darkside40

Members
  • Posts

    410
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by darkside40

  1. Being honest, the basic technology in form of the S3 Sleep Script is around for more than 10 years (longer than i use Unraid), and it works. I would just need a bit more polishing with the knowledge of the guys who are doing the base distro so it does not break with every major version of unraid. Like i said: It is not meant to be a "by default enabled" feature, but an option that can be easily switched on by the user. Not like it is now, that the user must first install a plg, just to see that the current version is partly broken (not the feature itself but settings) and not fixed since maybe a year, but yeah there is a workaround in the forum etc.
  2. Yeah you are right, especially server grade hardware often misses S3 functions etc. But doesnt Unraid always claim to run on stock x86 Desktop hardware, isnt that one of the big advantages of Unraid? I dont think making it optional with an additional warning before activation should lead to any data loss etc. If somebody has more important data on its Unraid than the ripped Bluray collection they should have a automated backup anyway. When you are afraid of data loss the function of the cache drive should have never been added to Unraid, if a full cache drive dies than data loss is guarenteed. And thats a valid reason not to do it? At least Microsoft tried with their Homeserver.
  3. Hi there, being an Unraid user for more than 10 years now is ask myself why Unraid does not implement the functions of the S3 Sleep script by default. We are living in a world of global warming where every watt of saved energy would be helpful. Of course there are servers which need to rum 24/7, but lets be honest many Unraid users use it as Homeserver feeding their homecinema or other appliances which dont need a 24/7 running server. So i think these people should have an integrated chance to send their Server to sleep when it is not needed aside from the S3 Sleep script which randomly breaks when the format of the disks.ini is changed and which seems to be a bit abandoned. If you make this feature easy to handle for the users it also would be used more often. For myself i keep a working fork of the S3 Sleep it but i dont think thats the way to go, also because there is really no documentation for the Plugin development. On the other hand saving power saves people money. I know this is not really important for most of the users here, which are living in the US where energy is simply cheap, but for people in the EU it could make a difference. So would it be possible to implement this function in the Unraid base distro as an optional feature, build by the Unraid team so it is known to work an long time supported. Honestly i think that would be more useful than having wireguard running on a NAS OS. Would be really nice to get an feedback of the Unraid people if that is something that could be considered for the near future.
  4. Photosync kann direkt mit der Photoprism API sprechen.
  5. Meine erste Idee: Einfach den Server schlafen legen wenn er nicht benötigt wird. Das spart idR die meiste Energie. In meinen Augen macht es nicht viel Sinn einen großen unRaid für Dienste 24/7 läufen zu lassen die auch ein 3-5W SBC nebenbei erledigen kann.
  6. Ich glaube wonach du wirklich suchst, da du ja schon einen VPS hast ist eine Portmapper Software wie 6Tunnel. Ich habe das selber mal vor ein paar Jahren so betrieben bevor ich eine IPv4 Adresse bei Unitymedia ergattern konnte: https://blog.sengotta.net/server-hinter-unitymedia-ds-lite-anschluss-betreiben/ https://blog.sengotta.net/openvpn-server-am-unitymedia-ds-lite-anschluss-betreiben/ Das sollte sich heute auch noch so ähnlich umsetzen lassen.
  7. Wir halten unsere Familienfotos inzwischen auch mit Photoprism vor. Inzwischen hat das Programm sogar eine rudimentäre Gesichtserkennung. Zum befüllen nehmen wir auf unseren iOS Devices das Programm Photosync. Arbeitet richtig gut mit Photoprism zusammen. Das ganze wird dann jeden Abend mit in unser Borgmatic Backup mit eingeschlossen.
  8. @hies1971 yep great. Nice to know that it does not work. But being honest. Do you think that somebody could help you with that amount of information you give?
  9. I doubt that this problem is caused by the S3 Sleep Plugin.
  10. Does anybody has a clue what happened to @gfjardim or @Joe L.? Both Maintained Preclear Scripts. @Joe L. was last time online in 2019 but also @gfjardim was the last time online in June. From that time on also nothing happened in his Github Repo, so i am a little bit worried.
  11. Ich habe eher darauf getippte das das Cache Dir Plugin der grund für den find Befehl ist und eine deinstallation dieses Plugins das Problem behebt.
  12. Wieviel Watt hat das denn effektiv gebracht wenn die CPU die tieferen Schlafzustände erreichen konnte?
  13. Dann werd ich, wenn ich die Möglichkeit habe mal nachmessen was das ausmacht.
  14. Gibt es denn Unterschiede bei den Karten bzw deren Chipsets oder muss man damit leben das man keine tiefen C-States erreicht?
  15. Moin Leute, muss ja sagen der Thread ist ziemlich Interessant. Mein unRaid läuft in seiner derzeitigen Konstellation ja jetzt schon 5 Jahre und damals gab es meines Wissens keine Möglichkeit alles so einfach mit Powertop zu optimieren. Also Powertop gab es schon, bloss keine Möglichkeit es vernünftig mit unRaid zu nutzen. Habe derzeit einen i5-4570T auf nem Gigabyte GA-H87M-HD3 verbaut. Auf dem Board sitzt auch noch ein Adaptec AAR-1430SA Sata Controller. Da bei mir demnächst mal ein Hardware Upgrade ansteht hab ich mich so ein bisshen quer durchs Forum gelesen und nun stellt sich mir die Frage ob ich auch die Adaptec AAR-1430SA die ich drin habe rauswerfen soll. Mir ist nämlich aufgefallen das PKG C-State eingentlich nie niedriger als C3 wird. Kann die Sata Karte dafür ein Grund sein? Gibt es ggf. einfache M2 PCIe zu Sata Adapter die diesen negativen Effekt nicht haben (schon im Hinblick auf den Hardware Tausch)? Leider hab ich jetzt am WE keine Zeit aber vielleicht sollte ich doch mal probieren ob die C-States sich ändern wenn ich die Karte entferne (ohne Array autostart).
  16. Zumindest bei der 10ten Generation glaube ich kaum das es da Probleme mit dem Transcoding zumindest in Emby geben sollte. Die sollte sich im Vergleich zur 8/9 Gen nicht veändert haben. Die XE iGPU's kommen doch erst ab der 11 Gen und die ist mir noch zu frisch.
  17. Yes that possible, just put multiple IP's to that field separated by a comma.
  18. Guten Morgen alle miteinander, ich bräuchte von euch mal eine Empfehlung bzgl. einer neuen CPU für meinen unRaid Server. Derzeit läuft dieser mit einem i5-4570T welcher inkl. dem Board schon gut 7 Jahre alt ist und so langsam merke ich das hier ein wechsel nötig wird. Ziel ist eine möglicht gute Effizienz vorallem im Idle Betrieb zu erreichen. ECC Speicher ist übrigens kein muss. Eine AMD CPU habe ich erstmal ausgeschlossen. Diejenigen mit iGPU sind im vergleich zu den Intel doch recht teuer und bei dem was ich gelesen habe war die Effizienz auch nicht so toll. Ich weiss jetzt nicht ob sich das durch Treiber Optimierungen in den letzten unRaid Versionen verbessert hat. Also bleiben für mich noch der i3 9100 sowie 10100. Jetzt habe ich hier im Forum öfter gelesen das die 10te Generation nicht so effizient ist wie die 9te. Wirkt sich das auch im Idle Betrieb aus? Wenn ja über was für eine Größenordnung reden wir hier? 10W? 1W? Könnt Ihr mir dort etwas auf die Sprünge helfen.
  19. Die Meldungen tauchen bei mir auch auf. Scheinbar sind bei mir die Timeouts so gut gewählt das der Server sich idR auch schlafen legt. Hat irgendeiner einer Idee warum emhttpd zwischendurch einfach Smart Werte aktualisiert?
  20. Nein ich habe garnichts neu entwickelt. Ich habe das Script mal vor Jahren für mich angepasst nachdem die Änderungen den HDD Activity check bei mir unbrauchbar gemacht haben und der ursprüngliche Entwickler auf keine meiner Anmerkungen reagiert hat. Irgendwann hab ich es dann man Freunden zur verfügung gestellt die das gleiche Problem hatten. Seitdem halte ich das Script auf nem aktuellen Stand wenn auch Bergware was ändert. Die Version des Script gibt es hier: https://github.com/bjoerns1983/S3Sleep/tree/master Support gebe ich normalerweise hier: https://www.kodinerds.net/index.php/Thread/68247-unRaid-S3-Sleep-Plugin-darkside40-Edition/?pageNo=1
  21. @Zonediver dieser Workaround ist nötig weil 2018 im S3 Sleep Plugin eine zustätzliche überprüfung via hdparm eigeführt wurde. Ab da hat das Plugin nie mehr richtig funktioniert. Ich habe den Check bei meinem Fork einfach rausgenommen, deshalb kann ich darauf verzichten noch irgendwelche Kommandos nach dem Reboot etc. auszuführen. Manchmal sollte man manche Dinge lieber unangetastet lassen.
  22. Und da kommen wir wir dann zu dem Problem mit der fehlenden Entwicklerdoku. Diese besteht für das Plugin System zum größten Teil aus dieser "lose Blatt Sammlung" die sich größtenteils auf längst vergangene unRaid Versionen bezieht: Btw ich habe die Master von meinem Plugin gestern mal geupdatet, jetzt sollte auch die überwachung des Arrays unter unRaif 6.9 funktionieren. Wenn ich keine groben fehler gemacht habe dann sollte diese sich auch installieren lassen (das mit den Lizenzen für testmaschinen ist auch noch so ne Sache ). Vorher aber am besten ein Config Backup machen.
  23. Gegen einen PR spricht das die idR einfach auf Github verrotten wie man da auch schön sehen kann: https://github.com/bergware/dynamix/pulls Sind schon mehrere PR's zum S3 Plugin drin, der älteste wartet scheinbar schon gute 2 Monate.