NFS Mount zum Proxmox Backup Server - UID/GID Rechte


Go to solution Solved by guybrush2012,

Recommended Posts

Wende mich mal an Euch, weil ich aktuell den Wald lauter Bäumen nicht sehe.

Habe einiges gelesen, vorab mit Synology NFS funktioniert das teilweise, da man dort die Berechtigungen etwas umbiegen kann. 

 

Nutze aber lieber Unraid und möchte dort meine LXC/VM Backups über PBS sichern lassen.

 

Freigabe in Unraid erstellt, User angelegt = backup! Rechte gesetzt.

 

Mount auf PBS (Proxmox Backup Server) eingerichtet, wird auch toll gemountet.

 

Nun folgendes Problem:

 

Es kann kein neuer Datastore in PBS angelegt werden, weil die Rechte einfach fehlen.

 

 

 

PBS verlangt ganz einfach: User: backup mit UID 34, und Group backup mit GID 34.

 

In Unraid kann man keine neuen Gruppen anlegen. Hier gibt es ja nur user mit ID100.

 

Müsste man den NFS Share in PBS in der /etc/fstab anders definieren mit etwa:

map all users to admin

weil dies klappt dann z.B. mit Synology. Wie muss der Mount-Befehl aussehen?

 

User backup kann ich zwar ändern auf 34 (temporär), nützt mir allerdings nix, da mir die group "backup 34" fehlt.

 

Sollte doch möglich sein, PBS auch mit UnRaid als NFS Share nutzen zu können.

 

Habe mittlerweile 4 UnRaid Lizenzen, mit diversen NAS. Hoffe auf Erleuchtung und eine Unterstützung.

 

Aktuell steht das in der fstab von PBS:

192.168.178.27:/mnt/user/backups/proxmox/nuc-180 /mnt/vm-backups nfs rw,auto,hard,relatime 0 0

 

Danke.

 

eperm-operation-not-permitted.png

Link to comment

Hallo,

 

gibt es denn hier keinen , der PBS nutzt und diese Schreibprobleme hat?

 

FW Unraid = 6.10.3

Gemountet wird mit NFS 4

 

192.168.178.27:/mnt/user/backups/proxmox/nuc-180 on /mnt/vm-backups-180 type nfs4 (rw,relatime,vers=4.2,rsize=1048576,wsize=1048576,namlen=255,hard,proto=tcp,timeo=600,retrans=2,sec=sys,clientaddr=192.168.178.240,local_lock=none,addr=192.168.178.27)

 

Es muss doch hierfür ne Lösung geben. Eventuell verstehe ich das auch nicht.

 

In der exports von Unraid (ist ja hier der NFS Server) steht:

 

"/mnt/user/backups" -fsid=102,async,no_subtree_check *(rw,sec=sys,insecure,anongid=100,anonuid=99,all_squash)

 

Hier sollte doch eigentlich anstatt 100/99 -> 34/34 gesetzt werden.

Wie bekomme ich das temporär mal zum Testen gesetzt. Falls es dann funktioniert, müsste es ja in den Flash rein.

 

Vielen Dank.
 

Link to comment

@topaLEdamit unraid eine geänderte exports akzeptiert nach dem ändern der gid und uid die Datei speichern.

Und in über die Unraid Console folgendes ausführen:

exportfs -r

Damit wird die exports neu geladen.

so kann man auch temporär eine zusätzliche Freigabe hinzufügen.

Link to comment
20 hours ago, topaLE said:

PBS

 

Kenne Proxmox nicht, habe aber rein aus Interesse in die Doku und ins Web geschaut. Gefunden habe ich zum Beispiel das:

 

Quote

PBS is not designed to use mountpoints. Install PBS natively on a Server.

 

Weitere Aussagen waren: Es geht, ist aber nicht empfohlen. Proxmox würde im Backup Verzeichnis Trillionen Dateien ablegen. Das wäre für SMB/NFS/CIFS/SSH Overkill.

 

Einer von vielen Links zu dem Thema:

 

Quote

 

https://forum.proxmox.com/threads/pve-cant-backup-to-pbs-with-datastore-on-smb-share.78947/

Edited by hawihoney
Link to comment

"Install PBS natively on a Server."

 

Proxmox Backup Server ist doch auf einen eigenen NUC Server installiert.

Bisher sichere ich doch auch per NFS auf ein Synology. Will die nur weghaben und über Unraid das ganze machen.

 

Wenn das doch nun Overkill sein soll, müsste man ja Platten im Server haben, die die Sicherungen speichern! Wenn die mal futsch geht, sind meine Backups auch nur weg.

 

Was spricht den gegen eine NFS Freigabe als Datastore für die Backups? Leuchtet mir nicht so ganz ein.

 

auf alle Fälle, danke erst mal für die Hinweise. Mal sehen ob ich es gelöst gekomme.

 

Sollte die exports mir der Änderungen der UID und GID auf 34 funktionieren, will bekomme ich die angepasste /etc/exports Datei auf den USB Flash?

 

Danke 

Link to comment
5 minutes ago, topaLE said:

Was spricht den gegen eine NFS Freigabe als Datastore für die Backups? Leuchtet mir nicht so ganz ein.

 

Das sollte man dann eher die andere Seite fragen. Nach einem kurzen Blick in die PBS Doku denke ich, dass man lokal sichern soll und dann über eingerichtete Remotes weg kopiert/verschiebt. So habe ich das verstanden. Aber wie gesagt, hab nur aus Neugierde in die Doku geschaut.

 

In dem von mir geposteten Link stehen auch Lösungsansätze.

 

Edited by hawihoney
  • Like 1
Link to comment

Wäre das denn so korrekt?

Die angepasste /etc/exports soll nach Reboot genutzt werden.

/boot/config/go

#!/bin/bash
# Start the Management Utility
cp /boot/etc/exports /etc/exports
/usr/local/sbin/emhttp &

 

Link to comment

Was ist denn nun hier mit einer einfachen Frage zur Anpassung der Config?

 

Kann ja nicht sein, das man hier Stunden warten muss, um einfach ne Zusage zur /boot/go erhält.

 

Für eine kostenpflichtige Lizenz kann man da schon mehr erwarten ...

 

Eventuell sollte man gezielt dann auch Fragen englisch stellen, das mal hier auch Usern konstruktiv Hilfestellungen leistet.

Will auch mal die Hausaufgaben erledigt wissen (ja bin da zu blöd für, obwohl ich mir selbst vieles selbst aneignen will) 

 

Habe hier 4 Lizenzen erworben, da kann man etwas mehr Support erwarten.

 

Wenn keiner die einfache Frage beantworten kann, auch gut. Kann ich mir ehrlich aber nicht vorstellen.

Also, gibst nun mal Hilfestellung oder sind die Deutschen alle im Urlaub?, weil dann mach ich ein Doppelpost per Englisch!

 

Vielen Dank an die hilfreichen User hier ;-)

 

Link to comment
7 hours ago, topaLE said:

Kann ja nicht sein, das man hier Stunden warten muss, um einfach ne Zusage zur /boot/go erhält.

 

 

7 hours ago, topaLE said:

Für eine kostenpflichtige Lizenz kann man da schon mehr erwarten ...

 

 

Dir ist schon klar dass wir keine "Mitarbeiter" von Unraid sind und das Forum hier fast alle in Ihrer Freizeit betreiben ... und keine bezahlte Helpdesk Hotline ist ;)

 

Umgekehrt, hast du den Eintrag gemacht ? neu gestartet ? geschaut was passiert ist ? gab es ein Problem, einen Fehler ?

 

und evtl. etwas umdenken, eher über userscripts bei array start das zu kopieren ... von einer disk anstelle vom boot stick, da wurde aus Sicherheitsgründen mal was geändert ... wenn ich mich nicht ganz täusche, kann aber sein da du die export manuell geschrieben hast dass es geht.

 

und mit *push* und "Fettschrift" wird es nicht schneller ...

  • Like 1
Link to comment
8 hours ago, topaLE said:

Was ist denn nun hier mit einer einfachen Frage zur Anpassung der Config?

 

Kann ja nicht sein, das man hier Stunden warten muss, um einfach ne Zusage zur /boot/go erhält.

 

Wir sind User wie Du. Wir besitzen selbst kostenpflichtige Lizenzen. Wir verbringen unsere kostbare Freizeit hier um anderen Usern zu helfen.

 

Wenn Dir keiner antwortet, dann wird vermutlich niemand Deine Anforderung jemals benötigt haben.

 

Wenn im Forum des Herstellers (Proxmox) steht, dass Deine Vorgehensweise nicht empfohlen wird, Du Dir das aber trotzdem zusammen frickeln willst, dann sehe ich Deinen kommenden Threads (Wieso kann Unraid nicht mit Millionen Chunk Dateien des Proxmox Backup umgehen, Wieso dauert ...) nicht mehr entgegen.

 

Edited by hawihoney
Link to comment
  • Solution

Also ich weis nicht weshalb hier behautet wird, dass man Proxmox Backup Server (PBS) nicht mit NFS nutzen sollte.

Wenn das so wäre, würden die Proxmox Staff Member einen nicht support dafür geben 🙂

https://forum.proxmox.com/threads/eperm-operation-not-permitted.112220/


NFS geht sehr gut, nur nicht mit Unraid.


Was den Limetech Support angeht, ist die Kritik finde ich berechtigt. 😅
Wenn du etwas in englisch meldest, erwarte lieber keine Rückmeldung 🙈


Was die User in diese Community angeht, die sind nett, Hilfsbereit und zuvorkommend, zumindest die Meisten.
Der eine oder andere kann jedoch etwas allergisch auf Proxmox regieren 😂

 

Ich empflehle folgendes Unraid Workaround.

1. Du erstellst ein Share z.b.: "pbs" und aktivierst NFS.
2. Du installierst dir das Plugin "User Scrips", erstellst dir einen Script und vergibst ihm einen Namen.

3. Du bearbeitest das script wie folgt
 

#!/bin/bash
PBSSHARE=`grep "/mnt/user/pbs" /etc/exports`
if [ ! -z "/mnt/user/pbs" ]; then
    sed -i '\/mnt\/user\/pbs*/d' /etc/exports
cat << MOUNTINSERT >> /etc/exports
"/mnt/user/pbs" -fsid=108,async,no_subtree_check *(rw,sec=sys,insecure,anongid=34,anonuid=34,all_squash)
MOUNTINSERT
    exportfs -r
fi


Bitte beachte das /mnt/user/pbs in diesem Fall das Share ist

4. Du stellst die ein scheduler ein. Z.B. " At Startup of Array" oder "At First Start Only"

Dann klappt es auch mit dem Proxmox Backup Server.
Vielleicht kann hier jemand erklären wieso es mit Unraid nicht geht.

Edit: Das script habe ich auf die Schnelle geschrieben. Sicher gibt es schönere scripte 🙈

 

So also die Lösung. Mit der anongid=34 und anonuid=34 lagen wir falsch.
Wir brauchen keine Scripte oder sonstiges.

Der Share in Unraid muss wie folgt aussehen.

Exportieren: Ja
Sicherheit: Privat
Regel: *(rw,no_wdelay,crossmnt,no_root_squash,insecure_locks,sec=sys,anonuid=99,anongid=100)

 

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to comment
On 8/4/2022 at 6:53 AM, alturismo said:

und mit *push* und "Fettschrift" wird es nicht schneller ...

 

Mir völlig klar. Das hier keiner was zu sagen will, ist mir mittlerweile auch klar. Gründe scheinen mir nun einzuleuchten.

 

Habe es mit andere Hilfe soweit gelöst!

  • Like 1
Link to comment
9 minutes ago, topaLE said:

Habe es mit andere Hilfe soweit gelöst!

ja wunderbar, jetzt wäre es nett wenn du vielleicht eine Info hinterlässt sodass andere in der gleichen Situation evtl. auch eine Lösung hätten ?

oder ist es der Post von @guybrush2012 ? dann könnte man dies als Solution markieren ...

 

9 minutes ago, topaLE said:

Das hier keiner was zu sagen will, ist mir mittlerweile auch klar. Gründe scheinen mir nun einzuleuchten.

den Satz verstehe ich jetzt zwar nicht was damit gemeint sein soll, aber gut ... 

  • Like 1
Link to comment
1 hour ago, topaLE said:

Das hier keiner was zu sagen will, ist mir mittlerweile auch klar. Gründe scheinen mir nun einzuleuchten.

 

3 hours ago, guybrush2012 said:

Der eine oder andere kann jedoch etwas allergisch auf Proxmox regieren 😂

Man kann natürlich überall eine Verschwörung riechen...

Wenn nunmal proxmox spezifische Fragen aufkommen ist der durchschnittliche UNRAID User (und sogar der ein oder andere Profi) weit weg von seinem "täglich Brot"

Ich kenne proxmox zb nur dem Namen nach, habe ich noch nie genutzt und (bislang) auch keinen Bedarf.

Und weil Auto-Analogien immer gut ankommen: wenn du ein Problem mit deinem VW Golf hast, fragst du nicht im Opel-Forum😉

Link to comment
2 minutes ago, jj1987 said:

Wenn nunmal proxmox spezifische Fragen aufkommen ist der durchschnittliche UNRAID User

 

Naja ich nutze sehr gerne Unraid! ... und eben auch Proxmox PVE / PBS. Und da nun Unraid ein NAS-System ist, ist es ja nicht weit hergeholt diesen auch als Datengrab per NFS zu nutzen. (Natürlich laufen da auch Docker und Co.)

 

Da nun aber beide Systeme und gerade eben PBS was UID und GID betrifft, einiges als Voraussetzungen benötigen / kann man nun nicht ändern.

Lösungen gibt es ja eigentlich immer dafür. (man muss sie nur kennen ;-) )

 

Fakt ist, um ein Datastore erstellen zu können, der NFS-Server andere UID/GID haben muss, bedient man sich eben solcher "Anpassungen".

 

Link to comment
1 hour ago, jj1987 said:

Und weil Auto-Analogien immer gut ankommen: wenn du ein Problem mit deinem VW Golf hast, fragst du nicht im Opel-Forum

 

Er hat ja ein Problem mit Unraid. Er möchte darauf sichern. Beide Poster aus diesem Thread haben sich zu diesem Thema gem. des Links oben im Proxmox Forum ebenfalls ausgetauscht.

 

Ich habe kein Problem mit anderer Software aber ich befürchte ich ahne was kommen wird. Aber ich lasse mich gerne vom Gegenteil überzeugen:

 

Bisher wurde auf ein Synology NAS gesichert. Den verwendeten RAID Level kenne ich nicht. In der Proxmox Doku habe ich irgendwo gelesen, dass das erste Backup extrem lange dauern wird und sehr viele kleine Dateien generiert werden. Bei den folgenden inkrementellen Sicherungen würde das naturgemäß anders aussehen. Und nun stelle ich mir vor, dass das auf einem Unraid Array gesichert wird.

 

Wie wir alle wissen, hat das Unraid Array einige Stärken für die man bewusst gewisse Performance-Einbußen in Kauf nimmt. Wenn nun auf ein parity gesichertes Array mit 1/3 der Performance der zugrunde liegenden Platten ein solches Erst-Backup geschrieben wird, dann bin ich gespannt was passieren wird. Ich kann nur hoffen, dass dem Backup-Share mindestens ein ausreichend dimensionierter M.2 NVMe Cache vorgeschaltet ist. Wobei das zugrunde liegende Linux FUSE FS (User Shares) ebenfalls Performance frisst. Also a.) direkt in den M.2 NVMe Cache schreiben unter Umgehung des User Shares oder b.) einen Pool aus BTRFS/ZFS verwenden - wobei man damit nicht die Stromsparmöglichkeiten des Unraid Arrays erhält.

 

Aber wie gesagt, ich bin auch im hohen Alter noch lernfähig und bereit eventuelle Fehleinschätzungen unumwunden zuzugeben.

 

Edited by hawihoney
  • Like 1
Link to comment

Es ist ganz einfach. Lassen wir mal das Problem mit den Rechten sein, obwohl mir nicht ersichtlich ist, weshalb mit einem Synology und Qnap das Backup NFS Share funktioniert und mit Unraid nicht.

Der Thread Ersteller wollte von Unraider lediglich wissen, wie er das mit den /etc/exports lösen kann, sodass beim Neustart die guid/gid 34 aktiv ist. Er hat gefragt ob er es in die "go" Datei eintragen soll.

Man hätte ihn einfach helfen können anstatt es zu einem Proxmox Problem zu machen.

Und weil es nahe liegt, dass es ein Unraid Problem ist, wäre es schön wenn wir dahinter kommen würden, wieso es mit Synology und Qnap geht nur mit Unraid nicht.

Gibt es eine plugin Erweiterung in Unraid mit der man die guid/gid in NFS Shares ändern kann?

Ich habe leider zurzeit viel zu wenig Zeit und kann erst nächste Woche es nochmal mit Xpenology entgegen testen. Auch heute konnte ich mein Schript lediglich vom Dienst über VPN erstellen :-(

Wir sagte mal eine Politikerin "Ja, wir schaffen das"

Gesendet von meinem SM-G998B mit Tapatalk









  • Thanks 1
Link to comment
Posted (edited)
1 hour ago, guybrush2012 said:

Und weil es nahe liegt, dass es ein Unraid Problem ist, wäre es schön wenn wir dahinter kommen würden, wieso es mit Synology und Qnap geht nur mit Unraid nicht

Ja eben, leuchtet mir auch nicht ein.

 

Dein Script habe ich eben mal eingebaut. Gestern nach der temporären Änderung von mir in der exports klappte alles.

Nun nach Neustart des Unraid-NAS alles verbogen, er bootet nicht, weil im PBS die Mounts erwartet werden.

 

Nun PBS auch neu rebootet, nun läuft auch Unraid hoch, Array gestartet. Nur sind die Rechte nun völlig wieder falsch.

 

 

Irgendwie will PBS nicht mit Unraid, ich las es nun wie bisher mit dem Synology NFS Share. Schade nur, hätte gerne alles auf UnRaid.

Nun gut, ist halt so. Hab da aktuell auch keine Zeit mich damit weiter zu beschäftigen.

 

Hier liegt, gerade nach einem Reboot beider Systeme wieder ein Rechteproblem vor:

 

PBS-Client

root@pbs:~# ls -lha /mnt/vm-backups-180
insgesamt 4,0K
drwxr-xr-x 1 1001 users    6  5. Aug 19:15 .
drwxr-xr-x 7 root root  4,0K  1. Aug 09:58 ..
root@pbs:~#

 

Unraid NFS-Server

root@Unraid-NAS-AZ:~# ls -lha /mnt/user/pbs/nuc-180
total 0
drwxr-xr-x 1 backup users  6 Aug  5 19:15 ./
drwxrwxrwx 1 backup users 52 Aug  5 19:16 ../
root@Unraid-NAS-AZ:~#


 

Hier sollte wieder eigentlich bei beiden Systemen backup backup stehen. Zumal ja die /etc/exports richtig die UID/GID auf 34 setzt.
 

Edited by topaLE
Link to comment
4 hours ago, guybrush2012 said:

Ich habe mir das für dich nochmal angeschaut. Die Lösung hab ich im Proxmox Forum.

Moin, ich hab in deinem "Solution" Post oben den Eintrag ergänzt, ich hoffe das ist in Ordnung, nur falls nochmals jemand darüber stolpert ;)

  • Like 1
Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.