MartinG

Members
  • Content Count

    199
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

38 Good

About MartinG

  • Rank
    Member

Recent Profile Visitors

149 profile views
  1. Sfp+ auf der Gegenstelle? Dann kannst ja mal tauschen und nachsehen ob der Fehler wandert, also über das advertising.
  2. @ich777 Wenn ich das richtig gelesen habe dann hast Du bei den Treibern für die Mellanox Karten die Finger mit drin gehabt? Kann es sein daß bessere c States durch irgendwas blockiert werden?
  3. Okay. Ein Bios Update hat in dieser Richtung leider nichts gebracht. 24W ist bisher die Untergrenze. Hab mal den Turbo deaktiviert. Ergebnis, c2 Dauer steigt nochmal an weil er halt länger rechnen muss, was so eigentlich ja auch zu erwarten war. Hab mal eine Frage dazu im Heise Forum gestellt, da scheint sich ab und zu ein Mitarbeiter von Kontron rumzutreiben.
  4. Gerne. Möglicherweise klappt es auch einen Ordner im Windowsrechner freizugeben und diesen per unassigned Devices zu mounten um dieses Backup genau da hin zu sichern. Alternativ dazu wäre der eingebaute Samba einer Fritzbox, die über einen entsprechend großen USB Stick/ ext. Hdd verfügt, gradezu prädestiniert für sowas.
  5. Und es spielt dann auch keine Rolle ob Du User und passwort danach korrekt eingibst. Windows ignoriert das. Abhilfe: hinterlegen unter Windows in den Anmeldeinformationen den user und Passwort des gesicherten shares. Dann meldet sich Windows auf einem public share mit diesen Infos an und wenn das mal geändert wird auf den sicheren nutzer dann klappt die Anmeldung immer noch. Kommt ein Dritter Username dazu, dann hilft es nur dieses Laufwerk nicht über den DNS Namen sondern über die ipadresse anzusprechen.
  6. Würde ich trotzdem so machen, außer Du hast ein Backup und willst Dich mal dran probieren 😂
  7. Ach Du Schei.. nagut. Zum Sichern: Destination = Ziel. Source = Quelle Wie man sieht landen meine Backups in einem eigenen Share namens Backup im Unterordner Unraid. Natürlich wäre es möglicherweise sinnvoll dieses Backup noch woanders hin zu sichern.
  8. Nr2: ja, würde ich genau so machen Nr3: kannst Du über Windows auf diese shares ohne passwort zugreifen? Ich glaube deshalb ist das ! Da. Nr1: Du kannst Dich über die pulldown Menüs einfach zum Ziel hangeln. Wie in Windows. Screenshot kommt.. später
  9. Bei etwa 1600 Euro für die Teile, ohne gehäuse und ohne netzteil, fehlt mir echt das Verständnis für so ein schlechtes Gehäuse. 😇
  10. Es gibt so schöne Gehäuse. Auch für Rackeinbau. Von Chenbro, Silverstone oder auch Original Serverherstellern (die auch meist Chenbro sind) Verstehe ich nicht warum man sich Fantec oder ipc antut. Für SAS Backplanes braucht man noch ein Adapterkabel. Beispiel. https://www.ebay.de/itm/SuperMicro-19-Zoll-Server-Gehause-CSE-823-mit-650-Watt-Netzteil-und-SAS823TQ/184682400471?hash=item2affedcad7:g:JB8AAOSwA8FgN~RS
  11. After a Bios update to version 1.25.0, in search of a problem solver for too much power consumption, the Problem has gone. Auf der Suche nach einer Problemlösung für zu hohen Stromverbrauch existiert das Problem nach einem Bios update auf Version 1.25.0 nicht mehr.
  12. In der VM? Warum? Bei einer Platte im Array? Grundsätzlich steht ja eine Seriennumer beim Smart dabei. Die steht auch in echt auf der Platte. 8 defekte bzw neu zugewiesene Sektoren sind ja nicht so schlimm. Screenshots von smartmeldung und array?
  13. Moin! Hm. Die einzelnen Kerne zeigen aber doch C7 an? Tatsächlich habe ich endlich mal das Bios bemüht und C States waren auf disabled. Das habe ich geändert. Ein aktuelles Powertop.html hänge ich mal an. Eine Meldung dabei verstehe ich nicht: "modprobe cpufreq_stats failedLoaded 0 prior measurements" Aktuell zeigt mir der Shelly nach Biosänderung im Minimum 24W an wo er vorher 26 gezeigt hat. Möglicherweise habe ich eine Besserung erreicht. Ich weiß aber aktuell nicht ob 19W Idle (ohne Netzwerkkarte) für das System annehmbar sind oder n
  14. Datensicherung = Backup = niemals in einer Maschine! Ein Backup ist nach meiner Vorstellung 2x vorhanden. Einmal im Haus verfügbar, nicht angeschlossen sondern sicher verstaut aber verfügbar um wenigstens wöchentlich ein aktuelles Backup aufspielen zu können. Das 2. Backup ist örtlich getrennt, bei den Eltern, oder einem Kumpel sicher verstaut um es monatlich gegen das im Haus verfügbare auszutauschen. Davon ausgegangen daß die beiden WD mybook Festplatten ein USB Backup darstellen geht es also vermutlich um Verfügbarkeit der Daten wenn man am Rechner ist. Oder
  15. Da schließe ich mich doch gerne an. Glückwunsch!