vakilando

Moderators
  • Posts

    252
  • Joined

  • Last visited

Converted

  • Gender
    Male
  • Location
    Germany

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

vakilando's Achievements

Contributor

Contributor (5/14)

51

Reputation

  1. Thank you! I'll try this out. I disabled healthcheck on almost all containers and have no problems or even noticed any changes.
  2. How did you disable the logs exactly? and which dockers were the worst offenders?
  3. In Unraid zu "Apps", dann nach deconz suchen. Da es damals den docker von spaceinvader noch nicht gab (0 Treffer) anschließend über DockerHub über "Klick hier um zusätzliche Ergebnisse von DockerHub zu erhalten". Dort findest du den deconz docker von marthoc.
  4. So, hab nun am Server nachgeschaut. Zur Info, ich habe den "Conbee II" Stick Installiert habe ich den Deconz Docker "marthoc/deconz" (https://github.com/marthoc/docker-deconz) Unter "Extra Parameters" habe ich folgendes stehen: --device=/dev/ttyACM0 Zusätzlich habe ich die Variable "DECONZ_DEVICE" mit dem Wert: /dev/ttyACM0 Laut Beschreibung auf Github (s.o.) sollte der Conbee II als "/dev/ttyACM0" auftreten, was bei mir auch der Fall ist: "Pass the serial device at ttyUSB0 into the container for use by deCONZ (you may need to investigate which device name is assigned to your device depending on if you are also using other usb serial devices; by default ConBee = /dev/ttyUSB0, Conbee II = /dev/ttyACM0, RaspBee = /dev/ttyAMA0 or /dev/ttyS0)." Hier gibts noch eine Anleitung:
  5. Ja, korrekt. Sobald ich an meinem Server bin kann ich sagen wie ich es eingerichtet habe....
  6. jep, da Unraid die Freigabe und das dazugehörige Verzeichnis löscht würdest du ansonsten auch die Daten löschen...
  7. Ich habe diesen Doker installiert: https://hub.docker.com/r/fenglc/pgadmin4/. Weiterhin gibt es diesen (neuer und mit mehr Downloads): https://hub.docker.com/r/dpage/pgadmin4/ Beide sind in den Apps zu finden, wenn nach pgadmin gesucht wird. Das kommt auch auf die Anwendung an, die die DB benötigt, von daher ist keine bestimmte Version empfehlbar, außer dass man die aktuellste Version verwenden sollte, die die installierte Anwendung unterstützt...
  8. Hmmmm, den Tipp habe ich im englisch sprachigen Forum mal aufgeschnappt, aber ich frage mich auch gerade warum ich einen entfernten Syslog Server eingegeben habe... So sieht es bei mir aus (wobei "IP-Adresse" die IP meines Unraid Servers ist):
  9. Eine weitere Möglichkeit, die dauerhaft so belassen werden kann, da nicht der USB-Stick durch andauernde Schreibvorgänge belastet wird und ihn nicht "zumüllt" ist Unraid selbst als Syslog Server zu konfigurieren. Und so gehts: Lege dir eine neue Freigabe names "syslog" (z.B.) an und stelle sie auf Cache bevorzugt oder nur In Einstellungen gehst du unter Netzwerk auf "Syslog-Server" und aktivierst ihn mit folgenden Einstellungen: - Lokaler Syslog-Server: aktiviert, UDP Port: 514 - Lokales Syslogverzeichnis: syslog (die von dir angelegte Freigabe) - Rotation der lokalen Syslogdateien: ja - Maximale Größe der Syslogdatei: 5MB - Anzahl der lokalen Syslogdateien: 4 - Entfernter Syslog Server: x.x.x.x (IP deines Servers), UDP Port: 514 - Syslog auf Flash-Speicher spiegeln: Nein
  10. es kann so einfach sein..... Unraid zeigt die Firmware Version an! Ich habe da nie geschaut und bin ein wenig erstaunt, denn ich habe die SSDs zusammen im Juni 2020 gekauft und sie haben einen arg unterschiedlichen Firmwarestand: 1. CT1000MX500SSD1: M3CR032 2. CT1000MX500SSD1: M3CR023 (Vertippt habe ich mich nicht, das war copy & paste...) Ich habe die Meldungen für Attribute 197 (Current pending sector count) mal wieder eingeschaltet und schau ob die sich unterschiedlich verhalten.
  11. UPS, hab die Meldung zugegebenermaßen nur überflogen - erwischt...
  12. Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung was meine für eine Firmware drauf haben, müsste ich prüfen (wie?). Das hier klingt aber nicht so, als würde ich die vom dir genannte Firmware installieren wollen.... : https://www.computerbase.de/2020-10/crucial-mx500-ssd-firmware-update-problem/
  13. Ach ja, "normal" ist die Meldung bei einer Crucial MX500 natürlich nur wenn ziemlich bald nach der ersten Meldung die zweite mit "returned to normal value" kommt. Das Ausschalten dieser Meldung erhöht natürlich das Risiko einen echten Fehler zu übersehen...
  14. Du hast eine Crucial MX500 SSD....? Die hat einen Firmware Bug, da ist diese Meldung "normal". Meines Wissens ist die einzige bekannte "Lösung" das Deaktivieren dieser Smart Meldung (197).
  15. Ich habe einen Canon i-SENSYS Mf635cx und bin hochzufrieden. Er kann ftp/smb, OCR (wichtig!) und doppelseitig. Ursprünglich habe ich den geholt da es eine gute Linux Unterstützung gibt, haben die Brothers aber meines Wissens auch.