Hardware Empfehlung


Recommended Posts

Hallo zusammen habe mich hier angemeldet da ich Hardwaretechnische Beratung benötige was ich für Komponenten für einen  Unraid Server benutzen könnte.

 

Ich habe momentan eine Synology ds 415 play, leider geht diese immer öfters in die Knie darum spiele ich mit einem wechsel auf einen normalen Server zurück früher hatte ich Windows laufen was ich jetzt auf Unraid ggf umstellen würde.

 

Zu meiner derzeitige Nutzung der Synology wofür auch der Unraid Server dasein soll.

Ich nutze sie als Emby Server, lediglich als Bibliothek und zum scannen.
Dekoriert wird von den Clients selber, 2x Pi 3b+ mit libreelec und 1 x Nvidia shield mit kodi & 2 x Windows PC mit kodi.

JDownloader und die Download Station läuft auch noch da es oft bei Chip und anderen Free movies gibt die dann geladen und integriert werden, Youtubedokus, ggf Filme soweit hochgeladen werden dann auch geladen.


Parallel habe ich noch etliche alte DVDs gerippt als Avi + eine Hand voll bluerays im mkv Format.

 

Parallel werden natürlich Backups der Handybilder gemacht und files von den Windows PC's ausgelagert, das war es schon.

 

Ist es möglich dass ich meine drei Festplatten die im shr 1 laufen (Raid 5) play & play mäßig einfach rüber zu stecken oder muss ich diese davor alle händisch sichern und wieder über unraid zurück kopieren bzw die drei Platten bespielen?

 

Hardware die ich noch habe und auch weiter nutzen möchte wären, 3 Seagate ironwolf 10 TB alle ca 1 Jahr alt, die in der syno im shr 1 laufen (Raid 5 Datenredunanz 1 Platte, dies würde ich gerne beibehalten.

300 Watt 80+ Netzteil  hätte ich auch noch

Suche also:
Motherboard mit optional 2x rj45 Gigabit (für die Zukunft die zwei LAN) oder kann man unraid mit einer PCI karte um einen Netzwerkanschluss erweitern?
Stromaufnahme sollte sich in Grenzen
Halten ~ bis 45 Watt.
Prozessor für die Wiedergabe von 3-4 Mkv Streams parallel + Jd Aufgaben währenddessen.

 

Preissegment 200-400€

Gehäuse hätte ich noch eines im Keller.

 

Freue mich auf antworten.

Grüße in die Runde☺️

Link to comment
On 10/11/2021 at 11:08 PM, Megacayman said:

Ist es möglich dass ich meine drei Festplatten die im shr 1 laufen (Raid 5) play & play mäßig einfach rüber zu stecken oder muss ich diese davor alle händisch sichern und wieder über unraid zurück kopieren bzw die drei Platten bespielen?

Ja musst du. SHR ist kein RAID5, sondern proprietär und selbst wenn, hättest du ja nach wie vor ein RAID und Unraid ist ja zumindest im Array kein RAID.

 

On 10/11/2021 at 11:08 PM, Megacayman said:

Motherboard mit optional 2x rj45 Gigabit (für die Zukunft die zwei LAN) oder kann man unraid mit einer PCI karte um einen Netzwerkanschluss erweitern?

Ja, aber verschwendet einen Port und erhöht natürlich auch den Verbrauch. Was willst du überhaupt mit dem 2. Port? Wäre 2.5G nicht die besser Option? Das Gigabyte W480M ist ein schönes Board. Aber hat auch 8x SATA. Wenn dir weniger reicht und du keinen Wert auf ECC legst, kannst du im Grunde jedes Board nehmen. Wir empfehlen aber eines mit 2x M.2. Siehe auch:

https://forums.unraid.net/topic/99393-häufig-gestellte-fragen/?tab=comments#comment-1021228

 

 

On 10/11/2021 at 11:08 PM, Megacayman said:

Stromaufnahme sollte sich in Grenzen
Halten ~ bis 45 Watt.

Das geht deutlich sparsamer. Wobei es natürlich darauf ankommt ob die Platten drehen oder nicht.

Link to comment

@mgutt Danke fuer deinen super Tipp 🤭

On 10/13/2021 at 6:16 PM, mgutt said:

Was willst du überhaupt mit dem 2. Port

haette zwei genommen, dass die Auslastung nicht so extrem ist  da ich hier nur Gigabit Kabel verlegt habe , zumindest weis ich die genaue Bezeichnung gerade nichtmehr auswendig, kann auch mehr sein.....

Generell war nur der Gedanke  an zwei Lan Ports da ich ab und zu wenn ich z.B. über die Filestation im Netzwerk auf die NAS viel schiebe der Embyserver wackelig unterwegs ist, oder ist das der CPU der Synology geschuldet die sowiso nicht die schnellste ist ? Aber so wie du das schreibst werde ich das vll lieber lassen und bei Bedarf einfach eine zweite Netzwerkkarte dazustecken wenn es ueberhaupt soweit kommt !

On 10/13/2021 at 6:16 PM, mgutt said:

Das geht deutlich sparsamer. Wobei es natürlich darauf ankommt ob die Platten drehen oder nicht.

ja das ist auch so eine Sache, ich habe nicht gerade gute Erfahrungen gemacht, wenn die Festplatten in den Schlafmodus versetzt werden aber naja das kann ich ja wenn ausprobieren.

 

Ich habe mir das Board  mal angeschaut aber leider ist es gerade schwer zu bekommen daher haette ich vll auf etwas anderes gesetzt was hier auf einer Einkaufsliste vorgeschalgen wird.

 

 

Intel Core i3-9100, 4C/4T, 3.60-4.20GHz, boxed (BX80684I39100)

 

Samsung DIMM 16GB, DDR4-2666, CL19-19-19 (M378A2G43MX3-CTD)

 

ASRock B365M Pro4 (90-MXB9T0-A0UAYZ)

 

Als  Netzteil haette ich sogar noch von meinem Alten Server vor der NAS das treue Dienste geleistst hat auch noch eines , kann ich das  hierfuer auch ein neues nehmen ?

 

Als Case haette ich sogar noch ein Aerocool Qx-2000 vom alten Server das fand ich  ganz gut da er sowiso im Schrank steht und die festplatten kann man vor dem  grossen Luefter einbauen der vorne sitzt .

 

Preislich waerer ich  jetzt bei ~275€

 

Passt so eine konfiguration oder was fuer einen Mehrvorteil hat hier z.B. eine M2 SSd wenn ich diese noch dazukaufe z.B. mit 64/128 Gb , muss ja nicht gorss  sein fuers System ?


Danke fuer deine Hilfestellung 😊😊

 

 

 

 

 

 

 

 

Edited by Megacayman
Link to comment
4 minutes ago, Megacayman said:

Passt so eine konfiguration

Ja

 

4 minutes ago, Megacayman said:

was fuer einen Mehrvorteil hat hier z.B. eine M2 SSd wenn ich diese noch dazukaufe z.B. mit 64/128 Gb , muss ja nicht gorss  sein fuers System ?

Ich würde mindestens 256, wenn nicht sogar 500GB nehmen, damit du sowohl Docker Container als auch Uploads möglichst lange, möglichst schnell hast. Alleine Docker belegt direkt 20GB und die Container Nutzerdaten können auch viel belegen. Bei mir wird durch Plex massig belegt (Vorschaubilder usw) und der Rest ist dann eben für Uploads, die du so aufs NAS jeden Tag machst.

 

Vom Prinzip geht es auch komplett ohne SSDs, aber es ist kein so tolles Nutzererlebnis, weil das Unraid Array durchaus langsam sein kann (40 bis 80 MB/s je nach Platten) und Container sich nicht so flüssig bedienen lassen. Daher empfehle ich auch möglichst viel RAM, weil der auch viel zwischenspeichern kann. Ist aber natürlich alles eine Budgetfrage.

 

9 minutes ago, Megacayman said:

ich habe nicht gerade gute Erfahrungen gemacht, wenn die Festplatten in den Schlafmodus versetzt werden

Die Zeiten sind mit Unraid vorbei, außer die Platten wurden in der Vergangenheit alle paar Minuten schlafen gelegt. Bei unRAID wachen sie quasi nie auf.

 

11 minutes ago, Megacayman said:

Generell war nur der Gedanke  an zwei Lan Ports da ich ab und zu wenn ich z.B. über die Filestation im Netzwerk auf die NAS viel schiebe der Embyserver wackelig unterwegs ist, oder ist das der CPU der Synology geschuldet die sowiso nicht die schnellste ist ?

Liegt denke ich eher daran. Die meisten verbauen irgendwann eine 2.5G oder 10G Netzwerkkarte. Aber nicht wegen Videostreams, sondern weil es einfach mehr Laune macht schneller Dateien aufs NAS zu schieben 😉

Link to comment
21 minutes ago, mgutt said:

Die Zeiten sind mit Unraid vorbei, außer die Platten wurden in der Vergangenheit alle paar Minuten schlafen gelegt. Bei unRAID wachen sie quasi nie auf.

super!

 

Aber hier gibts noch zwei Fragen, z.B. meine Syno kann die Platten nicht zum schalfen legen da der Embyserver dem im Wege steht, wie sieht es hier aus ? Kann Unraid die Platten aufwecken wenn der Embyserver einen Zugriff haben moechte ?

 

Zusaetzlich was mich eig auch sehr bescheaftigt, ich nutze bei der Syno  Drive um von Unterwegs / aus dem Urlaub meine Drohnen/Kamerafotos schnell auf die NAS zu schicken falls was passiert z.B. Kamera/Drohnen Diebstahl oder  Defekt der Speicherkartendefekt oder so.
 

Wie sieht es hier aus  ueber was  kann ich das bewerkstalligen ?

 

INteressant zu wissen waerer noch , wie sieht hier der Zugriff aus dem Lan aus bzw angeschlossenen monitor, gibt es hier einen "Desktop" aehnlich dem DSM von Synology auf dem ich alles konfigurieren kann ?!

 

 

Edited by Megacayman
Link to comment
1 hour ago, Megacayman said:

Kann Unraid die Platten aufwecken wenn der Embyserver einen Zugriff haben moechte ?

Jo. Es wacht dann die Platte auf, wo der Film draufliegt. Der Rest schläft weiter.

 

1 hour ago, Megacayman said:

Syno  Drive

Dem kommt denke ich Nextcloud am nächsten.

 

1 hour ago, Megacayman said:

Zugriff aus dem Lan

WebUI über den Browser

 

1 hour ago, Megacayman said:

angeschlossenen monitor

Das siehst du nur eine Kommandozeile.

 

1 hour ago, Megacayman said:

gibt es hier einen "Desktop" aehnlich dem DSM von Synology

Nein. Die WebUI ist eher mit einer Fritz!Box Oberfläche zu vergleichen. Drag & Drop oder ähnliches gibt es nicht bei Unraid. Wenn du dir ein Bild von der WebUI machen willst, solltest du dir ein paar YouTube Videos anschauen.

Link to comment

also der ist ja sowiso dabei, aber mit dem habe ich generell nie so gute Erfahrungen gemach aber erstmal koennt ich es ja so belassen  und den Box Kuehler nehmen, aufruesten kann ich ja dann noch und ich denke mal, dass ich bei Unraid auch einen Temperaturmonitor habe 😉 .


Da ich ja gerade ein SHR mit 3 Platten betreibe stellt sich aber die Frage wie ich hier vorgehe,  dass ich spaeter noch die Ausfallsicherheit einer Platte habe ?


Ich wuerde genrell so vorgehen, eine Platte aus meinem SHR Pool entfernen und quasi  dem Unraid PC dazustecken  auf den Unraid schlummert , das ja sowiso auf der SSD ist.

Dann wuerde ich die erste Platte die ich aus dem SHR Pool entnommen habe  neu formatieren (im Unraid) und die ersten Daten fuer die eine Platte rueberziehen uebers Netzwerk da die Syno ja noch mit den zwei anderen Platten leauft.


Dann wenn die Platte voll ist und ich die zweite benoetige wuerde wuerde ich einfach eine Externe nehmen die genau die groesse  der zwei uebriggebliebnen Platten hat die in der Synology sind die ja wiederrum die goresse der Externen haben und die Daten auf die Externe spielen und somit habe ich die zwei  Platten gesichert auf der einen Externen.

 

Naechster schritt waerer dann eig nurnoch die zwei Platten die in der Synology stecken in den Unraid PC zu stecken und die Daten der Externen auf Unraid zu spielen , korrekt ?

 

Aber wie gehe ich hier dann weiter vor, damit ich wieder die Ausfallsicherheit einer Platte habe wie z.B. beim SHR da hier ja eine Platte ja den dienst quitieren kann ohne, dass dies Auswirkungen auf´s System und die Daten hat?

 

Und was passiert wenn die M.2 kaputt geht? Bei der Synology ist ja quasi das System auf jeder Platte dass es immer weiter geht, wie geht hier Unraid vor  wenn dieser Fall eintritt ? (hatte schon 3 SSD´s die kaputt gingen )

 

Info: habe die ssd mal ersetzt durch die  500GB Samsung SSD 980 M.2 PCIe 3.0 x4 3D-NAND TLC.

 

 

Edited by Megacayman
Link to comment
9 hours ago, Megacayman said:

Aber wie gehe ich hier dann weiter vor, damit ich wieder die Ausfallsicherheit einer Platte habe wie z.B. beim SHR da hier ja eine Platte ja den dienst quitieren kann ohne, dass dies Auswirkungen auf´s System und die Daten hat?

 

Du startest im Array mit der einen Platte. Wenn du sie befüllt hast, hast du ja bereits 50% der Daten von der Syno gezogen. Nachdem das durch ist, baust du die anderen Platten ein, gehst auf Tools > New Config und weist die bisherige Array Platte wieder dem Slot zu, wo sie vorher war (nicht als Parität, sonst Daten weg!). Von den neuen nimmst du eine als Parität und eine für als Disk2. Jetzt hat dein Array eine Ausfallschutz.

 

Bedenke, dass die größte Disk als Parität gewählt werden muss.

 

Übrigens verstehe ich nicht, warum du erst eine Disk aus der Syno rausnehmen willst, kopierst und dann eine Sicherung auf die USB Platte machen willst. Die Größe des SHR ändert sich nicht, wenn du eine Platte entfernst. Das ist dir klar?

 

 

 

 

 

Link to comment
9 hours ago, Megacayman said:

Und was passiert wenn die M.2 kaputt geht?

Dann sind alle Daten auf der M.2 weg. Daher ist die Empfehlung zwei M.2 im RAID1 als Cache zu verwenden oder zeitnahe Backups zu erstellen.

 

9 hours ago, Megacayman said:

500GB Samsung SSD 980 M.2 PCIe 3.0 x4 3D-NAND TLC.

Das ist auch ein Billig-Modell. Von Computerbase zum 1TB Modell:

Quote

Die bis zu 160 GB im SLC-Modus mit einer Schreibrate von über 2.000 MB/s bestätigen sich in den Tests der Redaktion. Das gilt aber nur für eine komplett leere SSD mit 1 TB Kapazität. Bei 50 Prozent Füllstand schrumpft der SLC-Modus auf etwa 100 GB, bei 80 Prozent sind es nur noch rund 40 GB. In jeder Konstellation bricht die Schreibrate nach dem SLC-Cache massiv ein und sinkt sogar teils unter 400 MB/s, was gerade noch SATA-Niveau bedeutet.

Bei der 500GB wird das noch schlechter sein.

Link to comment

Misst, dann ist die Bestellung jetzt Quark bzw nur die SSD? Habe doch sowiso nur einen Slot fuer eine M2, aber ich haette das mit Backups geloesst, Ich habe z.B. an meiner Syno noch eine Externe 1 TB 2.5" HDD via USB , dass meine Bilder und Dokumente 1x pro Woche via USB Copy gesichert werden falls ein Blitzschlag/Ueberschwemmung/Brand oder so die NAS kaputt machen. Die anderen Daten sind dann halt weg aber die wichtigen sind noch da so haette ich das hier auch gemacht.

 

Zum Datentransfrai Syno → Unraid.

 

In der Syno sind gerade 3 Platten im SHR 1 also Quasi Raid 5 , AUsfallsicherheit von 1 Festplatte, jeweils 3 x 10 TB ist verbaut und Extern habe ich nochmal 1 x 10 TB .

 

Wenn ich also eine 10 TB Platte aus dem SHR Verbund rausziehen meckert lediglich die Syno, dass eine Platte defekt ist aber das ist mir dann quasi egal, die Platte die ich entfern habe Formatieren ich am WIndows PC  in NTFS z.B . und spiele dann meine Daten die noch auf der Syno sind zur haelfte jeweils auf die 10 TB die ich ausgebaut und formitiert habe (ist hier NTFS gut ?) und  den zweiten Teil der Daten der Syno Platte auf die Externe 10 TB Platte die ja einen USB Anschluss hat, somit habe ich meine Kompletten 20 TB Extern erstmal ausgelagert (sind ja beide NTFS ) .

 

Dann baue ich die zwei Platten die noch in der Syno sind aus und baue sie in der Unraid ein und fange an die Daten der Externen 10 TB Platte via USB und der Ausgebauten 10 TB in einem SATA Wechselrahmen wieder in den Unraid PC ein da dieser ja 20 TB besitzt mit den zwei Platten .

 

Anschliesend kann ich wenn ich die 20 TB kopiert habe die Platte die ich ja in den Wechselrahmen habe ausbauen und als Paritaetsplatte in den Unraid bauen (quasi RAID 5 also halt Ausfallsicherheit von einer Platte)

 

Oder gehe ich das falsch an ?

 

Anhang M2SSD Werte, so mies sind die doch nicht oder hab ichs falsch verglichen?

 

 

Screenshot_2021-10-15-10-26-59-102_org.mozilla.firefox_1.jpg

Edited by Megacayman
Link to comment
7 hours ago, Megacayman said:

dass meine Bilder und Dokumente 1x pro Woche via USB Copy gesichert werden falls ein Blitzschlag/Ueberschwemmung/Brand oder so die NAS kaputt machen. Die anderen Daten sind dann halt weg aber die wichtigen sind noch da so haette ich das hier auch gemacht.

Hier ist aber das Problem, dass dann auch deine USB Platte bei Blitzschlag etc kaputt wäre.

Ich würde dir zusätzlich empfehlen so etwas in einer Cloud zu speichern.

Link to comment
9 hours ago, Megacayman said:

Habe doch sowiso nur einen Slot fuer eine M2,

Das B365M Pro4 hat doch zwei?!

 

9 hours ago, Megacayman said:

Anhang M2SSD Werte, so mies sind die doch nicht oder hab ichs falsch verglichen?

Lies den Test bei Computerbase, dann verstehst du wie diese Lügen legal sein können. Es steht nicht ohne Grund "bis zu" dabei. Die 980 ist je nach Füllgrad langsamer als eine SATA SSD = Geldverschwendung.

 

9 hours ago, Megacayman said:

Oder gehe ich das falsch an ?

Du kannst die ausgebaute auch als Disk1 ins unRAID Array packen und direkt da befüllen. Spart einen Schritt.

Link to comment

@mgutt

16 hours ago, mgutt said:

Du startest im Array mit der einen Platte. Wenn du sie befüllt hast, hast du ja bereits 50% der Daten von der Syno gezogen

das muesstest du mir nochmal erklaeren, mit einer 10 TB Platte hab ich die haelfte der Daten, korrekt.

Dann kommt die zweite 10 Tb Platte rein und ich befuelle sie mit der anderen Haelfte der Daten.

und wie geht es dann weiter das ich quasi zu meiner Ausfallsicherheit von einer Platte mit der dritten 10 TB Platte gelange wenn ich die reinstecke, erschein mir dann immer eine Auswahl was ich machen moechte wenn ich eine weitere Platte hinzustecke ?

 

4 hours ago, mgutt said:

Das B365M Pro4 hat doch zwei?!

ach du schande.... hatte noch nie eine M2 SSD und dachte die sind vertikal 😂 verbaut... bzw habs vollvergessen 😐

 

4 hours ago, mgutt said:

Anhang M2SSD Werte, so mies sind die doch nicht oder hab ichs falsch verglichen?

dann ueberlege ichs mir wirklich... Da das Paket noch nicht versendet wurde streiche ich die SSd aus der Bestellung einfach .

 

4 hours ago, mgutt said:

Du kannst die ausgebaute auch als Disk1 ins unRAID Array packen und direkt da befüllen. Spart einen Schritt.

ich glaube ich muss die Hardware  erstmal wenn sie da ist aufsetzten und dann kann ich nochmal Fragen, bis jetzt ist das komplettes Neuland fuer mich 😀

 

Was mir aber auch nicht klar ist, einen USB Stick zum booten benoetige  ich eig ja nicht oder rein Theoretisch nur fuer die erstinstallation , der Rest also booten etc sollte ja eig von der M2 dann immer laufen oder sehe ich das falsch und wie definiere ich hier , dass die se zwei M2´s sich spiegeln sollen ?

 

Achso die Samsung 970 EVO Plus 500 GB PCIe 3.0 (bis zu 3.500 MB/s) NVMe M.2 Internes Solid State Drive (SSD) (MZ-V7S500BW)

 kostst bei Amazon gerade 74€ , wenn die soviel besser ist dann schwenke ich halt auf diese um , bis jetz hab ich alles bei Mindfactory gekauft fuer das Projekt

 

 

@speedycxd stimmt,  ja ich hoffe nur auf den Blitzableiter, dass der gute Arbeit leistet sonst waerer die auch hinueber, aber rein theoretisch, bei der Syno konnt ich sagen , dass die  USB Platte immer nach dem Backup ausgeworfen wird und dann halt wieder vor dem naechsten Backup initialisiert wird, rein theoretisch koennte das doch in soweit helfen, dass die Platte nicht vom Einschlag  betroffen ist oder ?

 

 

Edited by Megacayman
Link to comment
2 hours ago, Megacayman said:

der Rest also booten etc sollte ja eig von der M2 dann immer laufen oder sehe ich das falsch

Ja tust du. Unraid ist an den Stick gebunden. Bei jedem Booten installiert sich unRAID vom Stick frisch in den RAM (und installiert evtl Plugins nach, die du bis dahin ausgewählt hast). Ohne Stick kein unRAID. Die Lizenz wird auch an die Seriennummer des Sticks gebunden. Das ist auch das geniale an unRAID. Du kannst quasi von einem Tag zum anderen komplett andere Hardware verwenden, Stick und Platten verbinden, und es geht weiter.

 

2 hours ago, Megacayman said:

wie geht es dann weiter das ich quasi zu meiner Ausfallsicherheit von einer Platte mit der dritten 10 TB Platte gelange wenn ich die reinstecke, erschein mir dann immer eine Auswahl was ich machen moechte wenn ich eine weitere Platte hinzustecke ?

Wenn du das Array stoppst, kannst du jederzeit neue Disks dem Array hinzufügen. Du wirst also nicht gefragt. Unverwendete Disks werden unterhalb vom Array als "Unassigned Devices" aufgelistet.

 

2 hours ago, Megacayman said:

kostst bei Amazon gerade 74€

Gab es schon für 60 €. Vielleicht noch ein paar Tage warten. Aktuell ist Bewegung auf dem Markt. Außer du willst nicht warten. Dann nimm sie.

 

2 hours ago, Megacayman said:

rein theoretisch koennte das doch in soweit helfen, dass die Platte nicht vom Einschlag  betroffen ist oder ?

Hilft Null. Das muss man klar sagen. Egal was. Überschwemmung, Einbruch, Blitz... Die Daten sind mit hoher Wahrscheinlichkeit komplett weg. Nichts geht über ein Remote Backup. Günstig wären zb zwei USB Platten, die man im Wechsel mit zur Arbeit nimmt und dort durchtauscht. Das wäre dann auch ein Offline Backup, was besser wäre als Cloud.

Link to comment
4 minutes ago, mgutt said:

das geniale an unRAID

rein Theoretisch stimme ich dir zu 100% zu! Aber bite bitte empfiel mir doch einen Stick hierfuer, z.B. bei Amazon bevor ich da die SSD´s bestelle weil mir rauchen die Sticks / Pi´s bei Pi´s eine nach der anderen ab nach einerZeit x

 

6 minutes ago, mgutt said:

Gab es schon für 60 €. Vielleicht noch ein paar Tage warten. Aktuell ist Bewegung auf dem Markt. Außer du willst nicht warten. Dann nimm sie.

das war auch mein Gedanke, lieberzuschlagen bevor wieder mal was unvorhersebares auf dem Hardwaremarkt passiert

 

8 minutes ago, mgutt said:

Hilft Null. Das muss man klar sagen. Egal was. Überschwemmung, Einbruch, Blitz... Die Daten sind mit hoher Wahrscheinlichkeit komplett weg. Nichts geht über ein Remote Backup. Günstig wären zb zwei USB Platten, die man im Wechsel mit zur Arbeit nimmt und dort durchtauscht. Das wäre dann auch ein Offline Backup, was besser wäre als Cloud.

😐🙄 ok dann lesse ich mir das mal durch den Kopf gehen und ob ich das so weiterfuehren soll.... → klar oertlich halt trennen...

 

 

Dann danke ich dir @mgutt 💐du hast mir super geholfen

 

Aber nichts desto trotz , ich schaetze mal  mit hoher Wahrscheinlichkeit werde ich dich bestimmt noch ettliches fragen  muessen 🙈🦧 da ich lieber einmal zuviel frage als einmal zuviel Murks  zu bauen und den ganzen Salat von vorne wieder durchkauen muss...

 

Link to comment
34 minutes ago, Megacayman said:

Aber bite bitte empfiel mir doch einen Stick hierfuer

Ich habe zB den lange benutzt:

https://www.amazon.de/gp/product/B002QC6RI4/

 

Einfach zwei hinlegen und bei Defekt (selten der Fall), kannst du sofort weiter arbeiten (Backup vom Stick vorausgesetzt). Ich nutze was deutlich teureres. Einen Swissbit pSLC Enterprise Stick. Verbaue ich auch nur noch bei Kunden, einfach weil es genau für solche Einsatzgebiete gebaut ist. Aber vom Prinzip braucht man es nicht.

 

 

Link to comment

Hallo @mgutt , ok dann werde ich mir den auch zulgen in doppelter Ausfuehrung .
Ich habe auch die SSD auf die von dir geaendert auf die → Samsung 970 EVO Plus 500 GB  (2x)


Aber jetzt habe ich noch eine Frage bzg des USB Sticks, wenn der abraucht woran merke ich das denn  🤔

Also klar wenn kein neuer Startvorgang mehr zustandekommt aber wenn ich die Platten schlafengehen schicke sollte dies ja nicht sein, das er nichtmehr startet da das  sysstem ja weiterhin leauft korrekt ?

Wann also kommt das zustande , nur wenn ich Unraid mal fuer Servicezwecke neustarten muss oder so ?


Soll ich mir dann also mal wenn ich das ganze eingerichetet habe und konfiguriert habe mit meinen Netzwerkdaten etc und pipapo ein Backup machen  vom stick das ich zwei habe?

 

Zusaetzlich wuerde ich gerne wissen  wie ich Step-to-Step maessig vorgehen soll ?

z.B..

 

1. klar Hardware bauen also MB + CPU + RAMs + beide SSD´s + (erste HDD oder gleich zwei?)  → Cassis  und verkabeln 😎

2. UEFI am DIY Sever konfigurieren ? Hier muss denke ich mal das Mirroring der SSD´s konfiguriert werden oder ?
3. Unraid auf einen Stick spielen am Main PC und  installieren am neuen "DIY Server"
4.  wann die zweite HD dazustecken und was einstellen → wie oben von dir beschrieben

5. ....

 

Wichtigste ist fuer mich welche  Youtubeanleitung oder Schrittweise Vorgehensweise kann ich hier befolgen die hier zutrifft , dass ich auch nachwievor meine Ausfallsicherheit einer HD etc habe ?

Ich frage lieber zweimal oder sogar dreimal manche Sachen nach dass ich keinen Misst baue 😅😜 ← hoffe du hast hiefuer Verstaendniss.

Link to comment
2 hours ago, Megacayman said:

Aber jetzt habe ich noch eine Frage bzg des USB Sticks, wenn der abraucht woran merke ich das denn  🤔

Der Server schmiert nach kurzer Zeit ab, wenn man den Stick zieht, daher wird das auch bei einem Defekt so sein.

 

2 hours ago, Megacayman said:

UEFI am DIY Sever konfigurieren ? 

Ja ist ja mittlerweile überall Standard.

 

2 hours ago, Megacayman said:

Hier muss denke ich mal das Mirroring der SSD´s konfiguriert werden oder ?

Nein. Mit (Pseudo)Hardware RAIDs kann unRAID nichts anfangen. Das RAID erstellt also unRAID.

 

2 hours ago, Megacayman said:

wann die zweite HD dazustecken und was einstellen → wie oben von dir beschrieben

Egal. Wie gesagt kannst du jederzeit das Array erweitern.

 

2 hours ago, Megacayman said:

dass ich auch nachwievor meine Ausfallsicherheit einer HD etc habe ?

Sobald du die Paritatsdisk ausgewählt hast, hast du auch deine Ausfallsicherheit. Beginnst du direkt mit zwei Disks, dann direkt vom Start weg. Aber das klappt bei dir ja denke ich nicht.

  • Thanks 1
Link to comment

so @mgutt also jetzt glaube ich, dass ich relativ gut vorbereitet bin  bzw mir das zutraue zum Teil 😅 danke  deiner tollen Step-to-Step Anleitung.

 

Das einzige worueber ich noch nachgruebeln muss ist, wie ich das mit den Festplatten bewerkstellige, zwar habe ich noch eine alte 8 TB Festplatte ueber aber diese war in der Syno und wurde ausgetauscht da sie lt Manager Sektorfehler hatte.

 

Der einzige Plan von mir waerer gerade eine 10 TB ausbauen was dann rein Technisch  nichts ausmachen sollte da SHR mit 3 Platte und haette dann die eine Platte wie oben gesagt in den Unraid und auf die Externe 10 Tb 10 TB Daten gepackt von der alten Syno und dann auf den Unraid gespielt, dann die externe geleert und wieder mit dem Rest der Synodaten gefuettert was so ~ 8 TB Daten sind, dann die Synoplatten beide in den Unraid gepackt und das Array mit diesen erweitert was in der Summe 20 Tb an Platten waeren  und den Unraid dann wieder mit der zweiten Charge der Externen 10 TB gefuettert.

 

Zwischen einem Diskwechsel halt immer das Array stoppen wie du so schoen gesagt hast, hoffe doch das sieht auch eine Leie fuer die das alles Neuland ist relativ schnell 😆😅

 

Ich muss nurnoch davor schauen, dass ich ggf meine Reports aus dem Embyserver irgendwie exportieren kann oder sichern da ich kein Emby Premiere habe und man das glaube ich hier dann mit einm Plugin Backupen koennte, vorausgesetzt man hat dieses Premiere Abo .

 

Muesste so korrekt sein oder habe ich hier einen Verstaendnissfehler ?

 

Was mir aber noch nich so recht einleauchtet , woher das Unraid System weis wenn ich die 2 x M2 Speicher drinn habe das er hier diese als Spiegelung verwenden soll oder werde ich das bei der "Ersteinrichtung" alles gefragt ?

 

Bei Fagen  kann man hier ja im Forum fragen 😊  wozu gibts dann Spezialisten die  sich mit der Thematik schon auskennen und einem mit Rat und Tat zur verfuegung stehen 😊😊

 

 

 

 

 

 

Link to comment
47 minutes ago, Megacayman said:

Was mir aber noch nich so recht einleauchtet , woher das Unraid System weis wenn ich die 2 x M2 Speicher drinn habe das er hier diese als Spiegelung verwenden soll oder werde ich das bei der "Ersteinrichtung" alles gefragt ?

Sobald du auf "Add Pool" klickst, fragt der dich aus wie vielen Datenträgern dein Pool bestehen soll. Solange du keinen Pool erstellst, tauchen die SSDs einfach nur als Unassigned Devices unter dem Array auf. Du musst also aktiv werden um sie irgendwo zuzuweisen. Theoretisch könntest du zB auch ein Array komplett aus SSDs erstellen und gar keinen Pool nutzen. Das kann der Nutzer eben alles frei entscheiden.

 

50 minutes ago, Megacayman said:

Ich muss nurnoch davor schauen, dass ich ggf meine Reports aus dem Embyserver irgendwie exportieren kann oder sichern da ich kein Emby Premiere habe und man das glaube ich hier dann mit einm Plugin Backupen koennte, vorausgesetzt man hat dieses Premiere Abo .

 

Muesste so korrekt sein oder habe ich hier einen Verstaendnissfehler ?

Von Emby habe ich keine Ahnung. Ist das ein Docker? Dann solltest du mit den Daten des Nutzerverzeichnises 1:1 weitermachen können. Ein Docker interessiert sich nicht dafür worauf er läuft. Wichtig ist nur, dass die eingestellten Container-Pfade gleich bleiben und dass der Container in dem Pfad die Dateien so vorfindet, wie er sie auch vorher gefunden hat.

 

52 minutes ago, Megacayman said:

Der einzige Plan von mir waerer gerade eine 10 TB ausbauen

Wenn dir das zu viel Kopfzerbrechen verursacht: Neue Platte kaufen 😁

  • Haha 1
Link to comment
1 hour ago, Megacayman said:

wie ist denn dein Stromverbrauch ?

 

Ziemlich moderat.

Im Leerlauf ~50W und beim transcodieren ~65-70W (2 Streams in 720p)

Da das Transcoding über die iGPU läuft, hab ich die CPU im BIOS noch auf ein Leistungslimit von 45W begrenzt - das spart etwas Energie beim Parity-Check.

 

Hier noch die ganze Aufstellung:

grafik.png.2e3931b5ff183e60fd61cca08ebf7bc8.png

 

 

Edited by Zonediver
  • Thanks 1
Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.