Projekt: Server/Gaming/Streaming von der gleichen Hardware? #Brainstorming


Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

ich bin schon am längeren am Überlegen ob es Sinnvoll wäre Server/Gaming und Streaming von der gleichen Hardware laufen zu lassen und würde dies gerne einmal mit euch diskutieren. Eventuell habt ihr da Ideen oder Vorschläge.

 

Fragen/Topics inklusive meiner Gedanken

 

  1. Macht Server/Gaming/Streaming von der gleichen Hardware Sinn?
  2. ECC DDR3 oder DDR4?
    • Um alle drei Sachen abzuwickeln ist glaube ich DDR4 besser geeignet, daher tendiere zu DDR4. Auch verbraucht DDR4 weniger Strom.
  3. Dual CPU oder Single?
    • Dual CPU wird im idle mehr Strom ziehen.
    • Latenzen zwischen den CPUs (Wobei ich die Kerne via Unraid selbst zuweisen kann, so kann ich eine VM nur die Kerne einer CPU geben. Dann sollten auch keine Latenzen dazwischen entstehen?)
    • Ich tendiere zur Dual CPU und würde am Anfang nur mit einer CPU starten. Ich spiele auch mit dem Gedanken für die Gaming/Streaming VM ein eigenes Netzteil für die Graka und CPU anzubringen, sodass ich dieses Netzteil dann Abschalten kann, wenn ich die VM nicht brauche (Also wenn ich nicht Aktiv zocke/Streame), sodass ich dann weniger Stromverbrauch im idle habe. Ist dies möglich ? Wenn dies nicht möglich ist, dann wirds wohl eher eine Single CPU werden.
  4. Intel oder AMD?
    • Ich tendiere zu Intel, aber ich lasse mich auch gerne von AMD überzeugen :)
  5. RAM Channel Dual, Quad?
    • Es sollte mindestens Dual sein. Quad wäre auch nice.
  6. Welchen CPU Sockel, Welches Mainboard?
  7. Welche CPU?
    • Da kommt es jetzt natürlich drauf an welches Mainboard eingesetzt wird und ob Single oder Dual CPU. Aber es sollten mindestens 3,5 GHz möglich sein, wenn nicht sogar eher 4+ GHz. Cores sollten es auch nicht zu wenig sein, da ich über die CPU Streamen möchte und über die Graka gleichzeitig aufnehmen (Oder eventuell beides über die CPU). Ich denke so 6 bzw. 8 Cores sollten es mindestens sein. Mit einer Dual CPU sollte das dann reichen für alles.
  8. Stromverbrauch?
    • Wenn es geht sollte der Idle so bei 30W liegen. Aber auf jedenfall unter 50W. Nach oben hin unter last sind keine Grenzen gesetzt.
    • Eventuell klappt der Gedanke mit dem Zweiten Netzteil ? Sodass ich das Zweite Netzteil, was die eine CPU und Graka versorgt, abschalten kann, wenn ich die VM nicht benötige?
  9. Was will ich mit dem Server machen?
    • PI Hole
    • Firewall
    • Diverse Gaming Server ? Valheim, Minecraft, Factorio, etc. (Aber ich denke die werden nicht alle zeitgleich laufen)
    • NAS
    • Gaming/Streaming VM
    • Linux VMs zum rumspielen (werden auch nicht immer an sein)
    • NextCloud
    • Und wohl noch weitere Docker in der Zukunft

 

 

Falls ich was vergessen haben sollte oder ihr eine Frage habt, lasst es mich wissen. Ich bin über jede Hilfe und Erfahrung dankbar! Ich denke, wenn wir unsere Köppe alle zusammen schmeißen, wird ein Wundervolles System daraus entstehen :D

 

Danke!

 

 

Link to comment

Ich verstehe nicht ganz wo du hin willst. Warum suchst du nach Boards mit Serverchipsätzen, wenn du wenig Strom verbrauchen möchtest und nur eine GPU verbaut werden soll?

 

Ein Serverchipsatz hat ja gerade den Vorteil, dass man sehr viele Lanes für sehr viele Karten hat. Dafür verbraucht aber alleine der Chipsatz auch gut Strom.

 

Dann ist Gaming und Serverchipsatz ein Widerspruch. Es gibt nämlich keine Server-CPU mit 5 GHz und die brauchst du. Es gibt auch keine Server-CPU mit iGPU.

 

Gerade die Multi Dual CPU Systeme sind viel zu schwach fürs Gaming. Viele schwache Kerne bringen dir auch nichts bei Unraid. Im Gegenteil.

 

Was du brauchst, aber auch nur wenn du später mehr GPUs verbauen willst, ist ein Workstation Chipsatz. Also C422, X299 oder Threadripper.

 

DDR3 fällt aus dem selben Grund raus. Für Gaming taugt DDR3 nichts, weil die dafür passenden CPUs viel zu alt, ineffizient und schwach sind. DDR4 ist immerhin 7 Jahre alt.

 

Allgemein zum Thema Gaming Server: Kann man machen, aber ich würde mir nie ein All in One System bauen, was meinen Client ersetzt. Es gibt immer mal Probleme mit so einem Setup und das wäre mir zu stressig.

 

Was ist mit Streaming VM gemeint? Welche Software?

  • Like 1
Link to comment

Danke für deine schnelle Antwort!

 

Das ein Serverchipsatz mehr Strom verbraucht war mir bisher nicht bekannt :) Ich dachte nur ich brauche ein Server Mainbaord da die Dinger für 24/7 ausgelegt sind. Nun bin ich schlauer! Es muss also kein Serverboard sein. 
 

Das mit der Dual CPU dachte ich mir schon. Also werde ich nur eine CPU nehmen. Das es für unraid auch nichts bringt ist auch gut zu wissen.

 

Ich Streame via OBS (Streamelements). Streamen würde ich über die gleiche VM wie zocken. Wenn es geht natürlich auch über eine zweite VM (Das Bild der Gaming VM müsste aber dann an die Streaming VM geschickt werden).

Wenn ich meinen Windows Client zum Gamen behalte, dann könnte ich trotzdem über eine Capture Card über eine VM Streamen. Das wäre auch noch eine Lösung.
 

Was für Probleme können den z.b. auftreten ? Mehr als bei einem Windows Client? 

 

@mgutt: Was hast du für Hardware verbaut ? Bzw. sollte ich direkt auf den neusten CPU Sockel gehen? Was kannst du mir empfehlen ? Alles was so im idle bei 20-30W liegt wäre kein Problem für mich. Weniger ist natürlich immer besser, aber ich möchte auch etwas Leistung haben. Auch wenn ich am Anfang nicht direkt die gesamte Leistung benötige. Upgrade Möglichkeiten wäre natürlich auch nice, sodass die Hardware auch lange brauchbar ist. Preis/Leistung/Verbrauch sollte halt passen.


 

 

Link to comment
1 hour ago, UNRA1DUser said:

Ich Streame via OBS (Streamelements). Streamen würde ich über die gleiche VM wie zocken. Wenn es geht natürlich auch über eine zweite VM (Das Bild der Gaming VM müsste aber dann an die Streaming VM geschickt werden).

Wenn ich meinen Windows Client zum Gamen behalte, dann könnte ich trotzdem über eine Capture Card über eine VM Streamen. Das wäre auch noch eine Lösung.

 

Die Capture Card wird ja eine eigene GPU besitzen. Dh die braucht selbst keine um die Stream-Datei zu erstellen. Allerdings ist die Frage ob beim Upload zum jeweiligen Anbieter der Stream noch mal transcodiert werden muss. Weißt du das? Also nur als Beispiel: Sagen wir mal die Capture Card erstellt einen Quicktime Stream, aber der Anbieter erlaubt nur H264, was die Capture Card nicht unterstützt. Dann müsste eine weitere GPU zum Einsatz kommen oder die CPU müsste diesen Job erledigen, was natürlich sehr ineffizient ist und eine hohe Last verursacht.

 

1 hour ago, UNRA1DUser said:

Alles was so im idle bei 20-30W liegt wäre kein Problem für mich.

Das halte ich nicht für möglich. Denn da wären wir schon bei einem Problem was VMs so mit sich bringen:

https://forums.unraid.net/topic/103212-stromverbrauch-von-gpus-wenn-vm-aus-ist/

 

Dh sobald man die VM herunterfährt, geht der Verbrauch der GPU und vermutlich auch der Capture Card nach oben. Denn die schalten nur in den Leerlauf, wenn der Treiber das ihnen mitteilt und der ist ja nicht mehr aktiv, wenn die VM aus ist.

 

Es würde also sparsamer sein die VM im Leerlauf zu lassen. Ob das auch im Standby der VM so ist, weiß ich leider nicht. Hat spaceinvader in seinem Video meine ich auch leider nicht getestet.

 

Allerdings haben wir ja trotzdem GPU + Capture Card. Die beiden zusammen werden ja sicher schon 20W ziehen:

https://www.techpowerup.com/review/nvidia-geforce-rtx-3080-founders-edition/31.html

 

Vor allem wenn du zwei Ausgänge verwendest. Also wenn ein Ausgang zur Capture Card geht und der andere zu einem Monitor. Gerade bei Multi-Monitor haben die Grafikkarten aller Hersteller massiv bei der Effizienz nachgelassen:

image.png.103e69e2278bd25868eb4d63246a370b.png

 

1 hour ago, UNRA1DUser said:

sollte ich direkt auf den neusten CPU Sockel gehen?

Davon ist in Linux Umgebungen abzuraten. Als ich würde jetzt keinen Rocket Lake (Cypress Cove) oder so nehmen. Bei Ubuntu müsstest du dafür zB die neueste Beta Version nehmen, da es da noch keine stabile Version für gibt. Unraid wird vermutlich laufen, da die neuste Version einen aktuellen Kernel verwendet, aber wenn irgendwas nicht geht, stehst du da mit der Hardware da, die du nicht gebrauchen kannst.

 

1 hour ago, UNRA1DUser said:

Was für Probleme können den z.b. auftreten ? Mehr als bei einem Windows Client? 

 

Nun ja, sagen wir die VM startet nicht. Wie willst du auf die Unraid WebGUI gehen um das zu prüfen. Mit dem Smartphone? Also wirst du Unraid im GUI Modus verwenden. Den Monitor bekommst du dann aber nur noch von Hand aus, da Unraid ja durchgehend läuft. Auch die Frage welche Tastatur / Maus du da holst bzw mehrere?! Und die Powertaste am Rechner ist auch mit Unraid verbunden. Also da gibt es schon ein paar Fallstricke. Es gibt für alles natürlich Lösungen, aber das meine ich eben mit "zu stressig", denn einen normalen Client mache ich an und aus wie ich es gewohnt bin.

 

1 hour ago, UNRA1DUser said:

Was hast du für Hardware verbaut ?

Ich habe kein Gaming System, sondern möchte einen effizienten Storage. Daher habe ich einen Xeon E-2146G und ein Mini ITX Board. Für dich wäre zB ein Xeon W-1290P eine Option. Ich warne dich aber gleich vor. Teuer ^^ Alternativ vielleicht auch ein W-1270P. Wobei die W-1200 Serie nicht nennenswert stärker ist als die E-2100G oder E-2200G Serie. Also auch was älteres gebrauchtes wäre absolut ok und stromsparend.

 

Wobei auch ein AMD System eine Option wäre. zB ein 5800X, aber von Strom sparen kannst du dich dann ganz sicher verabschieden. Der zieht mit einem X570 Chipsatz alleine schon 25W. Auch gäbe es dann keine GPU für Unraid (nicht Pflicht, aber dann geht auch kein GUI Modus mehr). Daher vielleicht eher einen 4750G mit einem mATX B550 Board. Je nach Mainboard wären hier unter 10W möglich.

 

Hier kurzer Vergleich der CPU Leistung:

https://www.cpubenchmark.net/compare/AMD-Ryzen-7-PRO-4750G-vs-Intel-Xeon-W-1270P/3789vs3839

 

Nachteil: Keiner der beiden unterstützt PCIe 4.0, wobei du das jetzt denke ich aber auch nicht auf der Liste hattest.

  • Like 1
Link to comment

Ich merke schon. Viel Aufwand um am Ende zieht das alles über Zeit mehr Strom als alles andere.

 

Halten wir mal fest. Gaming und Streaming mache ich weiterhin meinem Client und nun brauche ich nur einen reinen leistungsstarken Server der im idle so um die 20W oder weniger verbraucht.

 

Wie ich heraushöre ist der Sockel 1151 immer noch am besten geeignet bzw. am besten kompatible dafür. 1200 ist zwar neuer wird aber wohl auch teurer und ggf. mit Kompatibilitätsproblemen daher kommen.

 

Was genau für ein Board hast du oder würdest du mir nach deinen Erfahrungen empfehlen ? Deine CPU würde auf jedenfall ausreichen. Oder aber ich nehme meinen i7-8700k aus meinem Client raus und ersetzte den durch einen i9. Aber der i7 ist glaube ich relativ hoch im idle. 
 

Magst du mir deine gesamte Hardware mal nennen oder steht die vielleicht schon irgendwo ? Dein idle Wert ist ja auch relativ weit unten oder ?

Festplatten hast du wohl WD Red?

 

Mit AMD unter 10W hört sich auch nicht schlecht an. Ich bin zwar kein AMD Fan aber eventuell wäre das auch einen Versuch wert. Kannst du da ein mainboard empfehlen ?

wenn ich keine PCIe Karten einstecke brauche ich auch kein PCIe4 denke ich^^ Oder sollte man früher oder später ne 10gb lan Karte nehmen für schnellen Transfer ?

Link to comment
1 hour ago, UNRA1DUser said:

Wie ich heraushöre ist der Sockel 1151 immer noch am besten geeignet bzw. am besten kompatible dafür. 1200 ist zwar neuer wird aber wohl auch teurer und ggf. mit Kompatibilitätsproblemen daher kommen.

...bei 1151 genau hinschauen...gemeint ist 1511v2....die sind zwar pin-kompatibel, aber es gibt immer noch "alte" v1-er MB am Markt und eine v2-CPU läuft dann schonmal nicht.

Gegen einen S1200 spricht eigentlich aktuell auch nix, denke ich....aber vom neuen 2066er auf jeden Fall die Finger lassen ;-)

 

1 hour ago, UNRA1DUser said:

Was genau für ein Board hast du oder würdest du mir nach deinen Erfahrungen empfehlen ? Deine CPU würde auf jedenfall ausreichen. Oder aber ich nehme meinen i7-8700k aus meinem Client raus und ersetzte den durch einen i9. Aber der i7 ist glaube ich relativ hoch im idle. 

....jedes Kernchen leistet da einen kleinen Beitrag...aber nicht wesentlich.

 

1 hour ago, UNRA1DUser said:

wenn ich keine PCIe Karten einstecke brauche ich auch kein PCIe4 denke ich^^ Oder sollte man früher oder später ne 10gb lan Karte nehmen für schnellen Transfer ?

...eine 10G braucht das auch nicht, aber ab dann ist eher Schluss mit unter 20W....vor allem wenn es dann 10GBE-T / RJ45 sein muss.

Interessant wird es für die M.2-NVMe .... 

 

Insgesamt auf weniger Komponenten setzen, wenn es ein Stromsparer werden soll, zB nur 1 NIC, 1 RAM Riegel, keine "dicken" Kühler, keine dedizierte GraKa, kein Gaming MB mit "hunderten" USB und Audio / Video-Out Optionen, nur on-board SATA vom Chipsatz, kein IPMI

 

Bei Intel:

Ein C246 MB (mATX) wäre da der "sweet-spot"....wenn man aktuell eines findet, wie das Gigabyte C246M-WU4 -> https://geizhals.de/gigabyte-c246m-wu4-a2019282.html

Als Desktop ein https://geizhals.de/asrock-b365m-pro4-90-mxb9t0-a0uayz-a1963468.html?hloc=de

 

bei AMD: 🤐

  • Like 1
Link to comment

Danke dafür!


Mit nur einem NIC kann ich auch leben. Ist kein Problem :)

 

Also am besten nehme ich ein normales Mainboard (kein Server mainboard) mit Sockel 1200 oder 1151 v2 ohne jeglichen schnick schnack, um so wenig Strom wie möglich zu verbrauchen. Habt ihr da ein paar Beispiele zu den beiden chipsätzen ? Eventuell auch zu dem AMD Chipsatz B550? Matx ist nicht Pflicht aber wäre am schönsten :)

 

@Ford Prefect Die Mainboards sehen auch nicht schlecht aus, aber da wäre dann ja wieder zu viel schnick schnack dran oder ? Und ich müsste ja die Desktop Variante nehmen, da diese weniger Strom verbraucht (wenn ich es richtig verstanden habe) 

Link to comment




 
@Ford Prefect Die Mainboards sehen auch nicht schlecht aus, aber da wäre dann ja wieder zu viel schnick schnack dran oder ? Und ich müsste ja die Desktop Variante nehmen, da diese weniger Strom verbraucht (wenn ich es richtig verstanden habe) 


....das Asrock 1151v2 aus dem Link ist kein Gaming Board und hat den Vorteil das beide M.2 mit PCIe-NVMe gehen ohne das Du, wie nicht selten üblich einen SATA oder PCIE Slot verlierst.

Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk

  • Like 1
Link to comment

Aber das Mainboard benutzt kein ECC RAM wenn ich es richtig verstehe. Kann zwar eingebaut werden aber wird nicht verwendet. 

- Supports DDR4 2666 / 2400 / 2133 non-ECC, un-buffered memory
- Supports ECC UDIMM memory modules (operate in non-ECC mode)

Link to comment
39 minutes ago, UNRA1DUser said:

Aber das Mainboard benutzt kein ECC RAM wenn ich es richtig verstehe. Kann zwar eingebaut werden aber wird nicht verwendet. 

...das geht bei Intel nur mit Server-Chipsatz....hab ich da was übersehen, dass Du ECC wolltest? Mea Culpa, Sorry! 😪

Bei S1151v2 gehen dann XEONs und alles bis i3, kein i5, i7, i9....bei S1200 *nur* XEONs

  • Like 1
Link to comment

Empfehlen kann ich dir das Gigabyte C246M-WU2 oder das Gigabyte W480M Vision.

 

Hier die CPUs für C246:

https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_Intel_Coffee_Lake-based_Xeon_microprocessors

 

Und hier für W480:

https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_Intel_Comet_Lake-based_Xeon_microprocessors

 

Oder von AMD einen 4000er Ryzen mit einem B550M Board von Asus, ASRock oder Gigabyte. Allerdings gibt es wohl nur das ASRock Pro4 was zu deinem Bedarf passt:

https://geizhals.de/?cat=mbam4&xf=11924_2~1244_6~317_B550~4400_%B5ATX&sort=t&hloc=at&hloc=de&v=e

 

Wie da der Stromverbrauch ist, kann ich dir leider nicht sagen. 

 

Der i7-8700k würde auf das C246M-WU4 passen:

https://download.gigabyte.com/FileList/Document/server_cpu_support_c246m-wu4_200303.pdf

 

Nur dann ist eben kein ECC RAM möglich. Wobei die Frage ist, ob man das System erstmal mit der CPU aufbaut und auf ein gebrauchten Xeon hofft?!

  • Like 1
Link to comment
9 hours ago, mgutt said:

 

Oder von AMD einen 4000er Ryzen mit einem B550M Board von Asus, ASRock oder Gigabyte. Allerdings gibt es wohl nur das ASRock Pro4 was zu deinem Bedarf passt:

https://geizhals.de/?cat=mbam4&xf=11924_2~1244_6~317_B550~4400_%B5ATX&sort=t&hloc=at&hloc=de&v=e

 

Wie da der Stromverbrauch ist, kann ich dir leider nicht sagen. 

Aber ich😉: im spindown (mit aktiviertem WoL) komme ich auf so 23-24W, jetzt mit der Mellanox liege ich allerdings schon um die 30W

Link to comment
2 hours ago, jj1987 said:

im spindown (mit aktiviertem WoL) komme ich auf so 23-24W,

Hattest du schon alles durchoptimiert? Damit meine ich vor allem das BIOS. L1 für die PCIe Slots (ASPM) oder ALPM für SATA usw? Auch die neueste BIOS Version drauf? Es gab nämlich von manchen Hersteller Updates, die den Verbrauch gesenkt haben:

https://www.computerbase.de/forum/threads/renoir-und-b550-die-idle-kuenstler.1967755/page-12#post-25442684

 

Hier was ich alles einstellen musste um ein Asus sparsamer zu machen:

https://www.hardwareluxx.de/community/threads/die-sparsamsten-systeme-30w-idle.1007101/page-64#post-27807563

 

Hast du schon mal Ubuntu gebootet (HDDs abgeklemmt)?

Link to comment

Powertop hat alles auf good. Im BIOS sind soweit alle vorhandenen Stromspar-Optionen aktiviert. Habe aber noch nicht händisch an z.B. aspm rumgespielt.

Tiefer als C3 geht er leider nicht. Liegt entweder an WoL oder generell am Realtek LAN.

Audio ist deaktiviert. Vielleicht deaktiviere ich testweise Mal die USB 3.1. Anschlüsse. Hatte Mal irgendwo gelesen dass die u.U. auch C3 verhindern

Link to comment
1 hour ago, jj1987 said:

Vielleicht deaktiviere ich testweise Mal die USB 3.1. Anschlüsse. Hatte Mal irgendwo gelesen dass die u.U. auch C3 verhindern

Bei meinen Tests hatte ich nur laden im abgeschalteten Zustand deaktiviert. Das hat dann im Standby was gebracht. Aber nicht im Betrieb. Bei AMD musst du auf jeden Fall BIOS ran. Powertop alleine reicht nicht und ich würde wie gesagt ohne HDDs mit Ubuntu messen, weil da bereits alle Optimierungen von powertop enthalten sind und es einfach schneller geht, wenn man gerade was im BIOS zum Testen umstellt. Über 20W halte ich jedenfalls für einen schlechten Wert. WoL hat damit nichts zu tun. WoL beeinflusst ja nur den Standby.

Link to comment
Posted (edited)

Danke für den Input!

 

Beide Boards gefallen mir sehr gut. Kann ich bei beiden auch Undervolten ? Also habe ich bei beiden noch ein paar Energiespar Optionen? 

 

Gibt es eurer Meinung nach irgendwelche Funktionen oder Features die bei dem "W480M VISION W" nicht vorhanden sind aber bei dem "C246M-WU4" vorhanden sind?

https://ark.intel.com/content/www/us/en/ark/compare.html?productIds=201910,147326

Bei dem "C246M-WU4" kommt man bestimmt schneller an eine gebrauchte CPU ran, da der Sockel älter ist. Aber beide Systeme werden am Ende bestimmt das gleiche im idle verbrauchen, oder ? Kennt jemand von euch bereits ein paar idle Werte mit diesen Boards?

 

Vom Preis her tun sich die beiden Mainboards nichts. Genauso wie die CPUs, liegen alle relativ im gleichen Verhältnis (soweit ich gesehen habe). Von der Verfügbarkeit mal abgesehen :D

Welche CPU würdet ihr bei beiden Boards (Preis/Leistung) empfehlen? Die kleinste würde eigentlich für mich erstmal ausreichen, aber wenn ich für ein paar Groschen mehr was Leistungsstärkeres bekomme macht es ja eher sinn dies dann zu kaufen.

 

Wieviel GHz sollte der RAM haben und welche CL ? Spielt das bei einem Server eine große Rolle ? Soweit ich mitbekommen habe auch lieber 1x 32 GB Riegel anstatt 2x 16GB, da es mehr Strom spart, korrekt ?

 

Habt ihr auch eine Empfehlung für ein Netzteil ? Reicht ein 300W Netzteil von bequit ? Oder lieber ein Pico PSU?

 

 

Den i7-8700K habe ich derzeit in meinem Client verbaut. Das heißt ich muss so oder so eine neue CPU kaufen, da kann ich dann auch gleich eine Xeon kaufen oder etwas warten und auf eine gebrauchte hoffen.

Compare Result _ Motherboard _ GIGABYTE.pdf

Edited by UNRA1DUser
Link to comment
10 hours ago, UNRA1DUser said:

Kann ich bei beiden auch Undervolten ? Also habe ich bei beiden noch ein paar Energiespar Optionen? 

Undervolten bringt nicht viel und du riskierst nur Instabilität. 

 

10 hours ago, UNRA1DUser said:

Bei dem "C246M-WU4" kommt man bestimmt schneller an eine gebrauchte CPU ran, da der Sockel älter ist. Aber beide Systeme werden am Ende bestimmt das gleiche im idle verbrauchen, oder ? Kennt jemand von euch bereits ein paar idle Werte mit diesen Boards?

Beide schaffen um die 10W. Such im deutschen Forum nach der jeweiligen Bezeichnung, dann wirst du fündig.

 

10 hours ago, UNRA1DUser said:

Welche CPU würdet ihr bei beiden Boards (Preis/Leistung) empfehlen?

Kommt drauf an wie viele VMs schlussendlich darauf laufen sollen und was die so an Leistung benötigen. Ansonsten kannst auch erst mal mit einem i3 anfangen.

 

10 hours ago, UNRA1DUser said:

Wieviel GHz sollte der RAM haben und welche CL ? Spielt das bei einem Server eine große Rolle ?

Nur für den Server ist das egal. Ich würde 2666 Mhz nehmen, weil das vom Xeon unterstützt wird.

 

10 hours ago, UNRA1DUser said:

Reicht ein 300W Netzteil von bequit ? Oder lieber ein Pico PSU?

Kommt auf die Menge an Platten an. Ab 14TB rechne mit 30W Stromaufnahme pro HDD beim Hochfahren. Darunter mit 20W. Die PicoPSU hat nicht viel 5V Leistung, also nicht sonderlich für viele SSDs geeignet, aber wenn sie reicht, ist sie das sparsamste Netzteil.

  • Like 1
Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.