Hilfe bei der Installation diverser Docker Container....


Recommended Posts

Hallo Leute,

ich mach mal ein neues Thema auf, das alte ist zu Unübersichtlich geworden, Unriad läuft als NAS und Test PC sehr gut, da hatte ich mit der Einrichtung auch keinerlei Probleme, siehe Bild.

 

2021-11-19.thumb.png.53117eb41f7f1b5a53a27bcec452bcb2.png

 

Jetzt versuche ich so nach und nach nochmal die Docker Apps zu Installieren, bei einigen geht das auch ohne Probleme "out of the box" andere bringen mich an den Rand der Verzweiflung weil diese sich nicht "Nutzen" (Starten, gibt aber keine GUI) lassen wollen, hierzu muss ich noch sagen das die Programme alle schon laufen und von mir Installiert wurden, nur nicht als Docker Container (außer ein paar, aber mit Anleitung) sondern unter Ubuntu(s) (CTs unter Pmox).

Ein Beispiel ist hier Bookstack, hier habe ich mir im Container die EN Texte die ich überhaupt nicht verstehe ins DE übersetzt, aber das war zu 90% auch nicht Hilfreich, dann beim öffnen der Gui das Protokoll mit laufen lassen... die Fehlermeldung übersetzen lassen, auch keine Hilfe, dann hier im Forum gesucht, in DE nur ein Ergebnis (meines aus dem alten Thema), dann hier alles Durchsucht, vieles in EN gefunden aber kein Thema das Beschreibt wie ich die Einstellungen im Container vornehmen kann/soll/muss.

Zuletzt noch auf der Seite vom Container Ersteller gesucht, aber auch hier fast nur Anleitungen zur Install im "Normalem" Docker gefunden.

    

Gibt es nicht hier oder woanders Seiten die Zeigen (per Bild) wie bzw. was man bei den Einzelnen Containern eintragen muss so das sie laufen?, mir ist klar das man das nicht für die X-Th Apps machen kann, aber wenn jeder nur die Container hier reinstellt die man selbst nutz kommen sicher einige zusammen (ich glaube ich mach das mal im eignen Forum, für die Container die bei mir laufen 🙂 ).

 

Hier mal meine Einstellungen zu Bookstack im Bild

 

2101227704_2021-11-19(1).thumb.png.b25c355dc88a38597fcc2a023943bcde.png

 

Und das Protokoll:

[s6-init] making user provided files available at /var/run/s6/etc...exited 0.
[s6-init] ensuring user provided files have correct perms...exited 0.
[fix-attrs.d] applying ownership & permissions fixes...
[fix-attrs.d] done.
[cont-init.d] executing container initialization scripts...
[cont-init.d] 01-envfile: executing...
[cont-init.d] 01-envfile: exited 0.
[cont-init.d] 10-adduser: executing...

-------------------------------------
_ ()
| | ___ _ __
| | / __| | | / \
| | \__ \ | | | () |
|_| |___/ |_| \__/


Brought to you by linuxserver.io
-------------------------------------

To support LSIO projects visit:
https://www.linuxserver.io/donate/
-------------------------------------
GID/UID
-------------------------------------

User uid: 99
User gid: 100
-------------------------------------

[cont-init.d] 10-adduser: exited 0.
[cont-init.d] 20-config: executing...
[cont-init.d] 20-config: exited 0.
[cont-init.d] 30-keygen: executing...
using keys found in /config/keys
[cont-init.d] 30-keygen: exited 0.
[cont-init.d] 50-config: executing...
New container detected. Setting up app folder and fixing permissions.
App Key found - setting variable for seds
Running config - db_user set
nc: getaddrinfo: Name does not resolve
nc: getaddrinfo: Name does not resolve
nc: getaddrinfo: Name does not resolve
nc: getaddrinfo: Name does not resolve
nc: getaddrinfo: Name does not resolve
nc: getaddrinfo: Name does not resolve
nc: getaddrinfo: Name does not resolve
nc: getaddrinfo: Name does not resolve
nc: getaddrinfo: Name does not resolve
nc: getaddrinfo: Name does not resolve
nc: getaddrinfo: Name does not resolve
nc: getaddrinfo: Name does not resolve
nc: getaddrinfo: Name does not resolve
nc: getaddrinfo: Name does not resolve
nc: getaddrinfo: Name does not resolve
nc: getaddrinfo: Name does not resolve
nc: getaddrinfo: Name does not resolve
nc: getaddrinfo: Name does not resolve
nc: getaddrinfo: Name does not resolve
nc: getaddrinfo: Name does not resolve
nc: getaddrinfo: Name does not resolve
nc: getaddrinfo: Name does not resolve
nc: getaddrinfo: Name does not resolve
nc: getaddrinfo: Name does not resolve
nc: getaddrinfo: Name does not resolve
nc: getaddrinfo: Name does not resolve
nc: getaddrinfo: Name does not resolve
nc: getaddrinfo: Name does not resolve
nc: getaddrinfo: Name does not resolve
nc: getaddrinfo: Name does not resolve

Illuminate\Database\QueryException

SQLSTATE[HY000] [2002] php_network_getaddresses: getaddrinfo failed: Name does not resolve (SQL: select * from information_schema.tables where table_schema = bookstackapp and table_name = migrations and table_type = 'BASE TABLE')


at /var/www/html/vendor/laravel/framework/src/Illuminate/Database/Connection.php:703
699▕ // If an exception occurs when attempting to run a query, we'll format the error

700▕ // message to include the bindings with SQL, which will make this exception a
701▕ // lot more helpful to the developer instead of just the database's errors.
702▕ catch (Exception $e) {
➜ 703▕ throw new QueryException(
704▕ $query, $this->prepareBindings($bindings), $e
705▕ );
706▕ }
707▕ }

[2m+33 vendor frames [22m
34 /var/www/html/artisan:37
Illuminate\Foundation\Console\Kernel::handle()
[cont-init.d] 50-config: exited 0.
[cont-init.d] 90-custom-folders: executing...
[cont-init.d] 90-custom-folders: exited 0.
[cont-init.d] 99-custom-files: executing...
[custom-init] no custom files found exiting...
[cont-init.d] 99-custom-files: exited 0.
[cont-init.d] done.
[services.d] starting services
[services.d] done.
Signal handled: Terminated.
[cont-finish.d] executing container finish scripts...
[cont-finish.d] done.
[s6-finish] waiting for services.
[s6-finish] sending all processes the TERM signal.
[s6-finish] sending all processes the KILL signal and exiting.

 

Über (wenn möglich) ein Bebilderte Anleitung (Bilder sagen mehr als..... 🙂 ) würde ich mich freuen.

Link to comment

Der braucht eine externe DB und der Hostname dieser DB ist aktuell "yourdbhost". Es gibt aber keinen Container mit diesem Hostnamen, also kommt es zu einem Fehler.

 

Du musst also erstmal einen passenden DB Container installieren und dann trägst du statt dem Hostnamen einfach die IP von diesem Container ein. Login muss dann natürlich auch passen.

 

 

 

Link to comment

Ah.... Danke, auf die DB wäre ich nicht gekommen weil (jaja ich weiß  Ubuntu CT) bei der Install die ich durchgeführt habe ja schon mit drin ist 🙂

Den Namen für die DB habe ich so gelassen, ist ja nur ein Test, hätte sie auch Bond007 nennen können...., Login hatte ich geändert, weil ich ja zu dem Zeitpunkt von einer "voll" Install ausgegangen bin.

Was ich hier mit dem NAS mache ist die Container für den Server Testen, die Einstellungen werden Dokumentiert und die Container wieder gelöscht.

Auf dem NAS bleibt nur der ClamAV Container erhalten, mehr benötige ich für das NAS nicht.

Edited by Master67
Link to comment

Nächstes Container Problem, wobei die Aussage nicht so richtig ist, der ioBroker Docker Container lies sich ohne Probleme installieren und starten, nach dem Einspielen des ioBroker Backups, habe ich die IP des "Alten" ioBrokers übernommen, da ja das Backup diese IP verwendet.

Die GUI lässt sich aber nicht aufrufen, natürlich ein Fehler mit der Verbindung, tja nachher ist mir eingefallen das ich nur Zugriff per https eingerichtet hatte, und ich glaube hier bekommt der Container keine Verbindung, wie kann man das ändern?

 

Edit: Problem(e) gelöst, per Install Pmox VM 🙂

     

Edited by Master67
Link to comment

Eine Frage zu "Appdata" im Zusammenhang mit Airsonic.

Der Airsonic Container liegt ja im Verzeichnis "Appdata" jetzt eine Frage, wie groß ist dieser, so groß wie das Array?

 

Hintergrund meiner Frage, die Musiktitel müssten ja auch in Appdata im Container Airsonic abgelegt werden, ich gehe ja stark davon aus das Appdata die selbe Größe wie das Array hat, wollte mich aber (könnte ja auch anders sein) hier kurz Rückversichern :-) 

Link to comment
53 minutes ago, Master67 said:

ich gehe ja stark davon aus das Appdata die selbe Größe wie das Array hat

 

Das ist nur dann korrekt wenn Du a.) keinen separaten Cache/Pool für den Share appdata hast und appdata somit auf dem Array liegt und b.) der Share appdata alle Laufwerke des Arrays umfasst. I.d.R. liegt appdata auf einem separatem schnellen Cache/Pool - sofern man einen Cache/Pool eingerichtet hat.

 

Schau mal in die Einstellungen des Docker-Subsystems. Dann weißt Du wo appdata bei Dir liegt.

 

Unbenannt.jpg.570984d608c421c50848d289a11e0588.jpg

 

53 minutes ago, Master67 said:

Hintergrund meiner Frage, die Musiktitel müssten ja auch in Appdata im Container Airsonic abgelegt werden

 

Ich kenne diesen Container nicht, bin mir aber sehr sicher, dass das falsch ist. Du wirst, wie bei fast allen Containern, den Zugriff auf den Content als Pfad dem Container hinzufügen müssen. Der Container besitzt dazu mehrere Felder die Du entsprechend mit Ordnern auf dem Unraid Server füllen musst. Hier mal als Fake:

 

image.thumb.png.a173b8aa13ed766bb0e80940d4cbaca4.png

 

 

Ich kann Dir nur, nach all den vielen Fragen hier, wärmstens empfehlen, Dich intensiver mit den Grundzügen von Unraid im Allgemeinen und dem Docker-Subsystem im Speziellen auseinanderzusetzen. 

 

Edited by hawihoney
  • Like 1
Link to comment
52 minutes ago, hawihoney said:

keinen separaten Cache/Pool für den Share appdata hast

Das habe ich nicht, also wird das Array verwendet 🙂

 

54 minutes ago, hawihoney said:

bin mir aber sehr sicher, dass das falsch ist

Er ist Default (und so kenne ich das auch von meiner Docker Ubuntu CT) in "/mnt/user/appdata/airsonic/" installiert, das reicht mir, damit kann ich Arbeiten, Danke ;-)

Link to comment
3 hours ago, Master67 said:

Er ist Default

 

Ich schrieb über die Ablage des Content (Musik, etc) - der gehört sehr sicher nicht innerhalb appdata abgelegt. Auf diese Aussage von Dir hatte ich geantwortet. Aber mach Mal. Nur durch Fehler lernt man ... 😁

 

Unbenannt.thumb.jpg.a54e25b23a5f1a03cd28591a3696d013.jpg

Edited by hawihoney
Link to comment
3 hours ago, hawihoney said:

Nur durch Fehler lernt man ... 😁

Das sehe ich auch so... nur kann ich hier die möglichen von dir Angenommenen Fehler so nicht machen weil ich diese Einstellungen nicht habe, da ich einen anderen Container verwenden, diese den du nutzt, den habe ich nicht zum laufen gebracht ;-)

 

115603309_2021-11-23(3).thumb.png.65027be91a26cbc1c217d65c5dfec6f9.png

Link to comment
42 minutes ago, Master67 said:

von dir Angenommenen Fehler so nicht machen weil ich diese Einstellungen nicht habe

 

Ach schau an. Da hast Du doch Deinen Host Pfad. Bei Dir lautet das Mapping Host: /mnt/user/HAL9000/musik/ --> Container: /media

 

Und wo ist Dein appdata Pfad? Unter /mnt/user/HAL9000/?

 

Link to comment

 

12 hours ago, mgutt said:

Warum liegt deine Musik unterhalb von HAL9000 und liegt nicht in einem eigenen Share?

Das Frage ich mich auch grade, da sollte eigentlich "/mnt/user/HAL9000/hal9000/musik/" stehen 🙂

 

12 hours ago, mgutt said:

Warum liegt Appdata nicht auf deinem Cache Pool?

 

Zwei Gründe, 1. da gibt es nichts was "schnell" sein muss, das wird dann auf dem "echten" Unraid Server anders sein, der HAL9000 ist nur ein NAS und 2. habe ich bedenken das ich den Cache Pool, trotzt der 6 Stündenlichen Leerung, auslaste und dann weiß ich nicht was mit den Dateien von Appdata passiert, werden die ggf. gelöscht?

Link to comment
3 hours ago, Master67 said:

Das Frage ich mich auch grade, da sollte eigentlich "/mnt/user/HAL9000/hal9000/musik/" stehen 🙂

Ist ja noch schlimmer ^^ Warum liegt dann Musik in irgendeinem Unterordner von einem Share?

 

3 hours ago, Master67 said:

dann weiß ich nicht was mit den Dateien von Appdata passiert, werden die ggf. gelöscht?

Nein. Wenn Appdata auf Prefer steht, werden die Dateien im Fall eines vollen Caches auf das Array geschrieben und sobald der Cache wieder Platz hat, dann auf diesen zurückgeschoben.

 

Wenn du befürchtest deinen Cache innerhalb von 24 Stunden voll zu schreiben, dann ist meiner Ansicht nach deine SSD zu klein. Optimal ist die nächtliche Leerung, da du dann deine täglichen Arbeitsdaten in jedem Fall auf dem schnellen Cache liegen hast. Kürzere Mover Intervalle gehen aber natürlich auch, wenn das Budget es nicht anders zulässt.

Link to comment
4 hours ago, mgutt said:

Ist ja noch schlimmer ^^ Warum liegt dann Musik in irgendeinem Unterordner von einem Share?

Ich habe noch mal nachgeschaut, das ist schon so "/mnt/user/HAL9000/musik/" richtig, das "HAL9000" ist die Freigabe und darin befinden sich ein paar Ordner, wie z.B. "musik".

 

4 hours ago, mgutt said:

Nein. Wenn Appdata auf Prefer steht, werden die Dateien im Fall eines vollen Caches auf das Array geschrieben und sobald der Cache wieder Platz hat, dann auf diesen zurückgeschoben.

Das ist ein Überlegung für den Server, hier sollen 2 x 1TB Nvme als Cache verbaut werden, wenn es soweit ist werde ich mich damit Beschäftigen.

 

4 hours ago, mgutt said:

dann ist meiner Ansicht nach deine SSD zu klein

Ich habe ja eine zweite Eingebaut, wird als "Datenträger ist Teil eines Pools" dargestellt, wundert mich ein bisschen das der "Pool" nur die Größe der ersten SSD anzeigt, soll das so sein? ;-)

Edited by Master67
Link to comment
On 11/19/2021 at 5:55 PM, mgutt said:

Du musst also erstmal einen passenden DB Container installieren und dann trägst du statt dem Hostnamen einfach die IP von diesem Container ein. Login muss dann natürlich auch passen.

So das habe ich gemacht, mariadb installiert, erhalte aber immer noch eine Fehlermeldung, ehrlich hätte nie gedacht das dass so schwer zu Installieren ist, zu mal BookStack auf einem anderen System läuft, da benötigte ich nur wenige Befehle und die DB ist auch schon mit drin 🙂

 

Hier das Protokoll:

Illuminate\Database\QueryException

SQLSTATE[HY000] [2002] php_network_getaddresses: getaddrinfo failed: Name does not resolve (SQL: select * from information_schema.tables where table_schema = nextcloud and table_name = migrations and table_type = 'BASE TABLE')


at /var/www/html/vendor/laravel/framework/src/Illuminate/Database/Connection.php:703
699▕ // If an exception occurs when attempting to run a query, we'll format the error

700▕ // message to include the bindings with SQL, which will make this exception a
701▕ // lot more helpful to the developer instead of just the database's errors.
702▕ catch (Exception $e) {
➜ 703▕ throw new QueryException(
704▕ $query, $this->prepareBindings($bindings), $e
705▕ );
706▕ }
707▕ }

[2m+33 vendor frames [22m
34 /var/www/html/artisan:37
Illuminate\Foundation\Console\Kernel::handle()
[cont-init.d] 50-config: exited 0.
[cont-init.d] 90-custom-folders: executing...
[cont-init.d] 90-custom-folders: exited 0.
[cont-init.d] 99-custom-files: executing...
[custom-init] no custom files found exiting...
[cont-init.d] 99-custom-files: exited 0.
[cont-init.d] done.
[services.d] starting services
[services.d] done.

 

Ich schiebe hier gleich einen nach, die Installation der ioBroker App ging ohne Probleme, die Einrichtung im ioBroker, ID, Ablage der Backups usw. war kein Problem.

Aber nach dem Einspielen des Backups, starte der ioBroker, nur lässt sich die GUI nicht aufrufen, natürlich war die IP die des "Alten" ioBrokers, das kann es nicht gewesen sein.

Im Protokoll gab es nur die ioBroker üblichen Meldungen, ich konnte das zweimal Reproduzieren.

 

Kann es sein das das Backup welsches unter Ubuntu 21.10 Erstellt wurde nicht kompatibel zum Docker BS ist?.... oder warum ist nach dem Einspielen des Backups Schluss mit dem ioBroker?

P.S. ich habe die Sicherung mal in einem ioBorker unter Ubuntu 21.10 Eingespielt, da hat das sofort geklappt..... 

  

Edited by Master67
Link to comment
17 minutes ago, Master67 said:

oder warum ist nach dem Einspielen des Backups Schluss mit dem ioBroker?

Das lese ich ständig von ioBroker. Das integrierte Backup scheint was pingelig zu sein.

 

18 minutes ago, Master67 said:
SQLSTATE[HY000] [2002] php_network_getaddresses: getaddrinfo failed: Name does not resolve (SQL: select * from information_schema.tables where table_schema = nextcloud and table_name = migrations and table_type = 'BASE TABLE')

Nach wie vor keine Verbindung möglich.

Hast du den Container und dessen Appdata vorher gelöscht? Was hast du dann eingetragen und welche Einstellungen haben die beiden Container?

 

Link to comment
20 minutes ago, mgutt said:

Das lese ich ständig von ioBroker. Das integrierte Backup scheint was pingelig zu sein.

Hmmm..... schade, dann bleibt der ioBroker da wo er ist 😞

 

21 minutes ago, mgutt said:

Hast du den Container und dessen Appdata vorher gelöscht? Was hast du dann eingetragen und welche Einstellungen haben die beiden Container?

Könnte man so sagen, ist eine andere Maschine, also ganz frisch 🙂

Link to comment
10 minutes ago, Master67 said:

wie kann ich in der Konsole Dateien Bearbeiten z.B. ein "nano /etc/influxdb(2)/influxdb.conf" oder "vim /etc/influxdb(2)/influxdb.conf" funzt nicht

 

vi wird überall installiert sein.

 

In welcher Konsole befindet Du Dich? In der Unraid Konsole oder in der Konsole des entsprechenden Docker Containers?

 

Edited by hawihoney
Link to comment

Danke, werde gleich mal "vi" versuchen, ich versuche das in der Docker Konsole (der jeweiligen App)

 

Edit: "vi" läuft auch nicht in der Konsole in der Docker App, in der Unraid Konsole rufe ich gerne für die Suche "mc" auf, aber hier sehe ich natürlich die gleiche Ordnerstruktur wie unter dem "Config Editor". 

Wenn ich wüsste wo sich die gesuchte Docker App versteckt, wäre das schon die halbe Miete 🙂

Edited by Master67
Link to comment
57 minutes ago, Master67 said:

"vi" läuft auch nicht in der Konsole in der Docker App

 

Das ist bei allen bei mir installierten Docker Containern installiert - dachte ich jedenfalls. Im Linuxserver.IO Plex Container ist es ebenfalls nicht installiert. Bei allen anderen, bei mir installierten Docker Containern, ist es hingegen installiert.

 

Ganz seltsam. Wer erstellt denn Docker Container ohne vi ...?

 

Link to comment
39 minutes ago, hawihoney said:

Wer erstellt denn Docker Container ohne vi

 Mich darfst du nicht Fragen, habe davon keine Ahnung....

 

Aber ich konnte mein DB Problem lösen, die Auflösung des Namens "mariadb" klappt bei mir nicht, mit dem Eintrag der IP konnte ich das Regeln, BookStack und Flarum als Testforum laufen nun 🙂

 

Edited by Master67
Link to comment
5 hours ago, hawihoney said:

Ganz seltsam. Wer erstellt denn Docker Container ohne vi ...?

Das ist ganz normal in meinen Containern ist weder vi oder nano enthalten.

 

Ich bzw. eigentlich so ziemlich alle die Docker Container zur Verfügung stellen versuche nur das nötigste mit in den Container zu packen, man kann das aber immer nachinstallieren je nach Distribution mit den dementsprechenden Befehlen (apt-get, apk, pacman,...)

  • Like 1
Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.