mgutt

Moderators
  • Posts

    8658
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    81

Everything posted by mgutt

  1. Wird offiziell nicht unterstützt und ist dringend von abzuraten. Naja welchen Sinn hat es auch eine NAS Software innerhalb einer NAS Software zu virtualisieren. Nimm True NAS oder unRAID. Beides ist ziemlicher Nonsense. Also hast du Potential für 7 Tage Datenverlust. Kanst du damit leben oder nicht? Die Snapshots nützen dir ja Null bei SSD Defekt. Ich nutze auch nur eine SSD, ich sichere jede Nacht aufs Array. Mein Potential also 24h. Kann ich mit leben.
  2. Lösch einen dieser Container. Dann Add container und aus dem drop down den Container wieder auswählen und starten. Auf der Folgeseite erscheint das exakte Docker Kommando mit der Fehlermeldung. Kopieren oder Screenshot hier Posten.
  3. Du hast appdata beim Cache auf only gestellt. Hast du das im laufenden Betrieb gemacht und waren ganz sicher keine Dateien von appdata auf dem Array?
  4. I don't really understand how your post fits to the screenshot, because your server shows IPv4 and IPv6, which looks like a working DHCP setup to me. So what do you mean by "next step"?!
  5. Dann bitte noch von Schüler und den Mitgliedsverhältnissen die Screens
  6. Entweder anderes Case nehmen oder nach einem ITX Board ohne ECC RAM und 4x SATA suchen. Hier sind welche aufgelistet: https://forums.unraid.net/topic/120797-sparsame-gebrauchte-matx-itx-boards-mit-2x-m2-6x8x-sata/ In einen der M.2 Slots könntest du dann eine 5-Port (JMB585) oder 6-Port (ASM1166) SATA M.2 Karte verbauen, wenn du mehr SATA Ports benötigst. Das selbe wäre natürlich auch bei AMD denkbar. Je nach Boardhersteller sogar mit ECC Support, allerdings mit etwas höherem Verbrauch und die iGPU ist nur mit speziellen Containern bei Plex nutzbar.
  7. Na das bringt ja nichts. Ohne Treiber werden ja keine Komponenten in den Stromsparmodus versetzt. Boote einfach nur mit dem unRAID Stick ohne alle Datenträger.
  8. Ich tippe auf ein defektes Board oder Netzteil. unRAID macht das nicht von sich aus.
  9. Du sagst, dass du dich einloggen konntest. Ich sehe in deinem Screenshot aber keinen Share?! Der Login kommt ja erst nach Öffnen eines Shares. Dann die Frage welchen Login du genommen hast. Der root User ist zB nur für die WebGUI gedacht.
  10. Vor ein paar Tagen gab es noch das C246M-WU4 für 200 €. Bei eBay ist auch gerade ein Gebrauchtes für den Kurs drin. Aber das C246N-WU2 für über 300 € ... Da muss man schon einen guten Grund haben sich zu ITX zu zwingen. Ich habe beim Großhandel das angefragt: https://www.asrockrack.com/general/productdetail.asp?Model=E3C256D4ID-NL#Specifications Das ist ja auch schon seit Anfang des Jahres angekündigt. Wobei ein passender 6 Kerner auch wieder 350 € kostet: https://geizhals.de/intel-xeon-e-2226g-bx80684e2226g-a2158178.html?hloc=at&hloc=de Allerdings weiß man da nicht wie es mit dem Verbrauch aussieht und die neue iGPU Generation macht in Plex Probleme. Echt eine ätzende Situation.
  11. Bring erstmal das AD so zum Laufen, wie du es benötigst. Danach überlegen wir uns wie wir das mit Nextcloud lösen.
  12. Also dein 1. Beitrag zeigt das aber nicht. Das fängt schon damit an, dass du die Rechte der Shares in Linix geändert hast: Das hier ist auch nicht korrekt: Wieso setzt du in Unraid irgendwelche Rechte? Die Rechte aus dem AD werden ja über ACLs gesetzt. Nicht über die Linux-Standardrechte. Soll heißen: Auch hier alles auf nobody:users lassen und Windows die ACL-Rechte setzen lassen. Also deine Änderungen durch den User "Administrator" macht das dann automatisch. Prüfen kannst du die jeweiligen ACL-Rechte so: getfacl /mnt/user/Lehrer Ohne AD/ACL sieht das zB so aus # getfacl /mnt/user/Lehrer getfacl: Removing leading '/' from absolute path names # file: mnt/user/Lehrer # owner: nobody # group: users user::rwx group::rwx other::rwx aber sobald du im AD Rechte eingestellt hast, ist die Liste deutlich länger. Das solltest du dir abgewöhnen und stattdessen mit Share-bezogenen Gruppen arbeiten, wie im Beispiel vorgeschlagen. Das erlaubt später granularere Rechteverteilungen und du weißt ganz genau wo ein User welche Rechte hat und wo nicht. Mit der Angabe "Schüler" hast du später das Problem, dass du evtl nicht mehr weißt, bei welchen Shares du diese Gruppe zugeordnet hast. Als erstes empfehle ich dir alle ACL-Rechte noch mal zu entfernen: setfacl -bn -R /mnt/user/ Dann gehst du in Unraid hin und setzt wieder alles auf nobody:user über Tools > Docker Safe New Perms. Unraid führt dann ein rekursives chown aus, lässt aber den Ordner /mnt/user/appdata dabei außen vor, weil darin keine Rechte geändert werden dürfen. Und nun erstellst du share-bezogene RW und RO Gruppen und prüfst danach mal die ACLs.
  13. Ich habe eine Anleitung gefunden: https://www.linuxserver.io/blog/2015-07-20-how-to-active-directory-on-unraid-6 Der Autor bezieht sich dabei denke ich auf diesen Post: https://forums.unraid.net/topic/39034-active-directory-permissions-in-unraid-6/#comment-380934 Denk beim Testen dran, dass du dich jedes mal mit "Lehrer" bzw "Schüler" in Windows abmeldest, wenn du die Rechte im AD änderst, ansonsten sind die Rechte evtl nicht aktuell.
  14. Keine Ahnung. Er hier hat auch 47W und der hat auch nichts nennenswertes verbaut. Zumindest glaube ich nicht, dass die Bifurcation Karte so viel ausmacht:
  15. Hilft aber leider nicht bei Niedriglast. Bei Niedriglast sind aktuell nur wenige Netzteile bekannt, die sehr effizient sind: - PicoPSU - Corsair RM550x (2021) - BeQuiet Pure Power 11 FM 550W - Seasonic Titanium Netzteile bis 650W
  16. Was genau macht denn Unraid mit den SMB Configs, wenn man AD eingerichtet hat? Hat man dann in der Unraid GUI die Möglichkeit Gruppen bei den Shares einzustellen? Würde ich das manuell machen, würde ich dem Share A die AD Gruppe Lehrer geben und dem Share B die AD Gruppen Lehrer und Schüler. Dann force group auf users, damit Nextcloud darauf zugreifen kann.
  17. Hattest du die rumfliegen oder warum so teure SSDs? Warum überhaupt getrennter Cache/Docker?! Ich denke das kostet dich alleine 3 bis 4W. Insgesamt ganz schön viele Lüfter für das bisschen CPU und HDDs.
  18. Im 804 werden HDDs sehr warm und man kann sie nur schwer erreichen. Gibt hier den einen oder anderen, der froh ist, es los zu sein. Und wenn es unter 50cm sein muss, passt das R5 ja auch nicht. Es gibt noch das Ultron RealPower RPS19-G3380, 3HE mit 380mm Tiefe. Eventuell könnte man da den linken Käfig gegen einen ersetzen, der vorne auch noch einen Lüfter hat: https://geizhals.de/ultron-realpower-rps19-g3380-106155-a1292792.html?hloc=at&hloc=de Das Produktfoto zeigt sogar ein Full ATX Board: Insgesamt bekäme man da denke ich 4 bis 5 HDDs in den 5.25 Schacht und noch mal bis zu 4 HDDs innen.
  19. Nur ein Dritthändler und ziemlich wahrscheinlich kommt dann die alte Version.
  20. https://www.samba.org/samba/docs/current/man-html/smb.conf.5.html#FORCEGROUP Dadurch wird jede neue Datei der Gruppe zugordnet, die du erzwingst. Bestehende musst du vermutlich mit chown gerade ziehen.
  21. Was steht in deiner /boot/config/domain.cfg ?