Jump to content
We're Hiring! Full Stack Developer ×

Neuling will auf Unraid umziehen


Lons

Recommended Posts

Hallo

 

Ich betreibe momentan einen Openmediavault Server und würde gerne auf auf Unraid umziehen.

 

Am bestehendem Server sind folgende Hdd's im Einsatz:

1x 4TB Ext4 LVM für Überwachungskameras

2x 18TB RAID 1 BTRFS für alle wichtigen Daten

4x 12TB Ext4 Pool als Datengrab

1x 1TB SSD für Dokker & VM

 

Wie kann ich am besten die Hdd's in Unraid einpflegen, ohne eine neu Formatierung?

Alle HDD's in ein Array ist für mich leider nicht zielführend.

 

Leider bin ich mir nicht ganz sicher ob Unraid für meine Zwecke geeignet ist, also frag ich euch mal um Rat.

Ansonsten würde mir Unraid mit der Dokker & VM Verwaltung schon sehr zusagen.

 

Vielen lieben Dank, Marcel

Link to comment

Die klassische Nutzung wäre deine Datengrabplatten im Array zu verwenden und die SSD als vorgelagerten Cache. Beides müsste dafür neu formatiert werden.

 

Wenn ich aber nicht total falsch liege (@hawihoney

? ), kann man mit dem Unassigned Devices Plugin alle deine bestehenden Disks und Pools mounten.

 

Was du allerdings in jedem Fall benötigst, ist ein leerer Datenträger im Array, damit du Docker und VM nutzen kannst. Wenn du eh keine Parity verwenden möchtest, könntest du zb die SSD als einzigen Datenträger ins Array packen. Darauf würde dann alles installiert werden (Docker, VM, etc).

 

Später könntest du die SSD auch ohne Neuformatierung als SSD Cache weiter nutzen, sofern du dich doch dafür entscheidest deine HDDs im Array einsetzen zu wollen. unRAID ist da flexibel. Gerade als Datengrab / Cold Storage ist das Array ja prädestiniert.

 

Aber wie gesagt. Vom Prinzip kann man alles ziemlich flexibel nutzen. Es gibt auch viele, die im Array nur einen leeren USB Stick haben und mehrere SSDs als RAID5 Cache Pool. Geht auch.

Link to comment
1 hour ago, Lons said:

Ich betreibe momentan einen Openmediavault Server und würde gerne auf auf Unraid umziehen.

 

Du möchtest nach Unraid wechseln aber es soll wie Dein altes System agieren? Warum dann wechseln?

 

Spaß bei Seite: M.M.n. ist eines der Hauptargument für Unraid die Kernkomponente "Parity protected array". Extrem stabil und ausgereift. Dazu müsstest Du aber Platten formatieren. Ob man das BTRFS RAID1 1:1 als Pool übernehmen kann weiß ich nicht, vermutlich aber schon. Für alles andere bleibt IMHO nur das Plugin "Unassigned Devices". Warum willst Du überhaupt wechseln?

 

Link to comment

Wechseln will ich da mein OMV in letzter Zeit ziemlich herumzickt 🙂

Ich versuche gerne neue Dinge und bei Unraid gefällt mir das gesamt Erscheinungsbild sehr gut...

Vorallem die Lösung für Dokker und VM, das ist bei OMV leider nicht so toll gelöst.

 

Plugin "Unassigned Devices" hab ich installiert...

Meine Hdds kann ich mounten, nur wo verwalte ich die Shares dafür?

Ich habe nur gefunden die ganze Platte freizugeben, hätte aber gerne Ordnermäßige Freigaben.

Im Reiter "Shares" tauchen die Platten nicht auf.

 

Gibt es kein LVM? Meine Überwachungskameras benötigen immer eine ganze Partition und dies geht mit LVM am schnellsten.

Link to comment
58 minutes ago, Lons said:

Meine Hdds kann ich mounten, nur wo verwalte ich die Shares dafür?

 

Wenn man nicht mit dem zentralen Array arbeitet, steht einem nur das externe Plugin "Unassigned Devices" zur Verfügung. Meines Wissens kann man mit diesem Add-On nur ganze Platten Sharen.

 

Wie ich oben schon angedeutet habe, versuchst Du Dein altes System 1:1 abzubilden, was meiner Erfahrung nach nicht ohne eigene Kompromisse möglich ist. Jede am Markt befindliche NAS-Appliance hat seine eigenen Stärken und Schwächen und grenzt sich in Teilen von den Mitbewerbern ab. Ich persönlich halte Unraid für genial, zumal es in Sachen Docker und VMs einen gewaltigen Sprung nach vorne gemacht hat. Und die Stabilität - ich glaube ich hatte noch nie einen Absturz. Meine Meinung nach lohnt es sich den einen oder anderen Kompromiss einzugehen.

 

Wie voll sind die 18TB bzw. 12TB Platten?

 

Link to comment
20 minutes ago, hawihoney said:

Meines Wissens kann man mit diesem Add-On nur ganze Platten Sharen.

Das oder man muss über die /boot/config/smb-extra.cfg eigene SMB Freigaben erstellen. Ein Beispiel:

IMG_20210830_114343.thumb.jpg.7d337f5a7935ebe939cfd4893f6ff14f.jpg

 

Kann über das Config Editor Plugin bearbeitet werden.

 

Danach einfach "samba restart" im Terminal ausführen.

Link to comment
1 hour ago, mgutt said:

Das oder man muss über die /boot/config/smb-extra.cfg eigene SMB Freigaben erstellen.

 

Da hast Du sicherlich recht. Wenn man das auf diesem Niveau fortführt, dann kann der OT auch alle Platten manuell mounten. Geht mit User Scripts Plugin.

 

Aber das würde ich nicht jedem direkt empfehlen. Der OT nennt u.a. die nette UI von Unraid ["bei Unraid gefällt mir das gesamt Erscheinungsbild sehr gut... Vorallem die Lösung für Dokker und VM, das ist bei OMV leider nicht so toll gelöst"]. Da setze ich nicht unbedingt vertiefte Linux-Kenntnisse voraus.

 

Manuelle Eingriffe an Inhalten auf dem Flash halte ich potentiell für gefährlich und support-intensiv. Man kann das durch Neuerstellung des Unraid Boot Sticks alles wieder zurück rudern. Das sollte dann aber auch direkt erwähnt werden.

 

Link to comment




Wie ich oben schon angedeutet habe, versuchst Du Dein altes System 1:1 abzubilden, was meiner Erfahrung nach nicht ohne eigene Kompromisse möglich ist. [...]
 
Wie voll sind die 18TB bzw. 12TB Platten?
 


Ich sehe das auch so.
Eigentlich sollten ja backups vorhanden sein.
Dann müsste man mit ein wenig jonglieren um den Punkt bewältigen können, dass die Disk formatiert werden müssen.

- die SSD als Cache und für Docker/VMs
- 4x 14TB ins Array (ohne Parity)
- 2x 18TB als ein extra Pool
- das LVM Volume für live video müsste man dann sehen ... denke da wäre eine extra Disk fällig um das spin-down des arrays zu ermöglichen.

Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk

Link to comment

Linux Kenntnisse sind sehr wohl vorhanden...

Es gefällt mir halt einfach wenn man alles recht flott über ein WebUI machen kann ;-) 

 

Bei OMV ist halt das updaten der Docker Maschinen so eine Sache... Kann, muss aber nicht funktionieren.

Bei Unraid find ich es super das die Docker schon mit gewissen Infos daherkommen, die man bei Portainer erst über die Docker Hub Seite suchen muss...

 

Die Festplattenaufteilung hatte so schon ihren Sinn und würde ich dadurch verständlicher Weise gern 1:1 übernehmen.

* Unwichtige Daten sind im Pool

* Wichtige Daten im Raid

* SSD für VM's

* extra HDD mit LVM (zwingend erforderlich) die für die Kameras dauerläuft.

 

Hdd's sind leider ziemlich voll - deswegen keine Neuformatierung angestrebt  🙂

 

Link to comment

 

39 minutes ago, Lons said:

Hdd's sind leider ziemlich voll - deswegen keine Neuformatierung angestrebt  🙂

...dann OMV als VM in unRaid und Docker aus OMV "entfernen" und nur über unraid machen.

Hast Du für die Disks einen externen Controller, denn Du an die VM durchreichen könntest?

 

39 minutes ago, Lons said:

* extra HDD mit LVM (zwingend erforderlich) die für die Kameras dauerläuft.

Hilf mir mal...wieso LVM, wenn es eine dedizierte Platte ist und warum zwingend ? Das gibt es in unraid nicht.

Link to comment

Wenn du richtig zu Unraid umziehen willst wirst du deine Speicherpools schon umbauen müssen ansonsten bleibt wohl nur OMV als VM zu betreiben und alle Platten entsprechend durchzuschleifen.
 

1 hour ago, Lons said:

Hdd's sind leider ziemlich voll - deswegen keine Neuformatierung angestrebt  🙂

Wäre es da nicht eh mal zeit für ein upgrade?
Dann hättest du eine zusätzlich leere Platte und kannst deine Daten entsprechend rumkopieren und deine Platten entsprechend formatieren.
Ich würde es dann so machen:
Die SSD als Cache für docker + VM's, kann aber auch das Array mit cachen.
Bei der HDD für die Kameras weiß zwar niemand so genau was du damit vorhast aber am besten schleifst du die einfach direkt in ne VM durch, dann hast du auch LVM und kannst entsprechend weitere benötigte software installieren.
4x14Tb + die neue ins array
Der 2x 18tb pool kann als cache pool gemounted werden ich würde ihn aber auch als Share in das Array einfügen.
Dann würdest du eine 18tb Platte als parity nutzen und die andere käm auch in das Array, hat den Vorteil das deine nicht ganz so wichtigen Daten mit geschützt sind und die wichtigen Daten sind dort auch nicht wirklich unsicherer(Wenn sie wirklich so wichtig sind hast du ja hoffentlich auch noch ein externes Backup?). Wenn du das ganze so umbaust kannst du bei Speichermangel das ganze auch viel leichter in Zukunft erweitern.

Link to comment
  • 4 weeks later...

Leider ziemlichen Arbeitsstress gehabt, somit blieb viel auf der Strecke.

Aber jetzt hab ich mal die Test Version versucht, sieht nicht schlecht aus.

Das einzige: um die komplett Formatierung komm ich scheinbar echt nicht rum.

D.h. ich muss all meine TB umkopieren...

 

Das Raid1 mit den 2x 18TB ist meine Videoschnitt & Foto Arbeitsplatte.

D.h. da finden Täglich kleine Änderungen statt und bei BTRFS Raid1 ist natürlich das sogenannte Self Healing spitze!

Wie funktioniert das bei Unraid?

 

Das LVM benötige ich für die Überwachungskameras.

Die Kamera nimmt sich den kompletten Speicher der Freigabe, deswegen muss ich die 4TB Platte in Abschnitte teilen.

Ansonsten belegt die erste eingerichtete Kamera die ganzen 4TB für sich.

Und am einfachsten ging das über LVM, da ich hier die größen der Partitionen jederzeit Problemlos anpassen kann - zb. Kamera 1 benötigt 100GB mehr, ist in 2 Minuten erledigt.

Welche Möglichkeiten bietet mir Unraid hierfür?

Link to comment
26 minutes ago, Lons said:

D.h. ich muss all meine TB umkopieren...

Ja. Stell Dir einfach vor, Du hattest einen Crash und musst Deine Backups wieder einspielen ... gute Übung;-)

 

26 minutes ago, Lons said:

Das Raid1 mit den 2x 18TB ist meine Videoschnitt & Foto Arbeitsplatte.

D.h. da finden Täglich kleine Änderungen statt und bei BTRFS Raid1 ist natürlich das sogenannte Self Healing spitze!

Wie funktioniert das bei Unraid?

Ich würde die beiden Disks in einen eigenen Pool stecken (btrfs raid1). Dann ein User-Share einrichten, mit diesem Pool als Cache und "cache=only" im share setzen.

Dann wird faktisch nur der Pool genutzt.

 

26 minutes ago, Lons said:

Das LVM benötige ich für die Überwachungskameras.

Die Kamera nimmt sich den kompletten Speicher der Freigabe, deswegen muss ich die 4TB Platte in Abschnitte teilen.

Ansonsten belegt die erste eingerichtete Kamera die ganzen 4TB für sich.

Und am einfachsten ging das über LVM, da ich hier die größen der Partitionen jederzeit Problemlos anpassen kann - zb. Kamera 1 benötigt 100GB mehr, ist in 2 Minuten erledigt.

Welche Möglichkeiten bietet mir Unraid hierfür?

keine nativen, einfachen.

Das hört sich so an, als ob die SW die Platten roh nimmt und ein eigenes Dateisystem installieren will.

Was für eine SW ist das? Du könntest die in eine Linux VM packen und die Disks durchreichen...dort dann wieder Dein "LVM-Ding" durchziehen.

Edited by Ford Prefect
Link to comment

Nein, nicht Raw, benötigen schon ein Dateisystem.

Allerdings belegen sie halt die komplette Freigabe - sind Hikvision Kameras falls dies was hilft.

 

So, nun hab ich ein anderes Problem:

Ich hab mal zwei Platten umkopiert, und ein Cache eingerichtet.

Jetzt wollte ich mittels Neue Config den Cache entfernen und hab das Array erwischt...

Jetzt sagt er mir die Hdd's gehören neu formatiert?

Das kann ja wohl nicht sein, oder? Das würde ja heißen ich muss die Daten nochmals kopieren...

Link to comment
12 hours ago, Lons said:

Jetzt sagt er mir die Hdd's gehören neu formatiert?

Das passiert eigentlich nur, wenn man die Parity HDDs mit den Daten HDDs vertauscht. Hast du dir nicht gemerkt welche die Parity HDD(s) waren? Daten HDDs kann man vom Prinzip wild irgendeinem Slot zuweisen, aber sobald du eine Daten HDD einem Parity Slot zuweist, erkennt Unraid, dass das keine RAW Partition ist und will sie neu formatieren. Andersherum natürlich das selbe. Die als RAW formatierte Parity HDD hat eben keine BTRFS oder XFS Partition und wir dann ebenfalls neu formatiert, wenn sie als Daten HDD verwendet werden soll.

 

12 hours ago, Lons said:

Das LVM benötige ich für die Überwachungskameras.

Die Kamera nimmt sich den kompletten Speicher der Freigabe, deswegen muss ich die 4TB Platte in Abschnitte teilen.

Ansonsten belegt die erste eingerichtete Kamera die ganzen 4TB für sich.

Und am einfachsten ging das über LVM, da ich hier die größen der Partitionen jederzeit Problemlos anpassen kann - zb. Kamera 1 benötigt 100GB mehr, ist in 2 Minuten erledigt.

Welche Möglichkeiten bietet mir Unraid hierfür?

Musst die HDD ins Array oder in einen Pool? Wenn nein könntest du die HDD einfach mounten und über Unassigned Devices x kleine Partitionen darauf erstellen.

 

Wenn sie dagegen Teil des Array oder Pool sein soll, könntest du eine Image-Datei erstellen, diese formatieren und dann von Hand mounten. Man kann auch von Hand eine SMB Konfiguration erstellen, wo du dann einen ganz normalen SMB Share hättest, der auf diesen Mount verweist.

 

 

 

 

 

Link to comment

Nein, Platte wurde nicht als Parity eingefügt.

Ich hatte ja nur die eine Platte und eine als Test Cache angeschlossen und eine "Neu Konfiguration" gemacht, danach die Platte wieder als Disk1 eingebunden...

 

 

Die Überwachungs HDD muss natürlich nicht ins Array, ich werde das heute mal mit den Partitionen versuchen.

Ich nehme aber an, das kann Unraid nicht mit Boardmitteln und ich muss eine Gparted VM dafür nehmen?

 

Wie sieht es den eigentlich mit Verschlüsselten Wechseldatenträger aus?

Ich nutze Dienstlich mehrere USB Sticks (32Gb - 256GB) diese sind mittels Luks verschlüsselt.

Wie kann ich die in Unraid einbinden um Daten zu kopieren? Beim anstecken werden sie unter Unassigned Devices ohne Partition erkannt?

 

Danke

 

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...