Archonw

Members
  • Posts

    143
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by Archonw

  1. Was ist im BIOS also primäre Grafik-Ausgabe aktiviert? Mir scheint, also wollte Unraid an der falschen Stelle danach suchen. Gesendet von meinem Pixel 6 Pro mit Tapatalk
  2. @mgutt NPM hat doch auch die Möglichkeit der Access Lists. Da lassen sich doch auch IP's eintragen. Das sollte doch dann damit möglich sein, oder? Mit einer einzelnen eigegenen IP getestet klappt das.
  3. Preclear ist ein Plugin in Unraid. Über Apps zu installieren. Wenn außer dem fehlgeschlagendem Backup nichts auf der Platte drauf ist, würde ich sie einfach komplett löschen und neu enlegen, dann z.B. in ext4. In Windows z.B. mit Partition Magic oder ähnlichem. Gesendet von meinem Pixel 6 Pro mit Tapatalk
  4. When you use ntfs some features will not work. Like hardlinks and permissions. I think it is better to use a linux-based file system. And you can always cancel these jobs, because rsync can handle this. It resumes and did not start all over. Rsync solltest du unbedingt, auf ein Linux Filesystem schreiben lassen. Ansonsten funktionieren einige Sachen nicht wie geplant. Hardlinks oder das speichern der Userrechte. Ohne diese ist das Backup nachher kaum zu gebrauchen. Nimm daher z.B ext4 oder btrfs oder ähnliches. Rsync kann man bedenkenlos abrechen. Es setzt dort wieder an, wo es aufgehört hat. Das ist einer der vielen Vorzüge von Rsync.
  5. Hi, bist du dir sicher mit dem internen Sata Anschluss? Ich suche nämlich auch eine solche Platte. Bei meiner letzten hatte ich leider kein Glück damit.
  6. @topaLEdamit unraid eine geänderte exports akzeptiert nach dem ändern der gid und uid die Datei speichern. Und in über die Unraid Console folgendes ausführen: exportfs -r Damit wird die exports neu geladen. so kann man auch temporär eine zusätzliche Freigabe hinzufügen.
  7. Das gibt das Manual von Rustdesk für die Verschlüsselung an. Ich hab mal meinen Key eingegeben aus dem appdata Verzeichnis kopiert und eingetragen. Gemeckert hat nix. Aber keine Ahnung wie man jetzt aber kontrollieren kann, ob die Verschlüsselung auch aktiv ist. Scheinbar muss dazu auch auch beiden Seiten der key eingegeben werden, wenn ich es hier richtig verstanden habe. Da wird auch noch erklärt, wie man seinen Server gegenüber anderen dicht macht. Auch sehr nützlich.
  8. Ich bin auch an zusätzlichen Infos interessiert. Ich hatte es schon mal geschafft den Server ans laufen zu bekommen, allerdings ist derzeit irgendwo ein Knoten in der Leitung, da ich mich nur noch per IP-Adresse und nicht mehr per hostname damit verbinden kann.
  9. Leider hat das auch noch nicht ausgereicht, wie ich festellen musste. Noch kann Duplicat nicht auf Docker zugreifen. "no permission" Um das "hart" zu umgehen hab ich mal mit sudo chmod 660 /var/run/docker.sock die Rechte geändert. Das leif dann. Auch das Aendern der PGID und PUID auf "0" führt zum "zwangs" Erfolg. Da dadurch der Container mit root Rechten läuft, was ja auch nicht gewollt ist. Bleibt die Frage, unter welchem User versucht Duplicati auf Docker zu zu greifen, und wie kann ich den in Unraid dafuer frei geben.
  10. @reeze Folgendes am Duplicati Container ergänzen, dann sollte der Zugriff auf die Dockerumgebung aus Duplicati heraus klappen. Danach konnte ich mittels docker exec -it duplicati /bin/bash und anschließendem docker stop nextcloud meinen Nextcloud Container stoppen.
  11. Ah richtig, das stimmt natürlich.
  12. @REEZE ich kann dir nur wärmsten das script von mgutt empfehlen. https://forums.unraid.net/topic/117481-rsync-skript-für-inkrementelle-backups/ Benutze das genau aus dem gleichen Grund. Da kann man wie schon oben erwähnt durch einfügen von zewi Zeilen die Container stoppen und anschliessend wieder starten, die während des Backups nicht laufen sollen. Ich schaue aber auch die Tage nochmal, ob dein Weg mit Duplicati nicht doch auch geht. Da z.b. Watchtower auch fuer Containeraktualisierungen eben jeden starten und stoppen kann, sollte das somit fuer Duplicati auch möglich sein.
  13. @BigChrisDa du die neue Platte zusätzlich einhängen kannst, kannst du dir mal das Plugin Unbalance anschauen. Damit kannst du, wenn du die 6TB angeschlossen hast einfach die Daten von den anderen beiden Disk rüberkopieren. Zuvor alle Docker und VM stoppen. Denn nur Daten auf die nicht zugegriffen wird werden verschoben. Spaceinvader One hat dazu auch ein passendes Video bei Youtube gemacht.
  14. Schau dir mal mgutt Script fuer Backups an. Das ist ebenfalls sehr gut. Benutze es auch und hat mir die Tage erst sehr gut geholfen. Darin kannst du dann auch vor jedem Backup gezielt Container, wie Nextcloud oder MariaDB, stoppen und nachher auch wieder automatisch starten lassen.
  15. Damit man aus Duplicati mit dem Docker Host sprechen kann benötigt man dieses zusätzliches Volume volumes: - /var/run/docker.sock:/var/run/docker.sock - /usr/bin/docker:/usr/bin/docker Dann sollt der Duplicati Container mit dem Docker Dienst vom Host sprechen können. Eventuell hilft dies hier auch noch https://forum.duplicati.com/t/run-script-before-after/7924/20
  16. @reeze wird der Duplicati Container automatisch am Ende des Backups beendet? Wenn ja kann vielleeicht das "docker wait" Commando helfen.
  17. @reeze stoppen kannst du den Container schon mal mit #!/bin/sh docker container stop <nextcloud ID> docker start <duplicati ID> Was bleibt, ist eine Abfrage ob ein bestimmter Conatiner noch aktive, wenn nein docker contaier start <nextcloud ID>
  18. @hawihoney ja, stimmt. So lernt man halt jeden Tag dazu. Danke.
  19. @korket Ich habe selber Board und CPU und auch sonst keine weiteren PCI Karten und komme auch nicht über C2 hinaus. Das scheint ein Unraid bzw Slackware die Bremse zu sein. Mit einer Ubuntu Live Umgebung waren höhere C-States kein Problem. So liegt der Verbrauch jetzt um die 20-25 Watt im idle. Hast du schon geschaut, wie hoch der Verbrauch denn jetzt bei dir Idle ist?
  20. @hawihoneyund @alturismo Danke für die Hilfe. Ich konnte es wieder zum laufen bringen. Ansatz: 1. mein Backup mittels cp -aT /mnt/user/unraidbackup/appdata/20220717_043012/mariadb /mnt/user/appdata/mariadb zurueck gespielt. Danach konnte ich die Nextcloud schon mal wieder erreichen. Doch mir wurden über das Webui keinerlei Dateien angezeigt. Dafuer in der Nextcloud Console folgendes eingegeben 2. sudo -u abc php occ maintenance:repair Jetzt scheint alles wieder reibungslos zu laufen.
  21. @hawihoney hatte es bisher nur ohne -p versucht. Werde das heute abend noch versuchen. Danke schon mal.
  22. How do i restore my backup? my backup is in /mnt/user/unraidbackup/appdata/20220717_043012/mariadb/ and has to be restored to /mnt/user/appdata/mariadb/ which attributes do i need for rsync?
  23. Ich hab fürs Backup das Script von mgutt benutzt. Also ein vier Tage altes Backup ist da. Nur bin ich mir nicht sicher mit welchen Attributen ich das jetzt mit rsync zurück spiele.
  24. Hab in der Console von Maria mal folgendes eingegeben: root@bf2ece204d0a:/# mysqld --tc-heuristic-recover commit 2022-07-21 21:15:20 0 [Note] mysqld (mysqld 10.5.16-MariaDB-log) starting as process 22886 ... mysqld: Please consult the Knowledge Base to find out how to run mysqld as root! 2022-07-21 21:15:20 0 [ERROR] Aborting root@bf2ece204d0a:/# mysqld --tc-heuristic-recover=ROLLBACK 2022-07-21 21:15:52 0 [Note] mysqld (mysqld 10.5.16-MariaDB-log) starting as process 29450 ... mysqld: Please consult the Knowledge Base to find out how to run mysqld as root! 2022-07-21 21:15:52 0 [ERROR] Aborting Laut bash bin ich doch schon root, oder?