den Boden jetzt keine Luft mehr ziehen kann

 

1823557490_23-01-1112-56-117811.thumb.jpg.1761af3a47915d3749156f0e13129ed9.jpg

Edited by h0schi
Link to comment

Nachtrag:

Scheinbar "verträgt" sich das ASRock-Mainboard in Kombination mit ASPM besser mit SFOS.

 

SFVH_SO01_SFOS 19.5.0 GA-Build197# lspci -vv | awk '/ASPM/{print $0}'

                LnkCap: Port #2, Speed unknown, Width x16, ASPM L0s L1, Latency L0 <256ns, L1 <8us

                LnkCtl: ASPM L0s L1 Enabled; RCB 64 bytes Disabled- Retrain- CommClk+

                LnkCap: Port #0, Speed unknown, Width x0, ASPM unknown, Latency L0 <64ns, L1 <1us

                LnkCtl: ASPM Disabled; Disabled- Retrain- CommClk-

                LnkCap: Port #5, Speed unknown, Width x4, ASPM unknown, Latency L0 <1us, L1 <16us

                LnkCtl: ASPM L1 Enabled; RCB 64 bytes Disabled- Retrain- CommClk+

                LnkCap: Port #0, Speed unknown, Width x8, ASPM unknown, Latency L0 <2us, L1 <16us

                LnkCtl: ASPM L1 Enabled; RCB 64 bytes Disabled- Retrain- CommClk+

                LnkCap: Port #0, Speed unknown, Width x8, ASPM unknown, Latency L0 <2us, L1 <16us

                LnkCtl: ASPM L1 Enabled; RCB 64 bytes Disabled- Retrain- CommClk+

                LnkCap: Port #0, Speed unknown, Width x4, ASPM unknown, Latency L0 <4us, L1 <64us

                LnkCtl: ASPM L1 Enabled; RCB 64 bytes Disabled- Retrain- CommClk+

 

Jetzt idled die Firewall bei 22-25w.

 

 

Der Raspberry Pi 3b+, auf dem lediglich eine zweite Instanz des AdGuard DNS lief, hat ca. 5-6w mit PoE-Hat benötigt.

 

Dieser wird die Tage gegen einen Lenovo ThinkCentre M720Q Tiny getauscht.

Ist zwar etwas Oversized, aber der M720Q verbrät im Idle unterm Strich mit einen i3-8100T oder i5-8400T nicht mehr als der eingesetzte Raspberry Pi.

Edited by h0schi
Link to comment

Sämtliche VMs sind auf dem Unraid-Server gestoppt und in Docker-Container / Proxmox verlagert worden.

Für den PRTG-Server benötigte ich eine Alternative, da PRTG nur auf Windows läuft.

 

Checkmk ist an sich genial aber an sich zu viel des Guten - hab mich schlussendlich für Uptime Kuma entschieden.

 

308144872_2023-01-1715_57_49-NVIDIAGeForceOverlay.thumb.png.27f249c3e4a44e14dc606bc7dbd5740e.png

 

Der Lenovo M720Q kam an.

 

1979819608_23-01-1715-26-047841.thumb.jpg.01ac3bdc00526d5e0a17fac79fc8a4d9.jpg

 

Erstmal wurde der VGA-Port, Serial-Port und die WLAN-Karte entfernt.

 

198094774_23-01-1115-12-057813.thumb.jpg.9d565ae70321c3b40508d5e4a1212dae.jpg 663425332_23-01-1410-28-327819.thumb.jpg.6b6bbc27674985e60239bf801bcb8499.jpg 

 

1544700583_23-01-1410-31-037822.thumb.jpg.87a45cb434e34cd5bde3082d47d7a249.jpg

 

Die Wärmeleitpaste erneuert und den RAM auf 16GB aufgestockt.

Die zweite Nvme wurde per Lenovo PCIe-Riser und einem M.2 PCIe-Adapter installiert.

 

1505892990_23-01-1712-38-577838.thumb.jpg.550812d1477186df91a553bf6714d1f5.jpg 

 

63594594_23-01-1712-39-067839.thumb.jpg.efcf665758c48f5354f52c74a0c7e960.jpg

 

Das BIOS war von 2019 und hat nicht alle C-States unterstützt.

Durch das Aufspielen des neueren BIOS waren dann alle C-States verfügbar.

 

Proxmox als ZFS mirror installiert.

System optimiert mit powertop --auto-tune und CPU Scaling Governor auf "powersave" gesetzt.

 

Idle: 5-6 Watt

Last: 22 Watt

Aktuelle Last: Verbrauch aktuell bei 11-12 Watt mit 5 LXCs.
2 davon haben Docker installiert auf denen laufen je LXC ca. 13 kleine Docker-Container.

 

Die LXC-Container des Proxmox werden täglich per Netzwerk auf dem Unraid-Server gesichert und die wichtigsten Proxmox Host-Dateien per Skript.

Link to comment

Hab mal noch 1-2w rauskitzeln können, in dem ich über ein EFI-Stick und modgrubshell.efi folgende Optionen freischalten konnte:

 

CFG-Lock deaktivieren setup_var_cv Setup 0x721 0x01 0x00
Undervolting und Anpassung der P1 und P2 erlauben setup_var_cv Setup 0x7BD 0x01 0x00
Thunderbolt 3 Karten erlauben setup_var_cv Setup 0x521 0x01 0x01

 

Die CPU wurde mit intel-undervolt undervolted und die TDP auf 15w gesetzt.

 

 

Wer sich Proxmox neber Unraid auch mal ansehen möchte, dem kann ich folgende Toolkits ans Herz legen:

https://tteck.github.io/Proxmox/

https://github.com/Tontonjo/proxmox_toolbox

Edited by h0schi
Link to comment

Heute mal geschaut ob eine X710-DA2 auch in den M720Q passt.

 

Durch das Entfernen der vorderen WLAN-Antenne und der Luftführung kriegt man auch längere Karten (bis ca. 168mm) unter.

 

2110827503_23-01-2022-05-287850.thumb.jpg.8b201d9c10a65f3fe03b63f1703d8843.jpg

 

1561707942_23-01-2109-10-047853_k.thumb.jpg.d5217b17305158cdd5a16fe21df3d9e6.jpg

 

Werde die nächsten Tage mal schauen wie sich der "kleine" Intel Pentium Gold G5420 sich mit SFOS verträgt und ob man ggf. hier nochmal ein bisschen sparen kann.

Edited by h0schi
Link to comment

Vorher: 22-25w

Nachher: 19-21w

 

Nicht viel, aber die Masse machts :)

Leider lässt SFOS es nicht zu weitere Programme für die Verbrauchsoptimierung zu installieren.

 

Die M720q sind so klein, dass ich sie theoretisch im Fractal R5 noch unterbringen könnte 😀

 

 

734076966_23-01-2517-23-497892.thumb.jpg.0c20d6673a85c8aac13653e6c9e4abf0.jpg

 

631920680_23-01-2511-42-067885.thumb.jpg.57028b0b8f034f8115a3592f3decc1f6.jpg

 

1821440663_23-01-2511-42-187886.thumb.jpg.a8b26ec60d19a9e8404b1d6370e0fa53.jpg

 

 

Edited by h0schi
Link to comment
  • 2 weeks later...

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.