Wahh...[6.8.3] Teil-Absturz...Docker/VLAN-IPs laufen noch...unraid host "down"


9 posts in this topic Last Reply

Recommended Posts

Wuahh!

Hatte gerade einen Herzkasper...

Ich kam nicht mehr auf den unRaid Host...

  • unRaid IP lässt sich nicht mehr pingen
  • SMB Shares nicht erreichbar / HTTP UI nicht erreichbar
  • Services mit VLAN IPs gehen noch (Docker anpingen).....
  • MQTT-Services (mosquitto-Docker am VLAN) gehen noch...Befehle gehen durch, zB Smarte Steckdosen
  • HTTP-Services (auch zu anderen VLAN IPs (PiHole, Grafana) gehen *nicht* mehr...ein Ping zu den Docker IPs aber schon.
  • VLAN - IPs des unRaid Host auch nicht pingbar
  • sshd über Port22 auf keiner IP erreichbar
  • Am Switch das Interface mal deaktiviert/reaktiviert...gleiches Ergebnis
  • Monitor + USB Keyboard (kvm-Spider) angestöpselt...Terminal login OK
  • "ifconfig" eingegeben -> nix geht mehr...auch Terminal auf zweite Session umschalten nicht

 

...da half nur der Reset-Knopf.

Cache-Pool scrup ohne Fehler...parity check läuft noch....

 

- Was war da los?

ich tippe mal auf Netzwerk Fehler...abver wieso liefen andere IPs und Services noch?

Es läuft ein bonding Interface auf einer i350-Quad in 803.2ad Modus.

 

- wie kann ich in Zukunft den Zugriff behalten...Rest drücken ist nicht das Gelbe vom Ei?

 

Edited by Ford Prefect
Link to post

Diese Art von Fehler (manches geht, anderes nicht), hatte ich bisher 2x und zwar weil ich Dateien in den RAM oder USB Stick geschoben habe, statt auf die Platte. Die waren dann also komplett voll. Dann passieren die komischsten Sachen. Check mal ob einer deiner Docker zu ramhungrig ist bzw limitiere grundsätzlich alle.

 

Eventuell macht es Sinn die System Logs auf den Stick schreiben zu lassen, damit bei Wiederholung nachgeschaut werden kann was war.

Link to post

@alturismo hattest du das auch nicht erst und war da nicht irgendwas mit Docker?

 

Wenn ich mich nicht irre war die Lösung den Docker Dienst direkt am Host zu beenden, also Monitor und Tastatur ran und: '/etc/rc.d/rc.docker stop'

Link to post
5 minutes ago, ich777 said:

@alturismo hattest du das auch nicht erst und war da nicht irgendwas mit Docker?

 

Wenn ich mich nicht irre war die Lösung den Docker Dienst direkt am Host zu beenden, also Monitor und Tastatur ran und: '/etc/rc.d/rc.docker stop'

yep, da ich falsche docker config ausschließen konnte ... ;)

 

es war bei mir nach einem harten reboot, alles gestartet (VM's, Docker waren erreichbar, ...) aber auch kein https,ssh, smb mehr ...

 

Lösung, wie du beschrieben hattest, docker service stop, dann wieder normaler zugriff ...

 

Bei mir war etwas im plex docker abgeschossen hat sich heraus gestellt.

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to post

..Danke für Euren Input.

 

Meine Docker sind eigentlich sehr zahm. RAM Verbrauch unauffällig...uptime waren knapp 250Tage und RAM bei 40% eingependelt.

Es gab nach einem Update ein Problem im pihole Docker, der nun wohl neulich nochmal upgedatet wurde.

Neu war paperless-ng + redis, die auch gestartet waren....da die noch nicht auf Autostart standen, sind die jetzt aus und alles so vie vorher.

Parity Check ist auch ohne Fehler durch.

 

5 hours ago, ich777 said:

Wenn ich mich nicht irre war die Lösung den Docker Dienst direkt am Host zu beenden, also Monitor und Tastatur ran und: '/etc/rc.d/rc.docker stop'

Ich dachte ja eher an ein Netzwerkproblem.

Habe den Lantronix Spider angestöpselt und kam auch ins Terminal...das Login ging zügig/normal.

Habe dann aber als nächstes "ifconfig" eingegeben und der kam nicht zurück...weder CTRL-C noch CTRL-Z brauchten etwas.

Auch auf eine zweites TTY umschalten (ALT-FNx) ging nicht mehr.

Beim nächsten Mal probiere ich das mit dem Docker Dienst als Erstes 

 

BTW: gibt es eigentlich IPMI/KVM-Konsolen über IP, wo man kein JAVA braucht?...das JAVA-Applet aus dem Spider will eine viel zu alte JVM-Version.

Will den demnächst sowieso mal updaten, den unRaid Host.

Link to post
7 hours ago, Ford Prefect said:

BTW: gibt es eigentlich IPMI/KVM-Konsolen über IP, wo man kein JAVA braucht?...das JAVA-Applet aus dem Spider will eine viel zu alte JVM-Version.

Will den demnächst sowieso mal updaten, den unRaid Host.

Das ist ja nicht standardisiert, sondern macht jeder Hersteller selbst.

 

Eventuell allgemein eine Alternative für die Zukunft:

https://pikvm.org/

 

 

Link to post
  • 5 weeks later...

Nabend,

 

so etwas ähnliches hatte ich auch grade (6.9.0-rc2). Nur hatte ich nach dem Anschluß eines Monitores nicht mal dort irgend eine Reaktion (es wurde nichts ausgegeben über die hdmi Buchse). Kein anpingen möglich, kein Zugriff über web-UI oder SMB, nicht auffindbar im Heimnetzwerk. Das einzige was für mich nach irgendener Funktion aussah waren die Lüfter und die led's der Netzwerkkarte, ansonsten kein Login irgendwo möglich. Nach dem Bericht oben, hatte ich alle Netzwerkverbindungen überprüft und den Switch neugestartet... aber keine Reaktion....Gibt es eine Möglichkeit die Logs auf die cache schreiben zu lassen? Die Benutzung des USB-Sticks ist mir zu heikel (der ist nun schon sieben Jahre in Gebrauch)

 

Ich denke mal die Ursache lässt sich im Nachhinein nicht mehr ergründen, ich habe die Logdatei trotzdem mal angehangen.

 

Grüße

massengrab-syslog-20210222-2107.zip

Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.