Array Fehler nach Festplatteneinbau in USB Gehäuse


zero_neverload

Recommended Posts

Hallo liebe User,

 

ich habe kürzlich eine neue Festplatte in mein USB Gehäuse (4Bay9 eingesteckt um diese in Unraid hinzuzufügen.

 

Ich glaube dadurch haben sich die Festplatten IDs sdd etc verchoben und meine zweite Festplatte im Array ist seit dem nicht mehr ins Array eingebunden.

Die festplatte wurde mir als fehlend angegeben obwohl die Festplatte vorhanden ist. Sie hat vermutlich eine andere ID erhalten und lässt sich nicht mehr ins Array einbinden.

 

image.thumb.png.54f666ac03a6a44f0c56cf8a29b53bf4.png

 

Hat jemand ein Tipp?

 

Ich würde es gerne vermeiden das Array neu erstellen zu lassen über den Punkt NEueinrichtung, da dieser Vorgang wieder mehrere Tage dauert.

Gruß Zero

Link to comment
4 minutes ago, zero_neverload said:

Ich glaube dadurch haben sich die Festplatten IDs sdd etc verchoben und meine zweite Festplatte im Array ist seit dem nicht mehr ins Array eingebunden.

Das ist eigentlich nicht möglich das sich die ID's verschieben.

Wenn du alles richtig machst kannst du es mit new config machen aber du musst dir genau merken wo deine platten waren und dann ein neues array inklusive cache erstellen.

Ich würd dir eher dazu raten das du das array stoppst danach wählst du bei datenträger2 der jetzt als fehlend angezeigt wird leer, startest das array, danach stoppst du es wieder und fügst bei datenträger2 den gleichen datenträger wieder ein den du im vorherigen schritt entfernt hast und startest das array wieder, dadurch wird dein datenträger mithilfe des partiy datenträgers neu aufgebaut, dauert zwar ein bisschen aber dafür kannst den schritt mit der neuen config umgehen.

 

8 minutes ago, zero_neverload said:

Ich würde es gerne vermeiden das Array neu erstellen zu lassen über den Punkt NEueinrichtung, da dieser Vorgang wieder mehrere Tage dauert.

Sag mal was für einen prozessor hast du das es bei 2TB mehrere tage dauert bzw. hast du irgendetwas über einen SATA Controller angeschlossen?

Link to comment
1 minute ago, ich777 said:

Das ist eigentlich nicht möglich das sich die ID's verschieben.

Wenn du alles richtig machst kannst du es mit new config machen aber du musst dir genau merken wo deine platten waren und dann ein neues array inklusive cache erstellen.

Ich würd dir eher dazu raten das du das array stoppst danach wählst du bei datenträger2 der jetzt als fehlend angezeigt wird leer, startest das array, danach stoppst du es wieder und fügst bei datenträger2 den gleichen datenträger wieder ein den du im vorherigen schritt entfernt hast und startest das array wieder, dadurch wird dein datenträger mithilfe des partiy datenträgers neu aufgebaut, dauert zwar ein bisschen aber dafür kannst den schritt mit der neuen config umgehen.

Hm ok wenn es nicht anders geht

1 minute ago, ich777 said:

 

Sag mal was für einen prozessor hast du das es bei 2TB mehrere tage dauert bzw. hast du irgendetwas über einen SATA Controller angeschlossen?

I7 920. 2,67 GHz. Satacontroller hab ich nur den onboard aber dort nichts als Raid o.Ä.

Link to comment
5 minutes ago, zero_neverload said:

Hm ok wenn es nicht anders geht

Das ist aber nicht das gleiche wie wenn du das array neu aufbaust, sollte theoretisch schneller sein.

 

6 minutes ago, zero_neverload said:

I7 920. 2,67 GHz. Satacontroller hab ich nur den onboard aber dort nichts als Raid o.Ä.

An dem sollte es nicht liegen, normalerweise solltest du mindestens um die 100MB/s rebuild speed haben.

Für 2TB sind mehrere Tage wirklich sehr sehr untypisch, ich brauch für meine 6TB ungefähr 12Stunden bei durchschnittlich 136MB/s.

Link to comment

Ich versuche gleich mein Glück.

 

Danke für den Hinweis

 

Kennst du dich auch etwas mit ZFS aus?

Ich bekomme die neue 4Tb Platte nicht ins RaidZ

 

[email protected]:~# zfs get mounted tank
NAME  PROPERTY  VALUE    SOURCE
tank  mounted   yes      -
[email protected]:~# zpool status tank
  pool: tank
 state: ONLINE
  scan: resilvered 15.9G in 00:23:59 with 0 errors on Wed Oct 14 15:11:36 2020
config:

        NAME        STATE     READ WRITE CKSUM
        tank        ONLINE       0     0     0
          raidz1-0  ONLINE       0     0     0
            sdf     ONLINE       0     0     0
            sdb     ONLINE       0     0     0
            sdc     ONLINE       0     0     0
        cache
          sdk       ONLINE       0     0     0

errors: No known data errors
[email protected]:~# zpool add tank raidz sdd
invalid vdev specification: raidz requires at least 2 devices
[email protected]:~# zpool add tank raidz sdf sdb sdc sdd
/dev/sdf is in use and contains a unknown filesystem.
/dev/sdb is in use and contains a unknown filesystem.
/dev/sdc is in use and contains a unknown filesystem.
[email protected]:~# zpool status tank
  pool: tank
 state: ONLINE
  scan: resilvered 15.9G in 00:23:59 with 0 errors on Wed Oct 14 15:11:36 2020
config:

        NAME        STATE     READ WRITE CKSUM
        tank        ONLINE       0     0     0
          raidz1-0  ONLINE       0     0     0
            sdf     ONLINE       0     0     0
            sdb     ONLINE       0     0     0
            sdc     ONLINE       0     0     0
        cache
          sdk       ONLINE       0     0     0

errors: No known data errors

Edited by zero_neverload
Link to comment
9 minutes ago, zero_neverload said:

Kennst du dich auch etwas mit ZFS aus?

Nein, brauche ich nicht und ist eigentlich kein teil von Unraid.

 

Ich verstehe auch nicht warum man sich das paralell zum unraid array installiert bzw einen zpool aufsetzt da es noch nicht offiziell supportet wird.

  • Like 1
Link to comment
50 minutes ago, ich777 said:

Für 2TB sind mehrere Tage wirklich sehr sehr untypisch, ich brauch für meine 6TB ungefähr 12Stunden bei durchschnittlich 136MB/s.

Bei mir sind es 4TB total Storage und eine 6TB Parity... Dauert bei mir an schlechten Tagen 10h... Und ich hab aktuell einen i5-6500, also an Zero‘s Prozessor liegts ned 🤔

  • Like 2
Link to comment
2 hours ago, ich777 said:

Nein, brauche ich nicht und ist eigentlich kein teil von Unraid.

 

Ich verstehe auch nicht warum man sich das paralell zum unraid array installiert bzw einen zpool aufsetzt da es noch nicht offiziell supportet wird.

Ich probiere viel rum und durch das Addon ist es ja eigentlich relativ einfach. Mein ZFS Pool habe ich relativ fix hinbekommen.

 

Da ich jedoch kein Linux Nerd bin weiss ich nicht wie ich den Mountpoint am besten setze, so das Unraid es voll und ganz nutzen kann.

 

Aktuell hab ich es erstmal so gelöst:

 

[ZFS-tank]
path = /mnt/disks/tank/
browseable = yes
guest ok = yes
writeable = yes
read only = no
create mask = 0775
directory mask = 0775

 

ICh wollt zuerst den Mount unter User einbinden, jedoch hat er mir dann nur den ZFS angezeit und alles andere von Unraid blockiert.

deshalb hab ich den Pfad Disks gewählt. Leider greifen die meisten dienste wie VM Backkup und co nicht so tief ins Filesystem.

 

Falls jemand eine bessere option hat, wäre ich für einen Tipp dankbar.

 

Die neue Platte mag auch noch nicht wie beschrieben rein und weigert sich in den Pool zu springen.

 

Link to comment
6 hours ago, zero_neverload said:

Sie hat vermutlich eine andere ID erhalten und

Ja das passiert bei manchen USB Controllern.

 

PS wenn du Pech hast, geht die Platte jetzt nicht mehr schlafen. Fahr sie mal runter und führe diesen Befehl aus ("sde" bei Bedarf anpassen):

/usr/sbin/smartctl -n standby -A /dev/sde

 

Wenn der Befehl kurz steht und dann ein Fehler und Informationen der Platte kommen, dann wird der Power Mode nicht unterstützt. Dann ist der Adapter nicht für Unraid geeignet. Die korrekte Antwort enthält zwei Zeilen und das Wort "STANDBY".

 

6 hours ago, ich777 said:

Ich würd dir eher dazu raten das du das array stoppst danach wählst du bei datenträger2 der jetzt als fehlend angezeigt wird leer, startest das array, danach stoppst du es wieder und fügst bei datenträger2 den gleichen datenträger wieder ein den du im vorherigen schritt entfernt hast und startest das array wieder, dadurch wird dein datenträger mithilfe des partiy datenträgers neu aufgebaut, dauert zwar ein bisschen aber dafür kannst den schritt mit der neuen config umgehen.

Dazu würde ich gar nicht raten. Erstmal hast du nicht gefragt wann er das letzte mal die Parität geprüft hat. Und dann dauert dein Vorschlag viel länger, weil er die komplette Platte neu schreiben muss. New Config mit Preserve Parity und Cache geht viel schneller. Dann kann er die Platten genau wie vorher zuordnen und muss nur noch mal abschließend einen Parity Check mit Korrektur durchführen. Der sollte dann keine Fehler finden. Kommt aber übrigens bei USB vor, siehe mein Ergebnis nach dem gestrigem Adapterwechsel und da war die Parität gerade mal 2 Tage alt:

IMG_20201021_023243.jpg.4bbb02331d7d8b593f0c394474e07711.jpg

 

Jedenfalls geht der Check viel schneller, weil er nur liest. Natürlich muss man vorher einen Screenshot machen, damit man noch weiß welche Disk wohin kommt. Im Notfall steht es übrigens auch in der super.dat old.

 

6 hours ago, ich777 said:

Sag mal was für einen prozessor hast du das es bei 2TB mehrere tage dauert bzw. hast du irgendetwas über einen SATA Controller angeschlossen?

Er nutzt doch USB. Hat er doch gesagt. 3x darfst du raten was dann langsam ist ^^

 

@zero_neverload

Nach dem Alter der CPU wird es wohl kein USB3.0 sein?

 

  • Like 1
Link to comment
1 hour ago, mgutt said:

Er nutzt doch USB. Hat er doch gesagt. 3x darfst du raten was dann langsam ist ^^

Sollte wohl genauer lesen. :D

War der Meinung das er von seinem usb gehäuse was zurück in sein Gehäuse eingebaut hat also von usb zurück auf SATA.

Dann nehm ich die hälfte zurück, würd auch nicht empfehlen die platte neu aufzubauen, würd aber auch generell davon abraten das mit USB2.0 zu verwenden... ;)

 

EDIT: eigentlich müsste es egal sein wann er die paritätdas letzte mal geprüft hat bzw kann es noch nicht lange her sein aufgrund der anderen posts, für was hat man denn die parität sonst (außerdem gibts da noch andere faktoren wie bit riot aber das ist ein anderes thema).

 

Mit dem unterschied zwischen check und neu aufbauen kann ich nicht zustimmen bei meinen 5400ter platten macht das keinen unterschied ob lesen oder schreiben (musste erst eine platte neu aufbauen ~130MB/s aber muss auch dazu sagen das ich das unter tags gemacht hab).

Link to comment
5 hours ago, mgutt said:

Ja das passiert bei manchen USB Controllern.

OK heisst das der Controller des Mainboards ist mist, oder der Controller des externen Gehäuses (Fantec 4Bay USB/Esata)

Aktuell ist das 4 Bay über USB 3.0 angeschlossen.

5 hours ago, mgutt said:

 

PS wenn du Pech hast, geht die Platte jetzt nicht mehr schlafen. Fahr sie mal runter und führe diesen Befehl aus ("sde" bei Bedarf anpassen):

/usr/sbin/smartctl -n standby -A /dev/sde

 

Wenn der Befehl kurz steht und dann ein Fehler und Informationen der Platte kommen, dann wird der Power Mode nicht unterstützt. Dann ist der Adapter nicht für Unraid geeignet. Die korrekte Antwort enthält zwei Zeilen und das Wort "STANDBY".

image.thumb.png.05c71efd65595db5ca4857d03c117d14.png

Scheinst recht zu haben und dazu der letzte Wert macht mir wirklich sorgen.

Ich glaube die 2 Terras liegen bald im Müll

5 hours ago, mgutt said:

 

Dazu würde ich gar nicht raten. Erstmal hast du nicht gefragt wann er das letzte mal die Parität geprüft hat. Und dann dauert dein Vorschlag viel länger, weil er die komplette Platte neu schreiben muss. New Config mit Preserve Parity und Cache geht viel schneller. Dann kann er die Platten genau wie vorher zuordnen und muss nur noch mal abschließend einen Parity Check mit Korrektur durchführen. Der sollte dann keine Fehler finden. Kommt aber übrigens bei USB vor, siehe mein Ergebnis nach dem gestrigem Adapterwechsel und da war die Parität gerade mal 2 Tage alt:

IMG_20201021_023243.jpg.4bbb02331d7d8b593f0c394474e07711.jpg

 

Jedenfalls geht der Check viel schneller, weil er nur liest. Natürlich muss man vorher einen Screenshot machen, damit man noch weiß welche Disk wohin kommt. Im Notfall steht es übrigens auch in der super.dat old.

 

Er nutzt doch USB. Hat er doch gesagt. 3x darfst du raten was dann langsam ist ^^

 

@zero_neverload

Nach dem Alter der CPU wird es wohl kein USB3.0 sein?

 

Ist USB3.0

Link to comment
29 minutes ago, zero_neverload said:

Ich glaube die 2 Terras liegen bald im Müll

Nein, ich glaub du verstehst das prinzip von Unraid falsch bzw. ist Unraid kein RAID im traditionellen Sinn, selbst wenn nur eine Festplatte aus deinem Array funktioniert bekommst du noch immer die Daten runter bzw. kannst mit einer neuen Config und nur dieser einen Platte das Array starten und hast dann alles (Shares und Daten) die auf dieser einen Platte gespeichert sind (natürlich funktioniert das auch mit mehreren festplatten wenn du zB 6 Festplatten hast von denen 3 kaputt sind kannst immer noch eine neue config erstellen mit den 3 die noch funktionieren und du kannst auf alle daten die auf diesen 3 Festplatten vorhaden sind zugreifen).

 

29 minutes ago, zero_neverload said:

Ist USB3.0

Mit welcher geschwindigkeit baut er die Festplatte jetzt neu? MB/s?

 

Lass ihn doch erst mal die eine Platte fertig aufbauen und dann sehen wir weiter.

Liest du und schreibst du viel auf des Array während du die Platte neu aufbauen lässt?

Link to comment
50 minutes ago, zero_neverload said:

OK heisst das der Controller des Mainboards ist mist, oder der Controller des externen Gehäuses (Fantec 4Bay USB/Esata)

In dem Gehäuse muss ja ein USB Hub sein (1 auf 4). Die Frage ist ob es überhaupt Hubs gibt, die das können. Meine 2 Bay Dockingstation kann das auch nicht.

 

Kannst du bitte diesen Befehl ausführen und mitteilen welchen Controller der Hub verwendet:

lsusb -v | grep -E ': ID |idVendor|idProduct'

 

Ich würde dann mal mit einer Liste der kompatiblen Controller anfangen.

 

38 minutes ago, ich777 said:

Nein, du verstehst das prinzip von Unraid falsch, selbst wenn nur eine Festplatte aus deinem Array funktioniert bekommst du noch immer die Daten runter

Das wird ihm denke ich klar sein. Er spricht von dem Multi-Zone Error Rate Wert aus seinen Smart Daten. ;) Reallocated Sector Count zeigt auch schon 6 defekte Sektoren. 

Edited by mgutt
Link to comment
9 minutes ago, mgutt said:

Das wird ihm denke ich klar sein. Er spricht von dem Multi-Zone Error Rate Wert aus seinen Smart Daten. ;) Reallocated Sector Count zeigt auch schon 6 defekte Sektoren. 

Bin ich mir nicht sicher da auf der anderen Platte die meisten Daten liegen und nicht auf dieser die gerade neu aufgebaut wird.

Wird sich zeigen, aber ich bin mal positiver dinge, verstehe nicht warum alle gleich immer schwarz sehen.

Link to comment
30 minutes ago, mgutt said:

Die "sde' ist doch die, auf die er gerade schreibt oder nicht?!

Ja aber da sind "nur" 177GB daten drauf deswegen verstehe ich nicht warum 2TB in die tonne wandern oder meinte er die Festplatte, ich hab da drunter mehr die Daten verstanden da insgesamt ca 2TB belegt sind.

 

32 minutes ago, mgutt said:

Ich tausche grundsätzlich alle HDDs aus, die auch nur einen defekten Sektor haben.

Mach ich nicht mehr ich hatte mal ein defektes oder sagen wir so ein minderwertiges Molex zu SATA Stromverteilkabel verbaut das verursachte mir mal ein paar UDMA CRC Errors auf einer Festplatte, getauscht und jetzt funktioniert die Platte seit 3 Jahren wunderbar (dürfte wohl einen Wackelkontakt gehabt haben bin zum glück nach dem Einbau gleich fündig geworden).

Link to comment
Just now, ich777 said:

Nein, du verstehst das prinzip von Unraid falsch, selbst wenn nur eine Festplatte aus deinem Array funktioniert bekommst du noch immer die Daten runter bzw. kannst mit einer neuen Config und nur dieser einen Platte das Array starten und hast dann alles (Shares und Daten) die auf dieser einen Platte gespeichert sind.

Doch das habe ich soweit verstanden, hat er ja auch die letzten Tage gemacht. Meine Daten waren ja weiterhin verfügbar.

Just now, ich777 said:

 

Mit welcher geschwindigkeit baut er die Festplatte jetzt neu? MB/s?

image.thumb.png.b5033a4a3379ca170c744659b3f09b67.png

Just now, ich777 said:

 

Lass ihn doch erst mal die eine Platte fertig aufbauen und dann sehen wir weiter.

Ja

Just now, ich777 said:

Liest du und schreibst du viel auf des Array während du die Platte neu aufbauen lässt?

Nein. VMs sind aus/ Docker ist an mit einem Docker, Daten werden nicht auf das Unraid übertragen.

Link to comment
1 hour ago, mgutt said:

In dem Gehäuse muss ja ein USB Hub sein (1 auf 4). Die Frage ist ob es überhaupt Hubs gibt, die das können. Meine 2 Bay Dockingstation kann das auch nicht.

Dann werde ich das Gehäuse wohl doch über Esata anschließen müssen.

1 hour ago, mgutt said:

 

Kannst du bitte diesen Befehl ausführen und mitteilen welchen Controller der Hub verwendet:

lsusb -v | grep -E ': ID |idVendor|idProduct'

[email protected]:~# lsusb -v | grep -E ': ID |idVendor|idProduct'
Bus 002 Device 012: ID 045e:0719 Microsoft Corp. Xbox 360 Wireless Adapter
  idVendor           0x045e Microsoft Corp.
  idProduct          0x0719 Xbox 360 Wireless Adapter
can't get device qualifier: Resource temporarily unavailable
can't get debug descriptor: Resource temporarily unavailable
Bus 002 Device 011: ID 0b95:7720 ASIX Electronics Corp. AX88772
  idVendor           0x0b95 ASIX Electronics Corp.
  idProduct          0x7720 AX88772
can't get debug descriptor: Resource temporarily unavailable
Bus 002 Device 009: ID 28de:1142  
  idVendor           0x28de 
  idProduct          0x1142 
can't get device qualifier: Resource temporarily unavailable
can't get debug descriptor: Resource temporarily unavailable
Bus 002 Device 006: ID 1a40:0101 Terminus Technology Inc. Hub
  idVendor           0x1a40 Terminus Technology Inc.
  idProduct          0x0101 Hub
can't get debug descriptor: Resource temporarily unavailable
Bus 002 Device 010: ID 0bda:8153 Realtek Semiconductor Corp. RTL8153 Gigabit Ethernet Adapter
  idVendor           0x0bda Realtek Semiconductor Corp.
  idProduct          0x8153 RTL8153 Gigabit Ethernet Adapter
can't get debug descriptor: Resource temporarily unavailable
Bus 002 Device 008: ID 0bc2:2323 Seagate RSS LLC Ultra Luxe
  idVendor           0x0bc2 Seagate RSS LLC
  idProduct          0x2323 
can't get debug descriptor: Resource temporarily unavailable
Bus 002 Device 007: ID 0ccd:0028 TerraTec Electronic GmbH Aureon 5.1 MkII
  idVendor           0x0ccd TerraTec Electronic GmbH
  idProduct          0x0028 Aureon 5.1 MkII
can't get debug descriptor: Resource temporarily unavailable
Bus 002 Device 005: ID 152d:0567 JMicron Technology Corp. / JMicron USA Technology Corp. JMS567 SATA 6Gb/s bridge
  idVendor           0x152d JMicron Technology Corp. / JMicron USA Technology Corp.
  idProduct          0x0567 JMS567 SATA 6Gb/s bridge
can't get debug descriptor: Resource temporarily unavailable
Bus 002 Device 003: ID 05e3:0610 Genesys Logic, Inc. 4-port hub
  idVendor           0x05e3 Genesys Logic, Inc.
  idProduct          0x0610 4-port hub
can't get debug descriptor: Resource temporarily unavailable
Bus 002 Device 002: ID 0781:55a3 SanDisk Corp. Ultra Luxe
  idVendor           0x0781 SanDisk Corp.
  idProduct          0x55a3 
can't get debug descriptor: Resource temporarily unavailable
can't get device qualifier: Resource temporarily unavailable
can't get debug descriptor: Resource temporarily unavailable
Bus 002 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
  idVendor           0x1d6b Linux Foundation
  idProduct          0x0002 2.0 root hub
Bus 008 Device 002: ID 1997:2433   Mini Keyboard
  idVendor           0x1997 
  idProduct          0x2433 
can't get debug descriptor: Resource temporarily unavailable
can't get debug descriptor: Resource temporarily unavailable
Bus 008 Device 001: ID 1d6b:0001 Linux Foundation 1.1 root hub
  idVendor           0x1d6b Linux Foundation
  idProduct          0x0001 1.1 root hub
Bus 007 Device 001: ID 1d6b:0001 Linux Foundation 1.1 root hub
  idVendor           0x1d6b Linux Foundation
  idProduct          0x0001 1.1 root hub
can't get debug descriptor: Resource temporarily unavailable
can't get debug descriptor: Resource temporarily unavailable
Bus 006 Device 001: ID 1d6b:0001 Linux Foundation 1.1 root hub
  idVendor           0x1d6b Linux Foundation
  idProduct          0x0001 1.1 root hub
Bus 001 Device 004: ID 0409:005a NEC Corp. HighSpeed Hub
  idVendor           0x0409 NEC Corp.
  idProduct          0x005a HighSpeed Hub
can't get debug descriptor: Resource temporarily unavailable
can't get device qualifier: Resource temporarily unavailable
can't get debug descriptor: Resource temporarily unavailable
Bus 001 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
  idVendor           0x1d6b Linux Foundation
  idProduct          0x0002 2.0 root hub
Bus 005 Device 001: ID 1d6b:0001 Linux Foundation 1.1 root hub
can't get debug descriptor: Resource temporarily unavailable
can't get device qualifier: Resource temporarily unavailable
can't get debug descriptor: Resource temporarily unavailable
  idVendor           0x1d6b Linux Foundation
  idProduct          0x0001 1.1 root hub
Bus 004 Device 002: ID 046d:c051 Logitech, Inc. G3 (MX518) Optical Mouse
  idVendor           0x046d Logitech, Inc.
  idProduct          0xc051 G3 (MX518) Optical Mouse
Bus 004 Device 001: ID 1d6b:0001 Linux Foundation 1.1 root hub
can't get debug descriptor: Resource temporarily unavailable
  idVendor           0x1d6b Linux Foundation
  idProduct          0x0001 1.1 root hub
Bus 003 Device 009: ID 03f0:0c17 Hewlett-Packard LaserJet 1010
  idVendor           0x03f0 Hewlett-Packard
  idProduct          0x0c17 LaserJet 1010
can't get debug descriptor: Resource temporarily unavailable
Bus 003 Device 007: ID 0a4d:008e Evolution Electronics, Ltd MK-249C MIDI Keyboard
  idVendor           0x0a4d Evolution Electronics, Ltd
  idProduct          0x008e MK-249C MIDI Keyboard
can't get debug descriptor: Resource temporarily unavailable
cannot read device status, Resource temporarily unavailable (11)
Bus 003 Device 012: ID 03f0:484a Hewlett-Packard 
  idVendor           0x03f0 Hewlett-Packard
  idProduct          0x484a 
can't get debug descriptor: Resource temporarily unavailable
Bus 003 Device 010: ID 0bda:8153 Realtek Semiconductor Corp. RTL8153 Gigabit Ethernet Adapter
  idVendor           0x0bda Realtek Semiconductor Corp.
  idProduct          0x8153 RTL8153 Gigabit Ethernet Adapter
can't get debug descriptor: Resource temporarily unavailable
Bus 003 Device 013: ID 0bda:482a Realtek Semiconductor Corp. 
  idVendor           0x0bda Realtek Semiconductor Corp.
  idProduct          0x482a 
can't get debug descriptor: Resource temporarily unavailable
can't get debug descriptor: Resource temporarily unavailable
Bus 003 Device 011: ID 04b4:6572 Cypress Semiconductor Corp. USB2.0 Hub             
  idVendor           0x04b4 Cypress Semiconductor Corp.
  idProduct          0x6572 
Bus 003 Device 008: ID 04b4:6506 Cypress Semiconductor Corp. 
  idVendor           0x04b4 Cypress Semiconductor Corp.
  idProduct          0x6506 
can't get debug descriptor: Resource temporarily unavailable
Bus 003 Device 006: ID 04b4:6506 Cypress Semiconductor Corp. USB2.0 Hub             
  idVendor           0x04b4 Cypress Semiconductor Corp.
  idProduct          0x6506 
can't get debug descriptor: Resource temporarily unavailable
Bus 003 Device 005: ID 1a40:0101 Terminus Technology Inc. Hub
  idVendor           0x1a40 Terminus Technology Inc.
  idProduct          0x0101 Hub
can't get debug descriptor: Resource temporarily unavailable
can't get device qualifier: Resource temporarily unavailable
can't get debug descriptor: Resource temporarily unavailable
Bus 003 Device 004: ID 1bcf:0820 Sunplus Innovation Technology Inc. 
  idVendor           0x1bcf Sunplus Innovation Technology Inc.
  idProduct          0x0820 
Bus 003 Device 003: ID 03f0:0024 Hewlett-Packard KU-0316 Keyboard
  idVendor           0x03f0 Hewlett-Packard
  idProduct          0x0024 KU-0316 Keyboard
Bus 003 Device 002: ID 2109:2811 VIA Labs, Inc. Hub
  idVendor           0x2109 VIA Labs, Inc.
  idProduct          0x2811 Hub
can't get debug descriptor: Resource temporarily unavailable
can't get debug descriptor: Resource temporarily unavailable
Bus 003 Device 001: ID 1d6b:0001 Linux Foundation 1.1 root hub
  idVendor           0x1d6b Linux Foundation
  idProduct          0x0001 1.1 root hub
Bus 009 Device 005: ID 8086:0808 Intel Corp. 
  idVendor           0x8086 Intel Corp.
  idProduct          0x0808 
can't get debug descriptor: Resource temporarily unavailable
Bus 009 Device 004: ID 0a12:0001 Cambridge Silicon Radio, Ltd Bluetooth Dongle (HCI mode)
  idVendor           0x0a12 Cambridge Silicon Radio, Ltd
  idProduct          0x0001 Bluetooth Dongle (HCI mode)
can't get device qualifier: Resource temporarily unavailable
can't get debug descriptor: Resource temporarily unavailable
Bus 009 Device 003: ID 04b4:6560 Cypress Semiconductor Corp. CY7C65640 USB-2.0 "TetraHub"
  idVendor           0x04b4 Cypress Semiconductor Corp.
  idProduct          0x6560 CY7C65640 USB-2.0 "TetraHub"
can't get debug descriptor: Resource temporarily unavailable
can't get debug descriptor: Resource temporarily unavailable
Bus 009 Device 002: ID 2109:0811 VIA Labs, Inc. Hub
can't get device qualifier: Resource temporarily unavailable
  idVendor           0x2109 VIA Labs, Inc.
  idProduct          0x0811 Hub
can't get debug descriptor: Resource temporarily unavailable
Bus 009 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
  idVendor           0x1d6b Linux Foundation
  idProduct          0x0002 2.0 root hub
can't get debug descriptor: Resource temporarily unavailable
Bus 010 Device 001: ID 1d6b:0003 Linux Foundation 3.0 root hub
  idVendor           0x1d6b Linux Foundation
  idProduct          0x0003 3.0 root hub

 

Das sind die Eingebauten Platten:

image.png.a0d52e3f87a0fd13cf1473d27cc38df6.png

1 hour ago, mgutt said:

 

Ich würde dann mal mit einer Liste der kompatiblen Controller anfangen.

was meinst du damit?

1 hour ago, mgutt said:

 

Das wird ihm denke ich klar sein. Er spricht von dem Multi-Zone Error Rate Wert aus seinen Smart Daten. ;) Reallocated Sector Count zeigt auch schon 6 defekte Sektoren. 

Ja das meinte ich.

Link to comment
1 hour ago, zero_neverload said:

Dann werde ich das Gehäuse wohl doch über Esata anschließen müssen.

 

Das oder man macht es damit und lässt das Kabel zB hinten aus einem PCIe Slot kommen:

https://www.amazon.de/Verlängerungskabel-Männlich-Weiblich-silmline-Verlängerung/dp/B07BMPQZMJ/

 

Denk dran, dass eSATA bei 3.5 Zoll nur geht, wenn du eSATAp 12V verwendest. Die Stecker/Buchsen haben an den Kanten noch zwei Kontakte für 12V.

 

1 hour ago, zero_neverload said:

was meinst du damit?

 

Ich werde eine Liste mit SATA USB Adaptern anfangen, die mit Unraid kompatibel sind. Ich denke das könnte auch für andere interessant sein.

 

Du hast in jedem Fall einen inkompatiblen Adapter im Einsatz:

Quote

Bus 002 Device 005: ID 152d:0567 JMicron Technology Corp. / JMicron USA Technology Corp. JMS567 SATA 6Gb/s bridge
  idVendor           0x152d JMicron Technology Corp. / JMicron USA Technology Corp.
  idProduct          0x0567 JMS567 SATA 6Gb/s bridge

 

Und ich vermute das ist der vom 4-Bay Gehäuse:

Quote

Bus 002 Device 003: ID 05e3:0610 Genesys Logic, Inc. 4-port hub
  idVendor           0x05e3 Genesys Logic, Inc.
  idProduct          0x0610 4-port hub

 

Und danke für dein Ergebnis. Du hast echt viele USB Sachen am Laufen. Denk dran, dass USB mehr Strom verbrauch als direkt verbundene Komponenten. zB die USB Platten, aber auch der LAN Adapter.

 

Es wäre nett, wenn du mal für alle deine USB Platten dieses Kommando ausführen würdest:

/usr/sbin/smartctl -n standby -A /dev/sde

Ich muss mal herausfinden, wie man das Kommando so ablaufen lassen kann, dass es auch direkt den entsprechenden Controller-Namen ausgibt.

Link to comment
2 hours ago, mgutt said:
 

Das oder man macht es damit und lässt das Kabel zB hinten aus einem PCIe Slot kommen:

https://www.amazon.de/Verlängerungskabel-Männlich-Weiblich-silmline-Verlängerung/dp/B07BMPQZMJ/

 

Denk dran, dass eSATA bei 3.5 Zoll nur geht, wenn du eSATAp 12V verwendest. Die Stecker/Buchsen haben an den Kanten noch zwei Kontakte für 12V.

ICh hab so ein Gehäuse. Das hat sowohl USB3.0 als auch E-Sata https://www.amazon.de/QB-35US3-6G-Festplattengehäuse-Festplatten-SUPERSPEED-temperaturgeregelt/dp/B00ORENYJE/ref=sr_1_7?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&dchild=1&keywords=esata+gehäuse+8+bay&qid=1603270475&quartzVehicle=93-296&replacementKeywords=esata+gehäuse+bay&sr=8-7

 

2 hours ago, mgutt said:

 

 

Ich werde eine Liste mit SATA USB Adaptern anfangen, die mit Unraid kompatibel sind. Ich denke das könnte auch für andere interessant sein.

 

Du hast in jedem Fall einen inkompatiblen Adapter im Einsatz:

 

Und ich vermute das ist der vom 4-Bay Gehäuse:

 

Und danke für dein Ergebnis. Du hast echt viele USB Sachen am Laufen. Denk dran, dass USB mehr Strom verbrauch als direkt verbundene Komponenten. zB die USB Platten, aber auch der LAN Adapter.

 

Es wäre nett, wenn du mal für alle deine USB Platten dieses Kommando ausführen würdest:

/usr/sbin/smartctl -n standby -A /dev/sde

 

Mach ich gleich mal, muss erstmal zur Physio

2 hours ago, mgutt said:

 

Ich muss mal herausfinden, wie man das Kommando so ablaufen lassen kann, dass es auch direkt den entsprechenden Controller-Namen ausgibt.

 

Link to comment
28 minutes ago, zero_neverload said:

Das hat sowohl USB3.0 als auch E-Sata

Da gibt es aber eine Einschränkung:

Wenn das FANTEC QB-35US3-6G (2-4 HDD installiert) mit dem
PC via eSATA verbunden ist, aber nicht alle Festplatten erkannt
werden, prüfen Sie bitte, ober der eSATA Controller Port
Multiplier unterstützt oder aktuallisieren Sie die Treiber Ihres
eSATA Controllers.

Prüf das erst mal. Und bedenke, dass Port Multiplier bei 4 HDDs lahm sind, da sie sich die ~500 MB/s Bandbreite teilen und ein sehr großer Overhead entstehen kann, da SATA ein serielles Protokoll ist. Ich nutze ebenfalls Port Multiplier, aber nie mehr als 2 HDDs pro Port. Eine HDD wird übrigens immer erkannt, auch wenn das Board keine Port Multiplier unterstützt. Du musst also mindestens 2 HDDs verbauen, damit du sicher gehen kannst, dass es geht.

 

Mein C246 Board unterstützt zB keine Port Multiplier. Mein J5005 dagegen schon. Hängt immer vom Chipsatz ab. Nachrüstbare eSATA Karten haben das auch in den technischen Daten stehen.

Link to comment
43 minutes ago, zero_neverload said:

Hier mal die Ausgabe aller 4 Platten aus dem externen Gehäuse.

 

Die 2 TB Platte aus dem Unraid Array welche ich aus Anschlussgründen auslagern musste:

 

[email protected]:~# /usr/sbin/smartctl -n standby -A /dev/sde 
smartctl 7.1 2019-12-30 r5022 [x86_64-linux-5.8.12-Unraid] (local build)
Copyright (C) 2002-19, Bruce Allen, Christian Franke, www.smartmontools.org

CHECK POWER MODE: incomplete response, ATA output registers missing
CHECK POWER MODE not implemented, ignoring -n option
=== START OF READ SMART DATA SECTION ===
SMART Attributes Data Structure revision number: 16
Vendor Specific SMART Attributes with Thresholds:
ID# ATTRIBUTE_NAME          FLAG     VALUE WORST THRESH TYPE      UPDATED  WHEN_FAILED RAW_VALUE
  1 Raw_Read_Error_Rate     0x002f   200   200   051    Pre-fail  Always       -       0
  3 Spin_Up_Time            0x0027   176   164   021    Pre-fail  Always       -       6200
  4 Start_Stop_Count        0x0032   098   098   000    Old_age   Always       -       2626
  5 Reallocated_Sector_Ct   0x0033   200   200   140    Pre-fail  Always       -       6
  7 Seek_Error_Rate         0x002e   100   253   000    Old_age   Always       -       0
  9 Power_On_Hours          0x0032   022   022   000    Old_age   Always       -       57063
 10 Spin_Retry_Count        0x0032   100   100   000    Old_age   Always       -       0
 11 Calibration_Retry_Count 0x0032   100   100   000    Old_age   Always       -       0
 12 Power_Cycle_Count       0x0032   100   100   000    Old_age   Always       -       498
192 Power-Off_Retract_Count 0x0032   200   200   000    Old_age   Always       -       162
193 Load_Cycle_Count        0x0032   001   001   000    Old_age   Always       -       1489650
194 Temperature_Celsius     0x0022   101   095   000    Old_age   Always       -       49
196 Reallocated_Event_Count 0x0032   194   194   000    Old_age   Always       -       6
197 Current_Pending_Sector  0x0032   001   001   000    Old_age   Always       -       65527
198 Offline_Uncorrectable   0x0030   200   200   000    Old_age   Offline      -       9
199 UDMA_CRC_Error_Count    0x0032   200   200   000    Old_age   Always       -       0
200 Multi_Zone_Error_Rate   0x0008   148   141   000    Old_age   Offline      -       13892

 

Mein ZFS Verbund:

 

 

[email protected]:~# /usr/sbin/smartctl -n standby -A /dev/sdb
smartctl 7.1 2019-12-30 r5022 [x86_64-linux-5.8.12-Unraid] (local build)
Copyright (C) 2002-19, Bruce Allen, Christian Franke, www.smartmontools.org

CHECK POWER MODE: incomplete response, ATA output registers missing
CHECK POWER MODE not implemented, ignoring -n option
=== START OF READ SMART DATA SECTION ===
SMART Attributes Data Structure revision number: 16
Vendor Specific SMART Attributes with Thresholds:
ID# ATTRIBUTE_NAME          FLAG     VALUE WORST THRESH TYPE      UPDATED  WHEN_FAILED RAW_VALUE
  1 Raw_Read_Error_Rate     0x000b   100   100   016    Pre-fail  Always       -       0
  2 Throughput_Performance  0x0005   129   129   054    Pre-fail  Offline      -       104
  3 Spin_Up_Time            0x0007   153   153   024    Pre-fail  Always       -       281 (Average 271)
  4 Start_Stop_Count        0x0012   100   100   000    Old_age   Always       -       78
  5 Reallocated_Sector_Ct   0x0033   100   100   005    Pre-fail  Always       -       3
  7 Seek_Error_Rate         0x000b   100   100   067    Pre-fail  Always       -       0
  8 Seek_Time_Performance   0x0005   128   128   020    Pre-fail  Offline      -       18
  9 Power_On_Hours          0x0012   100   100   000    Old_age   Always       -       463
 10 Spin_Retry_Count        0x0013   100   100   060    Pre-fail  Always       -       0
 12 Power_Cycle_Count       0x0032   100   100   000    Old_age   Always       -       7
192 Power-Off_Retract_Count 0x0032   100   100   000    Old_age   Always       -       139
193 Load_Cycle_Count        0x0012   100   100   000    Old_age   Always       -       139
194 Temperature_Celsius     0x0002   127   127   000    Old_age   Always       -       47 (Min/Max 25/48)
196 Reallocated_Event_Count 0x0032   100   100   000    Old_age   Always       -       3
197 Current_Pending_Sector  0x0022   100   100   000    Old_age   Always       -       0
198 Offline_Uncorrectable   0x0008   100   100   000    Old_age   Offline      -       0
199 UDMA_CRC_Error_Count    0x000a   200   200   000    Old_age   Always       -       0

 

 

[email protected]:~# /usr/sbin/smartctl -n standby -A /dev/sdc
smartctl 7.1 2019-12-30 r5022 [x86_64-linux-5.8.12-Unraid] (local build)
Copyright (C) 2002-19, Bruce Allen, Christian Franke, www.smartmontools.org

CHECK POWER MODE: incomplete response, ATA output registers missing
CHECK POWER MODE not implemented, ignoring -n option
=== START OF READ SMART DATA SECTION ===
SMART Attributes Data Structure revision number: 16
Vendor Specific SMART Attributes with Thresholds:
ID# ATTRIBUTE_NAME          FLAG     VALUE WORST THRESH TYPE      UPDATED  WHEN_FAILED RAW_VALUE
  1 Raw_Read_Error_Rate     0x000b   100   100   016    Pre-fail  Always       -       0
  2 Throughput_Performance  0x0005   130   130   054    Pre-fail  Offline      -       100
  3 Spin_Up_Time            0x0007   144   144   024    Pre-fail  Always       -       296 (Average 293)
  4 Start_Stop_Count        0x0012   100   100   000    Old_age   Always       -       70
  5 Reallocated_Sector_Ct   0x0033   100   100   005    Pre-fail  Always       -       0
  7 Seek_Error_Rate         0x000b   100   100   067    Pre-fail  Always       -       0
  8 Seek_Time_Performance   0x0005   128   128   020    Pre-fail  Offline      -       18
  9 Power_On_Hours          0x0012   100   100   000    Old_age   Always       -       462
 10 Spin_Retry_Count        0x0013   100   100   060    Pre-fail  Always       -       0
 12 Power_Cycle_Count       0x0032   100   100   000    Old_age   Always       -       7
192 Power-Off_Retract_Count 0x0032   100   100   000    Old_age   Always       -       85
193 Load_Cycle_Count        0x0012   100   100   000    Old_age   Always       -       85
194 Temperature_Celsius     0x0002   120   120   000    Old_age   Always       -       50 (Min/Max 25/51)
196 Reallocated_Event_Count 0x0032   100   100   000    Old_age   Always       -       0
197 Current_Pending_Sector  0x0022   100   100   000    Old_age   Always       -       0
198 Offline_Uncorrectable   0x0008   100   100   000    Old_age   Offline      -       0
199 UDMA_CRC_Error_Count    0x000a   200   200   000    Old_age   Always       -       0

 

 

[email protected]:~# /usr/sbin/smartctl -n standby -A /dev/sdd
smartctl 7.1 2019-12-30 r5022 [x86_64-linux-5.8.12-Unraid] (local build)
Copyright (C) 2002-19, Bruce Allen, Christian Franke, www.smartmontools.org

CHECK POWER MODE: incomplete response, ATA output registers missing
CHECK POWER MODE not implemented, ignoring -n option
=== START OF READ SMART DATA SECTION ===
SMART Attributes Data Structure revision number: 16
Vendor Specific SMART Attributes with Thresholds:
ID# ATTRIBUTE_NAME          FLAG     VALUE WORST THRESH TYPE      UPDATED  WHEN_FAILED RAW_VALUE
  1 Raw_Read_Error_Rate     0x002f   100   253   051    Pre-fail  Always       -       0
  3 Spin_Up_Time            0x0027   100   253   021    Pre-fail  Always       -       0
  4 Start_Stop_Count        0x0032   100   100   000    Old_age   Always       -       3
  5 Reallocated_Sector_Ct   0x0033   200   200   140    Pre-fail  Always       -       0
  7 Seek_Error_Rate         0x002e   200   200   000    Old_age   Always       -       0
  9 Power_On_Hours          0x0032   100   100   000    Old_age   Always       -       49
 10 Spin_Retry_Count        0x0032   100   253   000    Old_age   Always       -       0
 11 Calibration_Retry_Count 0x0032   100   253   000    Old_age   Always       -       0
 12 Power_Cycle_Count       0x0032   100   100   000    Old_age   Always       -       2
192 Power-Off_Retract_Count 0x0032   200   200   000    Old_age   Always       -       0
193 Load_Cycle_Count        0x0032   200   200   000    Old_age   Always       -       8
194 Temperature_Celsius     0x0022   102   102   000    Old_age   Always       -       48
196 Reallocated_Event_Count 0x0032   200   200   000    Old_age   Always       -       0
197 Current_Pending_Sector  0x0032   200   200   000    Old_age   Always       -       0
198 Offline_Uncorrectable   0x0030   100   253   000    Old_age   Offline      -       0
199 UDMA_CRC_Error_Count    0x0032   200   200   000    Old_age   Always       -       0
200 Multi_Zone_Error_Rate   0x0008   100   253   000    Old_age   Offline      -       0

43 minutes ago, zero_neverload said:

 

 

Link to comment

Oh das ist schlecht für deine Energiebilanz. Du hast echt überall das stehen:

"CHECK POWER MODE not implemented, ignoring -n option"

 

Das bedeutet, dass Unraid nicht in Erfahrung bringen kann ob das Gerät schläft oder nicht. Es wird zwar vielleicht schlafen geschickt, aber alle ca 10 Minuten prüft Unraid ob die Platten noch schlafen und weckt sie damit vermutlich auf (weiß davon aber nichts, das Icon bleibt also grau).

 

Kannst du das bestätigen? Also als du den Befehl ausgeführt hast, sind die Platten alle wieder aufgewacht?

 

Port Multiplier sollten gehen, wenn der eSATA Port keinen separaten Controller nutzt:

https://www.intel.com/Assets/PDF/prodbrief/x58-product-brief.pdf

"In addition, support for Command Based Port Multipliers, and RAID levels 0, 1, 5 and 10 enable greater reliability for personal data, or maximum storage performance for intensive applications."

 

EDIT: ne, das läuft über den Marvell 88SE6111. Mal suchen...

 

EDIT2: OK, der kann das, aber es hatte schon mal jemand Probleme mit Unraid 🤔

https://forums.unraid.net/topic/72687-marvell-port-multiplier-support/

 

Edited by mgutt
Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.